Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Blattveränderung an Cattleya Walkeriana

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Ich besitze eine Cattleya Walkeriana, die im vorigen Mai schön geblüht hat. Ich habe sie jetzt an der Fensterbank im Wohnzimmer, Südseite mit Lichtschutzfolie gegen zu viel Sonne. Temperatur ist um die 18 °C . Seit zwei Tagen werden plötzlich die Blätter gelb und bekommen Flecken. Ich bitte nun um Tipps und Hinweise, was mein Pflegefehler sein könnte.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Trudi,

Also die braunen Flecken an deiner Pflanze weisen auf Schädlinge hin. Zunächst saugen die Bieser, dann sieht alles silbrig oder heller aus. Später verfärbt sich das geschädigte Gewebe braun. Gefährlich wird es wenn Pilze o.ä. eindringt und sich in der Pflanze breit macht. augenrollen

Also zunächst auf Schädlinge untersuchen und bekämpfen. staun

Ganz besonders Spinnmilben sind kaum sichtbar und könnten eine Ursache dafür sein.
Ergänzend scheint mir die Pflanze recht trocken zu stehen. Die Bulben sind schon recht faltig. Wenn einer Pflanze Nährstoffe oder Wasser fehlt, bündelt sie die Kraft in den jüngeren Pflanzenteilen um zu überleben. Die älteren werden dann gelb und fallen ab.
Also wäre eine ausreichene Wasserversorgung wichtig.

Lichtschutzfolie jetzt im Winter ist nach meinen Erfahrungen nicht erforderlich.
Meine Cattleyen bekommen jetzt sogar Zusatzlicht, damit sie ihren Lichtbedarf decken können.

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Hallo Biene,

vielen Dank dann werde ich sie feuchter halten, ich dachte nur wegen der Winterruhe müßte sie länger trocken stehen.
Schädlinge hatte ich bisher keine entdeckt, aber ich kann ja mal was spritzen.

4 Cattleya walkeriana am 07.02.19 19:35

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Trudi,

mal was spritzen nachdenken
Da bin ich ja mal gespannt.
Ohne zu wissen, wogegen ueberlegen
Bitte wirklich genau schauen.
Wenn du Thripse hast, musst du was Anderes benutzen als wenn du Spinnmilben hast.
Alles ist giftig.
Wenn du Mitbewohner hast, hilft nicht nur die eine Pflanze zu behandeln sondern alle. Inclusive der Reinigung der Standorte.
Gibt hier schon so einiges zu Pflanzenschutz und Schädlingen. Mit der Suchfunktion kannst du dir einiges filtern lassen winken

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
danke, ich mache mich am Wochenende klug Smile

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hi Trudi
Ich beurteile deine Blattveränderung anders.
Die neueren Blätter sind alle in Ordnung und es sieht nicht nach irgendwelchen Flecken aus. Auch scheint der Neutrieb recht normal zu wachsen.
Auch mir fallen die faltigen Bulben auf. Ich deute dies aber anders. Wenn ich richtig sehe werden die Bulben, die bei dir gebildet werden kleiner, sie läuft also rückwärts.
Wenn ich mir die Substratoberfläche anschaue, so kann ich weiße Verfärbungen sehen. Dies können sehr gut mineralische Verdunstungsrückstände sein.
Dies würde dann nicht auf zu wenig Wasser schließen, sondern auf zuviel, in dessen Folge die Wurzeln abgestorben sind. Die Pflanze zieht nun, um den Neutrieb abzusichern, aus Bulben und BLATT alles Verfügbare ab.
Schlussfolgerung für mich: Kein Schädlingsbefall sondern kein gutes bis gar verfaultes Wurzelwerk.
Prüfe bitte einmal deine Pflanze und deren Wurzelwerk.
Da sie im Neutrieb befindlich ist und wir ins Frühjahr gehen kannst du sie umtopfen, sollten alle Wurzeln futsch sein, topfe sie erstmal als 1. Hilfe in Spaghnum.



LG



Leni

emmily

emmily
Orchideenfreund
Ich muss mich voll und ganz der Meinung von Leni anschliessen!

Die neuen Triebe dieser Pflanze sind vollkommen in Ordnung. Bei Neubeginn der Wurzeln
die Pflanze umtopfen. Sollte kein altes Wurzelvolumen mehr da sein, würde auch ich Sphagnum empfehlen!
Ich persönlich habe gute Erfolge damit erzielt.

Man sollte bevor man überhaupt solche Beurteilungen abgibt, sich die Pflanzen mal etwas genauer anschauen!
Ich sehe weder Thripse noch sonst was.

Ausserdem finde ich, um solche Beurteilungen überhaupt verfassen zu können sollte etwas mehr
Erfahrung dahinter stecken!!!

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Vielen Dank Emmily,

ich sehe auch keine Schädlinge, bei ausschließlich Spaghnum muss ich aufpassen, dass es nicht zu viel Feuchtigkeit wird, also nicht tauchen, nur nebelfeucht ansprühen. Wie siehts mit Dünger aus, soll, darf ich Dünger zugeben?

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Hallo Emmily,

ich habe mein Sorgenkind freigelegt und die abgestorbenen Wurzeln entfernt. Es sind an den Neuaustrieben helle frischere Wurzeln da, also nicht alles abgestorben. Soll ich trotzdem in Spaghnum pflanzen? Was empfiehlst du?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

emmily

emmily
Orchideenfreund
Schneidegerät desinfizieren, Wurzeln abschneiden, ebenfalls die wüsten 2 Bulben,
denn die gehen sowieso ab. Schnittstelle ebenfalls desinfizieren!
Würde dann die Pflanze in Sphagnum einpflanzen so wie es auch Leni dir empfohlen hat!

Viel Erfolg und gutes Gelingen!!

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Danke Leni und Emmily, ich mache das und hoffe auf einen guten Neustart

Viele Grüße Trudi

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Trudi,

ich drücke dir die Daumen bei der Rettung.
Auch wenn ich mich erneut unbeliebt mache  -  ich persönlich hatte wiederholt  Spinnmilbenbefall, wodurch solche braunen (schwarzen) Flecken an den Blättern meiner Orchideen entstanden sind. Die falsche Spinnmilbe ist sehr schwer zu sehen, selbst mit Lupe.
Deshalb mein Hinweis zunächst die Prüfung auf Mitbewohner zu machen.

Meine Befürchtung dass die Wasserversorgung gestört ist, hat sich ja nach dem Austopfen bestätigt. Die Hinweise von Leni und emmily  dazu sind goldrichtig.
Bei mir ist Wasserversorgung nicht gleich gießen sondern Überprüfung des Gießverhaltens und wenn das Substrat ausreichend Feuchtigkeit bekommen hat, prüfen, ob ausreichend gesunde Wurzeln vorhanden sind ... .
Vielleicht habe ich mich da zu kurz gefasst  nachdenken  

Nochmals viel Erfolg bei deiner Rettung!
Das ist gut machbar. winken
Ich habe auf diese Weise schon einige Todeskandidaten von Freunden und Bekannten wieder belebt und zu neuen Blüten gebracht.

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Danke Biene für die ausführliche Beratung,

ich hoffe auf gute Erholung meines Schützlings.

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Hallo Trudi,
hast Du sie erst jetzt an das,Südfenster gestellt?

Insgesamt sieht sie ja nicht so gut aus.

Viel Erfolg.

Liebe Grüße

Will

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
ja sind im Hellen und locker in neuseeländisches Moos versenkt


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Warum nicht früher an das Südfenster?
Die Gardine würde ich ganz schnell öffnen.

Es ist in unseren Breiten zu dunkel im Winterhalbjahr.
Deshalb empfiehlt sich Zusatzbeleuchtung.
Es gibt hier Threads wo das Thema behandelt wird.

Liebe Grüße

Will

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
Sie steht immer an dem Fenster, ich mache die Gardine weg.
Danke Will

Eli1

Eli1
Admin
Ich drück dir die Daumen, ich würde die Übertöpfe entfernen und vorläufi nur einen Untersetzer nehmen->Kontrolle ob nicht Wasser unten im Topf übrig ist.
Die noch gelben befallenen Blätter hätte ich schon sauber von der Bulbe getrennt.

http://www.orchideen-wien.at

Rambazamba

Rambazamba
Orchideenfreund
danke Eli1, guter Tipp, mache ich.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten