Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Lophiaris bicallosa, Syn. Oncidium bicallosum

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
Bei mir blüht gerade eine Lophiaris bicallosa auf. Sie blüht zuverlässig 1 x im Jahr und ist auch ansonsten unproblematisch in der Pflege. Leider ist sie kaum erhältlich.
Ich habe sie in den 1980iger Jahren in einem Baumarkt unter den reduzierten Sonderangeboten gefunden, ich glaube für 5 DM.
Hier ein Foto der Vollblüte vom letzten Jahr.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wodka

avatar
Orchideenfreund
In der Gattung gibt es ja heftige taxonomische Turbulenzen: Lophiaris, Trichocentrum oder ursprünglich Oncidium. Lophiaris bicallosa wäre nun ein Synonym zu Trichocentrum bicallosum. Davon abgesehen meine ich, daß dein Bild eher Oncidium/Lophiaris margalefii, bzw. Trichocentrum margalefii zeigt. Beide wären recht seltene Naturformen und ich frage mich wie sowas auf den Krabbeltisch gelangt.

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Friedl,

ein schönes Oncidium hast Du da. Ich halte es auch für ein margalefii (beide Arten unterscheiden sich im Wesentlichen durch die unterschiedlich geformten Lippenkalli). Das bicallosum müßte übrigens auch duften. Wie kultivierst Du die Pflanze. Onc. margalefii ist niedrigen Temperaturen gegenüber wesentlich toleranter als bicallosum.

Beste Grüße
Christian

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Seit ihr sicher dass das ein margalefii ist? Meines sieht etwas anders aus. Dieses scheint von der Blüte her größer und die Textur fester zu sein. Außerdem ist der Farbunterschied zwischen Lippe und Sepalen extremer.

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo Wodka, hallo Christian, hallo Sabinchen,
Danke für Eure Hilfe bei der Bestimmung.
Ich habe hier noch mal zwei neue Bilder, die ich heute gemacht habe. Vielleicht hilft das weiter.
Ich pflege die Pflanze an einem Ostfenster im temperierten Bereich mit ca. 60% Luftfeuchtigkeit. Die Pflanze bekommt nur durch Sonneneinstrahlung eine Tag-Nacht-Temperaturdifferenz, was im Winter nicht sehr ausgeprägt ist. Im Sommer ist sie im Freien. Da ich in Alpennähe wohne, hat sie dann oft kühle Nächte zu überstehen. Sie bekommt keine ausgeprägte Ruhezeit.

Grüße aus dem verschneiten Allgäu

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Friedl,

danke für Deine Haltungsangaben.
Auf Deinen hervorragenden Fotos ist die Form des Lippenkallus deutlich zu erkennen. Dieser bestärkt meine Meinung, dass es sich hier um Oncidium margalefii handelt.

Beste Grüße
Christian

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,
schau mal hier.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Mein margalefii sieht ganz anders aus. Die Sepalen sind einfarbig gelb-grün.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe noch eines, das aber bisher noch nicht geblüht hat. Es hat spitzere Blätter. Bin mal gespannt wie das aussieht.

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine,

die Färbung der Petalen ist taxonomisch betrachtet, von untergeordneter Bedeutung. Mein Onc. bicallosum beispielsweise hatte Blüten, die keinerlei Brauntönung aufwiesen.
Auch das Unterscheidungsmerkmal, dass margalefii größere und ungewellte Petalen haben soll, dürfte ziemlichen Schwankungen unterliegen.
Abgesehen von den modernen Forschungsergebnissen bei den genetischen Unterschieden (wo ich die daraus abgeleiteten taxonomischen Namensänderungen für verfrüht, weil noch nicht ausgereift halte)
ist das wichtigste Merkmal zur Abgrenzung die unterschiedliche Form des Kallus.

Beste Grüße
Christian

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Hi Christian,
kannst du den Kallusunterschied genauer beschreiben? Oder wo kann man die Unterschiede genauer betrachten? Das würde mich sehr Interessieren.

10 Oncidium bicallosum und Co. am 01.12.13 23:49

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,
ich verstehe nicht viel von der richtigen Bestimmung. Mir fällt aber auf, wenn ich meine Pflanze mit der margalefii von Sabinchen vergleiche, dass bei mir der Blütenstengel nicht rot überhaucht ist sondern grün. Außerdem ist bei meiner die Wuchsform nicht so aufrecht. Nur das neueste Blatt steht in die Höhe, die anderen fallen etwas zur Seite. Ob das etwas zu bedeuten hat, weiss ich nicht.
Gruß Friedl

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Was ich noch dazu sagen kann ist, dass außer der Farbe die Lippe ganz anders geschnitten ist. Mein margalefii hat eine runde etwas löffelartige Form. Sie ist nicht so flach und eingeschnitten wie bei deiner, Friedl.

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

erst einmal zur Frage von Sabine. Ich zitiere hierzu auszugsweise SENGHAS:

"Kallus bestehend aus einem quer orientierten, massiven basalen Teil und einem hiervon abgesetzten vorderen 3wulstigen Teil, dieser Bereich mit wenigen, hellbraunen Flecken und Pünktchen... L. bicallosa"
und
"Kallus bestehend aus 2 basalen napfförmigen Schwielen, davor mehrere (bis 9) horn- bis fingerartige, z.T. etwas gekrümmte Auswüchse, dieser Bereich insgesamt intensiver braun gefleckt... L. margalefii"

Bei der Artbestimmung dürfen wir aber folgendes nicht außer acht lassen. Wenn es sich nicht um eine Importpflanze handelt, die nachweislich (und zu der damaligen Zeit legal) aus der Natur entnommen wurde, dann kann sie nur aus Samen gezogen sein. Wenn aber der damalige Züchter (es ist nicht unwahrscheinlich, dass ein Amateur die Samenkapsel gemacht hat) die gleichen Probleme bei der Artbestimmung hatte wie wir gerade, dann könnte durchaus unbeabsichtigt ein bicallosum mit einem margalefii gekreuzt worden sein. In diesem Fall wäre selbst einem Botaniker eine Artbestimmung nicht möglich.
Als Beispiel möchte ich auf Psychopsis Kalihi verweisen. Als diese Kreuzung aus papilio und kramerianum entstand, bemerkte ein weiser Mann dazu sinngemäß: was soll das ? diese  Kreuzung bringt nichts, was die Elternteile nicht schon haben und wenn weitere Einkreuzungen mit den Elternarten vorgenommen werden, können wir nach wenigen Generationen Hybriden und Naturarten nicht mehr auseinander halten.

Beste Grüße
Christian

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
[quote="Friedl"]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
quote]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe noch ein besseres Bild gefunden. Hier kann man den Kallus gut erkennen.
Christian, hier sieht man auch im oberen Bild den massiven Kallus. Bei meiner margalefii sind diese nur Stiftartig.
Also ein gut ersichtlicher Unterschied.

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine,

Dein letztes Foto zeigt ganz eindeutig den Kallusaufbau Deines margaleffis. Wenn man sich Friedls Foto anschaut, kann man im unteren Teil 3 Erhebungen von den daneben liegenden bräunlichen Flecken abgrenzen. Außerdem ist die deutliche Zweiteilung (Artname bicallosum !) des Kallus in einen oberen und unteren Teil zu erkennen. Das spricht für ein bicallosum !
Offensichtlich hat SENHAS sowohl in dem DOG Orchideenkarteiblatt von 1977 als auch im Schlechter 3. bicallosum mit einem eher untypischen Kallus abgebildet. Das ist natürlich keine Entschuldigung für eine Fehlbestimmung aber nicht ohne Grund sind Fotos allein kein ausreichendes Material für eine Artbestimmung und die daraus folgenden Diagnosen mit Vorsicht zu geniessen.
Überdies kann man mit den Fotos aus dem letzten Jahrhundert, die man selbst gemacht hat, auch nach der Digitalisierung nicht mehr viel anfangen.

Beste Grüße
Christian

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Friedl,

ich muß noch einmal nachfragen. Duftet denn Dein bicallosum, wenigstens ein bischen ?

Beste Grüße
Christian

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,
Die Blüten duften wirklich ein wenig. Das habe ich noch garnicht bemerkt, obwohl ich die Pflanze schon so lange habe. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Man muss aber die Nase direkt an die Blüte halten. Von meinen Cattleyablüten bin ich gewohnt, dass sie mich schon von weitem begrüßen.
Liebe Grüße
Friedl

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,
vielen Dank für deine ausfürliche Beschreibung. Man sieht, dass es nicht immer einfach ist. Und ohne gutes Bildmaterial schon gar nicht. Auf jeden Fall habe ich wieder was dazu gelernt. Danke!!!!ja1 

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
Mein Oncidium bicallosum (oder wie es auch immer heißen mag) blüht wieder. 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zur besseren Bestimmung habe ich noch eine Nahaufnahme der Lippe gemacht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Liebe Grüße
Friedl

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
wunderschön Friedl! ja1
Meines macht dieses Jahr eine Pause, sie hat mir das Umpflanzen übel genommen.

Leni

avatar
Orchideenfreund
Klasse gemacht Friedl ja1

LG

Leni

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Friedl,

perfekte Kultur !


Gruß
Christian

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
Auch heuer blüht diese Orchidee wieder. Sie ist etwas früher dran als sonst und hat mehr Blüten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Liebe Grüße
Friedl

Skyline

avatar
Orchideenfreund
... und ist wunderschön. Glückwunsch zur Blüte, Friedl.
________
Liebe Grüße, Katrin

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Wunderschön Friedl

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
Auch heuer blüht sie wieder, was gar nicht so selbstverständlich ist. Ich habe  im Sommer den Topf aus Unachtsamkeit fallen gelassen.  Embarassed
Dabei ist der Neutrieb abgebrochen. Die Pflanze hat daraufhin einen weiteren Neutrieb gemacht, der etwas kleiner blieb, aber trotzdem jetzt blüht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Liebe Grüße
Friedl

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten