Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Pflanzen in der Vitrine blühen nicht

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 3rd 2015, 10:40

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich habe eine Reihe unterschiedlicher Arten in meinem Terra, von denen einige blühen und andere einfach nicht wollen. Leider habe ich keine Ahnung, wieso nicht.
Die Pflanzen, die blühen:
-Chronochilus virescens
-Lepanthes telipogoniflora
-Dyakia hendersoniana
-Phalaenopsis appendiculata
-Ceratocentron fesselii
Nicht blühen wollen:
-sämtliche Restrepien
-Bulbophyllum
-Podangis dactyloceras
-Epidendrum porpax
-Gastrochilus japonicus
Die nichtblühenden wachsen allerdings und machen auch neue Wurzeln.
Vom Standort, also Temperatur und Licht habe ich mich an die Literatur gehalten. Gesprüht wird morgens kräftig und meist noch 1 - 2x am tag genebelt.

Viele Grüße
Lotus

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lotus,

pauschal kann man Deine Frage nicht beantworten.

Du mußt Angaben zu den einzelnen Pflanzen machen:

Wie groß sind die Pflanzen und haben sie schon geblüht ?
Wie lange hast Du sie schon ?

Besonders aussagefähig sind Fotos, die die Größe erkennen lassen.

Nicht blühen muß nicht nur an den Haltungsbedingungen liegen !

Der Hinweis auf Bedingungen aus der Literatur kann alles mögliche beinhalten, da die Angaben von Autor zu Autor unterschiedlich sein können.
Du mußt Deine eigenen Haltungsbedingungen angeben.


Gruß
Christian

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lotus,

wenn man sich die Liste so anschaut, dann wachsen bei dir in der Vitrine Orchideen mit unterschiedlichen Temperaturansprüchen.

Z.B. Restrepia ist zwar sehr Temperatur tolerant, fühlt sich aber mit den meisten Arten im temperiert/kühlen Bereich am wohlsten. Auch Epidendrum porpax ist sehr pflegeleicht, mag es aber nicht ganz so warm wie die Pflanzen, die in deiner Vitrine blühen.

Bei Bulbos brauchst du oft Geduld und auch die gibt es mit unterschiedlichen Temperaturansprüchen.

Viele Arten brauchen auch eine Nachtabsenkung von mind. 5°C, daran könnte es auch liegen. Fehlt die Nachtabsenkungen wachsen die Orchideen zwar aber haben keine richtige Motivation zu blühen. Very Happy

Wie Christian schon geschrieben hat: Um dir eine differenzierte Antwort zu geben müsstest Du mal mehr über die Kulturbedingungen in deiner Vitrine schreiben und wie lange Du sie schon betreibst und wie alt die Pflanzen sind. Hast Du Jungpflanzen gekauft, kann es auch länger dauern.


_________________
Viele Grüße

Eva

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Also ich versuche das mal ein wenig zu differenzieren.
Die Restrepien, Bulbos und das Epidendrum sind eher im temperierten Bereich untergebracht. So um die 17 Grad.
Die eine Restrepie habe ich ca 1 Jahr. Die hat auch am Anfang unermüdlich neue Blüten geschoben. Seit ca. einem halben Jahr kommen immer nur neue Blätter.
Ein Bulbo habe ich seit Weihnachten 2013 drin und das macht nur neue Triebe.
Alles was blüht, ist im oberen Bereich, also warm angesiedelt.
Mit Dünger gehe ich allerdings recht sparsam um, weil ich immer Angst habe, zu überdüngen.
Mir hat jemand gesagt, dass die Restrepien eventuell überdüngt sind, weil unser Wasser 200µs hat.
An der Nachtabsenkung könnte es vielleicht liegen. Kann ich aber im Moment nicht messen, weil das Thermometer den Geist aufgegeben hat.



Zuletzt von lotus1804 am April 3rd 2015, 16:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Fehlt da Licht? Wenn alles oben geblüht hat vermute ich oberhalb der Vitrine Beleuchtung. Mitte und unten zu wenig Lichteinfall?


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Ich habe 3 Lampen in der 1,50 Meter hohen Vitrine. Eine Tageslichtleuchte oben, eine unten und in der Mitte eine warmweiße.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

ich tippe auf fehlende Nachtabsenkung gepaart mit Ungeduld. Very Happy  Ein halbes Jahr nicht zu blühen ist für eine Restrepia noch nicht ungewöhnlich. Vielleicht muss sie sich erst umgewöhnen. Die Blüten, die sie anfang geschoben hat, waren wahrscheinlich noch beim Vorbesitzer induziert.

Auch ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Bulbo zwei oder drei Jahre braucht um zu blühen. Solche Kandidaten habe ich hier auch, alles durchaus adulte Pflanzen.


_________________
Viele Grüße

Eva

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Oh Eva, du kennst mich doch garnicht. Oder vielleicht doch? Ich bin die Ungeduld in Person Embarassed
Ich habe mir ein anders Thermometer besorgt und werde heute nacht mal sehen, wieviel die Temperatur sinkt.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
lotus1804 schrieb:Oh Eva, du kennst mich doch garnicht. Oder vielleicht doch? Ich bin die Ungeduld in Person Embarassed

Stimmt, das war ein Schuss ins Blaue. Aber da ich davon ausgehe, dass Du in Bezug auf Orchideen nicht viel anders tickst als die meisten von uns, habe ich den einfach mal abgegeben. Very Happy

lotus1804 schrieb: Ich habe mir ein anders Thermometer besorgt und werde heute nacht mal sehen, wieviel die Temperatur sinkt.

Vorbildlich! ja1

Du scheinst ja schon ziemlich große Temperaturunterschiede innerhalb der Vitrine zu haben. Vielleicht misst Du die Tages- und Nachttemperaturen an unterschiedlichen Stellen. Ich habe in meinen Vitrinen immer mind. 3 Thermo/ Hygrometer mit Memoryfunktion. Da kann ich ganz oben, mittig und am Boden die Temperatur messen und den Tag und Nachtunterschied feststellen und auch den höchsten und niedrigesten Wert der LF. Das ist ganz praktisch. Gut ist auch eines an der hellsten Stelle und eines im Schatten zu postieren, wenn man direkten Lichteinfall durch ein Fenster hat. Die kleinen Thermo/Hygrometer mit Memoryfunktion gibt es schon für um die 6€ bei Mediamarkt. Die reichen völlig.


_________________
Viele Grüße

Eva

10 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 3rd 2015, 19:15

Eli1

avatar
Admin
Hallo Lotus
Ich hatte 2 Vitrinen und mir nur warme Orchideen besorgt, eine deutl. Nachtabsenkung in der Vitrine gelingt fast nicht und bei manchen fehlt dadurch die Blüteninduktion und für einige ist es zu dauerfeucht.

http://www.orchideen-wien.at

11 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 3rd 2015, 20:09

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Dauerfeucht kann ich bestätigen. Mir gehen fast alle Phalaenopsis über kurz oder lang ein. Die faulen regelrecht weg.

12 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 4th 2015, 08:12

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Ich glaube, das ist z.T. auch eine Frage der Technik. Ich habe ein Terra mit Pflanzen aus dem temp/ warmen Bereicht. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 17°C und 32°C, im Durchschnitt aber 25°C tags und 18°C in der Nacht. Das Problem mit der Dauerfeuchte habe ich nicht so sehr. Ich habe 4 Lüfter, die ich tagsüber auf 3 Volt laufen lasse, nach dem Sprühen auf 7 Volt, das macht ein bißchen Sturmfeeling und läßt die Pflanzen schneller abtrocknen. Very Happy

Abends schalte ich zwei von den Lüftern aus und bevor ich ins Bett gehe wird das komplette Wohnzimmer gelüftet wobei die Türen vom Terra aufstehen. Den unterschiedlichen Wasserbedarf der Orchideen regele ich durch die Menge der Moosunterlage, die ich beim Aufbinden benutze, die Häufigleit das Wässerns und die Nähe zu den Lüftern und den Schiebetüren.

In der großen temperierten Vitrine halte ich es ähnlich, nur das Miniprovisorium für die kühlen funktioniert etwas anders.


_________________
Viele Grüße

Eva

13 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 4th 2015, 08:59

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Guten Morgen,
also es ist deprimierend... Die Temperatur sinkt von 22 Grad auf 18 Grad. Ist wohl doch zu wenig.
Ich habe über Nacht die Türen einen Spalt offen gelassen. Das geht natürlich zu Ungunsten der Luftfeuchtigkeit. Anstatt 80-90% waren es heute früh nur noch 60%.
Lüfter habe ich auch 4 Stück drin. Einen für Zuluft, zwei für Umluft und einen für die Abluft. Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich das Ganze optimieren kann?
Achso, erwähnenswert ist vielleicht, dass das Wohnzimmer abends mit einem Kamin geheizt wird und auch nachts dann nicht nennenswert abkühlt.
Eva, lüften im Wohnzimmer ist schwierig wenn es draußen kalt ist. Die Fenster sind mit Orchis "zugepflastert" ;-)

14 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 4th 2015, 13:49

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lotus,

deswegen sind meine Fensterbänke größtenteils von Orchis befreit, zumindest läßt sich in jedem Zimmer ein Fenster komplett öffnen im Wohnzimmer sogar beide. Sie sind und bleiben nun mal Frischluftfanatiker. Very Happy

Zu deiner Vitrine: Das Absinken der LF auf 60% ist gar nicht schlimm, im Gegenteil. Es hilft den Pflanzen über Nacht abzutrocknen und verhindert, dass z.B. deine Phalis wegfaulen. In der freien Natur sinkt die LF auch schon mal im Laufe des Tages, da sind nicht durchgängig 80-90%. Die 60% sind immer noch relativ hoch. (Außer natürlich, du hast den Ehrgeiz, dir ein kühles Nebelwald Terra einzurichten. nachdenken )

Was die Temperaturen angeht, das erklärt zumindest warum die Restrepien nicht wollen. Das trifft wahrscheinlich auch auf die meisten deiner Pflanzen zu, die es eher temperiert und vielleicht sogar ein wenig kühler mögen.

Es gibt auch eine Menge Bulbos, die eine trockenere, kühlere Periode zur Blüteninduktion durchaus zu schätzen wissen. Natürlich nicht so extrem, wie z.B. bei manchen Dendrobien und Coelogynen, aber relativ gesehen zu den Kulturbedingungen während der Wachstumsperiode.


_________________
Viele Grüße

Eva

15 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 4th 2015, 19:40

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Ach menno. Ich bin gerade so entmutigt. Ich hatte mir das so schön vorgestellt, mit den ganzen kleinen Orchis und dann funktioniert das alles nicht.
Wenn ich mir dann hier im Forum so die Vitrinen anschaue, z.B. von Konrad...
Bin wahrscheinlich zu doof dafür. Crying or Very sad

Ed

avatar
Orchideenfreund
Na,na Lotus, nur nicht den Mut verlieren.
Ich denke jeder hier musste erstmal lernen mit seinen Orchideen umzugehen. Mach nicht so viel auf einmal, immer Schritt für Schritt und nicht die Geduld vergessen.
Und nicht mit Konrad vergleichen, er ist mit seiner Vitrine schon eine Ausnahme.


...viele Grüsse
Edgar

17 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 5th 2015, 09:23

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Danke Edgar. Very Happy
Vielleicht kann ja Konrad noch schreiben, wie er es macht.
Hauptproblem ist, wie ich heute nacht mitbekommen habe, dass die Umgebungstemperatur zu hoch ist. Ihc habe schon überlegt, abends Kühlakkus ins Terra zu hängen. Sieht zwar nicht schön aus, aber hilft vielleicht.

18 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 5th 2015, 10:17

konrad

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lotus,
in der letzten Zeit habe ich immer nur kurz ins Forum geschaut,aus einem wichtigen Grund,MEINE NEUE VITRINE.
Zusammengeschraubt ist sie jetzt und einiges an Technik ist auch montiert (Licht,Pumpe und ein Brett,auf das alles
montiert wird und die Kabel sind verlegt).

Nun habe ich gelesen ,dass mein Name hier erwähnt wird,zuviel der Ehre,denn was Eva,der Vitrinenprofi(wie heisst das
weiblich,Profitöse ? Very Happy ) geschrieben hat,dem kann ich nur zustimmen.

Ich kann meine Bedingungen ja noch einmal kurz vorstellen.

Meine Vitine ist temperiert bis warm, LF 70 bis 80 %,jeden Tag sprühe ich alle Pflanzen an(mehr oder weniger,je nach Bedarf). Einmal in der Woche,am Gießtag,nehme ich jede Pflanze einzeln heraus und wässere sie etwas stärker (und rede mit ihnen,da fühlt sich jede persönlich angesprochen  Very Happy ).
Gedüngt wird mit verschiedenen Düngern,in der letzten Zeit überwiegend mit Rain Mix von Alkerne aus Belgien. So,was gibt es noch : Licht,die Vitrine steht im WG und hat von allen Seiten Licht,oben sind vier LED Lampen (in der neuen Vitine acht) mit 5000 Kelvin Lichtfarbe. Nachtabsenkung habe ich nur ca vier Grad.

Im Sommer kommen alle temperierten Orchis nach draußen.

Bei mir haben auch noch nicht alle Pflanzen geblüht,einige Bulbos lassen noch auf sich warten,einige gebrauchen auch eine
gewisse Größe. Meine drei Barbosella z.B. haben eine eizige Blüte gebracht,nah,das nenne ich mal üppig.Da muss ich an den
Kulturbedingungen noch arbeiten,vor einem Jahr hat eine Pflanze aber unter den gleichen Bedingungen gut geblüht.????

Und was Eva schon geschrieben hat und was Du angeblich,wie Du schreibst,nicht hast....GEDULD.

Weiterhin viel Spaß mit Deinen Minis und frohe Ostern

19 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 5th 2015, 10:51

Eli1

avatar
Admin
lotus1804 schrieb:Ach menno. Ich bin gerade so entmutigt. Ich hatte mir das so schön vorgestellt, mit den ganzen kleinen Orchis und dann funktioniert das alles nicht.
Wenn ich mir dann hier im Forum so die Vitrinen anschaue, z.B. von Konrad...
Bin wahrscheinlich zu doof dafür. Crying or Very sad

Nicht aufgeben! Die Umstellung in eine Vitrine ist nicht einfach und dauert ! Ich habe es erlebt. Mit der Zeit wirst du sehen,welche Orchideen funktionieren und welche eben nicht.
Die die gar nicht wollen gib ab und erkundige dich eingehend,welche es Nachts trocken und kühler benötigen, das klappt dann schon! Nur Geduld !!!

http://www.orchideen-wien.at

20 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 5th 2015, 11:07

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank für eure Tips und vor allem für die Motivation Smile
Vielleicht werfe ich die Flinte wirklich immer zu schnell ins Korn.
Zumindest wachsen die Pflanzen ja erst einmal. Da kann ich ja soviel nicht falsch machen. Eingegangen sind bisher nur Phal. malipoense, Phal. celebensis und Phal. lindenii... Gerade noch so retten konnte ich die Phal. parishii.

21 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 5th 2015, 12:40

Eli1

avatar
Admin
Hast du schon mal ein Gesamtbild gezeigt????? Wäre vielleicht hilfreich.

http://www.orchideen-wien.at

22 Re: Pflanzen in der Vitrine blühen nicht am April 5th 2015, 19:48

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lotus,

auch von mir noch mal was zum Abschluss:

Alle Orchis in einer Vitrine, unabhängig von den Kulturbdingungen, funktioniert bei niemanden. Aber glaube ja nicht, dass wir nicht alle das schon mal doch versucht haben. (Wie z.B. trotzig ein Denrobium cuthbersonii in eine kuschlige Vitrine zu hängen. Laughing)

Von dem Gedanken "Eine für alle und alle für eine" muss sich jeder mal verabschieden. Es gibt zwar einen gewisen Spielraum aber auch den kann man nur mit Geduld austesten und jeder von uns hat seine Rückschläge erlebt.

Insofern, freu dich über deine Erfolge und halte Ausschau nach Pflanzen, die zu den Kulturbedingungen in deiner Vitrine passen.

Achja, und das mit den Kühlakkus funzt nur in einer wirklich kleinen Vitrine. Ich habe 3 Stück [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] im Hochsommer. Das gute Stück hat einen Durchmesser von ca. 34cm. Deine Vitrine scheint um einiges größer zu sein. Da kann mal ja mal Spaßes halber ausrechnen, wieviel du bräuchtest, um die Temperatur nennenswert abzusenken. scratch


_________________
Viele Grüße

Eva

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Kleines Update...
Bis auf das Leptotes bicolor mag immer noch nichts blühen. Aber ich bin geduldig :-)
Ich lasse jetzt nachts die Vitrine offen, was den Pflanzen nicht schlecht zu bekommen scheint. Zumindest ist diese stickige Luft weg, die mir manchmal entgegen schlug.
Eine Problem- Restepia habe ich allerdings. Anfangs hat es sich sehr wohl gefühlt und auch geblüht. Doch seit einiger Zeit trocknen die Wurzelspitzen ein. Es schiebt immer neue Wurzeln und so lange sie auf dem Holz sind passt es. Sobald sie aber in die Luft ragen, trocknen die Spitzen ein. Kann das eventuell auch durch zu feuchte Kultur kommen?

Viele Grüße
Lotus

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lotus,

das kann viele Ursachen haben, zu wenig Wasser, zu viel Wasser, zu viel Dünger oder zu viel angelagerter Dünger oder zu viel Zugluft. Ist immer schwierig zu beantworten. Daher ja, es könnte auch an einer zu feuchten Kultur liegen.

Und 6 Wochen Wartezeit ist bei Orchideen noch gar nichts. Laughing Kann gut sein, dass sie erst nächstes Jahr blühen.


_________________
Viele Grüße

Eva

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Eva, dass 6 Wochen noch keine Zeit sind, weiß ich. Hab ja noch genug andere Orchis auf der Fensterbank. Deshalb bin ich ja auch geduldig :-)
Bei der Restrepia ist es so, dass sie das im ersten 3/4 Jahr nicht gemacht hat. Würde ja vielleicht auch auf eine Überdüngung hinweisen. Wobei ich eigentlich nur ziemlich selten dünge. Unser Wasser hat ca.200µS. Ist das vielleicht zu viel?

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten