Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

schwarze Knospen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 schwarze Knospen am 09.07.14 9:33

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Hallo, nachdem ich mir nun den Kopf, ohne Erfolg, zerbrochen habe, weshalb meine Hybride dieses Jahr ihre Knospen schwarz werden lässt, wollte ich hier mal die Ratschläge der Fachleute einholen.
Sie ist bei mir seit mehr als 2 Jahren, letztes jahr hat sie geblüht. Die Wurzeln sehen sehr gut aus, sie bildet mehrere neue Triebe.
Sie steht schattiert auf der Südfensterbank. Direkt neben der Terrassentür, also luftig, da die Tür meist geöffnet ist. Tropfwasser schließe ich aus, sprühen tu ich auch nicht.
An den Knospen sind auch immer die Zuckertröpfchen (hab gelesen, dass die Pflanze sich dann wohlfühlt), bis zuletzt. Die Knospen werden ab Stecknadelgröße schwarz. Ist mir nun an 2 BT passiert.
Ob ich sie vielleicht mal in den schattigen Garten stellen soll?

So hat sie geblüht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gesamtpflanze:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Anfangs sehen die Knsopen gut aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Später dann so:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vorab schonmal vielen Dank für eure Überlegungen

2 Re: schwarze Knospen am 09.07.14 9:40

Eli1

avatar
Admin
Hallo Ellen
...An den Knospen sind auch immer die Zuckertröpfchen (hab gelesen, dass die Pflanze sich dann wohlfühlt), bis zuletzt....
Zuckertröpfchen bilden sich,wenn die Tag-Nachttemperatur zu unterschiedlich ist. Mit Wohlfühlen hat das wenig zu tun.
Sollte es in der Nacht zu kalt sein (offene Tür) könnte das eventuell der Grund für die braunen Knospen sein.

http://www.orchideen-wien.at

3 Re: schwarze Knospen am 09.07.14 9:44

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Ellen,

hat deine Pflanze in den letzten Tagen vor dem Schaden zu viel Wärme und dabei wenig Umluft gehabt?


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

4 Re: schwarze Knospen am 09.07.14 11:30

eleinen

avatar
Orchideenfreund
@ Eli1: die Terrassentür ist nachts zu, das wäre dann eigentlich nicht zu kalt.
Das mit den Zuckertröpfchen ist dann ein Missverständnis.

@Franz: sie hatte normale Zimmertemperatur bei der Wetterlage in Bonn. Ich glaube, sie steht luftig auf der Fensterbank.

Könnte es ein Pilz sein? Irgendwie sind die Knospen, wenn sie schwarz sind, matschig, wenn man sie zwischen den Fingern dreht.

5 Re: schwarze Knospen am 09.07.14 16:05

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Es ist auf jeden Fall eine pilzliche Sache. Daher bezog sich meine Frage auch auf die davorliegenden Tage. Weiches Gewebe wird dann schnell von Pilzen angegriffen und befallen. Immer dann wenn Pflegefehler vorliegen breiten sich solche Erreger schnell aus und befallen Pflanzen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

6 Re: schwarze Knospen am 09.07.14 19:44

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Habe nun die schwarzen Triebe rausgeschnitten. Ob ich mit einem Fungizid noch spritzen soll oder erst, wenn neue BT's erscheinen?

7 Re: schwarze Knospen am 09.07.14 19:54

Simon

avatar
Orchideenfreund
Ich würde dir erstmal dazu Raten Kaliumpermanganat auszuprobieren. Damit habe ich schon mehrfach Pilzinfektionen
bekämpft und gewonnen. Es ist zwar ursprünglich als sehr starkes Desinfektionsmittel entdeckt worden, aber die gute Wirkung
gegen Pilze und manche Viren hat man dann auch recht schnell bemerkt.

8 Re: schwarze Knospen am 10.07.14 6:42

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Hallo Simon, könntest du mir etwas zur Art der Anwendung sagen?

9 Re: schwarze Knospen am 10.07.14 7:02

Simon

avatar
Orchideenfreund
Das Kaliumpermanganat (KMnO4) gibt es in jeder Apotheke als Lösung zu kaufen.
Die Lösung ist meines Wissens immer die Selbe.
Ich nehme immer einen Teelöffel auf 2 Liter. Zum Abspühlen oder kurzem Tauchen nehme ich auch mal das Doppelte.
Wichtig ist natürlich, dass das bei weitem nicht alle Orchideen abkönnen, aber z.b normale Phalaenopsis Multihybriden
haben damit keinerlei Probleme. Ich weiß zwar nicht, was du genau für eine Cattleya hast, aber selbst Naturformen hatten damit bei
mir kein Problem.
Für eine Sprühlösung nehme ich 20 Tropfen auf einen Liter.
Man sollte in jedem Fall nach 1-2 Tagen die Braunsteinschicht mit einem feuchtem Tuch von den Blättern abwischen.
In deinem Fall würde ich die Pflanze ca. 30min in der erstgenannten Mischung tauchen. Zusätzlich würde ich sie noch besprühen.
Damit solltest du ansich alles erwischen. Die Frage ist nur ob und wenn ja wie tief der Pilz in der Pflanze sitzt.
Am Wichtigstens ist natürlich, dass die Kulturbedingungen stimmen. Daher würde ich dich bitten hier noch was dazu zu schreiben,
damit dir Franz und Co da weiterhelfen können.

10 Re: schwarze Knospen am 10.07.14 9:33

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Die Pflanze steht auf einer Fensterbank nach Süden. Schattiert. Einmal wöchentlich wird mit Regenwasser getaucht, jedes 3. mal mit Dünger auf 350µS.
Wie schon gesagt, die Wurzeln, die man sehen kann (durchsichtiger Topf), sehen prima aus, mehrere neue Blatttriebe sind im Wachstum.

11 Re: schwarze Knospen am 10.07.14 11:27

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Ellen,

das liest sich gut. Weil eben an den restlichen Teilen der Pflanze keine Schäden zu sehen waren, gehe ich immer noch davon aus, dass die sich in Entwicklung befindlichen Blüten Hitze abbekommen haben. Schade, aber es gibt ja bei Neutrieben die Möglichkeit vieler neuer Blüten.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

12 Re: schwarze Knospen am 10.07.14 14:03

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Geduld ist also angesagt. Mach ich und werde dann mal berichten.
Vielen Dank

13 Re: schwarze Knospen am 12.07.14 14:17

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ellen!
Ich glaube deine Orchidee ist eine Blc. Golden Mul, wenn ich sie richtig erkannt habe. Im Sommer tu ich meine immer in den Garten, das für sie wie eine Kur! Natürlich musst Du sie vor Regen und zu viel Sonne schützen. Deine Orchidee ist eigentlich sehr robust und hält viel aus. Von Krankheiten habe ich wenig Ahnung, ich bin bisher verschont geblieben! Zugluft oder zu kaltes Wasser, das mögen Cattleyen nicht.
Zuckertröpfchen sind ein Zeichen von zu vielen Nährstoffen! Orchideen sind genügsam Pfleglinge. Die größten Feinde der Orchideen sind: zu viel Dünger, Wasser, Sonne und Ungeduld! Ich würde auch den Rat von Simon befolgen.
Bis bald, Rudi! ja1

14 Re: schwarze Knospen am 13.07.14 10:31

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Danke, Rudi.
Das kann schon sein, dass sie mal kaltes Wasser bekommen hat. Und im Sommer im Freien hat sie immer toll ausgetrieben, wie eine Kur, so wie du sagst.
Von den Fotos her im Internet könnte es tatsächlich die Genannte sein.

Werde deine Ratschläge dann auch beherzigen.

15 Re: schwarze Knospen am 13.07.14 14:06

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ellen!
Ich hatte wohl doch recht, dass du ein Problem mit dem „ZU VIEL“ hast! Deinen Beitrag über die Vandeen habe ich mir angeschaut. Das ist eindeutig ein zu viel an Dünger und wohl auch viel zu hoch gedüngt! So wird es auch mit deiner Blc. Golden Mul sein. Es ist auch nicht nur ein Schlagwort die Wurzeln abtrocknen lassen, das kannst du in jedem Fachbuch nachlesen. Meine Catt- Hybriden werden 1x im Monat 300 µ aufgedüngt, sonst bekommen sie jede Woche Pflanzenstärkungsmittel. Aber Pflanzenstärkungsmittel ist ein endloses Thema und das soll dich nicht verwirren. Ich habe nicht viel Ahnung von Orchideen, vielleicht kann ja Franz etwas zur Höhe und der Häufigkeit der Düngung schreiben!
Bis bald, Rudi!

16 Re: schwarze Knospen am 13.07.14 17:48

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Ellen, hallo Rudi und allgemein.

Ich kann hier nur meine Gründe darlegen weshalb ich bei jedem gießen mit 300, max. 350µs meine Cattleyen gieße.

Jeder mag das anders handhaben und auch dazu stehen. Ich habe versucht mich in die Vorgänge vor Ort in den Kulturregionen etwas herein zu versetzen. Wir alle wissen (sollten wissen) das Orchideen fast ausnahmslos Schwachzehrer sind. Sie wachsen auf der Rinde, auf Felsen, teils in vermoosten Landbereichen. Wenn ich mir vorstelle, was bei einem Regenguß an die Wurzeln der Pflanzen anlandet die auf Bäumen und auf Fels wachsen, kann das nicht ein Düngepaket sein, sondern Abwaschungen von der Rinde oder von angefaulten Aststücken oder sonstiger dem Zerfall geweihter organischer Bestandteile. Wenn das Glück es will auch einmal in Verdünnung gelöste Exkremente von Tieren. Da sitzt keiner und sagt heute nur Regenwasser und in einer Woche geballte Ladung, danach bitte dann den Spülvorgang. Es wird ein relativ kontinuierliches zuführen von Düngeanteilen bei Regen sein. Daher meine Überlegung und Art der Düngung wie vorher kurz angesprochen. Ich bin aber nicht der Professor in und zu Düngefragen. Da sollte sich Jeder einmal Gedanken zu machen.

Nachtrag: Da jeder Dünger andere Konzentrationen an Düngestoffen hat sehe ich die Aussage mittlerweile auch falsch, nehmen sie für Orchideen die halbe Konzentration wie für Grünpflanzen. Wer auf Dauer seinen Orchideen Gutes will, der kauft sich einen Leitwertmesser. Die gibt es im Onlinehandel schon relativ preiswert und machen sich auf Dauer mehr als bezahlt.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

17 Re: schwarze Knospen am 06.08.14 9:55

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ellen,

nach meinen Erfahrungen deuten schwarz werdende Blütenknospen immer darauf hin, dass die Pflanze Schwierigkeiten hat.
Nicht immer ist das so offensichtlich, wie bei meiner Slc. Jewel Box, die kürzlich erst schwarze Blattflecken bekam und bei der sich, nicht ganz überraschend, die Blütenknospen auch schwarz färbten.
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass bei einigen Arten die knospenden Blütenstiele nicht zusammen mit der Pflanze getaucht werden dürfen, sie können dann absterben.
Alles Gute für Deine Pflanze

Gruß
Christian

18 Re: schwarze Knospen am 17.10.14 13:55

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Heute hat sie es geschafft, die erste von 2 Blüten öffnet sich.

Ich habe etwas weniger gedüngt und sie auf die Fensterbank geholt. Mehr hab ich wohl nicht geändert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dank an alle, die sich Gedanken gemacht haben Wink

19 Re: schwarze Knospen am 18.10.14 14:19

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Und heute:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

20 Re: schwarze Knospen am 18.10.14 16:57

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Klasse Ellen,
toller Erfolg.
Die hat ne schöne Farbe.


Liebe Grüße

Will

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten