Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Frauenschuh (Jungpflanze) geht ein :(

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gast


Gast
Hallo zusammen,

ich weiß nicht so ganz ob ich hier richtig bin...falls nicht bitte den Beitrage infach verschieben!

Ich habe mir im Frühjahr einen Frauenschuh als Jungpflanze auf einer Orchideenausstellung geholt.
Dieser hat sie am Anfang auch super entwickelt. Hat kleine Ableger gekriegt und alles sah gut aus. Dann ließ er immer mehr die Blätter hängen. Ich habe es nach einiger Zeit dann mit einem Standortwechsel probiert aber auhc das hat nix gebracht. Dann habe ich vor ein paar Tagen ihn mal aus dem Substrat genommen um mir die Wurzeln anzuschauen. Da kam dann der große Schock...nur noch eine gute Wurzel da Sad
Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll! Es ist mein einziger Frauenschuh...und ich hab absolut keine Ahnung wie ich ihn retten kann!
Ich habe schon überlegt ob eine Wachstumslampe helfen könnte?
Hat irgendwer eine Idee wie ich ihn retten kann? Oder muss ich mich von ihm verabschieden? :-(

Vielen Dank schonmal!

Grüße
Rebecca

Eli1

avatar
Admin
Hallo Rebecca
Eventuell könntest du ein Bild hier posten? Hast du den Namen?
Alle kaputten,faulen Wurzeln kannst du abschneiden und den Schuh neu eintopfen. Ich kann dir aber nicht verprechen, obs hilft.Dann brauchst du viel Geduld.
Kann es sein dass du viel gegossen hast?
Wo stand/steht der Frauenschuh?

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
So hab gerade mal ein Bild gemacht




Die schlechten Wurzeln hab ich alle weggemacht! Ich habe sie extra in einen durchsichtigen Topf getopft damit mehr Lich dran kommt!

Was meint ihr? Gibts noch Hoffnung? Crying or Very sad

Gast


Gast
Das mit dem Blütenbild hat nciht geklappt...also noch mal

Die Blüte!

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Rebecca,

das Neutopfen war richtig. Jetzt musst Du nur schauen, das vernünftig vorerst mäßig gegossen wird und das sie nicht zu viel Feuchtigkeit über die Blätter verdunstet. Nicht zu warm und nicht zu kalt stellen und evtl. eine Plastiktüte über Pflanze mit Topf stellen. Wie ich sehe hast Du Orchideenerde von Seramis genommen. Das mit dem durchsichtigen Topf wäre nicht erforderlich gewesen. Paphiopedilum sind terrestrische Orchideen und an die Wurzeln kommt in der Natur kein Licht. Jetzt hat es nur den Vorteil, du siehst an der Wandung wenn das Substrat noch nass ist Feuchtigkeitsbeläge und kannst evtl. bei neuem Wurzelwachstum Teilbereiche neuer Wurzeln erkennen.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
Ich habe gerade nachgeschaut und die Pflanze hat nur noch eine kleine nicht merh gut aussehende Wurzel :-(
Bringen da Rettungverscuhe noch was?

Was genau bewirkt den eine Tüte über der Pflanze?
Soll die feste zu sein oder unten offen?

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Rebecca,

trotzdem versuchen sie zu retten. Die Tüte soll etwas gespannte Luft (erhöhte Luftfeuchte) erbringen. Ohne durchsichtige (wegen des Lichtbedarfs) Tüte wird die Pflanze Feuchtigkeit über die Blätter verdunsten und die Blätter verdorren zu schnell. Die Tüte kann vorerst geschlossen bleiben, später etwas lüften.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
Okay...habe sie jetzt in eine durchsichtige Mülltüte gestellt und diese verschlossen! Habe ich das so weit richtig verstanden?

Wie oft sollte ich ihr Wasser geben? Und wann soll cih die Tüte öffnen? Würde die Wachstumslampe was bringen?

Ich habe mal was von Moos in einer Tüte gehört bei Phals...wäre das hier vllt auch eine Alternative?

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Rebecca, wenn die Blüte noch an der Pflanze ist, sofort abschneiden. Die zieht Kraft aus der Pflanze und Wurzeln können die Blüte ja z.Zt. nicht versorgen. Vorerst wenig Wasser 1 x in der Woche reicht.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
Nein eine Blüte hat sie Zur Zeit nicht!

Okay einmal inner Woche hat sie schon die ganze Zeit bekommen...dann behalt ich das bei

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Ich habs vom Hermann so gelernt hat zu 90% funktioniert:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ohne Substrat mit etwas feuchtes Sphagnum,den Beutel gut aufblasen, SOFORT verschliessen und nicht sonnig aber warm aufstellen.
Durch die gespannte Atmosphäre bildet sich viel Feuchtigkeit, extra gießen braucht man nicht.

Warten bis hoffentlich Wurzeln kommen, was ich beim Frauenschuh NICHT garantieren kann.

Wenn ein Blatt eventuell einen Pilz hat, dann wird sich der wahrscheinlich in der Feuchtigkeit gut ausbreiten.

Wenn man die Orchidee samt Topf in einen Plastikbeutel stellt und verschließt,kann das Substrat faulen.

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Okay...das klingt auch gut!
Sphagnum hab ich allerdings nicht da...kann ich auhc was anderes nehmen???

Eli1

avatar
Admin
Eventuell bekommst du irgendwo getrocknetes Sphagnum? Manche nehmen Waldmoos, aber da sind oft Tiere drinnen !!!. Wie gesagt ich hab die Erfahrung so gut gemacht,aber beim Frauenschuh noch nicht.
Es wäre auch möglich,den am Fensterbrett aufzupäppeln ohne Sack,mit viel Geduld, wie lange er braucht um neue W. zu kriegen????
Es kann aber auch sein, dass er sich nicht aufpäppeln läßt. Crying or Very sad

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Ich habe ihn jetzt erstmal in der Tüte und werde mla schauen wo ich Sphagnum herbekommen!
Ich will zumindest versuchen ihn zu retten

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Sphagnum bekommt man im Zooladen. Es heißt dann 'Terrarienmoos' oder ähnlich.

Gast


Gast
Okay...danke für den Tipp!

Daz

avatar
Orchideenfreund
Also die Tütenmethode funktioniert ausschließlich mit Sphagnum. Am besten mit lebendem! Waldmoose (Naturschutzbestimmungen beachten!) verfügen in der Regel nicht über die nötige antimikrobielle Wirkung, weshalb die Pflanze sehr schnell faulen würde.

Man kann getrocknetes Sphagnum allerdings bei diversen bekannten Quellen im Netz beziehen. Lebendes ist etwas schwieriger zu bekommen aber gerade die erwähnten Händler für Terrarienbedarf führen es.

@Franz: Nicht alle Paphiopedilum sind terrestrisch. Das macht es ja teilweise so schwer, sie korrekt zu pflegen.

@Verwirrte Maus: Du begehst leider noch einen fatalen Anfängerfehler, indem Du nach einem festen Schema wässerst. Das funktioniert nämlich nicht. Für eine erfolgreiche Kultur ist es essentiell, den Wasserbedarf seiner Pflanzen zu kennen und entsprechend zu gießen. Wetter, Substrat, Umgebungstemperaturen, Größe und Beschaffenheit des Pflanzgefäßes, Lichteinfall und noch einige andere Faktoren beeinflussen die Substratfeuchte.

Ich wette Du hast Deinen Schuh zu Tode gegossen.

Gast


Gast
Oh nein Sad Ich hoffe nicht das ich ihn zu Tode gegossen habe :-(

Sphagnum muss ich morgen noch besorgen, habe ich gestern nicht mehr geschafft!

Also sollte ich mein gießverhalten an sich ändern? Und gießen wenn die Pflanze sich leicht anfühl?
Da die anderen Pflanzen alle gut wachsen (neue Wurzeln, neue Blätter, etc) habe ich mir da noch nie so genau Gedanken drum gemacht :-(

Daz

avatar
Orchideenfreund
Verwirrte Maus schrieb:
Also sollte ich mein gießverhalten an sich ändern? Und gießen wenn die Pflanze sich leicht anfühl?

Das und das Wissen um den Wasserbedarf einer jeden Pflanze sind unabdingbar für eine erfolgreiche Kultur.

Paphiopedilum haben leider recht empfindliche und häufig auch relativ schwache Wurzelsysteme, darum könnte die Pflanze es in der Tüte vielleicht sogar schaffen wieder genügend Wurzeln zu bilden. Einigen wir uns doch auf "vorläufig totgegossen". Wink Der Wasserbedarf bei Paphiopedilum ist ein dauerhaft gleichmäßig feuchtes aber nicht nasses Substrat. Nass-Trocken-Schaukelgießen, wie Du es vorschlägst, wird der Pflanze auch nicht gefallen.

Gast


Gast
Okay...dann werde ich versuchen mein Gießverhalten umzustellen. Auch wenn ich noch nicht so ganz weiß wie ich dann jetzt gießen sollte/müsste! Ich werd mich mal weiter fleißig durch- und einlesen!
Im Moment überfordern mich die ganzen Infos noch ein wenig, so dass ich sie nicht so richtig geordnet krieg und noch nicht so ganz weiß was ich wie am besten umsetzten kann/sollte/müsste -.-

Gast


Gast
So...hab gerade Sphagnum besorgt und auch schon die Rettungsaktion gestartet!
Jetzt heißt es Daumen drücken!

Daz

avatar
Orchideenfreund
Und vor allem Geduld haben. Denn das dauert...

Gast


Gast
Ja...sowas hatte ich befürchtet!
Egal...hauptsache er schafft es!!!

Gast


Gast
Ich glaube er schafft es nicht :-(
Ich habe gerade gesehen, dass sich in der Tüte Schimmel gebildet hat :-( Irgendwas habe ich wohl falsch gemacht

Sad

Daz

avatar
Orchideenfreund
Schimmel in Sphagnum Question Question Question Also nicht, dass das unmöglich wäre aber es ist ziemlich unwahrscheinlich oder hast Du schließlich doch ein anderes Moos verwendet?

Du schriebst ja, Du hättest Sphagnum besorgt, daher gehe ich erst einmal von dessen Verwendung aus. Wahrscheinlich ist das Milieu in der Tüte zu nass. Nimm notfalls den Inhalt heraus, benutze einen frischen Beutel, lasse das Moos etwas trockener werden und setze das nur feuchte, nicht nasse Moos mit Pflanze erneut in die Tüte. Solange der Schimmel den Schuh noch nicht befallen hat, ist es nicht schlimm. Ich wundere mich aber immer noch, dass der Schimmel überhaupt entstanden ist.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten