Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya walkeriana u. Varietäten

+40
laetitia
Ed
Angi
konrad
Christian N
Catty
Basti
Hexenholz69
Biene
jolly
NorbertK
Purpurateiro
Chrispecht
Pooferatze
Wurzel
Muralis
Rudi
Julia
Wodka
max4orchids
zwockel
walter b.
Machu Picchu
Eli1
KarMa
Klaus1
lillihihn
Rolf
maxima
Peregrinus
Robert
Leni
diehey
emmily
sabinchen
Max Sch
Gitti
Daz
pit
Franz
44 verfasser

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 39 von 40]

Basti

Basti
Orchideenfreund

Hallo Orchideenfreunde!

Meine Cattleya walkeriana semi alba "Carmela" blüht nun wieder und verströmt einen unwiderstehlichen Duft... Wie auch im Vorjahr hat es leider nur eine Knospe geschafft. Die zweite wurde gelb und abgeworfen. Diesen Blödsinn machte nun auch meine Cattleya aclandiae an zwei aufeinanderfolgenden Infloreszenzen, die jeweils nur eine Knospe bildeten. Ich frag mich nur warum?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Cattleya walkeriana semi alba "Carmela"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Cattleya walkeriana semi alba "Carmela"

Viele Grüße
Basti

Klaus1

Klaus1
Orchideenfreund

Sehr schön, Basti. ja1 ja1

Eli1

Eli1
Admin

Gefällt mir sehr gut !! ja1


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Biene

Biene
Orchideenfreund

Hallo Basti

wunderschön ja1
Vielleicht ist der Sommer zu heiß gewesen ueberlegen

Basti

Basti
Orchideenfreund

Vielen lieben Dank an alle!

Viele Grüße
Basti

Christian N

Christian N
Moderator

Hallo Basti,

gratuliere zur Blüte und ich beneide Dich um den Duft.
Es ist schon eine Weile her, daß ich mein Näschen an eine Blüte von C. walkeriana halten durfte.

Daß um diese Jahreszeit Blütenknospen vertrocknen, ist nicht ungewöhnlich, außer man hat eine ausreichende künstliche Beleuchtung installiert.

Quer durch viele Gattungen haben die Knospen Probleme, durch die kürzesten Tage zu kommen und erinnern uns daran, daß die epiphytischen Orchideen eigentlich Kinder der Subtropen und Tropen sind.


Gruß
Christian

Basti

Basti
Orchideenfreund

Hallo Christian,

hab vielen Dank für deine Einschätzung. Daran hab ich ehrlich gesagt, gar nicht gedacht, dass ein Lichtmangel dafür verantwortlich sein könnte. Eine künstliche Beleuchtung habe ich nicht installiert. Im nächsten Winter werde ich das mal in Angriff nehmen.

Viele Grüße
Basti

Purpurateiro

avatar
Orchideenfreund

Hallo Basti,

meine Cattleya walkeriana hängen unter einer 400 Watt SON-T Agro Pflanzenleuchte und werfen gelegentlich auch die Blütenknospen ab.
Meiner Meinung nach liegt es an einem Zuviel an Wasser während der Knospenentwickelung und selbst vorsichtiges sprühen wird mit Abwurf selbiger bestraft. Cattleya walkeriana braucht eine strenge Ruhezeit und sollte in diese, mit möglichst prallen Bulben gehen. Ich beginne mit dem wässern erst wieder, wenn die Blüten kurz vor dem öffnen sind und möchte dadurch ein übermäßiges schrumpfen der Bulben verhindern.

Grüße
Jan

Basti

Basti
Orchideenfreund

Purpurateiro schrieb:Hallo Basti,

meine Cattleya walkeriana hängen unter einer 400 Watt SON-T Agro Pflanzenleuchte und werfen gelegentlich auch die Blütenknospen ab.
Meiner Meinung nach liegt es an einem Zuviel an Wasser während der Knospenentwickelung und selbst vorsichtiges sprühen wird mit Abwurf selbiger bestraft. Cattleya walkeriana braucht eine strenge Ruhezeit und sollte in diese, mit möglichst prallen Bulben gehen. Ich beginne mit dem wässern erst wieder, wenn die Blüten kurz vor dem öffnen sind und möchte dadurch ein übermäßiges schrumpfen der Bulben verhindern.

Grüße
Jan

Hallo Jan,

hab vielen Dank für deine Tipps.
Gießt du deine walkeriana's während der Ruhezeit in größeren Intervallen oder verzichtest du ganz auf das Gießen und besprühst nur die Wurzeln, so dass diese nicht allzu stark schrumpfen?

Viele Grüße
Basti

Purpurateiro

avatar
Orchideenfreund

Basti schrieb:
Purpurateiro schrieb:Hallo Basti,

meine Cattleya walkeriana hängen unter einer 400 Watt SON-T Agro Pflanzenleuchte und werfen gelegentlich auch die Blütenknospen ab.
Meiner Meinung nach liegt es an einem Zuviel an Wasser während der Knospenentwickelung und selbst vorsichtiges sprühen wird mit Abwurf selbiger bestraft. Cattleya walkeriana braucht eine strenge Ruhezeit und sollte in diese, mit möglichst prallen Bulben gehen. Ich beginne mit dem Wässern erst wieder, wenn die Blüten kurz vor dem öffnen sind und möchte dadurch ein übermäßiges schrumpfen der Bulben verhindern.

Grüße
Jan

Hallo Jan,

hab vielen Dank für deine Tipps.
Gießt du deine walkeriana's während der Ruhezeit in größeren Intervallen oder verzichtest du ganz auf das Gießen und besprühst nur die Wurzeln, so dass diese nicht allzu stark schrumpfen?

Viele Grüße
Basti

Hallo Basti,

da ich alle Walkerianas in Körben bzw. gelochten Tontöpfen mit Rindenstücken von Robinie und Korkeiche kultiviere, wässere ich die Pflanzen alle zwei Tage durch Gießen über das "Substrat". Das Laub besprühe ich nach Möglichkeit nicht bzw. nur wenn ich die Pflanzen mit Kalk versorge.
Den Beginn der Ruhezeit leitet die Bildung der Blütenstände ein und die Wassergaben sind auf null zu reduzieren. Ich beginne erst wieder mit den Wassergaben wenn sich die Blüten schon fast öffnen. Nach der Blüte bilden sich relativ schnell Neutriebe, die ich durch ständige Düngung fördere.
Hast Du alles richtig gemacht, sind Bulben und Blätter im Herbst groß und sattgrün gefärbt. Jetzt beginnt der Blütenspaß von neuem.

So mache ich es, ob meine Kulturmethode auf deinen Kulturraum übertragbar ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Grüße

Jan



Basti

Basti
Orchideenfreund

Purpurateiro schrieb:Hallo Basti,

da ich alle Walkerianas in Körben bzw. gelochten Tontöpfen mit Rindenstücken von Robinie und Korkeiche kultiviere, wässere ich die Pflanzen alle zwei Tage durch Gießen über das "Substrat". Das Laub besprühe ich nach Möglichkeit nicht bzw. nur wenn ich die Pflanzen mit Kalk versorge.
Den Beginn der Ruhezeit leitet die Bildung der Blütenstände ein und die Wassergaben sind auf null zu reduzieren. Ich beginne erst wieder mit den Wassergaben wenn sich die Blüten schon fast öffnen. Nach der Blüte bilden sich relativ schnell Neutriebe, die ich durch ständige Düngung fördere.
Hast Du alles richtig gemacht, sind Bulben und Blätter im Herbst groß und sattgrün gefärbt. Jetzt beginnt der Blütenspaß von neuem.

So mache ich es, ob meine Kulturmethode auf deinen Kulturraum übertragbar ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Grüße

Jan

Hallo Jan,

ich als Fensterbänkler gieße meine getopften Pflanzen etwa alle 7 und meine aufgebundenen alle 3 Tage. Meist ist dann das Substrat wieder trocken und ich kann wieder gießen. Die Intervalle können aber auch variieren. In meinem Kulturraum fahre ich damit ganz gut. Die Erfahrung, dass Kulturmethoden nicht 1:1 auf andere Kulturräume übertragbar sind, musste ich in meiner Anfangszeit auch machen. Gehört leider dazu. Die Reduktion der Wassergaben auf null während der Bildung der Blütenstände werde ich dieses Jahr mal probieren. Ist ein Versuch wert. Wie versorgst du denn deine Pflanzen mit Kalk?

Viele Grüße
Basti

Purpurateiro

avatar
Orchideenfreund

Hallo Basti,

ich füge dem Gießwasser Calciumkarbonat oder Hüttenkalk zu, wobei ich die Hüttenkalk- Wasser Mischung 24 Stunden stehen lasse damit sich das Calcium aus dem Sand löst.

Gruß

Jan

Basti

Basti
Orchideenfreund

Purpurateiro schrieb:Hallo Basti,

ich füge dem Gießwasser Calciumkarbonat oder Hüttenkalk zu, wobei ich die Hüttenkalk- Wasser Mischung 24 Stunden stehen lasse damit sich das Calcium aus dem Sand löst.

Gruß

Jan

Hallo Jan,

wie dosierst du das/den Calciumkarbonat/Hüttenkalk und wie oft versorgst du deine Pflanzen damit?
Ich würde gerne mehr darüber erfahren.

Viele Grüße
Basti

964Cattleya walkeriana u. Varietäten - Seite 39 Empty Kalzium 11.01.20 12:50

Chrispecht

Chrispecht
Orchideenfreund

Das Thema Kalzium ist interessant. Meistens im Leitungswasser vorhanden. Ich verwende Kalziumnitrat. Ist gut wasserlöslich und bei unseren Konzentrationen auch im Wasser mit anderen Düngemitteln anwendbar.

http://www.biochar.org

jolly

jolly
Orchideenfreund

Erstblüte meiner C. walkeriana semialba, als Jungpflanze von O&M vor 4 Jahren bekommen.
Zum Vergleich noch die Normalform daneben.
Liebe Grüße, Achim

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Ein sehr attraktives Duo!!!

emmily

emmily
Orchideenfreund

Klasse! ja1 ja1 ja1
Die semi alba gefällt mir besonders gut!

Machu Picchu

Machu Picchu
Orchideenfreund

Achim, einfach Klasse! ja1 ja1

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

Eli1

Eli1
Admin

ja1 ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Basti

Basti
Orchideenfreund

Hallo Achim,

klasse! ja1 ja1 ja1

Viele Grüße
Basti

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator

Tolle Pflanzen! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Purpurateiro

avatar
Orchideenfreund

Basti schrieb:
Purpurateiro schrieb:Hallo Basti,

ich füge dem Gießwasser Calciumkarbonat oder Hüttenkalk zu, wobei ich die Hüttenkalk- Wasser Mischung 24 Stunden stehen lasse damit sich das Calcium aus dem Sand löst.

Gruß

Jan

Hallo Jan,

wie dosierst du das/den Calciumkarbonat/Hüttenkalk und wie oft versorgst du deine Pflanzen damit?
Ich würde gerne mehr darüber erfahren.

Viele Grüße
Basti

Hallo Basti,

ich gebe 2 Teelöffel Calciumkarbonat auf 5 Liter Regenwasser und sprühe damit die Pflanzen alle acht Wochen ein.
Wenn ich Hüttenkalk nehme gebe ich ein Gramm auf 10 liter Regenwasser und sprühe dann alle zwei Wochen.
Ich mache aus der "Kalkerei" aber keine Wissenschaft, die Pflanzen wachsen aber zufriedenstellend und die Wurzelbildung ist sehr gut.

Gruß
Jan

Purpurateiro

avatar
Orchideenfreund

Hallo Achim,

die Semi-alba ist sehr schön und mit guter Haltung. Ich habe einige sehr ähnliche, allerdings bei der Fa.Lucke als Jungpflanzen gekauft.

Grüße
Jan

Basti

Basti
Orchideenfreund

Purpurateiro schrieb:
Basti schrieb:
Purpurateiro schrieb:Hallo Basti,

ich füge dem Gießwasser Calciumkarbonat oder Hüttenkalk zu, wobei ich die Hüttenkalk- Wasser Mischung 24 Stunden stehen lasse damit sich das Calcium aus dem Sand löst.

Gruß

Jan

Hallo Jan,

wie dosierst du das/den Calciumkarbonat/Hüttenkalk und wie oft versorgst du deine Pflanzen damit?
Ich würde gerne mehr darüber erfahren.

Viele Grüße
Basti

Hallo Basti,

ich gebe 2 Teelöffel Calciumkarbonat auf 5 Liter Regenwasser und sprühe damit die Pflanzen alle acht Wochen ein.
Wenn ich Hüttenkalk nehme gebe ich ein Gramm auf 10 liter Regenwasser und sprühe dann alle zwei Wochen.
Ich mache aus der "Kalkerei" aber keine Wissenschaft, die Pflanzen wachsen aber zufriedenstellend und die Wurzelbildung ist sehr gut.

Gruß
Jan

Hallo Jan,

hab vielen Dank für deine Erklärung.
Ich werde das mal ausprobieren. Vielleicht kann ich ja einen Unterschied bei der Wurzelbildung feststellen.

Viele Grüße
Basti

Purpurateiro

avatar
Orchideenfreund

staun

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben  Nachricht [Seite 39 von 40]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten