Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Dendrobium thyrsiflorum

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 4 von 7]

76 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 17.04.15 22:15

konrad

konrad
Orchideenfreund
Wolfgang,
das "kleine" Pflänzchen rechts neben dem thyrsiflorum ist blühtechnisch auch nicht von schlechten Eltern.

Wenn ich das thyrsiflorum sehe,komme ich ins Grübeln. Meine Pflanzen sind ja nicht annähernd so groß,aber
eigendlich wollte ich einige von meinen größeren Pflanzen abgeben,weil ich Platz für die zweite Vitrine gebrauche.
Ich glaube,das überlege ich mir noch einmal.

Wolfgang,zum Düngen. Du hast hier einmal etwas von Blaukorn geschrieben. Könnte man sagen,dass alle Arten aus
der Sektion Callista gut düngerverträglich sind,bzw,viel Dünger benötigen ?

77 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 5:35

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Das nennt man echt einen überragenden Blüherfolg, so etwas sieht man sehr selten. ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

78 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 9:05

Rudi

Rudi
Orchideenfreund
Mir fehlen die Worte! ja1 ja1 ja1
Bis bald, Rudi!

79 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 9:52

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Guten Morgen!

Ich möchte erst ein paar Antworten für Konrad geben. Die Überlegung, große Pflanzen zu teilen und etwas abzugeben, hat man ununterbrochen, da mit der Zeit einfach der Platz fehlt. Als ich die Pflanze mit noch kleinen Ansätzen (die für mich zuerst noch enttäuschend wenig aussahen) von hoch oben aus dem Wintergarten holte und dabei einiges an wertvollen Pflanzen hinunterwarf, war ich fest entschlossen, diesem Monster demnächst ein Ende zu bereiten.

Ebenso fest entschlossen bin ich jetzt, es nicht zu tun....

Zum Düngen: Wie ich an anderer Stelle sicher schon geschrieben habe, darf man die Blaukorndüngerei nicht übertreiben. Man kann natürlich auch andere Dünger nehmen, aber N,P,K ist überall drin und die Spezialdünger kosten eben. Ich habe vorletzte Saison die Pflanze auf Teufel komm raus gedüngt bis zum Herannahen der Ruhezeit. Da kommen ja bis zuletzt bei so einer großen Pflanze immer noch NT. Sie wurde tiefgrün - aber Blüte gab es letztes Jahr keine einzige! Im vergangenen Jahr habe ich gedüngt - von Ende April bis Juli. Dann habe ich das Düngen komplett heruntergefahren. Die Blätter sind nicht so tiefgrün jetzt und die Herbsttriebe leider ziemlich dünn geworden. Aber ich habe nun hochgerechnet so zwischen 800 und 900 Blüten an der Pflanze.

Ich habe nicht sehr viele Dendrobien, aber bei farmeri scheint es bestens zu funktionieren, bereits im 3. Jahr habe ich 11 Zapfen. amabile habe ich eben zum ersten Mal umgetopft. Ich erhielt sie letztes Jahr mit einigen dünnen, langen Trieben, durch Düngen erhielt ich 3 starke, dicke Triebe. Blüte gab es bislang keine und ich muss diese Art erst verstehen lernen. Aber auch die thyrsiflorum blüht praktisch nur an 2-jährigem und älterem "Holz", und das ist bei der amabile zu schwach. Nächstes Jahr wissen wir mehr.
Aber die thyrsiflorum hat auch nicht im ersten Jahr geblüht, und als endlich der erste Zapfen kam und blühte, habe ich mich mindestens so gefreut, wie jetzt!

Was ich für wichtig halte, um guten Blütenansatz zu erhalten: Freilandaufenthalt, damit erzielt man eine kompakte Pflanze, die durch viel UV-Licht abgehärtet wird; weiters strikte Ruhezeit im Winter, damit erreicht man, dass sehr viel Blütenansätze gleichzeitig kommen.

Ergebnis: Man schaut sich 355 Tage im Jahr einen bizarren Krampen an, der 100mal im Wind umfällt und den man unzählige Male in die Düngerlösung heben muss. Aber 10 Tage hat man dann diese Blütenfülle.

Ich war eben draußen mit der Pflanze, es war nicht einfach, sie unbeschädigt durch die Türstöcke zu transferieren, und ein ordentliches Gewicht hat sie auch. Ich hatte gleich beim ersten Bild diffuses Licht, dann kam die Sonne voll heraus. Leider stand sie noch zu weit im Osten, sodass ich links noch den Schatten drin hatte. Aber für Forumszwecke reicht das sicher einmal und ich lasse es damit bewenden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

VG Wolfgang

80 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 9:59

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Auf dem Bild von 2005 sieht die Pflanze schon seeehr beeindruckend aus. Es ist Dir gelungen, dies zu toppen. Hut ab! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

81 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 10:30

Ed

Ed
Orchideenfreund
Sehr interessanter Beitrag Wolfgang.
Wenn man die Blütenfülle nicht auf den Bildern sehen könnte , man würde es nicht glauben.


...viele Grüsse
Ed

82 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 11:57

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,

Deine Pflanze ist echt eine Wucht!!!
Gratulation zu diesem Blüherfolg!

Viele Grüße
Walter

83 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 19:25

emmily

emmily
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang!

Das ist nicht mehr zu topen!
Eine traumhaft schöne und üppige Pflanze ja1 ja1 ja1

84 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 20:02

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Hallo alle miteinander,

danke für die "Ovationen" Very Happy

Ich denke schon, dass es zu toppen wäre: im nächsten Jahr.
Die Pflanze hat voriges Jahr mehr NT gemacht als vor 2 Jahren. Und sie blüht ja erst an 2-jährigen Trieben. Also wenn ich nichts falsch mache....

Und wenn ich die letzten 10 Jahre nichts falsch gemacht hätte, hätte ich bereits ein Zimmer voll damit Twisted Evil

VG Wolfgang

85 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 20:09

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Wolfgang,
da träumt manch einer von so einer Pflanze.

ja1 ja1 ja1 ja1 ja1 ja1 ja1 ja1 ja1

Liebe Grüße

Will

PS: Warum willst Du keine tolle Urkunde von der Orchideengesellschaft?

86 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 20:20

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
zwockel schrieb:Wolfgang,
PS: Warum willst Du keine tolle Urkunde von der Orchideengesellschaft?

Ich hab das nie angestrebt. Ich habe diese Orchidee bereits seit einer Zeit, wo man niemals dran dachte, dass es einmal Internet geben könnte. Ich hatte keine Ahnung, dass es Orchideengesellschaften geben würde oder dass die Bewertungen machen. Ich hatte zufällig in einer Gartenzeitschrift eine Annonce von Wilhelm Hennis Orchideen gefunden und einfach einmal bestellt. Dann musste man endlos warten und schließlich kam das Paket am nächsten Zollbahnhof an und ich musste 25 km fahren und das Paket mit einem Mords-Bürokratiekram auslösen und Zoll bezahlen. So war das damals.

In Österreich sind solche Bewertungen glaube ich nicht so dicht gesät, es ist auch heute noch schwierig, hier Orchideen zu kaufen oder auch nur zu besichtigen. Wie oft Bewertungen stattfinden, da müsste man Walter fragen. Aber mich interessiert es nicht, da müsste ich 200km fahren dafür und ich habe viele andere Dinge zu tun.

VG Wolfgang

87 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 20:37

Betina

Betina
Orchideenfreund
Wou, unbelievable ja1 ja1 ja1 foto foto foto

https://www.flickr.com/photos/93769480@N05/sets

88 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 20:48

konrad

konrad
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,
danke für Deine ausführliche Antwort,aber da ich mit solchen Sachen immer etwas unsicher bin,würdest
Du bitte für einen vorsichtigen Pflanzenernährer schreiben,wieviel µS das ungefähr sind,mit denen Du gute
Erfahrungen gemacht hast ?

89 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 18.04.15 20:56

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Wenn man 1000 nicht überschreitet, sollte man auf der sicheren Seite bleiben.

Ich wusste doch, dass Michaela die thyrsiflorum gerne fotografieren würde Wink

90 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 19.04.15 8:05

maxima

maxima
Orchideenfreund
Servus Wolfgang,

das Dendrobium thyrsiflorum ist der helle Wahnsinn!!! affraid affraid affraid

Gratuliere, so was sieht man sehr, sehr selten.

91 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 19.04.15 9:21

Zwergi

Zwergi
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,

gratuliere zu diesem super Erfolg. Die Bilder sind echt ein Hochgenuss, mein thysiflorum blüht auch gerade mit zwei Zapfen, halt ein Fensterbankzwerg gegen Deine Traumpflanze. Ich würde sie an Deine Stelle auch nicht teilen. Vielen Dank für die wunderbaren Fotos.

Gruß
Ralf

92 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 09.06.15 15:48

Doris

Doris
Orchideenfreund
Auch ich möchte mich den standing ovations anschließen ! Die ist wirklich unglaublich schön ja1
Mein Dend. thyrsiflorum ist nur klein und grün und "unblütig", dieses Zicklein. Aber ich bin halt generell eine äußerst sparsame Düngerin, da ich in meinen Orchi-Anfangszeiten mit zu viel Dünger einige gehimmelt habe.
Offensichtlich vertragen Dendros mehr Dünger als ich bisher angenommen habe. Nix desto trotz: Ich freu mich mit dir über diesen grandiosen Blüherfolg !

93 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 15.08.15 10:52

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Inzwischen sind einige Monate vergangen und ich musste wieder einmal einsehen, dass es nicht davon abhängt, ob ich etwas falsch mache oder nicht.

Die Pflanze hat im Frühjahr einfach nicht ausgetrieben, und da braucht man auch nicht düngen. Sie hat einfach nichts gemacht, möglicherweise vielleicht wegen der Überanstrengung durch die vielen Zapfen.

Der Vorteil bei diesen kräftigen Dendros ist aber, dass sie auch dieser Wüstensommer mehr oder weniger "kalt" lässt. Und jetzt hat sie im August doch noch ausgetrieben, 11 Austriebe in verschiedenen Größen habe ich bisher entdeckt, aber es werden wohl noch ein paar kommen. Werde also doch später hinaus düngen müssen, dann wird man sehen, wie es sich auf die Blühfähigkeit auswirkt.

VG Wolfgang

94 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 15.08.15 15:24

KarMa

KarMa
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,
bei mir wächst ein Den. Mousmee, eine Kreuzung aus Den. thyrsiflorum und Den. amabile seit knapp 4 Jahren. Geblüht hat es bisher nicht, auch nicht nach einer fast trockenen Winterruhe. Diesmal sind 3 kräftige NT gewachsen, noch größer als die vorjährigen.
Wie ich lese, dünge ich wohl zu schwach. Diese Pflanze steht südseitig, aber innen. Ob es noch etwas bringt, sie in den Garten zu stellen?
Einen Winter unter dem Dachfenster bei 15° kann ich bieten, meine Erfahrung vom letzten Winter. Kannst Du mir noch einen Rat geben, wie ich diese schöne große Pflanze zum Blühen bewegen kann?

95 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 16.08.15 11:49

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Im Prinzip hab ich in den vorangegangenen Beiträgen eh schon alles zur Kultur beschrieben. Ich meine, dass diese großen Dendros gerne draußenstehen und da bei entsprechenden Nährstoffgaben große, dicke Triebe produzieren. Ich würde auch jetzt noch die Pflanze hinausstellen, mit höchster Vorsicht natürlich. Aber gerade Spätsommer/Frühherbst ist draußen für die Pflanzen sehr förderlich, wenn sie bei temperierten Verhältnissen das Wetter spüren.

Ob amabile besonders blühfreudig ist, kann ich bis jetzt noch nicht bestätigen, hoffe aber auf den nächsten Frühling. Heuer nur 2 NT, diese aber deutlich größer als die bisherigen.

VG Wolfgang

96 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 16.08.15 14:46

KarMa

KarMa
Orchideenfreund
Danke Wolfgang für Deine Einschätzung. Deinen Thread hatte ich schon aufmerksam gelesen.
Der größte Neutrieb von dreien hat nun 66 cm, nur die Bulbe gemessen.
Leider hat heute hier die Regenzeit angefangen und im Garten gibt es nur ganz begrenzt trockene Plätze. Ich werde wohl was umstellen müssen.
Hier ist mein Den. Mousmee im gelben Topf, wegen der Standsicherheit:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

97 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 17.08.15 21:04

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Diese Standsicherheitsprobleme scheinen typisch für amabile zu sein. Die drehen sich immer dem Licht zu, während thyrsiflorum deutlich gerader wächst.

Man erkennt doch auf dem Bild die zwar an Größe zulegenden Triebe, die jedoch ein bisschen dünn sind. Draußen mit UV-Strahlung und optimierter Nährstoffversorgung werden die deutlich kräftiger und können dementsprechend ordentliche Zapfen ausbilden.

VG Wolfgang

98 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 17.08.15 21:32

KarMa

KarMa
Orchideenfreund
Danke Wolfgang, dass Du einen Blick riskiert hast. Ich dachte, die Triebe wären schon dick genug. Denn beim Kauf waren sie streichholzdünn.

Ab Mittwoch ist wieder besseres Wetter angesagt, dann wird die Orchidee umziehen. Besten Dank für Deinen Rat!

99 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 03.09.15 13:38

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Ich hatte ja geschrieben "ein bisschen", aber es geht wahrscheinlich noch ein wenig kräftiger. Bei meiner thyrsiflorum habe ich inzwischen mind. 17 NT gefunden, von bereits ausgewachsen bis wenige cm lang. Wahrscheinlich werden da noch einige kommen. Vorläufig dünge ich noch.

VG Wolfgang

100 Re: Dendrobium thyrsiflorum am 16.09.15 19:46

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Heute ist die Pflanze in den Wintergarten gekommen. Ich habe sie auch noch einmal in den Düngerkübel gestellt, möglicherweise zum letzten Mal. Es wird ein Platzproblem geben. Der maximale Durchmesser der Pflanze beträgt jetzt 115cm.

Ich habe 2 Bilder mit 24mm geknipst. Auf Bild 1 als Größenvergleich der 20l-Baustoffkübel mit der Düngerlösung, auf Bild 2 mit der monströsen Laelia purpurata, die aber leider aus ungeklärten Gründen bisher noch nie geblüht hat.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

VG Wolfgang

Nach oben  Nachricht [Seite 4 von 7]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten