Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Orchideen in Glasvasen 5 (SGK)

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 38 von 39]

Iny

avatar
Orchideenfreund
Biene,
Deine Phalaenopsen haben herrlich fette Wurzeln und entsprechend gesunde Blätter.

Ich bin erstaunt, dass die Substrat-Glas-Kultur in dem ersten sehr hohen und schmalen Glas funktioniert. Musstest Du das bis zur Eingewöhnung der Pflanze manchmal extra wässern?

927 Orchideen in Glasvasen 5 (SGK) am 28.02.17 21:23

Biene

avatar
Orchideenfreund
Nein Elke,

es funktioniert ganz  allein  kaffee

Manche Hybriden benötigen etwas Eingewöhnungszeit. Aber wenn die ersten neuen  Wurzeln sichtbar werden gibt es eigentlich kein Halten mehr.
Ich achte darauf, dass die Gläser auf Korkuntersetzern oder isolierendem Material stehen, damit die Pflanzen  keine kalten Füsse bekommen. Sonst gießen und beobachten winken

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Bombastisch Sylke!! ja1 ja1


Die Höhe des Glases ist nicht entscheidend.
Meine rote Vanda ist im 70cm Glas.

Liebe Grüße

Will

Hauzi

avatar
Orchideenfreund
Die Entwicklung einer Cattleya-Hybride in SGK.

20.06.2015
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

13.08.2015
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

14.10.2015
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

03.01.2016
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

31.05.2016
Blütenbildung
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3.07.2016
Blüte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

22.08.2016
Ausgetopft --> Wurzeln und geteilt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

28.02.2017
Ein Teilstück entwickelt zurzeit 3 Blütentriebe

Ich denke Bilder sind selbsterklärend.
Verzeihung für das unterschiedliche Bildformat.

gez. Hauzi

https://sites.google.com/site/substratglaskultursgk/

zwockel

avatar
Orchideenfreund
ja1 ja1 ja1

Klasse

Liebe Grüße

Will

Iny

avatar
Orchideenfreund
Biene und Will,
danke für den Hinweis zu den schmalen Gläsern. Der Nachteil ist wohl, dass man die Pflanzen bald wieder umtopfen muss, weil sie sich mit der Substrat-Glas-Kultur so gut entwickeln.

Hauszi,
solche Bilderfolgen sind überzeugend und müssten Mut machen,  es auch einmal mit der Substrat-Glas-Kultur zu versuchen! Vielen Dank!

Bei mir sind schon zwei weitere Orchideen mit dieser Kulturmethode in Planung; ich muss die Pflanzen nur noch kaufen, was am Wochenende geschieht.

932 Orchideen in Glasvasen 5 (SGK) am 01.03.17 20:38

Biene

avatar
Orchideenfreund
Danke Elke und Will,

Hauzi, ja, das ist  immer wieder faszinierend  ja1 ja1 ja1

Rose

avatar
Orchideenfreund
Hallo

Tolle Erfolge zeigt ihr.  ja1

Seit drei Monaten habe ich meine Orchideen in SGK. Einige reagierten sofort positiv darauf, bei anderen passiert erst einmal nichts und zwei mickern.
Meine Multihybriden blühten weiter und schieben neue Blütentriebe.
Hier eine, die ich seit zwei oder drei Jahren am Leben erhalte und jetzt das.

am 15.12.2016
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

am 03.01.2017
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

am 24.02.2017
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

1. Blüte, noch verdreht
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

heute hat sie drei Blüten und alle richtig herum. Ich bin begeistert.

Liebe Grüße

Werner

934 Orchideen in Glasvasen 5 (SGK) am 02.03.17 20:39

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Werner,

schön,
so fing es bei mir auch an  Razz

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Toll Werner,
Wurzel.gut
alles gut!
Kannst Du feststellen was den mickrigen fehlt??

Liebe Grüße

Will

Rose

avatar
Orchideenfreund
Hallo Will

Beim Chatten hatten wir schon kurz über mein Cymbidium geschrieben. Daraufhin habe ich alle toten Wurzeln entfernt (fast 90%) und neu eingetopft. Jetzt warte ich ab. Wie lange dauert es bei Cymbidien bis sich neue Wurzeln bilden?

Die andere Pflanze ist eine Vanda Rose. Nach einer Woche Abwesenheit hat sie alle Blüten geschmissen und der Blütentrieb ist braun geworden. Auch das unterste Blatt war eingetrocknet und fiel anderntags ab. Gefühlt bekommt sie zu wenig Wasser, obwohl die Wände des Glases beschlagen sind.

Lieben Gruß

Werner

Oolong

avatar
Orchideenfreund
Meine zwei Zygopetalen kommen bei mir einfach nicht und ich verstehe nicht woran es liegt. Es ist auch egal ob im Glas oder nicht, erst waren sie normal im Topf danach habe ich sie eingeglast aber sobald der Neutrieb kommt und zwei kleine Blätter macht fangen diese an braun zu werden und daraufhin stirbt der ganze Neutrieb. Das braune Blatt ist aber nicht trocken sondern fühlt sich eher feucht an. Habt ihr ne Idee was ich falsch mache? Fotos kann ich heute abend mal machen. Übrigens die Wurzeln im Glas sehen gut aus, also die Verbindung im Glas müsste stimmen. Ich habe das auch nur bei den Zygos, die Phalaenopsen kommen gut im Glas.

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Werner,da hilft nur Geduld.
Kannst Du sehen was an der Bulbe passiert?
Reichen die Vanda Wurzeln in den feuchten Bereich?
Auch hier,siehst Du was passiert?
Es ist sinnvoll die so einzusetzen um die Wurzeln zu sehen.

Liebe Grüße

Will

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Biggie,
sprühst Du sie?


Liebe Grüße

Will

Oolong

avatar
Orchideenfreund
Nein ich sprühe nicht.

Rose

avatar
Orchideenfreund
Hallo Will

Hier Bilder der Wurzeln meiner Vanda

Raumseite = trockene und matschige Wurzeln
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

rechte Seite = trockene Wurzeln hinter unbekanntem Gespinst
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Fensterseite = grüne Wurzeln, aber auch matschige
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wie du es mir beim Cymbidium bereits empfohlen hast, habe ich die Vanda heute neu geglast.
Die Pflanze 2 Stunden ins Wasser gestellt und dann alle Wurzeln, die nicht mehr grün wurden, abgeschnitten. Ich hoffe, es war nicht zu radikal oder geht es auch anders?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

So müsste eine bessere Kontrolle der Wurzeln gelingen.

Liebe Grüße

Werner

Oolong

avatar
Orchideenfreund
So sehen meine armen Zygopetalen aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Im Glas:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Zweite Zygo
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das war der erste Neutrieb der komplett abgegammelt ist
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Und im Glas:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bin für jeden Ratschlag offen.

Hauzi

avatar
Orchideenfreund
Hallo, meine Meinung?: Einfach so belassen bis der Sommer kommt. Dabei sollte die Pflanze möglichst hell stehen. Auch direkte Sonne ok. Gilt auch für die Vanda. Bei der Vanda die Sägespäne nicht besprühen, sonst läuft man Gefahr, dass der Stamm fault, vor allem am Anfang.

gez. Hauzi

https://sites.google.com/site/substratglaskultursgk/

Oolong

avatar
Orchideenfreund
Das war die zweite Zygopetalum bevor ich sie eingeglast habe. Nach der Blüte fing es so an. Der kleine Neutrieb im Bild ist der schwarze vom Bild im oberen Beitrag.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hauzi

avatar
Orchideenfreund
So lange die alten Bulben so dick und prall bleiben sollte es kein Problem darstellen. Im Frühling/Sommer wird sie wieder austreiben. Passiert bei Dendrobien auch gern, nachdem sie in SGK gesetzt werden.

gez. Hauzi

https://sites.google.com/site/substratglaskultursgk/

Phips

avatar
Orchideenfreund
Biggie, bist du sicher, dass da keine Spinnmilben oder anderes mit im Spiel ist? Für mich sieht es so aus. Es werden neue Triebe kommen, auch wenn gar kein Blatt mehr da ist, ich spreche da aus Erfahrung. Nur es dauert alles ganz schön lange. Geduld brauchen wir immer wieder bei unseren Lieblingen.

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Werner,
ja so dürfte es was werden.An den Wurzeln sollten neue Spitzen entstehen.
Wie Hauzi schon schrieb das Glas hell stellen.

Biggie,
abwarten,was anderes kannst nicht machen.
Das braune kannst Du abschneiden.
Ich hab auch schon aus Bulben neue Blätter gezogen.
Bei einer Retour Cymbidie hat es auch funktioniert.
Da waren gar keine Wurzeln mehr dran.

Mit Spinnmilben hab ich keine Erfahrung.
Wolläuse sind eher meine Baustelle,da gehen die Blätter einfach kaputt.
Also immer genau gucken und bekämpfen.

Liebe Grüße

Will

Iny

avatar
Orchideenfreund
Ich habe mir heute eine Cattleya und eine Coelogyne cristata bei der Orchideenausstellung von Lucke gekauft. Die Cattleya ist schon im Glas, bei der Coelogyne warte ich, bis sie im Sommer mit dem Wurzelwachstum beginnt. Sie soll auf keinen Fall so zickig reagieren, wie ich das des Öfteren gelesen habe.

Hier noch einmal ein Bild von der am 19. Februar 2017 geglasten Phalaenopsis. Sie hat bisher brav alle Knospen geöffnet; nicht eine ist vertrocknet. Ich habe den Eindruck, dass die Wurzeln von Phalaenopsen frisch aus der Gärtnerei besser mit der Umstellung auf das feuchte Milieu klarkommen als Pflanzen, die zuhause nach dem Ebbe-und-Flut-System behandelt wurden. Ich denke, dass die Anzuchtgärtnereien ihre Pflanzen flott wachsen und sie nicht stark austrocknen lassen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Elke, was denn für eine Cattleya?
Hat die Coelogyne Blütentriebe?

Liebe Grüße

Will

Iny

avatar
Orchideenfreund
Will,
die Cattleya-Hybride hat folgende Bezeichnung auf dem Etikett:
Pot. Hwa Yuan Gold 0-2

Dies ist sie in Blüte:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Coelogyne cristata hat eine verblühte Blüte und ganz pralle Bulben. Ich habe extra darauf geachtet, dass eine Blüte vorhanden ist, da ich kein zickiges Exemplar kaufen wollte, dass sich hartnäckig weigert zu blühen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach oben  Nachricht [Seite 38 von 39]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten