Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Nährböden für Nodien

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Nährböden für Nodien am 05.05.14 20:16

Gast


Gast
Hallo in die Runde

Ich habe jetzt mehrfach versucht über Nodien Klone meiner Phalaenopsis zu bekommen.
Ich habe mich an einer Anleitung aus dem Internet gehalten.

Kokosquelltabletten ins Minigewächshaus. Das ganze ringsum mit ca. 2cm. Quarzsand auffüllen.
Dann noch Waldmoos über den Sand. Die Nodien in die Quellstabs stecken. Deckel drauf, fertig.
Am Knoten treibt auch immer etwas aus. Aber nach kürzer Zeit fangen die Stängel an zu schimmeln (werden Haarig).
Nun wollte ich es mal mit einem Nährboden versuchen.

Nun gibt es sooo viele Rezepte. Allerdings sind die immer zur Aussaat gedacht. Dann wieder ein anderer Nährboden
fürs umlegen. Aber welcher Nährboden ist richtig für die Nodienkultur?

Es wäre schön, wenn es ein Rezept wäre, wo ich die Zutaten so kaufen kann. Ich meine ganz ohne im Internet bestellen.
Ich habe hier im Forum schon die Suchfunktion verwendet. Leider gibt es angeblich keinen Beitrag in dem "Nodien" oder "Nodienkultur" vorkommt.
Kann ich nicht so ganz glauben, aber scheint so zu stimmen.

Natürlich würde ich mich freuen wenn Jemand selbst schon mal Über Nodien erfolgreich gezogen hat und es mit Bildern dokumentiert hat.

Vielen Dank

2 Re: Nährböden für Nodien am 05.05.14 20:19

Jour

avatar
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Die Schwierigkeit dabei ist meist die sterile Umgebung.

Auf derselben Seite gibts unter "Diverse Berichte" auch Informationen zu Nährböden.


Jochen

3 Re: Nährböden für Nodien am 05.05.14 20:39

Gast


Gast
Hallo Jochen

Genau auf dieser Seite bin ich gerade.
Aber dort werden nur die fertig Nährböden für die Aussaat und umlegen benannt.
Ich habe aber gelesen, das viele ihren Nährboden selber herstellen.
Ich verlasse mich lieber auf mehrere Aussagen als nur auf einer welche
auch Geld mit der Seite verdient. Mir wäre es lieber Berichte zu lesen von Leuten
welche hier im Forum selbst schon Erfarungen gemacht haben. Es ist ja so, wenn
ich Fragen habe und mir die Antworten im Internet alle zusammen suchen würde, wozu
sollte ich dann hier im Forum sein? ;0)

4 Re: Nährböden für Nodien am 06.05.14 7:46

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Michi,

einfacher und bessere Erfolge wist Du mit Keiki Fix haben. Das wird auf die Nodien der Pflanze im Topf aufgetragen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

5 Re: Nährböden für Nodien am 06.05.14 15:09

Gast


Gast
Hallo Franz

Leider habe ich schon mehrfach gelesen, dass durch Keikiboost die Mutterpflanzen schäden bekommen haben.
Ich möchte die Mutterpflanzen nicht mit irgendwelchem Zeug einschmieren.
Ausserdem geht es mir nicht um den Erfolg, sondern um den Spaß am Hobby ;0)

6 Re: Nährböden für Nodien am 08.05.14 22:57

*Felix*

avatar
Orchideenfreund
Hilfreich sind hier Phytohormone. Man kann ein entsprechendes Präparat nutzen und auf die schlafenden Nodien schmieren (z.B. Keikiboost), oder ein solches Präparat mit BAP, NAA und Wollwachs.

Man kann das ganze auch inVitro probieren und den Blütentrieb mit schlafenden Nodien abschneiden, wie bei den Ederers beschrieben.
Problematisch ist hier die Sterilisation des Blütentriebs, ansonsten lassen sich damit gute Erfolge erzielen.
Hier muss allerdings auch ein Nährboden genutzt werden, der die richtigen Hormone in richtiger Dosierung enthält. Ich empfehle wirklich die fertigen Nährböden, weil das selber machen sehr zeitaufwendig ist und auch recht viel schief gehen kann.

Um einen Nährboden mit Phytohormonen herzustellen, kann man z.B. entweder Kokos oder Banane dazunehmen, das sind natürliche Zutaten, die Hormone enthalten. Schwieriger wird es, wenn man die puren Hormone hinzufügen will. Die Hormone müssen in eine Lösung gebracht werden, um gelagert zu werden... dann muss der PH-Wert beim Nährboden kontrolliert werde, wenn kein Puffer vorhanden ist... dann muss das Verhältnis und die Konzentration der Hormone genau stimmen...

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten