Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya jenmanii und Cattleya mossiae - welche ist welche?

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Eine große Bitte an Euch:

Aus dem USA-Import vor etwas über 3 Jahren habe diese beiden Cattleyen. Damals sahen sie ziemlich gleich aus in Größe und Form. Inzwischen haben sich diese Orchideen sehr unterschiedlich entwickelt. Ist es möglich, den Pflanzen die richtigen Namen zuzuordnen, obwohl keine bisher geblüht hat?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich die lose dabei liegenden Schildchen richtig verteilt habe. Vielen Dank!

1. Catteya jenmanii?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2. Cattleya mossiae? (vorne hängend)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ich würde sagen, es stimmt so wie Du sie benannt eingestellt hast.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank, Franz, das gibt mir Gewissheit.

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Seit fast 4 Jahren pflege ich meine Cattleya mossiae, die als Jungpflanze zu mir kam.  Sie ist nun erwachsen und zeigt im gerade geöffneten Blatt eines Neutriebes eine Blütenscheide. Ich habe fast alles, was dieses Forum darüber zu bieten hat, gelesen und möchte nun nichts falsch machen.
Kann ich diese Cattleya wie meine L. tenebrosa behandeln, die gerade so schön blühte? Die Catt. mossiae ist im Wachstum und hat noch einen weiteren NT. Eine kühle Ruhepause im Winter ist wohl Pflicht?
Gibt es Besonderheiten, die zu beachten sind? Ich freue mich über einen Rat.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Karin,

mich wundert, dass sie nach 4 Jahren bei dir in dieser Zeit noch Neutriebe bastelt. C. mossiae ist bei mir gerade abgeblüht und fängt mit einem neuen Trieb von z.Zt. 2 cm an. Pfleg jetzt im Sommer mal weiter wie bisher, ich möchte sehen was sich da in nächster Zeit tut.Hat sie bis Mitte Herbst nicht geblüht, erinnere uns bitte noch einmal mit diesem Vorgang.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank, Franz. Es handelt sich um den Trieb, der im Bild nach links oben zeigt.
Ich ging davon aus, dass sie nun bald ruht und erst im Frühjahr blühen könnte.

Meine C. jenmanii hat ebenfalls 6 NT und öffnet gerade die Blätter.

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Karin,

wenn Deine "C. mossiae" gerade im sich öffnenden Neutrieb eine Blütenscheide entwickelt, dann spricht das doch eher für C. jenmanii! Diese blüht genau wie C. labiata, welche zur Zeit ebenfalls im fast fertigen Neutrieb eine Blützenscheide entwickelt, im Herbst! C. mossiae hingegen beginnt zur Zeit gerade erst mit dem Neutrieb! Ich fürchte, da ist mit den Schildern doch was durcheinander geraten...

Laelia tenebrosa ist ein Frühjahrs-/Sommerblüher (etwa Mai bis Juli) und braucht nach Abschluss des Neutriebes (wie auch L. purpurata, L. lobata und andere brasilianische Laelien) eine winterliche trockene und kühlere Ruhezeit.

Freundliche Grüße
Rolf

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Oha, nun lass ich mich überraschen.
Ich ging davon aus, dass die Orchidee mit dem kleineren Habitus die C. jenmanii sei.
Eine Lc. Roebling 'Sentinel' hat auch zeitgleich im geöffneten Blatt eine BS, so wie letztes Jahr. Da konnte ich mich noch im Spätsommer über eine Blüte freuen.

Ich berichte weiter! So spannend ... nach fast vier Jahren!

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Mit Freude entdeckte ich in zwei Neutrieben der vermeintlichen C. jenmanii je eine BS. Bald werde ich wissen, welche denn welche ist: C. mossiae oder C. jenmanii, wenn beide blühen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Karin,

was den Zeitpunkt der erblühens angeht kann man sich eigentlich recht sicher sein, zumindest was die Naturformen angeht. Bei Bildung von Neutrieben, wenn es sich um den Naturstandort handelt, sicher auch. Das kann man aber nicht 1:1 auf die Kultur im Zimmer oder GW in unseren Breitengraden übertragen. Die doch recht unterschiedliche Tageslängen Winter zu Sommer wie auch dein Verhalten bei der Pflege tragen mitunter auch dazu bei das die Pflanze sich anders verhält als man es erwarten würde. Ich habe hier auch Kandidaten (Cattleyen) die bereits fertig ausgereifte Triebe mit BS haben und eigentlich die Ruhezeit einsetzen sollte. Da sie bei mir auf den Balkon stehen und den Wetter- wie auch Lichtverhältnissen ausgesetzt sind fühlen sie sich offensichtlich ermuntert noch einen weiten Trieb zu basteln. So sehe ich das aber vielleicht liege ich damit auch falsch oder habe nicht das richtige Fingerspitzengefühl. LG Norbert

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Vom Habitus her habe ich damals so entschieden, weil C. mossiae im Regelfall stärkere Bulben ausbildet als C. jenmanii.

Ich bin gespannt was sich da entwickelt.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Danke Norbert, Deine Überlegungen und Erfahrungen helfen mir sehr viel weiter.

Lieber Franz, ich bezweifele Deine Entscheidung - welche ist welche - nicht. Beide Pflanzen beeilen sich nun mit dem Wachstum der Blütenscheiden und sehen vom Habitus absolut verschieden aus.

Da beide Orchideen von einem renommierten Züchter in San Diego (SVO) stammen, sollte es doch wohl keine Überraschungen geben?

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Als Nachtrag zeige ich beide Cattleyen, heute fotografiert:

C. mossiae coerulea x sib SVO Golden Lip (BS rechts):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

C. jenmanii var. tipo Koenigin AM/AOS x self:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Karin,

jetzt, wo ich beide Pflanzen zur jetzigen Zeit mit Blütenscheiden sehe, vermute ich, dass keine von beiden Pflanzen eine C. mossiae ist! Das passt zur Jahreszeit überhaupt nicht, denn C. mossiae blüht im Mai/Juni (die Nationalblume Venezuelas wird deshalb in ihrer Heimat auch "Flor de Mayo" genannt) und hat gerade erst mit dem Neutrieb begonnen! Was den jahreszeitlichen Wachstums-/Blütenrhythmus angeht, würde C. jenmanii (wo ist der nachvollziehbara Unterschied zu C. labiata?) besser passen. Die blüht nämlich wie auch C. labiata im Herbst/Winter und bildet ebenso wie C. labiata um diese Jahreszeit ihre Blütenscheiden aus.

Freundliche Grüße
Rolf

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rolf,
so wird es letzten Endes zwei Überraschungen geben, wenn beide zur Blüte kommen. Ich bin darüber nicht böse, die Blüten der C. labiata sind mir auch willkommen.
Das macht die Sache nun richtig spannend!
Für Deine Einschätzung danke ich Dir herzlich.

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Meine Verwirrung steigt, deshalb hier noch ein Zwischenbericht:

Cattleya mossiae, die evtl. keine ist, hat inzwischen zwei große Blütenscheiden gebildet, die immer noch wachsen (heute je 12 cm).

Die Cattleya jenmanii hat das Triebwachstum abgeschlossen und 5 Blütenscheiden zähle ich, 3 Triebe sind ohne BS. Ist das für die Erstblüte so in Ordnung?
Falls es die jenmanii ist, wird sie im nächsten Winter/Frühjahr blühen und braucht eine Ruhezeit, davon gehe ich aus.

Ich möchte nun nichts falsch machen und den Lohn für fast 4 Jahre Pflege gerne sehen.

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Was tat sich in der Zwischenzeit:

An der vermeintlichen Ctt. mossiae sind die beiden BS eingetrocknet, jedoch beginnen darin Knospen zu wachsen. Außerdem sind zwei Neutriebe halb erwachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die als Ctt. jenmanii gekaufte Orchidee stellt sich nun so dar:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Usitana

avatar
Orchideenfreund

Hallo Karin!
Das wird ein Fest, wenn die dann alle blühn!!!
Ich freu mich schon auf Fotos!

DAUMENDRÜCK !!! ja1

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Ich drücke Dir die Daumen, dass das Blümchen blüht. Nach meiner Erfahrung braucht C. mossiae eine strikte Ruhezeit, wenn die Knospen wachsen.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Danke Maria und Matthias für's Daumendrücken. Das kann ich wirklich gebrauchen.
Ich habe schon die Hoffnung, dass beide Cattleyen bei mir blühen werden.

Könnte es sich bei der Ctt. "mossiae" evtl. um eine Ctt. trianae handeln, die blühen doch im Winter?

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Karin,
ich bin dann auch mal gespannt wie die Blüten aussehen.
Viel Erfolg.

Liebe Grüße

Will

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Danke Will ... das Warten hat auch was! nachdenken

emmily

avatar
Orchideenfreund
Peregrinus schrieb:Ich drücke Dir die Daumen, dass das Blümchen blüht. Nach meiner Erfahrung braucht C. mossiae eine strikte Ruhezeit, wenn die Knospen wachsen.


Da bist du aber im Irrtum Matthias,,Cat.mossiae hat dann strenge Winterruhe wenn
die Bulbe und die BS ausgebildet ist. In der Regel sind das die Wintermonate.
Sobald es in Richtung Frühjahr geht die Knospen sich zeigen gebe ich Gas!!

@ Karin,,,,sieht fast nach jenmanii aus meine fangen jetzt an zu blühen, wobei man sagen muss ist
   von  Klon zu Klon wiederum verschieden!

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Emmily, da das die ersten Anzeichen für einen Blühwillen dieser Orchideen sind,
kann ich nur abwarten. Danke für Deinen Tipp. Very Happy

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Karin,
ich drücke Dir auch die Daumen zu einer reichen Blütenpracht.

Das sieht zwar komisch in der BS deiner Ctt. mossiae aber definitiv nach Knospen. Wenn es eine C. trianae sein sollte kannst ja mal mit meiner vergleichen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist noch ein Sämling aber die Form der Bulbe sollte hier doch schon hinweisend sein, es sei denn die mossiae bildet ähnlich breite Bulben. Der Neutrieb ist der zweite den sie heuer noch nachgeschoben hat. LG Norbert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten