Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Rettung, Bitte um Hilfe

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Rettung, Bitte um Hilfe am 25.08.14 15:18

Gast


Gast
Hallo liebes Forum,

da ich bin neu hier und stolpere mal hier rein, weil ich nur gutes von Euch gehört und gelesen habe.

Ich bin Orchideen Anfänger habe zwei Phal. und eine Thailand Cymbidie von meiner Schwester bekommen. Das ist mittlerweile zwei Jahre her. Paula (Phal), Emily (Phal) und Jenny (Cym.) geht es nach anfangsschwierigkeiten super gut. Nun zu meinem Notfall.

Ich war neulich zum Kaffeekränzchen bei meiner Freundin, am Nordfenster in einer dunklen ecke fand ich dann sie vor: Bild 1 und Bild 2

Die arme Petra stand in restlos ausgedörrtem Substrat. Meine Freundin meinte sie besprühe sie nur alle zwei Wochen.
Ich habe sie gebeten mir die arme mit zu geben, konnte das nicht mit ansehen wie traurig meine Petra aussah.

Zu Hause angekommen habe ich sie aus dem knochentrockenem Substrat, alle trockenen Wurzeln entfernt, natürlich ganz vorsichtig. Mangels kleinem Topf schnitt ich einen Joghurtbecher in der Hälte durch, machte unten paar große Löcher rein und setzte das ganze auf ne halbierte Minneralwasserflasche, damit alles gut ablaufen kann.

Frisches Substrat (besteht aus Pinienkernen, Rinde, Kork ...) Petra eingesetzt. (alles am Freitag, 22.8.14). Nun meine Fragen:

1. Ich erfuhr von meiner Schwester, das sie bei solchen Pflegefällen dem Patienten eine Gefriertüte überzieht, jeden Tag 3 Stunden aus dem Gefängnis holt. Kann man das machen?

2. Ein weiterer Vorschlag war, Petra aus dem Substrat zu nehmen und in eine Vase also die Wurzelspitzen?

3. Wie oft sollte ich Petra besprühen? Wie kann ich ihr helfen?

Ich möchte sie unbedingt retten, weil sie mir so leid tut, da ich aber blutige Anfängerin bin, bitte ich um Hilfe.

Ganz ganz lieben Dank schon mal euch. LG Petra

" />
" />

2 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 25.08.14 15:43

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

Petra lebt also noch und hat Wurzeln, da kannst Du dir die Tütenmethode ersparen, das birgt nur das Risiko von Pilz.

Schmeiß Petra am besten mal einige Stunden in Wasser, am besten Regenwasser oder ein Gemisch aus destilliertem un Leitungswasser. Du kannst notfalls auch erstmal abgestandenes oder abgekochtes Leitungswasser nehmen.

Dann saugen sich die Wurzeln voll und Du kannst sehen, welche noch lebt und grün wird. Und dann gibt ihr Zeit. Die Blätter täglich von unten besprühen, am besten abends, und aufpassen, dass kein Wasser im Herzblatt stehen bleibt.

Viel Glück

Achja, vielleicht kannst Du dich im Vorstellungsthread kurz vorstellen, so vonwegen Höflichkeit und so. Very Happy



Zuletzt von Pooferatze am 25.08.14 18:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Tonnenweise Flüchtigkeitsfehler)


_________________
Viele Grüße

Eva

3 Rettun, Bitte um Hilfe am 25.08.14 15:52

Gast


Gast
Danke für die Antwort, nur wo finde ich den Vorstellungsthrad? Will ja nicht unhöflich sein.

4 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 25.08.14 15:55

Angi

avatar
Globalmoderator
tuxinchen schrieb:Danke für die Antwort, nur wo finde ich den Vorstellungsthrad? Will ja nicht unhöflich sein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

5 Rettun, Bitte um Hilfe am 25.08.14 16:08

Gast


Gast
Pooferatze schrieb:Hallo,

Petra lebt also noch und hat Wurzeln, da kannst Du dir die Tütenmethode ersparen, da birgt nur das Risiko von Pilz.

Schmeiß Petra am besten mal einige Stunden in Wasser, am besten Regenwasser oder ein Gemisch aus destilliertem un Leitungswasser. Du kannst notfalls auch erstmal abgestandenes oder abgekochtes Leitungswasser nehmen.

Dann saugen sich die Wurzeln voll und Du kannst sehen, welche noch lebt - grün wird. Und dann gibt ihr zeit. Die Blätter täglich von unten besrühen, mm besten abends, und aufpassen, dass kein Wasser im Herzblatt stehen bleibt.

Viel Glück

Achja, vielleicht kannst Du dich im Vorstellungsthread kurz vorstellen, so vonwegen Höflichkeit und so. Very Happy


So, habe mich gerade Vorgestellt.

Also Petra einfach in ein kleines Gefäß mit Wasser setzen für paar Stunden und dann wieder ins Substrat?

6 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 25.08.14 18:25

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Ja, ungefähr so. Bevor Du sie wieder ins Substrat setzt, schau dir die Wurzeln genau an. Diejenigen, die grün und prall sind können bleiben. Diejenigen, die matschig, braun, schlapp oder leer sind müssen ab. Wenn Du etwas abgeschnitten hast, lass die Pflanze noch ca. eine halbe Stunde an der Luft abtrocken, damit auch die Schnittstellen abtrocknen können. Dann setz' sie zurück ins Substrat. Das geht mit nassen Wurzeln sowieso viel besser.
Wenn Du ihr noch etwas Gutes tun willst, stelle sie auf eine mit feuchtem Blähton gefüllte Schale, das erhöht die Luftfeuchtigkeit.

Aber Phalaenopsis Multihybriden sind zähe Zeitgenossen, die schaffen das meist auch unter härteren Bedingungen. Petra wird bei deiner Pflege schon wieder und die anderen Notfälle auch. Very Happy


_________________
Viele Grüße

Eva

7 Danke am 25.08.14 19:04

Gast


Gast
Liebe Eva,

danke für die Tipps werde es gleich in die Tat umsetzen. Noch eine kurze frage ich hörte von meiner Schwester, dass man die Schnittstellen mit handelsüblichem Zimt desinfizieren kann. Könnte das dann auch noch helfen oder tue ich damit zu viel des guten?

Naja die anderen Notfälle schauen noch schlimmer aus, kann nicht mal sagen ob das wirklich alles Phalis sind, die armen. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben und Fortschritte kann ich in diesem Thread hier posten?

Schönen Abend noch und ganz lieben Dank.

8 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 25.08.14 19:16

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Klar kannst Du die Fortschritte hier posten. Das ist doch immer schön zu sehen.

Was den Zimt angeht, den benutzt man eigentlich eher bei Pilzinfektionen, weil er Pilzhemmende Wirkung hat. Wenn Du etwas auf die Schnittstellen streuen möchtest, dann nimm Kohle. Am besten kaufst Du dir dazu aus dem Drogeriemarkt Kohletabletten (ja, die gegen Durchfall Very Happy ) und zerdrückst die mit einem schweren Gegenstand zu Pulver. Das kannst Du auf die Schnittstellen streuen. Die Kohl wirkt desinfizierend.
Im Drogeriemarkt bekommst Du die auch schon für 2 oder 3 € die Packung. In der Apotheke sind sie teurer.

Grillkohle ist nicht ganz so gut geeignet, da sie oftmals behandelt ist.

Und was die anderen Orchideen angeht: auch wenn es keine Phalaenopsen sind, werden es höchstwahrscheinlich andere Multihybriden sein wie Dendrobien, Miltonia, "Cambria" oder vielleicht Zygopetalum. Zur Wiederbelebung kannst Du sie genauso behandeln wie Petra. Wenn sie sich wieder berappelt haben, dann musst Du sie natürlich bezüglich Dünger, Licht und Wasser unterschiedlich behandeln.
Du kannst ja mal Bilder einstellen, dann kann man sie genauer bestimmen.

Achja, alle Pflegefälle bitte hell aber ohne direktes Sonnenlicht aufstellen. Wenn es geht nicht direkt auf einem aufgedrehten Heizkörper, da ist die Luft extrem trocken. Und wenn möglich auch eher warm.
Und nicht düngen, bis sie wieder fit sind, bzw. verstärktes Wurzelwachstum zeigen.


_________________
Viele Grüße

Eva

9 Danke am 25.08.14 19:25

Gast


Gast
Supi, ganz lieben dank, Kohletabletten hab ich zu Hause. Werde mich mal um die Notfälle kümmern und meiner Freundin mal ne Standpauke halten.

Meine Güte, alle zwei Wochen nur besprühen, das ist ja wie, wenn man sie in einen dunklen Keller bei Tautropfen und Kellerasseln sperrt.

Also ich melde mich, mal sehen was ich machen kann. Danke nochmals.

Petra

10 Danke am 25.08.14 23:41

Gast


Gast
So ihr Lieben,

habe alles so gemacht wie von Eva beschrieben, schicke jetzt meine kleine Petra schlafen und hab hier noch die Bilder.


11 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 26.08.14 7:00

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Petra,

das sieht doch schon mal nicht schlecht aus. Wie schon gesagt, für Petra besteht Hoffnung. Jetzt brauchst Du vor allem Geduld.


_________________
Viele Grüße

Eva

12 Traurig bin.... am 26.08.14 12:18

Gast


Gast
Als erstes kann ich berichten, der kleinen Patientin geht es prima und ich denke mit ganz viel Liebe und Geduld und Euren guten Tipps wird sie sich wieder berappeln.

Leider hat meine Freundin die zwei anderen Patienten in die Mülltonne und ich war zu spät, um sie noch retten, Müllabfuhr war gerade weg.

Nun ja hier mal Fotos meiner drei anderen Lieblinge.

Hab heute extra wieder Regenwasser gesammelt, mit meinem kleinen Eimer den ich ausm Fenster gehängt hab. (wohne im 4. Stock, Dachgeschoss, mitten in Nürnberg).






13 Rettung und Danke an Euch am 06.09.14 13:41

Gast


Gast
Hallo an alle die mir geholfen haben, schaut mal was Eure Ratschläge bewirkt haben

Ich bin voll happy und möchte ganz lieb danke sagen. Fühlt Euch alle umarmt.




Ein neus Herzblatt schiebt die kleine Petra und neue Wurzeln hat sie auch bekommen.

Danke Danke

14 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 06.09.14 14:16

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
ja1

Was man mit ein bißchen Wasser und Liebe so alles bewirken kann.


_________________
Viele Grüße

Eva

15 Re: Rettung, Bitte um Hilfe am 06.09.14 15:40

Gast


Gast
Pooferatze schrieb:ja1

Was man mit ein bißchen Wasser und Liebe so alles bewirken kann.

eben deshalb ganz lieb danke

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten