Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya x ballantiniana Rchb.f. 1889, Gard. Chr.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Cattleya x ballantiniana



Im Frühjahr 2012 erhielt ich von einem Tauschfreund ein Teilstück eines Cattleya-Naturstückes aus Kolumbien, welches ihm im Rahmen einer deutschen Orchideenausstellung verkauft wurde. Der Name: C. x ballentiniana. Heimat: Kolumbien. Die Eltern: C. trianaei und C. warszewiczii (syn. C. gigas).

Meine Recherchen im www ergaben, dass diese mir bis dahin unbekannte Naturhybride trotz der hohen Gipfel der kolumbianischen Kordillerenketten, welche die Habitate beider Arten voneinander trennen, tatsächlich existiert und von H.G. REICHENBACH (Rchb.f.) bereits 1889 anhand einer Importpflanze der Gärtnerei SANDER & Co., St. Albans, England, im Gardeners Chronicle III beschrieben wurde.

In Frederic SANDER, REICHENBACHIA II, pl. 91, 1890, findet sich im www die einzige Abbildung dieser Naturhybride!

Im www existieren lediglich Reprints von Tafel 91 aus der Reichenbachia III. Ansonsten ist nicht ein einziges Foto dieser Rarität zu finden!

Diese Naturhybride genießt somit den Status RARITÄT, und ich möchte Euch diese Naturhybride gern im Foto vorstellen!


Rolf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Leider hat es nicht funktioniert, mehr als nur ein Foto einzufügen!
Deshalb nachstehend noch die Tafel 91 (1890) aus SANDER`s REICHENBACHIA II.


Rolf


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Max Sch

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rolf,

die sieht wirklich fantastisch aus!

MfG Max

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Gefällt mir sehr, das Blümchen!
Man fragt sich aber, wie der Bestäuber, beladen mit Pollinien, die hohe Kordilliere überflogen haben mag. Oder gibt es die Elternarten doch beide im Areal der Hybride? Das wäre meine Vermutung.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Matthias,

1889, als die Naturhybride in einem Import aus Kolumbien in der Gärtnerei Sanders & Son auftauchte und blühte, gab es dort noch keine Hybriden! Die wurden damals nicht in Kolumbien, sondern in Europa gemacht! Außerdem ist/war C. warszewiczii wie auch C. trianaei in allen drei Kordilleren verbreitet (Die Unterschiede ihrer Standorte liegen lediglich in den nach Osten bzw. Westen exponierten Hängen)! Und es gibt in Kolumbien anerkannterweise auch eine Naturhybride C. dowiana var. aurea x C. warszewiczii! Die heißt C. x hardyana! Deren Habitate liegen auch nicht gerade nebeneinander... Ich vermute auch, dass es eine Naturhybride C. trianaei x C. schroedere in Kolumbien gibt! In meinem Buch "Die Gattung Cattleya" findest Du auf Seite 66 ein Foto. Die Pflanze wurde in der Natur bei San Augustin südl. Bogota, Kolumbien, gefunden!

Liebe Grüße
Rolf

6 C. x ballantiniana am 16.01.13 9:58

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hier ein weiteres Foto meine C. x ballantiniana!



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Rolf

emmily

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rolf!


Die ist wirklich traumhaft schön, aber das hab ich dir ja schon gesagt staun
Cat. warscewiczii kann man auf jeden Fall erkennen. Mir scheint so das sie etwas in Richtung
coerulea geht oder täusche ich mich da?

Grüße Emmi

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Emmily,

ja - es ist eine "coerulea"!

Liebe Grüße
Rolf

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Schöne Darstellung Rolf,

man kann auf alle Fälle C. warscewiczii als Elternteil erkennen.


Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

werner b

avatar
Moderator
das ist eine ausgesprochen schöne Kreuzung !
danke für das Zeigen der Fotos!

das bestätigt auch wieder einmal meine Vermutung, dass man die angegeben Verbreitungsgrenzen nur als eine Art Hilfestellung betrachten soll, aber nicht so ganz ernst einhalten soll.


_________________
beste Grüße, Werner

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
sagenhaft!!!!Die hat eine tolle Lippenfärbung. ja1 Da kommen manche Naturformen nicht mit.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten