Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Hat meine Geburtstags Phalaenopsis Stammfäule?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

KariDorn

KariDorn
Orchideenfreund
Hallo ihr Lieben,

Zu meinem Geburtstag schenkte mir mein kleiner Bruder ganz stolz eine stattliche neue Phalaenopsis.

Sie blüht mit stolzen 3 Trieben, aber als ich mir die Wurzeln und den Stamm genauer anschaute, sah sie nicht mehr so stattlich aus wie am Anfang.

Man erkennt deutlich faulende Wurzel und der Stamm ist auch schwarz teilweise.

Jetzt meine Frage: sollte ich mich an den Floristen wenden woher sie stammt oder ist sie vllt noch zu retten.

Irgendwie bekommt man ja immer Muttergefühle gegenüber den Pflanzen und vllt. Könnt ihr ja auch Entwarnung geben.

Liebe Grüße

Karolin

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Zuletzt von KariDorn am 22.05.20 11:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

KariDorn

KariDorn
Orchideenfreund
Verzeiht mir die dreifache Ausführung der Bilder.
War noch etwas unbeholfen beim Hochladen Neutral

KariDorn

KariDorn
Orchideenfreund
Ich habe gerade sogar kleine rote Kügelchen entdeckt am Stamm.
Könnten das Schädlinge sein?

Habe auch nochmal ein zusätzliches Foto machen können, wo man mehr erkennt.

Was mich wundert ist, dass die Orchi scheinbar keine Massenproduktion ist, sondern aus einer holländischen Gärtnerei samt Plant Passport stammt.
Da wurde doch dann in dem Blumenladen hier vor Ort geschlampt, oder?

KariDorn

KariDorn
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Eli1

Eli1
Admin
KariDorn schrieb:Verzeiht mir die dreifache Ausführung der Bilder.
War noch etwas unbeholfen beim Hochladen Neutral

Ich hab dir das mal etwas gerichtet.


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Eli1

Eli1
Admin
Du hast 1 Tag Zeit, um deine eigenen Beiträge zu richten, also auch um doppelte Bilder selber zu entfernen. Very Happy


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

KariDorn

KariDorn
Orchideenfreund
Gesagt-Getan 🙂
Danke Eli1

KariDorn

KariDorn
Orchideenfreund

Für mein Problem vllt. auch schon eine Idee? Smile

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Hallo Karolin,

um Deine Frage konkret zu beantworten, müsste man die ganze Pflanze - insbesondere alle Wurzeln und das sog. Herzblatt - also das neu gebildete Blatt an der Spitze der Pflanze sehen. Da scheint ja noch alles einigermaßen ok zu sein. Wie groß sind denn die von Dir benannten roten Kügelchen? Wenn sie winzig klein sind, könnten sie die Sporen eines Schadpilzes sein. Sind sie größer, könnten es auch Düngerkugeln sein.

Ich würde die Pflanze erstmal isolieren, so dass keine anderen infiziert werden könnten. Dann beobachte die Pflanze einfach, ob sich da eine Krankheit/ein Pilz weiter entwickelt. Helfen kannst Du der Pflanze vermutlich sowieso nicht, denn sollte es Stammfäule sein, also ein Fusarium-Pilz, gibts dafür kein Bekämpfungsmittel - dann gibts nur noch entsorgen (aber nicht in oder auf den Kompost).

Freundliche Grüße
Rolf

Gast

avatar
Gast
also mir sieht die Pflanze in sehr gutem Zustand aus. Da wuerde ich mich bein keinem beklagen. Da hab ich von guten Gaertnereien auch mal schlechtere exemplare gekriegt.


Ja es sind ein paar Wurzeln ausserhalb des Topfes gestorben aber das ist keine Indikation dass das Substrat schlecht ist - das ist eher eine Indikation dass die Luftfeuchtigkeit bei dir zu niedrig ist. Das ist aber weniger ein problem ausser ein paar tote Wurzeln (die abgeschnitten werden koennen)

Die Wurzeln unten im Topf sind sehr gesund und ich waer mit diesem Exemplar sehr zufrieden.

Rinde vergammelt sich leicht wenn man zu viel giesst also kann jede Pflanze eingehen aber dei dieser sehe ich bis jetzt noch kein Problem.

ps die roten Flecken sind dreck

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten