Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Holcoglossum

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Holcoglossum Empty Holcoglossum am 24.03.16 17:11

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
Das Bild der zwei vegetativ ähnlichen Leptotes, die aber als vermeintlich eine Art zusammen aufgebunden und verkauft wurden hat mich auf die Idee gebracht einen ähnlichen Fall zu zeigen. Man fragt sich nur wie kommt es zu sowas ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

sollte H flavescens sein, daneben blüht aber auch eine tsii

2Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 24.03.16 17:17

Pooferatze

Pooferatze
Orchideenfreund
Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber ich finde es klasse, die beiden Arten mal so dich nebeneinder im Vergleich zu sehen. Very Happy

Wüsste trotzdem nicht, für welche von beiden ich mich entscheiden würde. Mir gefallen beide. ja1

3Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 25.03.16 16:52

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
kann auch recht üppig blühen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 25.03.16 16:54

Eli1

Eli1
Admin
ja1 ja1 foto Sehr schön !!!

http://www.orchideen-wien.at

5Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 25.03.16 18:30

Maria

Maria
Orchideenfreund
Die sind aber schön!  ja1  Meine blüht heuer vielleicht das erste mal.

6Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 08.03.19 16:37

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

Erstmals blüht Holcoglossum tsii  T. Yukawa 2000 bei mir.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Mit H. flavescens kann man die Art eigentlich nicht verwechslen.
U.a. sind die Blüten größer und die Tepalen haben eine leicht rosa Färbung.
Die Wurzeln sind deutlich dicker.

Trotzdem scheint es noch Verwirrung um die Namensgebung zugeben.
Bei Kew wird die Art als Synonym zu H. rupestre Garay geführt.

Auch in der Flora of China taucht die Art als Synonym zu H. rupestre auf.
Auf der Webseite kann man sich aber einen ausführlichen Bestimmungsschlüssel herunterladen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Viel Spaß beim Durcharbeiten für die Orchideenfreunde, die sich für Holcoglossum interessieren
und es genau wissen wollen.


Gruß
Christian



Zuletzt von Christian N am 08.03.19 17:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schreibfehler)

7Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 08.03.19 16:57

Eli1

Eli1
Admin
Sehr schön, Christian !
Eine kleine Pflanze mit großen Blüten. ja1 foto

http://www.orchideen-wien.at

8Holcoglossum Empty Holcoglossum am 08.03.19 17:58

Isi

Isi
Orchideenfreund
Hallo Christina,

sehr schön die Holcoglossum, wie schon Eli sagt, große Blüten für der kleinen Pflanze.  gießen

LG
Peter

9Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 08.03.19 18:06

Angi

Angi
Globalmoderator
Sehr schön ja1


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
https://bordercollie-niko.jimdo.com/

10Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 08.03.19 21:39

Befi

Befi
Orchideenfreund
Die gefällt mir ausgesprochen gut Christian.ja1

Sowie ich solch eine Pflanze finde werde ich nicht widerstehen können. Cool

11Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 8:45

Machu Picchu

Machu Picchu
Orchideenfreund
Christian, toller Erfolg!! ja1

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

12Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 9:53

Leni

Leni
Orchideenfreund
Wunderbarer Mini Christian. ja1 ja1 ja1
Sehr begehrenswert Smile


LG





Leni

13Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 10:06

Jutta

Jutta
Orchideenfreund
Hallo Christian,

diese Kleinen gefallen mir sehr gut ja1

Ob sie wohl auch auf der Fensterbank kultiviert werden können?

14Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 13:21

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Jutta schrieb:Hallo Christian,

diese Kleinen gefallen mir sehr gut ja1

Ob sie wohl auch auf der Fensterbank kultiviert werden können?

Käme auf einen Versuch an,  weil ich die Erfahrung gemacht habe, daß H. flavescens in der temperierten Vitrine nicht so gut wächst,
was an der auch tagsüber hohen LF liegt. Und H. kimballianum ist sowieso zu groß dafür.

Im GWH ist zwar die LF auch relativ hoch, ich lasse aber ständig einen starken Lüfter laufen und da die Holcoglossen ohne Substrat aufgebunden sind,
trocknen sie regelmäßig ab.

Im Haus wäre ein im Winter nicht zu warmer Raum dicht am Fenster zu empfehlen.
Dann müssen auch die Wassergaben für einige Wochen etwas reduziert werden.

Im Sommer kein Fenster mit direkter Südausrichtung, es muß auch täglich gesprüht werden.
Warme Temperaturspitzen stecken sie gut weg, wichtig ist aber ganzjährig eine nächtliche Temperaturabsenkung um einige Grad.


Was jetzt kommt, gilt eigentlich für die Fensterbankkultur von Orchideen, die besser auf dem Block oder im Körbchen wachsen, generell:

Topfkultur würde den Pflegeaufwand verringern und Wasserplanschereien reduzieren

Besonders die Gärtnereien stecken fast alles in Töpfe, um den Arbeitsaufwand zu verringern und oft nehmen sie dazu auch reines Sphagnum.
Das geht auch , bei Sphagnum zumindest zeitweilig.

Das Substrat sollte dann aus nicht zu feiner Rinde bestehen, lieber Substratstücke hinzufügen, die die Feuchtigkeit länger halten (der letzte Schrei sind Mineralfaserwürfelchen).
Erst wieder wässern, wenn das Substrat trocken ist, dann aber nicht zu lange warten.

Reines (lebendes) Sphagnum als Substrat funktioniert nur deshalb, weil es eine keimhemmende Wirkung hat.
Normalerweise würde man die Wurzeln epiphytischer Orchideen nie einer dauerfeuchten Umgebung aussetzen, sie würden schnell faulen.
Getrocknetes Sphagnum behält die keimhemmende Wirkung eine Weile.
In jedem Fall wird zunächst auch die Bildung neuer Wurzeln gefördert.
Da Sphagnum kaum Nährstoffe bietet, muß gedüngt werden.
Dann zersetzt sich das Sphagnum aber schneller.

Reines Sphagnum ist also nur eine zeitweilige Lösung, die dann aber auch bei fast allen Orchideen funktioniert.
Die Pflanze erhalten lediglich einen Wachstumsschub. Zu lange im Sphagnum, stagniert das Wachstum und die Wurzel faulen.
Einige wenige sehr spezielle Arten kann man zwar lange Zeit im lebenden Sphagnum kultivieren, aber das gehört nicht hierher.

Bei der Topfkultur kann es passieren, daß Luftwurzel aus dem Topf herauswachsen.
Das passiert bei Arten, deren Wurzeln in der Natur die Feuchtigkeit der Luft durch Kondensation einfangen.
Es hätte keinen Zweck, diese Wurzeln in den Topf hinein dressieren zu wollen.
Es unterstützt das Wachstum, wenn man sie regelmäßig besprüht.

Zur Erhöhung der LF in der Umgebung der Orchideen auf der Fensterbank sind Schalen oder besser Wannen, sehr geeignet,
sie lassen sich auch durchaus recht dekorativ gestalten.

Früher habe ich eine Schicht Blähton hinein getan, damit die Töpfe nicht im sich sammelndem Gieß- oder Sprühwasser stehen.
Jetzt  nehme ich Seramis, die Töpfe kippeln nicht und an der Färbung sehe ich, wenn das Seramis trocken ist und wieder angefeuchtet werden muß.

Zur Erhöhung der LF im Mikroklima auf der Fensterbank können die Blatttrichter von Bromelien unschätzbare Hilfe leisten.
Sie sehen nicht nur sehr dekorativ aus, schaffen optisch eine "natürliche" Umgebung für die Orchideen und sind äußerst pflegeleicht.
Es gibt Orchideen, die in der Natur dicht über großen Trichterbromelien wachsen (die übrigens oft mehr als einen Eimer voll Regenwasser fassen).
Sie sind nur in der Nähe dieser Bromelien zu finden, auch wenn alle anderen Bedingungen stimmen wüden, ohne die Bromellien siedeln sie sich nicht an.

Es gibt viele Orchideenfreunde, die nur Fensterbänke zur Verfügung haben und gern auch andere Orchideen, als nur Baumarkthybriden, pflegen wollen.

Um unnötige Experimente mit teuren Pflanzen zu ersparen, habe ich das Thema etwas ausufern lassen.

Gruß
Christian

15Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 16:51

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Gefällt mir sehr gut, Christian. ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

16Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 18:13

Jutta

Jutta
Orchideenfreund
Danke für die Info Christian. Ich werde mal darüber nachdenken und das für und wieder abwägen Smile

17Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 09.03.19 18:23

Sabine62

Sabine62
Orchideenfreund
Sehr hübsche Pflanze Christian und deine Ausführungen dazu sind sehr interessant ja1 ja1

18Holcoglossum Empty Re: Holcoglossum am 10.03.19 19:01

Befi

Befi
Orchideenfreund
Ein informativer Aufsatz Christian.
Man merkt, das du dich intensiv mit deine Pflanzen beschäftigst. ja1

Übrigens,
binde ich seit einiger Zeit immer Vandeen und größere Bromelien zusammen auf.
Irgendwann wachsen dann die Wurzeln der Vandeen in die Trichter.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten