Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Abgefaulte Wurzeln - gibt es noch Rettung?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Hallo.
Während des letzten Urlaubs hat meine liebe Nachbarin meine Vanda (Glasvase) gegossen. Leider ließ sie die Wurzeln im Wasser stehen, so daß diese überwiegend abgefault waren. Ich habe die verfaulten Teile entfernt, da blieb geradewegs nichts mehr übrig. Das ist jetzt sechs Wochen her. Die Vanda hat noch vier grüne Blattpaare, die ich regelmäßig besprühe, teilweise auch mit verdünntem Dünger. Im Augenblick steht sie auf dem Südbalkon im Schatten. Ich habe gehofft, daß meine Vanda so vielleicht neue Wurzeln treibt, sehe aber bis jetzt keinerlei Veränderung.
Was glaubt Ihr, gibt es noch Hoffnung?

LG Michael F

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo Michael,

kannst du bitte mal ein Foto vom der Pflanze bzw. den Wurzeln einstellen? Das wäre sehr hilfreich.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Gast


Gast
Mhm Foto wäre hilfreich.


Hat sie gar keine Wurzeln mehr?
Beim Besprühen der Blätter musst du sehr vorsichtig sein!

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Michael
Schicke mal bitte Fotos.
Gut klingt das alles nicht, aber nicht jede Wurzel muß tot sein, daher ein paar Photos bitte Wink Wink

GLG

Leni

Gast


Gast
Na klar gibt es Hoffnung!
Ich lade heute Abend mal ein Bild meiner geköpften Vanda hoch.
Sie hat im Winter einen Pilz bekommen, so dass sie nacheinander 5 Blätter von unten verloren hat. Um sie zu retten habe ich sie oben mit den restlichen 4 Blättern einfach geköpft und sie in frisches Moos gesetzt.
Es hat gut 2 Monate gedauert bis sie jetzt eine erste sichtbare Wurzel getrieben hat. Sie steht bei mir momentan draußen.
Wie gesagt das Foto werde ich heute Abend reinstellen.

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Irina
Ich warte Laughing Laughing Laughing Laughing
kannst du uns auch genau erklären, wie es dazu kam, dass die Wurzeln abstarben. Hast du der Vanda eine Floie übergestreift oder so im Zimmer im Moostopf gelassen?

LG

Leni

Gast


Gast
Hallo Ihr Lieben.
Ich versuche hier Bilder von meiner Vanda einzustellen. Sie ist in einer Glasvase kultiviert. Die Wurzeln die noch da sind, sind total vertrocknet das vom Blatt abstehende Teil ist der Rest eines BT. Ich habe sie nur dranngelassen, da die Pflanze so noch etwas halt in der Glasvase hat. Diese Wurzeln, da hatte ich wohl beim Kauf nicht aufgepasst, waren immer schon vertrocknet. Die lebenden hat meine Nachbarin leider durch zuviel Gießen ersäuft. Die kläglichen Reste stehen auf dem Balkon, im Schatten und werden täglich besprüht. Außer daß das Herzblatt etwas gewachsen ist, gibt es keine Veränderungen. Ich bin offen für Euere Meinungen.
LG Michael


Gast


Gast
Hoffnungslos ist das sicher nicht!

Ich würde als erstes an der Glashaltung etwas ändern.
Wurzeln die immer mal wieder irgendwo "antitschen" stellen schnell mal das Wachstum ein, also sollte die Pflanze im Glas fixiert werden (sofern du an der Glashaltung festhalten willst), das Plastikkörbchen kannst du dabei mit Draht oder Stäbchen oben am Glasrand fixieren.
So müssten die Wurzeln aber täglich mehrmals besprüht werden.

Allerdings würde ich die Pflanze auf bügelfeuchtes, lebendes Spaghnum setzen, dort fixieren, und ihr eine Tüte über den Kopf stülpen.

Tanja

avatar
Orchideenfreund
Hallihallo!

Das Vandeen das Wurzelwachstum einstellen, wenn sie ständig berührt werden, kann ich voll und ganz bestätigen. Vermutlich ist in deinen Wurzeln aber noch etwas Leben vorhanden.
Es gäbe noch die Möglichkeit deine Vanda fest in einen durchsichtigen Kunststofftopf (die Üblichen halt) zu setzen und darin zu belassen. Damit kannst du sie weiterhin in einer Vase halten, auf die Fensterbank stellen oder was immer du auch vorhattest. Sieht nur nicht mehr soooo schön aus.....
Den verbliebenen Wurzeln kann so nichts passieren, manchmal treiben sie sogar wieder aus obwohl scheinbar kein Leben mehr drin ist.
Tillandsie oder Sphagnum für die Feuchtigkeit und Geduld, dann kann das durchaus wieder werden.

Gast


Gast
Also mache ich mal weiter wie bisher, mit besprühen und auch wöchentlichem Wässern. Von der Haltung in der Glasvase will ich eigentlich im Augenblick nicht weg. Da ich meine beiden Vandas auf dem Balkon im Schatten halte, trocknen die Wurzeln auch relativ gut wieder ab. Das mit dem Einstellen des Wachstums bei Berührung war mir neu. Ich kenne das von anderen Pflanzen wie dem Blauregen, den man nicht an der Triebspitze anfassen darf.
Meiner zweiten Vanda scheint es gut zu gehen, habe heute morgen beim Wässern gesehen, daß da etwas in einer Blattachsel zu wachsen beginnt, ist aber noch zu klein um es als Luftwurzel oder BT identifiziern zu können.

Dank an Euch alle

Michael F

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Die Vanda ist sicher noch zu retten. Allerdins sieht sie ziemlich trocken aus. Wie oft tauchst oder spruehst Du die Wurzeln? Ich wuerde sie auch in der Vase lassen und so selten wie moeglich herausnehmen. Die Wurzeln wuerde ich jeden oder zumindest jeden 2. Tag mit reinem Regenwasser bespruehen. Reines Regenwasser wird am besten vertragen, vor Allem von geschaedigten Pflanzen. So aehnlich konnte ich auch meiner kleinen tricolor die ersten Wurzeln entlocken.

Gast


Gast
Hallo Waldi.
Ich besprühe jeden Morgen bevor ich zur Arbeit gehe und wenn ich am Nachmittag nach hause komme. Sollte es warm sein wie in den letzten Tagen, wiederhole ich das auch nochmal am frühen Abend.
Ich hatte auch irgendwo gelesen, daß die Vandeen es gerne haben, wenn mit Blattdüngung gearbeitet wird. Daher mache ich auch dies, allerdings sprühe ich vorher mit klarem Wasser, so daß die Blätter schon naß sind.
Das Tauchen habe ich bei dieser Vanda nicht mehr praktiziert. Die Wurzeln sind wirklich nur noch zum Halten der Pflanze im Glas gut, ansonsten total wie trockenes Holz.
LG
Michael F

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Vielleicht ist das Sprühen zu wenig. Sie sieht für mich so wahnsinnig trocken aus.
Die Blätter sehen faltig aus, auch das deutet für mich auf zu wenig Wasser hin.
Dass nach dem Anditschen der Wurzelspitzen diese das Wachstum einstellen, kann ich übrigens bestätigen.

Die Blätter meiner Vandeen besprühe ich sehr selten - zu groß ist immer die Angst, dass Wasser in den Blattachseln stehen bleibt und mir das gute Stück verfault.
Wenn ich sie besprühe, hänge ich sie raus (für gewöhnlich bleiben die Vandeen in der Wohnung) und sprühe oder dusche sie kpl. ab. Das mach´ ich aber nur an sehr heißen Tagen und früh genug, so dass die Vanda bis zum Einbruch der Dunkelheit wirklich noch kpl. abtrocknen kann.

Kannst Du mal ein Bild machen, nachdem Du die Wurzeln besprüht hast? Werden die Wurzeln grün?
Meiner Meinung nach sind die noch voll intakt, bekommen aber zu wenig Wasser.

Gast


Gast
Hi Waldi.
Ich habe zwei Vandeen im Glas. Die Wurzeln der ersten waren nur etwa zu einem Drittel hinüber. Die verfaulten Teile habe ich entfernt. Da sind die restlichen Wurzeln zwar auch grau, werden aber beim Besprühen oder tauchen grasgrün. Mittlerweile treibt diese Vanda auch neue Wurzeln aus den Blattachseln.
Die Wurzeln der zweiten Vanda bleiben dagegen grau, die sind tatsächlich wie trockene kleine Äste. Die Pflanzen stehen auf meinem Balkon im Schatten. Ich besprühe täglich morgens und wenn es warm ist wie in den letzten Tagen auch nochmals wenn ich am frühen Nachmittag heim komme und am frühen Abend. Es ist genügend Zeit zum Abtrocknen. Das Herzblatt hatte schon beim Kauf eine kleine vertrocknete Stelle, die auch auf dem Foto zu sehen ist. Ansonsten sind die verbliebenen Blätter fest und haben sich seit Wochen nicht verändert. Ich denke, daß die Feuchtigkeit ausreichend ist.
Übrigens habe ich von vielen Leuten gehört, daß sie ihre Vandeen im Sommer ins Freie stellen oder in Bäume hängen, je nach Kultur.
Gruß
Michael F

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Ja, viele hängen Ihre Vandeen den Sommer über nach draußen und haben auch Erfolg damit.
Ich selbst mach´ das nicht. Die meisten meiner Orchideen verbringen den kpl. Sommer (Mai - Oktober) draußen auf der Terrasse und kpl. ums Haus herum verteilt.
Meine Vandeen und Ascos gehören aber nicht dazu. Die bleiben das ganze Jahr über in der Wohnung.

Wie gesagt, ich würde sie auch regelmäßig tauchen - letztendlich musst Du es aber selbst entscheiden.

Tanja

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr zwei!

Michael, auch ich habe meine Vandeen den Sommer über auf dem Balkon. Die Frischluft tut ihnen sichtlich gut.
Ich habe sie in Körben, diesen sogenannten Hanging baskets.
Ich tauche sie täglich etwa 30min, manchmal auch länger und sprühe bei hohen Temperaturen zusätzlich sogar noch.( Getaucht werden sie meistens in ungedüngtem Wasser, besprüht mit Gedüngtem.)

Nur sprühen reicht meiner Meinung nach auch in Vasen nicht. Mein Sorgenkind ist ja auch ein Vasenkind und wird täglich getaucht und z.T. besprüht.
Grade jetzt im Sommer wachsen sie am besten, das solltest du ausnutzen.
Hier bei mir ist jetzt auf jeden Fall die beste Wachstumszeit.

Allerdings musst du selbst wissen und entscheiden ob du vielleicht doch etwas mehr wässerst, denn deine Kultur und deine Gesamtbedingungen unterscheiden sich schließlich von meiner.

Ein Versuch wäre es vermutlich wert.


Eli1

avatar
Admin
Hallo
Diese Vanda würde ich bis zum rot markierten Strich einige Stunden ins Wasser stellen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Im Sommer in der Hitze hat man mir einmal erklärt, ist tauchen oder sprühen Morgens und Abends am besten ,da sich die Wurzeln in der Mittagszeit schließen (Hitzeschutz?) und nicht so aufnahmefähig sind.
Bei Außenhaltung in der Hitze ist sprühen m.E.zu wenig.

http://www.orchideen-wien.at

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eli
Die beste Zeit ist direkt nach Sonnenaufgang bis ca.12 Uhr, danach sinkt die Aktivität der Pflanze rapide. Natürlich steht keiner um 5 auf, aber gegen acht und dann um 12 das Wasser raus, das sollte dann schon funktionieren.

LG

Leni

Eli1

avatar
Admin
Leni schrieb:Hallo Eli
Die beste Zeit ist direkt nach Sonnenaufgang bis ca.12 Uhr, danach sinkt die Aktivität der Pflanze rapide. Natürlich steht keiner um 5 auf, aber gegen acht und dann um 12 das Wasser raus, das sollte dann schon funktionieren.

LG

Leni

test

http://www.orchideen-wien.at

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Eli1 schrieb:
Leni schrieb:Hallo Eli
Die beste Zeit ist direkt nach Sonnenaufgang bis ca.12 Uhr, danach sinkt die Aktivität der Pflanze rapide. Natürlich steht keiner um 5 auf, aber gegen acht und dann um 12 das Wasser raus, das sollte dann schon funktionieren.

LG

Leni

test

Nein, um 5:00 Uhr aufstehen geht gar nicht - so groß ist die Orchideenliebe dann auch nicht. Very Happy
Morgens direkt nach dem Aufstehen stelle ich die Vandeen ins Wasser - dort bleiben sie dann, bis ich auf den Weg zur Arbeit mache. Bevor ich das Haus verlasse, hänge ich die Pflanzen an ihren Platz zurück.
An sehr heißen Tagen täglich, sonst alle 2 Tage.

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Waldi
Siehst du, automatisch zur höchsten Aktivität die Vandeen gewässsert, eventuell auch gedüngt und ich muß kein Prophet sein, um zu sagen, sie werden top aussehen. test test

LG

Leni

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hallo Waldi
Siehst du, automatisch zur höchsten Aktivität die Vandeen gewässsert, eventuell auch gedüngt und ich muß kein Prophet sein, um zu sagen, sie werden top aussehen. test test

LG

Leni

Hab´ zufällig vor Jahren richtig damit angefangen - morgens erschien mir gut, weil ich immer wieder gelesen habe, dass die Pflanzen bis zum Abend abtrocknen sollen. (Nach der Arbeit bleibt manchmal nicht mehr so viel Zeit) Very Happy
(Dass sich das Abtrocknen hauptsächlich auf das Blattwerk bezieht, hatte ich anfangs nicht gecheckt...)
Jepp, Dünger ist auch immer im Wasser - geringe Konzentration halt...

Ganz hässlich sind sie glaub´ ich nicht Embarassed
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Von der (großen) blauen hab´ ich leider gar keine Ganzkörperbild, hab´ ich gerade festgestellt.
Sie ist etwa doppelt so groß wie die gelbe (hab´ sie auch schon ein bischen länger).

Gast


Gast
Hier noch ein Nachtrag zu meinem Thema.

Von meinen beiden Vandeen hat eine überlebt, die andere leider nicht. Die überlebende hat sogar einen BT gebildet, die zweite habe ich im Dezember endgültig in den Orchi-Himmel verfrachtet. Es hatten sich keinerlei neue Wurzeln gebildet.



Ich danke Euch allen für Euere Hilfe

Michael F

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Schade, Michael.
Ber immerhin hat's eine noch gepackt. ja1

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten