Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Frauenschuh (Jungpflanze) geht ein :(

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gast


Gast
Es ist Sphagnum! Und irgendwas pelziges ist auf der Pflanze Sad Deshalb nehm ich an das es Schimmel ist!
Soll ich sie auch ncoh rausnehmen und in eine neue Tüte setzten wenn der Schimmel die Pflanze schon befallen hat? Oder muss ich mich leider von ihr trennen?

Eli1

avatar
Admin
Bitte ein gutes Foto!
Danke!!!!

http://www.orchideen-wien.at

Daz

avatar
Orchideenfreund
Ohja, das klingt nämlich nach Woll- oder Schildlausbefall. Selbst wenn es schon Schimmel wäre, lässt sich das ohne Bild nicht beurteilen. Die meisten Schimmelpilze an Pflanzen lassen sich problemlos beseitigen, bevor sie Schaden anrichten.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
ich weiß nicht, ob das noch von Interesse ist, aber ich hatte letztes Jahr genau das gleiche Problem. Ich habe auch die kaputten Wurzeln weggeschnitten und irgendwann auch die schlappe verwelkte Mutterpflanze, so dass nur noch das Kindl übrig war. Das ganze habe ich in getrocknetes Sphagnum in einen schwarzen kleinen Blumentopf gesetzt (natürlich das Sphagnum vorher mit Regenwasser aufquellen lassen) eine durchsichtige Plastiktüte drübergestülpt und dem Winzling gut zugeredet Very Happy ) Ab und an habe ich die Tüte gelüftet (so 3x die Woche)
Nach 9 Monaten Shocked - ich war kurz vorm Aufgeben - schiebt sich ein neues Blättchen raus, die 2 alten Blätter sind wieder prall und es haben sich neue Wurzeln gebildet.
Also, Mut und vor allem viel Geduld - es kann sich lohnen!

Eli1

avatar
Admin
Hallo Pooferatze

Das klingt sehr gut, gratuliere.

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Nabend zusammen,

sorry das ich euch jetzt erst wieder antworte :-( Aber mit Vollzeitjob und Uni komm ich manchmal ein paar Tage nicht an den Rechner :-(

Ich hab gerade mal direkt Fotos gemacht. Vllt könnt ihr ja erkennen ob es Schimmel ist und was ich unternehmen könnte?!



Ist dem Kleinen noch zu helfen?

Viele Grüße
Rebecca

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Nein, du musst es leider zu mir schicken Razz

Ähm ...sorry... mein Orchideenvirus zeigte leider seine manische Seite.

Vielleicht besteht noch Hoffnung

Leider kann man auf dem Photo nicht so richtig gut sehen. Wäre schön, wenn man das ganze komplett sehen könnte. Ich würde das alte gelbe Blatt auch abschneiden, da es der Pflanze nicht mehr nutzt und ein guter Angriffspunkt für Pilze und ander Schädlinge ist. Wenn ich richtig sehe, hat der Kleine noch ein weiteres gesundes Blatt.
Ansonsten kann ich nur wiederholen, Zeit und Geduld... und wenn sich zu viel Schwitzwasser bildet habe ich tatsächliche gute Erfahrung mit Lüften (Tüte öffnen) gemacht. Am besten über Nacht.

Gast


Gast
Es ging mir auch nicht um das Baltt an sich sonder um das was auf dem Blatt ist. Das sieht nämlich für mich sehr nach Schimmel aus :-(
Daher die Frage ob ich dann noch was retten kann?

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo verwirrte Maus,

der Vorschlag von Pooferatze war sehr sinnvoll. Schneide das braune Blatt am Ansatz der Pflanze ab, denn es ist schon faul geworden, daher der Schimmel auf diesem Blatt. Ob die Pflanze es überlebt hängt von der weiteren Behandlung ab die oben schon angeführt wurde. Man soll nie nie sagen, aber die Pflanze war schon erheblich vorgeschädigt, da kannst Du nicht von heute auf morgen große Wunder erwarten. Das brauch jetzt seine Zeit.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Daz

avatar
Orchideenfreund
Aufgrund der großen Menge an Schwitzwasser auf der Tüte, ist das ganze Konstrukt offenbar viel zu nass! Und ja, das ist Schimmel. Dafür gibt es zwei offensichtliche Gründe: Wie schon erwähnt, zu nass und zweitens ist das abgestorbenes Pflanzenmaterial, das natürlich keine Abwehr gegen Schimmelsporen hat. Diese Pilze bauen ja Biomasse ab.

Es ist bei der Tütenmethode äußerst wichtig, absterbende und abgestorbene Pflanzenteile gründlich zu entfernen. Man legt sich ja auch keine vergammelten Lebensmittel zu den frischen in den Kühlschrank. Rolling Eyes

Gast


Gast
Hallo zusammen und einen schönen vierten Advent!

Ich komm leider jetzt erst dazu wieder zu antworten, da ich etwas im Stress mit Klausuren war!

Leider habe ich mich von meinem Frauenschuh verabschieden müssen :-( Der Schimmel hat sich sehr schnell weiter ausgebreitet und Tierchen waren auch schon dadran :-(

Aus Fehlern lernt man ja. Ich hoffe, beim nächsten mal mach ich es besser!

Viele Grüße
Rebecca

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten