Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Gestauchte Blütentriebe bei Monopodialen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Machu Picchu

avatar
Orchideenfreund
Seit zwei Jahren habe ich bei einigen meiner Pflanzen Bt, die verkürzt bleiben. Die Blüten haben kaum die Möglichkeit sich zu öffnen oder gar auszubreiten. Hier einige Beispiele:

In der Übersicht v. links: V. cristata - Paravandrum Joanne Lalli - Darwinara Fuchs Cream Puff X Rhynchostylis coelestis Pink
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei den beiden nächsten Pflanzen ist die Erscheinung (noch) nicht so extrem:
Vanda lamellata
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Laenopsonia Penang Star (= Paraphalaenopsis laycookii 'Big Sister' X Christensonia vietnamica)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Wüchsigkeit der Pflanzen hat in den letzten Jahren durch zu schwache Düngung gelitten; vielleicht ist dies eine Erklärung?
Im vergangenen langen Winter und Frühjahr war die Temperatur im GWH stellenweise bis auf 14 - 15°C abgesunken, was zu einigen Wurzelschäden führte, wenn die Pflanze im Korb zu feucht war; vielleicht eine weitere Ursache.

Wer hat ähnliches erlebt und kann mir Hilfe geben?

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

Daz

avatar
Orchideenfreund
Hallo Hans,

die sehen alle so aus als wären sie im Längenwachstum gehemmt. Das könnte wirklich am Dünger liegen. Kann es sein, dass Du ganzjährig einen Blühdünger einsetzt? Ich halte das für eine Stickstoffmangelerscheinung.

Machu Picchu

avatar
Orchideenfreund
Danke für deine Antwort, Oliver.

Ich benutze meistens Wuxal mit 600 mikroSiemens oder Vitanal als organisch basierten Dünger. Eigentlich sollte damit die Stickstoffversorgung ausreichend gewährleistet sein.

Aber nun werde ich mehr mit Harnstoff anreichern.

P.S. Zum Senken des pH-Werts habe ich verschiedentlich Phosphorsäure eingesetzt. Bei weichem Wasser ist allerdings die Pufferkapazität des Wassers schnell überschritten. Ich musste also nur ganz minimal zusetzen.

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten