Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Meine erste / älteste Orchidee

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

cklaudia

avatar
Orchideenfreund
Einen Thread mit so einem Titel habe ich keinen gefunden. Nur einen „Meine älteste Phal.“

Gewiss haben einige von euch noch die erste Orchidee in ihrer Sammlung oder jene Pflanze, die irgendwann die Leidenschaft nach Orchideen entfachte.
Einige von euch sammeln Orchideen allerdings schon so lange, dass die Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins der 1. Orchidee eher gering ist. Dafür haben diese User gewiss unheimlich alte Pflanzen in ihrer Sammlung.

Ich fände es schön, wenn ihr diese Pflanze hier vorstellen würdet. Ich mache den Anfang.

Meine allererste Orchidee, eine Phalaenopsis, erhielt ich im Jahr 2005. Ich war aber völlig desinteressiert, nachdem sie abgeblüht war, denn ich war nie mit einem grünen Daumen ausgestattet und jede meiner bisherigen Zimmerpflanzen starb früher oder später. Kurz gesagt: Ich entsorgte die Phal. einige Zeit nach dem Abblühen. Rolling Eyes

Meine zweite Phalaenopsis bekam ich 2007 von meinem Vater geschenkt. Eine Jungpflanze sass auch noch mit im Topf. Mittlerweile hatte ich eine Nachbarin, die ich fast ein wenig um ihr schönes Blumenfenster mit „solchen Orchideen“ beneidete. Ich fragte sie um Rat bei der Pflege.
Anfang 2009 blühte diese Phal. dann an einem neuen Blütentrieb. Ich war so erfreut darüber, dass ich bald darauf 3 Phalaenopsis dazu kaufte, dann 2 Dendrobium phalaenopsis. Ich las oft im Internet, im Orchideenforum, kaufte Bücher und wagte mich bald ans erste Umtopfen meiner „älteren“ Orchidee. Leider missachtete ich die Hinweise, kein Baumarktsubstrat zu kaufen... Embarassed

Kurzum: Ich brachte die „Doppel-Phalaenopsis“ fast um. Shocked Die grössere hat es besonders stark getroffen; sie hatte schnell keine Wurzel mehr. Der kleineren ging es aber auch nicht viel besser.
Die grössere war bald derart unterversorgt, dass ihre Blätter nur noch schlaff und ledrig waren Crying or Very sad :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ich besorgte natürlich rasch besseres Substrat und päppelte die Pflanzen in einem Minigewächshaus auf. Die grössere entwickelte sich soweit rückwärts, dass sie am Schluss etwa die gleiche Grösse wie die Jungpflanze hatte.
Irgendwann hatten sich beide Pflanzen soweit erholt, dass sie wieder zusammengetopft wurden.
Sie leben zum Glück heute noch und liegen mir natürlich auch besonders am Herzen.

Und so sehen sie heute aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Das Blütenbild habe ich schon gezeigt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Besonders gut gefällt mir die Lippe I love you I love you I love you :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ich bin froh, dass ich diese Orchidee immer noch habe. I love you
Wie war das nun bei euch? Very Happy

Michaela

avatar
Orchideenfreund
Hallo Claudia,

Dankeschön für deinen netten Bericht! Das ist wirklich krass, dass du deine erste Phal noch hast. Ich muss gestehen, das meine Liebe erst began, als ich Cattleyen ( genauer gesagt eine Cattleya Hazel Boyd oder so) in einem Pflanzenbuch (ganz hinten aufgelistet) fand. Die Phalaenopsen waren für mich irgendwie nur zwei Blätter links und rechts nach dem abblühen. Nach diesem Blick im besagten Buch habe ich erstmal gemerkt, dass man unter dem Begriff Orchidee ja noch was anderen verstehen kann.
Und.... nie im Leben hätte ich daran gedacht, mich mal für Pflanzen zu interessieren! Angebrachter wäre für mich wohl eher ein Haarforum statt eines für Orchideen.
Vorerst hatte ich, soweit ich mich erinnere, einige Multihybriden (Nelly Isler und so). Dann ging meine Leidenschaft und somit auch das Suchtpotential an eine BLC Alma Kee Tipmalee (deswegen mein Avatar), die ich auch immer noch pflege. Es ist aber inzwischen meine zweite Pflanze. Als die Liebe völlig den Orchideen verfallen war, habe ich natürlich auch andere ausprobiert wie Phal-Hybriden.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Claudia,

danke für deinen Bericht wie du zu unserm Orchideenhobby
gekommen bist.
Ich staune immer wieder, das jemand der sich für Pflanzen nie
interessiert hatte plötzlich ein Blumenfreund wird.
Ich habe schon als Kind Pflanzen gemocht, damals
waren es aber Kakteen, und die Zucht von neuen Tomatensorten.

Meine ersten Phals. sind schon lange Kompost, aber eine Pflanze hat
erstaunlich lange überlebt.
Sie ist so ungefähr 25 Jahre alt.
Ich denke das ist eine Phal. Purple Gem, die ich bei
Orchideen Wichmann noch in den alten Gewächshäusern
erstanden habe.

Hier die erste Aufnahme vom Oktober 2007
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dieses Bild ist im Oktober 2017 aufgenommen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Im Lauf der Jahre hat die Pflanze viele Pflegefehler überlebt,
da ich mich jetzt etwas besser mit der Kultur auskenne wird sie
mich wohl noch lange Zeit begleiten.

cklaudia

avatar
Orchideenfreund
@Michaela: Cool. Danke für deine Geschichte. Weshalb ist die Avatar-Blc. deine zweite? Und irgendwo hast du das gewiss schon geschrieben...: Wann hat die Sucht dich denn quasi gepackt?
Michaela schrieb:Angebrachter wäre für mich wohl eher ein Haarforum statt eines für Orchideen.
Laughing Diese Aussage finde ich auch spannend. afro


@Befi: Mein Vater hat in meiner Kindheit viele Dahlien gehabt. Die fand ich voll hässliche Blumen. Mittlerweile finde ich viele davon wunderwunderschön. flower Irgendwie kann sich der Geschmack auch verändern.  Smile
Da du schon so lange Orchideen sammelst, ist es natürlich sehr verständlich, dass du die ersten Pflanzen nicht mehr hast. Das meinte ich ja auch so in der Einleitung. Aber toll, dass du eine sooooo alte Dtps. hast! Und wow, eine Purple Gem.  I love you  So eine habe ich nur in violett; pink sieht auch toll aus.  I love you Und spannend, dass auch deine an einzelnen BTs pelorische Blüten macht und an den anderen nicht....
Danke für deinen Bericht mit Fotos.

Ich hoffe, meine älteste Phal. lebt mindestens genau so lange bei mir. Very Happy

Michaela

avatar
Orchideenfreund
cklaudia schrieb:@Michaela: Cool. Danke für deine Geschichte. Weshalb ist die Avatar-Blc. deine zweite? Und irgendwo hast du das gewiss schon geschrieben...: Wann hat die Sucht dich denn quasi gepackt?
Michaela schrieb:Angebrachter wäre für mich wohl eher ein Haarforum statt eines für Orchideen.
Laughing Diese Aussage finde ich auch spannend. afro



lachen lachen lachen .... die andere Richtung......

Eli1

avatar
Admin
Die ist gut 10 Jahre alt, ob es die 1. war,kann ich nicht mehr sagen. (gehört meinem Lebensgefährten)
Sie blüht immer noch.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hei Eli.

Ein hübsches Pflänzchen.
Und im Lauf der Jahre werden die meisten naturnahen
Hybriden immer schöner. ja1

cklaudia

avatar
Orchideenfreund
Schön. ja1 Danke fürs Zeigen.
Haben du und dein Lebensgefährte die Pflege eurer Pflanzen aufgeteilt? Oder wechselt ihr euch ab? Wie macht ihr das?

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,


meine erste Orchidee - eine Cattleya mossiae - Hybride - erwarb ich  im Juni 1977 blühend in einem Blumenladen.
Die große Blüte hat mich damals umgehauen, ich mußte sie einfach mitnehmen.

Orchideen waren in Ostberlin damals sehr selten, am ehesten fanden weiße Phalaenopsen einen Weg in die Blumenläden ( farbige gab es damals noch nicht, bis auf weiß mit etwas rosa in der Blüte).

Die Cattleya hat nicht lange überlebt, sie war einfach nichts für ein Zimmerfenster.

Aber im gleichen Jahr klappte das mit meiner zweiten Orchidee schon besser.
Ein Arbeitskollege hatte eine Reihe von Tontöpfen auf der Fensterbank im Büro zu stehen, in denen seltsame Pflanzen wuchsen - wer erraten konnte, worum es sich dabei handelte, bekam eine Pflanze als Belohnung.

Aus Spaß bezeichnete ich die Pflanzen zunächst als Riesenmaiglöckchen mit Zwiebeln dran, räumte dann aber ein, dass es sich um Orchideen handeln könnte.
Dank meiner Cattleya hatte ich ja schon in der Orchideenliteratur gestöbert.
Ich bekam eine Pflanze und in der Folgezeit noch einige andere aus Rückbulben gezogene Orchideen von ihm.


Und diese Orchidee existiert bis heute, eine Stanhopea nigrofasciata (syn. tigrina)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vor 2 Jahren habe ich mein größtes Exemplar nach der Blüte im Sommer geteilt. Die Unterlage, ein hohler Baumstamm, war zum Tauchen einfach zu sperrig. Ich habe ihn einfach in der Mitte durchgesägt.



Gruß
Christian

niemand

avatar
Orchideenfreund
ich hab etliche  die ich seit 30jahren habe ,alle damals selber gesammelt
damals in Nicaragua "als sowas noch moeglich war "
auch eigene hybriden die ich 1993 gemacht hatte ,aber leider durch eine pilzerkrankung vor 3 jahren verloren habe
im garten in deutschland habe ich noch pflanzen die ich vor mehr als
45 jahren gepflanzt habe ...

Eli1

avatar
Admin
cklaudia schrieb:Schön. ja1 Danke fürs Zeigen.
Haben du und dein Lebensgefährte die Pflege eurer Pflanzen aufgeteilt? Oder wechselt ihr euch ab? Wie macht ihr das?

Ich mache es alleine. Bei manchen Menschen ändern sich die Interessen. Wink

http://www.orchideen-wien.at

cklaudia

avatar
Orchideenfreund
@Christian N: Wow, eine sooooo alte hast du noch? Shocked Shocked Die müsste dann etwa so alt sein wie ......... ICH Embarassed Laughing
Mega!! ja1 Da musst du ja besonders stolz sein.


@niemand: Beeindruckende Jahreszahlen. Cool Was für welche sind das denn so?


@Eli1: Ach so. Verstehe ich auch. Mein Freund hat ein paar eigene zugelegt, die er alleine pflegt (er muss Very Happy  ). Bis jetzt macht er das tiptopp. Er ist auch grösstenteils für die anderen Zimmerpflanzen zuständig, da ich diese eher wenig beachte.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten