Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Bulbophyllum capillipes C.S.P.Parish & Rchb.f. 1874

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Pooferatze

avatar
Moderator
Oh ich Kleinmütige - ging ich doch davon aus, dass mir mein Bulbophyllum capillipes dieses Jahr [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schenkt, die nacheinander aufgehen. Mitnichten! Inzwischen ist es bei 18, von denen aber max. vier gleichzeitig offen sind. Very Happy


Hier die Eckdaten:

Bulb. capillipes ist ein temperiert wachsendes Bulbophyllum mit einem Vorkommen in Assam, Thailand und Burma. Es gilt als Miniaturpflanze mit den kleinsten Blüten der Sektion Sestochilus, zu der auch neben vielen anderen die bekannten Bulbophyllum lobbi und dearei gehören. Miniatur bedeutet in diesem Fall unter 15cm sowie eine Blütengröße von ca. 1,5 cm.

Die Blattlänge meines Exemplars beträgt mit Bulben ca. 9cm. Für mich ist das ganz subjektiv keine Miniatur mehr sondern eine kleine Orchidee, vor allem im Vergleich zu solchen Zwergen, wie Bulbophyllum ovalifolium oder gar moniliforme. In der Sektion Sestochilus gehört sie allerdings wirklich zu den Kleinen. Die Blütengröße meiner Pflanze ist mit ca. 2cm für ein capillipes eher groß.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier ein paar Knospen, die es seit über zwei Monaten so bereitwillig immer wieder aus alten Bulben nachschiebt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Bei mir ist Bulb. capillipes in der Kultur eher einfach: temperiert, halbschattig und ich halte es sehr feucht in einer Mixtur aus Pinienrinde, Sphagnum und Seramis. Eines meiner wenigen nicht aufgebundenen Bulbos und die Korbkultur gefällt ihm wohl.

Anmerkung: Da diese Pflanze namenlos zu mir kam und die Orchideengartnerei mir keine Auskunft über den Namen geben konnte, besteht natürlich die Möglichkeit, dass es kein reines capillipes ist. Mir sind allerdings keine Kreuzungen mit Bulb. capillipes bekannt, was nicht heißt, dass es sie nicht gibt.



Zuletzt von Pooferatze am 16.03.15 14:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


_________________
Viele Grüße

Eva

konrad

avatar
Orchideenfreund
Moin Eva,
da hast Du ja ein schönes Körbchen voll Bulbophyllum. B.capillipes habe ich noch nie in Natura blühen sehen.
Keine Ahnung,ob es ein reines capillipes ist,aber Mischlingskinder sind ja oft besonders hübsch.
Die Pflege von Bulbophyllum finde ich auch total problemlos,zumindest bei den Arten die ich habe. Es gibt auch
sicher einige Diven dazwischen,die viel liebevoll gestreichelt werden wollen. Bekannt ist ja bei einigen Bulbos
die Blühfaulheit,da habe ich auch einige von.
Übrigens,mit Körbchen kommen meine Bulbos auch sehr gut zurecht,beim Potten tue ich mich sowieso etwas schwerer.

Pooferatze

avatar
Moderator
Hallo Konrad,

bei mir sind Bulb. capillipes und falcatum die einzigen Bulbophyllum Naturformen im Körbchen. Die anderen zwei Körbchen sind durch Bulb 'Hans Delight' und 'Elisabeth Ann Buckleberry' besetzt. Very Happy Aber die brauchen wohl noch ein bisschen.

An Bulbophyllum Hybriden kenne ich hauptsächlich Cirrhopetalen wie die beiden oben genannten. Eine dritte habe ich auch noch Bulb. 'Dancing Angles". Das hockt auf einer Gießröhre und ist auch noch zu klein zum Blühen. Meiner Erfahrung nach brauchen Bulbos eine gewisse Größe um blühen zu können.

Eigentlich kenne ich nur eine echt blühfaule Bulbophyllum Socke und das ist Bulb. frostii. 18 Bulben und kein Hauch von Bt und das seit 3 Jahren. 
Auffälliger Weise gibt es auch sehr selten Fotos von frostii Kulturerfolgen. Suspect


_________________
Viele Grüße

Eva

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,

es sieht zumindest wie capillipes aus... Smile Schöne Pflanze!! ja1 ja1

Für die Vorfreude auf Elisabeth Ann schenke ich Dir ein Foto... Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Bulbophyllum Elisabeth Ann

Ich würde Bulbophyllum frostii nicht als blühfaul bezeichnen. Vielleicht braucht es nur eine gewisse Größe! Ich hatte in meiner früheren Sammlung ein großes B. frostii, welches regelmäßig blühte (temperierte Kultur) - siehe nachstehendes Foto:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Bulbophyllum frostii

Freundliche Grüße
Rolf

konrad

avatar
Orchideenfreund
Eva,bei unserem letzten Gruppentreffen wurde ein blühendes frostii vorgestellt,meins ist auch wohl
noch zu klein,ist aber schon fünf Jahre bei mir.
Ich warte sehnsüchtig auf die ersten Blüten von Bulbophyllum ambrosia,ich werd ihr mal zeigen,wo unser Kompostsilo steht

Pooferatze

avatar
Moderator
Hallo Rolf,

vielen Dank für das Geschenk! Very Happy

Schön, dass Du Bulb. capillipes bestätigst. Ich kenne außer meiner Pflanze nur noch Bilder aus dem Internet, die oft eine geschlossenere Blüte oder stärker ausgefärbte Lippe zeigen.

Vielleicht kannst Du ja auch das Geheimnis um Bulb. frostii lüften? Hatte es bei dir eine trockenere Zeit im Winter? Ich kultiviere es aufgebunden, ziemlich feucht, halbschattig und temperiert. Ich würde mal sagen, mein frostii ist eindeutig eine adulte Pflanze, sie kam damals schon so zu mir. Bei Wlodarczyk in Großräschen habe ich viel kleinere Pflanzen als meine blühen sehen.


_________________
Viele Grüße

Eva

Pooferatze

avatar
Moderator
konrad schrieb:Eva,bei unserem letzten Gruppentreffen wurde ein blühendes frostii vorgestellt,meins ist auch wohl
noch zu klein,ist aber schon fünf Jahre bei mir.
Ich warte sehnsüchtig auf die ersten Blüten von Bulbophyllum ambrosia,ich werd ihr mal zeigen,wo unser Kompostsilo steht

Laughing

So hat wohl jeder sein ganz persönliches blühfaules Bulbo. Bei meinem Bulb. lobbii haben Drohungen geholfen. Aber das war auch lange nicht so blühresistent wie mein frostii.


_________________
Viele Grüße

Eva

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,

zugegebenermaßen ist Dein B. caillipes etwas blass um die Nase (soll heißen in der Blüte), aber dafür m.E. "echt"!

B. frostii hat bei mir keine Ruhezeit durchgemacht sondern mehr oder weniger "durchkultiviert" (temperiert). Für Ruhezeiten waren das Gewächshaus und seine Bewohner gar nicht geeignet (oder besser gesagt, MEINE Gießgewohnheiten?). Versuch es mal wie bei Deinem Den. cuthbertsonii - aufgebunden mit lebendem Moos (nur natürlich nicht kühl, sondern temperiert)!

Freundliche Grüße
Rolf

Pooferatze

avatar
Moderator
Rolf schrieb:zugegebenermaßen ist Dein B. caillipes etwas blass um die Nase (soll heißen in der Blüte), aber dafür m.E. "echt"!

Ich schätze mal, du meinst in diesem Fall die Lippe  Laughing oder hat die Blüte sonst auch ein kräftigeres Gelb?

Rolf schrieb:Versuch es mal wie bei Deinem Den. cuthbertsonii - aufgebunden mit lebendem Moos (nur natürlich nicht kühl, sondern temperiert)!

Es ist bereits genauso aufgebunden, hatte ich ja auch geschrieben. Very Happy
Danke für den Tipp mit dem Durchkultivieren. Möglicherweise war ich diesbezüglich bis jetzt zu unentschieden und habe es im Winter zu trocken gehalten. Zur Blüteninduktion ist es wohl dieses Jahr zu spät aber vielleicht schaffe ich mit feuchter Dauerkultur die nächste Blühsaison.


_________________
Viele Grüße

Eva

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
konrad schrieb:Ich warte sehnsüchtig auf die ersten Blüten von Bulbophyllum ambrosia,ich werd ihr mal zeigen,wo unser Kompostsilo steht


Dabei wird die doch immer hoch gelobt als einfach und zuverlässig blühend.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten