Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya leopoldii x Peckhaviensis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Diese Pflanze stammt ursprünglich von Gitti. Die dünnbulbigen Orchideen haben bei mir am Fenster leider einen schweren Stand. Nun freu ich mich besonders, dass ich es doch mal geschafft habe(im 3. Jahr bei mir) sie zur Blüte zu bringen. Zwar nur eine Blüte, aber groß ist sie und sie duftet wahnsinnig gut! Von welcher Komponente dieser Hybride kommt dieser leckere Duft?
Die Lippe bringt mich übrigens schon den ganzen Tag zur Verzweifelung. Egal was ich versuche, selbst über das manuelle Einstellen der Kelvinzahl ist es mir nicht möglich gewesen diese quitsch-mangentafarbene Lippe ins richtige Licht zu rücken.



Angi


Globalmoderator
Hallo Ute,

tolle Fotos.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

werner b


Moderator
I love you I love you I love you ich mag sowas I love you I love you I love you

C. leopoldii riecht recht stark, süß-scharf nach Zimt


_________________
beste Grüße, Werner

pit


Orchideenfreund
Peckhaviensis soll auch recht stark duften - beide Elternteile, nämlich schilleriana und aclandiae duften ja auch.

LG
Pit

Gast


Gast
Na, dann ist es ja gar kein Wunder, dass das ne Duftbombe ist.Die duftet übrigens nur in der ersten Tageshälfte. Abends ist nichts, aber auch gar nichts zu erschnüffeln.

Waldi


Orchideenfreund
Wendelin schrieb:Die duftet übrigens nur in der ersten Tageshälfte. Abends ist nichts, aber auch gar nichts zu erschnüffeln.
Schade, hatte mich schon gefreut - ich steh´ auf Orchideen die duften.
Aber hier hab´ ich abends nach Feierabend schlechte Papiere.

Gast


Gast
Moin Waldi!
Die meisten duftenden Orchideen haben doch "ihre" Tageszeit zu der sie duften, um den jeweiligen Bestäuber, der just zu jemer Tageszeit unterwegs ist, anzulocken.
Man würde ja auch zu gar nichts mehr kommen, wenn man den ganzen Tag mit der Nase in der Blüte stecken würde ;0)

werner b


Moderator
die Produktion von Duftstoffen kostet der Pflanze auch sehr viel Energie.
Will die Pflanze rasch einen Bestäuber anlocken, muss sie auffällig sein und intesiv und gut riechen.
Stanhopeas tun das - und nach 3 Tagen ist die Blüte vorbei Suspect weil die Pflanzen keine Kraft mehr hat noch mehr in die Blüte reinzupumpen und sich gleichzeitig sicher ist, eh schon alles getan zu haben um bestäubt zu werden. Deshalb ist es sinnvoller wenn sie nur zu einer bestimmten Tageszeit - wenn der Bestüber gerade shoppen geht oder in Partylaune ist - Duftstoffe produziert.

Also merke: je hässlicher die Blüte und unscheinbarer und geruchloser, um länger müsste sie eigentlich blühen um einen Bestäuber anzulocken Laughing . Stimmt natürlich auch nicht ganz aber so ähnlich halt.... (aber eine olle rosa Obinospe blüht schon mal 3 Monate und riecht so überhaupt nicht)


_________________
beste Grüße, Werner

Waldi


Orchideenfreund
Wendelin schrieb:Moin Waldi!
Die meisten duftenden Orchideen haben doch "ihre" Tageszeit zu der sie duften, um den jeweiligen Bestäuber, der just zu jemer Tageszeit unterwegs ist, anzulocken.
Ja, das weiß ich schon, fand´s halt nur schade. Zuhause duften sie mir die Bude voll und was mach ich? Ich sitz 40 km entfernt am Schreibtisch...

Wendelin schrieb:Man würde ja auch zu gar nichts mehr kommen, wenn man den ganzen Tag mit der Nase in der Blüte stecken würde ;0)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

werner b schrieb:die Produktion von Duftstoffen kostet der Pflanze auch sehr viel Energie.
Will die Pflanze rasch einen Bestäuber anlocken, muss sie auffällig sein und intesiv und gut riechen.
Stanhopeas tun das - und nach 3 Tagen ist die Blüte vorbei weil die Pflanzen keine Kraft mehr hat noch mehr in die Blüte reinzupumpen und sich gleichzeitig sicher ist, eh schon alles getan zu haben um bestäubt zu werden. Deshalb ist es sinnvoller wenn sie nur zu einer bestimmten Tageszeit - wenn der Bestüber gerade shoppen geht oder in Partylaune ist - Duftstoffe produziert.
3 Tage, das ist arg kurz, aber die Blüten müssen umwerfend sein. Leider bin ich bisher noch nicht in den Genuss gekommen.
Weil ich ja so auf "Schnüffler" steh´, hab´ ich mir letztes Jahr ein Stanhopea-Teilstück und dieses Jahr im Jan. ein Angraecum crestwood (die ja abends duftet) gekauft. Mal sehen ob´s klappt.

werber b schrieb:Also merke: je hässlicher die Blüte und unscheinbarer und geruchloser, um länger müsste sie eigentlich blühen um einen Bestäuber anzulocken . Stimmt natürlich auch nicht ganz aber so ähnlich halt.... (aber eine olle rosa Obinospe blüht schon mal 3 Monate und riecht so überhaupt nicht)
Na toll, hässlich und duftet nicht? Das mag´ ich auch nicht Wink


plasmon


Orchideenfreund
Wendelin schrieb:Diese Pflanze stammt ursprünglich von Gitti. Die dünnbulbigen Orchideen haben bei mir am Fenster leider einen schweren Stand. Nun freu ich mich besonders, dass ich es doch mal geschafft habe(im 3. Jahr bei mir) sie zur Blüte zu bringen. Zwar nur eine Blüte, aber groß ist sie und sie duftet wahnsinnig gut! Von welcher Komponente dieser Hybride kommt dieser leckere Duft?
Die Lippe bringt mich übrigens schon den ganzen Tag zur Verzweifelung. Egal was ich versuche, selbst über das manuelle Einstellen der Kelvinzahl ist es mir nicht möglich gewesen diese quitsch-mangentafarbene Lippe ins richtige Licht zu rücken.

Congratulation
Heißes Teil!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten