Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Neue Bücher über Phragmipedium

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
Slipper Orchids of The Tropical Americas

von Phillip Cribb und Christopher Purver

Royal Botanic Gardens Kew, 2017 – ISBN 978-983-812-175-0

Dieses Buch ist eine Monographie über die Gattung Phragmipedium sowie
Mexipedium und Selenipedium.
Jede Sektion wird mit ihren Unterarten ausführlich in Wuchs, Größe, Farbe
und auch Fundort beschrieben. Farbige Zeichnungen der Pflanzen, Fotografien vom Habitat
inclusive jeweiliger Kartenausschnitt der Fundgebiete ergänzen jede Pflanzenbeschreibung.

Ein besonderes Kapitel umfasst die Hybriden von Phragmipedium besseae, kovachii und den langpetaligen Species. Das Kapitel über die Kultivierung dieser Gattung schließt das Buch ab.

Das Buch ist in englischer Sprache, umfasst 281 Seiten und kostet £ 125.00 / $ 156 oder ca. € 139,00; zu bestellen beim Buchhandel oder online [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




The Genus Phragmipedium

Eine Abhandlung über die Frauenschuhe Lateinamerikas

von Guido J. Braem in Zusammenarbeit mit Eliseo Teson & Sandra L. Öhlund

Herausgeber: Prof. Dr. Guido J. Braem, 2018 – ISBN 978-3-00-056249-5

Das Buch umfasst die Gattung Phragmipedium und Mexipedium.
Alle Sektionen mit Unterarten werden ausführlich beschrieben. Zahlreiche colorierte Zeichnungen der Pflanzen, Fotografien von Pflanzen und deren Fundorte veranschaulichen die Pflanzenbeschreibungen. Ein besonders ausführliches Kapitel ist der Kultivierung der Gattung Phragmipedium, welches von Eric R. Sauer (River Valley Orchids) verfasst wurde, gewidmet.

Das Buch ist in englischer Sprache, umfasst 305 Seiten und kostet 105,00 Euro;
zu bestellen beim Buchhandel oder bei Herrn Prof. Dr. Braem persönlich (email: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Meine Meinung:
Beide Bücher sind hervorragend geschrieben und relativ leicht lesbar. Jedoch ist mir aufgefallen, dass beide Taxonomen in ihren Beschreibungen von einander abweichen. Als Beispiel möchte ich Phragmipedium kovachii anführen. Der Autor P. Cribb weist sie der Sektion Micopetalum zu wobei G. Braem Phrag. kovachii dem Subgenus Schluckebierium zuordnet. Tja, da wüsste ich gerne die Meinung von Herrn Olaf Gruss.
Wer sich auf die Gattung Phragmipedium spezialisiert hat, sollte eines der vorgestellten Bücher in seinem Regal haben.

musa

musa
Orchideenfreund
Hallo Ute,
um die Beiden beneide ich Dich! Da ich Phrags noch ausgeschlossen hab waren sie mir einfach zu teuer... Ich hab beide Gegenstücke zu Paphs, meine Bibeln!
Ich schätze beide sehr, auch wenn sie komplett verschiedene Ansätze in der Taxonomie haben, das belebt die Wissenschaft.
Viel Spaß mit den Büchern
Michael

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
Hallo Michael,
ja, Du hast recht, wenn Du sagst, dass unterschiedliche Ansätze in der Taxonomie die Wissenschaft belebt. Allerdings trägt dies auch zur Verwirrung nicht nur der Pflanzenliebhaber, sondern auch der Züchter bei.

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Ute
Freut mich für dich, dass du mit den Büchern soviel Freude hast. Smile Smile
Ich habe sage und schreibe kein einzigstes Orchideenbuch in meinem Regal mehr. Meine Infos in Bezug auf die Kultur beziehe ich aus dem Netz und von anderen Liebhabern.
Auch interessiert mich nur sekundär, wo was hingeordnet wurde.
So unterschiedlich sind wir manchmal und genau so ist`s auch gut Smile
Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit den Büchern und natürlich den Schuhen Smile


LG




Leni

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
Heute ist bei mir ein neues Buch von Olaf Gruss über Phragmipedium, Mexipedium & Selenipedium eingegangen.
Es beschreibt sehr übersichtlich alle bisher beschriebenen Spezies sowie deren Varietäten in Wort und farbigen Fotografien.
Im hinteren Teil des Buches werden eine große Anzahl von Naturhybriden in Bildern vorgestellt.
Kulturhinweise zu dieser Gattung, denen ich allerdings nicht vollumfänglich folgen kann, fehlen ebenfalls nicht.

Da das erste Buch aus dem Jahre 2014 über die Gattung Phragmipedium von Olaf Gruss bereits restlos vergriffen ist, ist das vorliegende Werk
für alle "Schuh-Fans" ein Muss zum durchaus erschwinglichen Preis von 29,00 EURO. Das Buch hat 144 Seiten und 650 Farbfotos. Bestellbar beim Orchideenzauber-Verlag = kontakt @orchideenzauber.eu

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

musa

musa
Orchideenfreund
Hallo Ute,
Danke fürs vorstellen der Literatur!!!
Der "Neue Gruss" scheint aber im Vergleich zu 2014 etwas abgespeckt zu haben. Aber der Preis ist für die Gattung wenigstens mal erschwinglich. Am meisten reizt mich aber doch noch der Cribb. Ich werde mal mit Sparen beginnen...

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
Hallo Michael,
dass das neue Buch wohl abgespeckt erscheint, mag sein. Ich kenne das erste Werk von 2014 leider nicht.
Die Hauptsache ist aber, dass alle bislang bekannten Spezies nebst Naturhybriden gut beschrieben sind und auch
Detailfotos (Stamidnodium etc.) und Fotos vom Habitat enthalten sind. Am Schluss sind noch einige Seiten mit Fotos
von Primärhybriden. Das Buch von Cribb ist zwar recht gut, aber mehr Erhellendes über die Spezies steht da auch nicht drin
zumal nach dessen Erscheinen noch weitere Spezies gefunden und beschrieben wurden.

musa

musa
Orchideenfreund
Hallo Ute,
Das ist ja oft das Problem, dass Bücher bei ihrer Erscheinung schon wieder "veraltet" sind; aber Gott sei Dank tut sich einiges in dem Bereich!
Michael

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Ich würde nicht sagen, daß Bücher mit ihrem Erscheinen schon veraltet sind.
Vieles von dem, was als “ Neuheit“ angepriesen wird, gab es schon.
Wir sind heute mit der Fülle von Informationsangeboten überfordert.
Da wir ständig auf Neuheiten aus sind, gelten Informationen umso minderwertiger je älter sie sind und oft wird “das Rad neu erfunden“.

Das in der Orchideenliteratur bisher zusammen getragene Wissen ist unschätzbar, wenn man bedenkt, daß viele Orchideenarten in der Natur bereits ausgestorben sind. Ich wage sogar die Prognose, daß bis zum Stoppen der Erderwärmung durch den Menschen so gut wie alle natürlichen Biotope für epiphytische Orchideen verschwunden sind.

Was bleibt, sind dann nicht zuletzt die Bücher.


Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten