Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Dendrobium nobile Hybride

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 9]

26 Re: Dendrobium nobile Hybride am 06.03.13 17:21

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
niemand schrieb:der gaertner hat aminosol verwendet

Also ich werde es jetzt mal mit Phytogreen für Orchideen versuchen.

27 Re: Dendrobium nobile Hybride am 09.03.13 23:05

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Ehrlich gesagt, läuft es bei mir eher nach Gefühl, Leitungswasser mit Regenwasser + Dünger.

Als Dünger verwende ich einen Blumendünger, den ich gering dosiere.
Mit dem Dünger kann man sicher auch viel richtig oder falsch machen, aber es kommt nicht nur darauf an.
Meine Nobile bekommen schon seit Jahren den gleichen Dünger und haben auch immer wieder geblüht, aber den großen Erfolg hatte ich erst, als ich sie von der schattierten Südseite mit Abendsonne an die Ostseite mit direkter Sonne am Vormittag umstellte.

Was ich damit sagen möchte, ein guter Dünger ist sicher hilfreich und wichtig, aber nicht ausschlaggebend.
So meine Meinung.

28 Re: Dendrobium nobile Hybride am 19.03.13 20:46

Wodka

avatar
Orchideenfreund
niemand schrieb:hallo
ich mache es allerdings da die idee von mir stammt
es ist die duengung mit aminosaeureduengern

Was soll denn genau ein Aminosäuredünger sein?

29 Re: Dendrobium nobile Hybride am 23.10.13 11:58

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Halloan Alle,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und so will ich hier mal ein Bild von meiner nobile (wohl eine comet king akatsuki) präsentieren. Die Neutriebe vom letzten Jahr haben sich eigentlich recht gut entwickelt, wenn auch etwas krumm und schief. Geblüht hat sie zwar auch aber nicht in dem Maße wie erhofft. Kurios finde ich aber das die jetzt ausgewachsenen Triebe abfangen überall diese kleine Knospen zum Vorschein kommen an denen dann entweder Blüten oder eben Kindel entstehen. Ich dachte ja eigentlich das dies erst zum nächsten Jahr, nach der Winterruhe geschehen würden, aber jetzt schon? nachdenken  Bis jetzt steht sie noch draußen und hat die kalten Tage und Nächte mitgemacht.  Gruß Norbert

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

30 Re: Dendrobium nobile Hybride am 23.10.13 12:08

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Eine schöne Pflanze hast Du da!

Bei meiner Nobile hab ich die Erfahrung gemacht, dass sie meist alle paar Jahre sehr, sehr üppig blüht. Dann hängt alles voll Blüten - die alten und die neuen Triebe.
Sonst blüht sie immer wieder hübsch vor sich hin, aber nicht sooo üppig.

Seit einigen Jahren blüht sie 2x im Jahr - im Winter und im Sommer, oder im Frühjahr und im Herbst, wie sie lustig ist.

Mit der Zeit kommen immer mehr Blüten, lass sie noch ein bisschen größer werden. Wink

31 Re: Dendrobium nobile Hybride am 23.10.13 12:27

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Waldi,

ist das mit der Blüte egal ob warmer oder kalter Standort? Dieses Frühjahr hatte sie ja schon mal angesetzt, dann kam im Mai die Kälte zurück und es stockte. Als erstes bildete sich ein Kindel und bei drei anderen knospen die ersehnten Blüten. Später kam noch ein weiteres Kindel hinzu aber die habe ich alle weggeschnitten, damit die Pflanze nicht hierfür ihre Kraft aufwendet. Gruß Norbert

32 Re: Dendrobium nobile Hybride am 23.10.13 20:29

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Norbert,

neben einem D.New Comet 'Red Queen' (ähnlich Deinem D.Comet King 'Akatsuki') habe ich noch D. New Comet 'Red Queen' und D. Spring Dream 'Apollon' und das seit einigen Jahren.
Die Pflanzen bilden Blüten ( oder auch Kindl) so wie Ihr das gerade beschrieben habt, nämlich zu allen möglichen Jahreszeiten.
Vor Jahrzehnten habe ich Dendrobium nobile Hybriden wie Gatton 'Monarch' und Annemarie auf der Fensterbank gehalten und dort waren sie ohne einen Freiluftaufenthalt nicht zum Blühen zu bringen.
Diese Pflanzen haben noch die Bezeichnung nobile-Hybriden verdient, weil ihr Jahresrhytmus der Naturart entsprach.
Die heutigen Hochzuchten sind das Ergebnis vieler Generationen, die seit Jahrzehnten unter möglichst (für den Züchter optimalen) Bedingungen  herangezogen und mit der Erstblüte auf den Markt geworfen werden.
Das Ergebnis ist:
Eine natürliche Auslese entfällt. Die Pflanzen werden in meiner Sammlung als erstes von Schildläusen und Pilzen auf der Blattoberfläche befallen, obwohl sie sich in keinem schlechten Pflegezustand befinden.
Die Auslösung der Blüte erfolgt bei  wechselhaftem Wetter mehrere Male im Jahr. Die Temperaturgrenze dafür hat sich so hoch verschoben, dass auch bei kühler Witterung im Sommer eine Blüteninduktion erfolgt.
Die Aufzucht der Pflanzen erfolgt ausschließlich mit dem Ziel schnell marktfähige Pflanze zu erzielen, bei Zierfischen bezeichnete man so etwas als "Dampfzucht". Alle Stoffwechselvorgänge werden optimiert.
Obwohl ich meine Pflanzen bisher alle 14 Tage mit der angegebenen Konzentration mit handelsüblichen Orchideendünger gedüngt  habe, blieben die neuen Bulben fast immer wesentlich kleiner. Man kann also, wie es in Eurer Diskussion schon angeklungen ist, im Wachstum diese Dendrobien wesentlich öfter bzw in höherer Konzentration düngen, wenn man an starken Pflanzen interessiert ist.
Ich hätte allerdings lieber das Problem der wiederholten Blüte an alten Bulben gelöst.
Nichts ist nämlich schöner als ein Dendrobium, das an der vorjährigen Bulbe, ohne das das Blattwerk der neuen Triebe stört ( wie es besonders beim D. Spring Dream 'Apollon' der Fall ist), möglichst alle Augen an den Internodien gleichzeitig zur Blüte bringt.
Bei meinen Pflanzen werde ich jedenfalls versuchen,im Winterhalbjahr eine deutlichere Ruhezeit einzuführen ohne die Pflanze zu schwächen, um die Blüte wie eben beschrieben zu verbessern.

Gruß Christian

33 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 9:31

Waldi

avatar
Orchideenfreund
NorbertK schrieb: ... ist das mit der Blüte egal ob warmer oder kalter Standort? Dieses Frühjahr hatte sie ja schon mal angesetzt, dann kam im Mai die Kälte zurück und es stockte.
Vermutlich war sie da auch schon draußen?
Meiner Meinung nach tragen die kühleren Temperaturen draußen bzw. die entsprechenden Temperaturunterschiede Tag/Nacht und die damit verbundenen eingeschränkten Wassergaben erheblich zur Blüte bei. Ganzjährig in der Wohnung bei relativ konstanten Temperaturen wäre für die Blütenbildung sicher nicht förderlich.

Als es im Mai nochmal kälter wurde, war es zu kalt um Blüten zu produzieren, daher stockte sie.
Meine Nobile lasse ich bis zum Frost draußen. Manchmal sind im Herbst die Ansätze schon zu sehen, bleiben aber dann bei zu kalten Temperaturen stehen - wenn ich dann irgendwann hereinhole geht's weiter.

Wegen der vermehrten Blütenbildung:
Dass die Lösung hier in einer höheren Düngergabe liegt, glaube ich weniger.
Meine Nobile werden sehr schwach, aber regelmäßig gedüngt Im Sommer meist 1x die Woche. Bei großer Hitze gibt's zwischendurch Wasser ohne Dünger.

Wichtiger finde ich den richtigen Standort - meine stehen Ostseite, Sonne bis etwa Mittag.
Früher standen sie Südseite, schattiert - dort wuchsen sie kaum und blühten, wenn überhaupt spärlich.

Das waren die Blüte von diesem Jahr:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Große blüht immer viel und oft, aber nicht immer soooo üppig. Diese Pflanze ist aber mittlerweile auch sehr groß - ich selbst habe sie schon seit etwa 10 Jahren.

Neutriebe erscheinen oft gleichzeitig mit der Blüte, wobei ich nichts abmache oder wegschneide. In den ganzen Jahren, in denen ich sie habe, hat sie lediglich 1 Kindel gebildet.

34 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 10:57

Simon

avatar
Orchideenfreund
Hi Waldi,
ist es der Großen nicht zu eng in dem Topf?
Ich habe eine Hybride die ist sogar noch größer, ist dieses Jahr aber nur gewachsen und hat tonnenweise Kindel gebildet.
Natürlich habe ich versucht sie zum Blühen zu überreden aber mehr als 3 Blüten kamen nicht bei raus.
Naja, bei mir in der Wohnung war es aber auch extrem warm muss ich zugeben... Jetzt wo es kühler wird, kann ich sie mal kalt stellen.

35 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 12:30

Gast


Gast
Waldi schrieb:Ehrlich gesagt,  läuft es bei mir eher nach Gefühl,  Leitungswasser mit Regenwasser + Dünger.

Als Dünger verwende ich einen Blumendünger, den ich gering dosiere.
Mit dem Dünger kann man sicher auch viel richtig oder falsch machen, aber es kommt nicht nur darauf an.
Meine Nobile bekommen schon seit Jahren den gleichen Dünger und haben auch immer wieder geblüht, aber den großen Erfolg hatte ich erst, als ich sie von der schattierten Südseite mit Abendsonne an die Ostseite mit direkter Sonne am Vormittag umstellte.

Was ich damit sagen möchte, ein guter Dünger ist sicher hilfreich und wichtig, aber nicht ausschlaggebend.
So meine Meinung.
Liebe Waldi, ich habe ja immer noch Hoffnung, daß meine mal so toll blüht wie deine !

Die Südseite hat meine seit Anfang an, aber den Dünger habe ich in diesem Jahr mal geändert. Jetzt treibt sie aus wie verrückt und hoffe nun, daß sie auch mal üppiger blüht.





Mehr Blüten hatte sie bis jetzt nicht drin:

36 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 13:18

Waldi

avatar
Orchideenfreund
@Simon
... zu eng? nun ja, das liegt im Auge des Betrachters... *räusper* eng ist es schon. verlegen 
Aber es gibt keinen größeren Topf mehr! Sie hat so schon kaum noch Platz auf der Fensterbank - nur noch mit einem Brett darunter als Verbreiterung, sonst wäre es überhaupt nicht mehr möglich. Und selbst darauf steht sie mehr schlecht als recht.

Abgesehen davon - Dendrobium Nobile mag enge Töpfe, heißt es immer....
Weiß nicht, wann ich sie das letzte Mal umgetopft habe, ca. 1 - 2 Jahre nach dem Kauf.... und seit etwa 10 Jahren hab' ich sie...


Die Alternative der Überwinterung wäre ein Raum mit Fenster gen Norden + Kunstlicht, aber ich mag Dinge, die funktionieren nicht gern ändern.

Als Nächstes werde ich sie teilen, das will ich eigentlich auch nicht, aber größer geht nicht mehr.

Deine steht bei Dir das ganze Jahr in der Wohnung? Keine Möglichkeit sie draußen zu übersommern?
Naja, den Sommer über ist es ja draußen auch warm, dort brutzeln meine vormittags in der Sonne so vor sich hin.
Wie ich aber schon geschrieben habe, glaube ich schon, dass sie die Abkühlung braucht. Jetzt ist es ja noch nicht so kalt, aber wenn's Winter wird, wäre vielleicht ein helles, gekipptes Fenster eine Möglichkeit? Und dann natürlich auch weniger gießen.


Liebe Milla, hihi..
das kommt schon noch, meine hat viele Jahre auch nicht so geblüht. Das kam erst mit der Zeit.

Was macht Deine jetzt schon in der Wohnung? Du kannst doch draußen übersommern, oder irre ich mich?
Deine Cattleyen blühen doch auch - die Nobile finde ich wesentlich unkomplizierter.

Triebe wären ja schon genügend da, aus denen sie blühen könnte.

37 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 13:54

Simon

avatar
Orchideenfreund
Also ich hab ne Paphiopedilum in nem 27er Topf^^...
Meine DG Wohnung hat leider keinen Balkon o.ä. ist dafür aber schlecht gedämmt. Daher senken sich die Temperaturen im Bad über nach gerne mal von 22 auf 11°C runter, da kann ich dann die passenden Temperaturen schaffen. Und das Ostfenster ist schön groß, sodass sie trotzdem noch Licht bekommen.
Ich würde deine großartige Riesendendrobium nicht teilen. Besorg lieber nen größeren Topf, da kann man auch Ampeltöpfe nehmen.
Das spart Platz^^...

38 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 14:41

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Pluton schrieb: Besorg lieber nen größeren Topf, da kann man auch Ampeltöpfe nehmen.
Das spart Platz^^...
Davon wird aber die Fensterbank auch größer! Laughing 

Ein Paphiopedilum in einem 27-er Topf, das muss ja auch ein Prachtstück sein. ja1 

Ein Cymbidium hab' ich noch, auch in einem großen Topf, sonst nur max. 18-er bis 20-er Töpfe.

Pluton schrieb: ... im Bad über nach gerne mal von 22 auf 11°C runter
Das klingt gut - da würd' ich's versuchen... und Ostfenster... und weniger gießen, die dürfen schon mal kpl. trocken werden, im Gegensatz zu Paphiopedilum.

Das klappt schon noch - ich wünsch` Dir viel Erfolg!

39 Re: Dendrobium nobile Hybride am 24.10.13 17:10

Gast


Gast
Waldi schrieb:

Liebe Milla, hihi..
Was macht Deine jetzt schon in der Wohnung? Du kannst doch draußen übersommern, oder irre ich mich?
Deine Cattleyen blühen doch auch - die Nobile finde ich wesentlich unkomplizierter.

Triebe wären ja schon genügend da, aus denen sie blühen könnte.
Wir hatten teilweise schon Temperaturen an die 0 Grad-Grenze. Da entschloß ich mich sie reinzuholen. Wer hätte denn gedacht, daß es in diesem Jahr nochmal Frühling wird Laughing ! Ein wenig Wärme kann fürs Wachstum ja auch nicht schaden. Ich könnte sie ja wieder für ein paar Tage raus stellen, aber da wo sie jetzt ist steht sie auch ganz gut.

Vielleicht sollte ich mir mehr nobile-Hybriden zulegen, damit ich ein Händchen dafür bekomme Rolling Eyes !

40 Re: Dendrobium nobile Hybride am 25.10.13 12:41

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Ach so, nein, jetzt nochmal rausstellen würd' ich sie auch nicht.
Im Herbst gibt es oft ein paar kalte Nächte, danach wird's dann oft auch wieder wärmer.

Bei den ersten kalten Nächten decke ich sie mit Vlies ab, erst wenn es auch tagsüber zu kalt wird oder richtig Frost gibt, hol ich sie rein... nur so am Rande.

Milla schrieb:Vielleicht sollte ich mir mehr nobile-Hybriden zulegen, damit ich ein Händchen dafür bekomme Rolling Eyes !
Wenn's mit einer klappt, klappt's auch mit weiteren. Das wird schon noch. Smile

41 Re: Dendrobium nobile Hybride am 25.10.13 13:42

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
niemand schrieb:hallo
mal eine anmerkung zur duengung
um hohe salzkonzentrationen zu vermeiden kann man  aminosaeuereduenger geben ,da gibts dann keine probleme mit zuviel salz und die pflanze kann diese duenger besser verwerten
rein mit salzduengern zu arbeiten ist bei orchideen totaler schrott,die koenne den schlecht verwerten
bei aminosaeureduengern kann man so richtig reinhauen
die pflanzen vertragen da mehr als man denkt
ich schreibe hier natuerlich nicht ueber masdevallien oder sowas
oft verhungern die pflanzen einfach ,das habe ich schon oft gesehen
ich glaube kaum dass die grossgaertnereien nur mit salz und hormonen arbeiten

auf die idee mit dem duenger habe ich dann mal einen berufsgaertner gebracht ,einen sehr bekannten
der hat dann ,glaube ich, manche arten 2 mal die woche geduengt ,die ergebnisse waren schon ganz extrem,der hat den duenger kanisterweise  pro woche verarbeitet
diese ergebnisse wird kaum jemand auf der welt noch jemals
hinbekommen ,er wird das geheimnis nie verraten
ich mache es allerdings da die idee von mir stammt
es ist die duengung mit aminosaeureduengern
einmal haben wir es dann geschafft ... von der bestaeubung bis zu bluehenden pflanze in einem jahr
das duerfte weltrekord gewesen sein 8)Cool 
das war aber eine sehr spezielle gattung tropischer orchideen,es war aber kein oncidium pusillum sondern schon eine wesentlich groesser gattung ,also keine miniaturorchidee

vielleicht schreibt mir ja mal jemand eine rueckmeldung !!!!!

ich denke dendrobien vertragen da so einiges an duenger denke ich mal ,ich hab mit dendrobien auch nicht so viel erfahrung

was bei mir auch gut geht ,ich lege in die toepfe der hybriden !!! nicht den naturarten
sogenannte EM-keramikpipes ,das experiment koennte sich lohnen ,bei mir geht es gut

das waren die ersten tips aus der trickkiste  

uebrigens diese weissen dendrobien mit rotem schlund aus dem baumarkt brauchen zum bluehen garnicht so kalt ,ich kriege die nie nachts unter weniger als 16 grad und sie bluehen trotzdem
ich kann nix machen im kaeltesten winter gehts eben nie unter 16 grad im freien

lieber admin der artikel darf auch gern gekuerzt und verschoben werden
wenn interesse daran besteht
@niemand

ich hatte mir dieses Jahr diesen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] bestellt. Aminosäurendünger wird ja eigentlich als Blattdüngung eingesetzt. Was aber weniger schön an dieser Marke ist, dass dort mikronisiertes Gesteinsmehl reingemischt wurde und dies mit der Zeit zu unschönen Ablagerung auf den Blättern führt. Erhlich gesagt habe ich ihn schon alleine deswegen nicht so oft eingesetzt, zumal er dadurch auch nur mit einem Drucksprüher verwendbar ist. Ob es was gebracht hat kann ich daher nicht so genau sagen.


@Alle,

hab gar nicht gemerkt das hier schon soviele Antworten geschrieben wurde.
Ende April dieses Jahres war eine Wäremperiode, da dachte ich jetzt kannst den Balkon auf machen. Aber auch über Winter stand meine nobile kalt. Ab Mai stehen sie draußen auf einer Südseite bei voller Sonne. Bei den heißen Temperturen kann es schon mal vorkommen das ältere Blätter das nicht so recht vertragen, vor allem dann wenn man mal vergessen hat zu Wässern.

Hey Michaela, boah, Deine Oriental Smile sieht ja mal richt megag... verlegen  aus . Hättest Du da nicht irgendwo ein Kindel für mich? sonne 

Gruß Norbert

42 Re: Dendrobium nobile Hybride am 28.10.13 9:13

Gast


Gast
NorbertK schrieb:
Hey Michaela, boah, Deine Oriental Smile sieht ja mal richt megag... verlegen  aus . Hättest Du da nicht irgendwo ein Kindel für mich? sonne 

Gruß Norbert
Hallo Norbert,

leider scheint sie nicht gerne zu kindeln. Bis heute macht sie nur von unten her neue Triebe. Im Augenblick zeigt sie an einer älteren Bulbe aber zwei kleine "Knöpfchen". Ich dünge mal fleißig; vielleicht hab ich ja Glück und du könntest auf ein Kindel hoffen.

Im Moment sieht das so aus:



Dein Avatar gefällt mir gut. Sowas ähnliches gibts von mir auch.



So, jetzt weiß jeder wie ich aussehe Laughing  !

43 Re: Dendrobium nobile Hybride am 28.10.13 10:52

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Mensch Michaela,

da hast du nun so eine schöne Portraitzeichnung von Dir und verwendest es nicht als Avatar. confused 

Ob die sich durch "fleißiges Düngen" ehr dazu entscheidet ein Kindel zu machen bezweifle ich mal.
Wo hast Du die den mal erworben?

Bei meiner bilden sich derzeit jede Menge Nodien aus selbst am alten Trieb, der dieses Jahr schon mal geblüht hatte.
Ich denke, dass es dieses Jahr mit dem Sonnenschein optimal war und das natürlich nicht nur für Dendrobium.

Übrigens, hast du auch schon mal an einen größeren Topf gedacht? Irgendwo habe ich hier mal gelesen das es Dendrobium gerne eng im Topf hat. Meine mußte ich  einfach einen größeren Topf verpassen, schon alleine deshalb weil sie sehr lange Triebe bildete und dazu noch hin zum Licht wuchsen, bis ich sie dann gedrehte, und die Standsicherheit des Topfes einfach nicht mehr gewährleistet war.
Mal schaun was aus meinen Nodien entsteht. Wenn da Kindel entstehen kann ich ja einen zum Tausch dran lassen, ansonsten schneide ich sie immer wech.

Hier die Blüte von diesem Jahr. Gruß Norbert

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

44 Re: Dendrobium nobile Hybride am 29.10.13 11:29

Gast


Gast
NorbertK schrieb:  Wo hast Du die den mal erworben?]
Die gabs mal bei Currlin.

NorbertK schrieb:
Übrigens, hast du auch schon mal an einen größeren Topf gedacht? Irgendwo habe ich hier mal gelesen das es Dendrobium gerne eng im Topf hat. Meine mußte ich  einfach einen größeren Topf verpassen, schon alleine deshalb weil sie sehr lange Triebe bildete und dazu noch hin zum Licht wuchsen, bis ich sie dann gedrehte, und die Standsicherheit des Topfes einfach nicht mehr gewährleistet war.
Mal schaun was aus meinen Nodien entsteht. Wenn da Kindel entstehen kann ich ja einen zum Tausch dran lassen, ansonsten schneide ich sie immer wech. ]
Ich wollte sie gerade dieses Jahr mal im engen Topf lassen, um zu sehen, ob sie evtl. mal mehr Blüten macht. Sonst hatte ich sie aufgrund des beträchtlichen Wurzelwachstums stets umgetopft.

NorbertK schrieb:
Hier die Blüte von diesem Jahr. Gruß Norbert
Die sieht toll aus ! Ein superschöner Farbkleks!

45 Re: Dendrobium nobile Hybride am 29.10.13 12:54

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Currlin? War mir bisher unbekannt. Mal schaun was er so anbietet.

Du meinst also, wenn es die Wurzeln eng haben würde sie üppiger Blühen? Das glaube ich ja weniger. Da sind Faktoren wie viel Licht und Wärme in der Wachstumszeit viel ausschlaggebender.

Auf der Homepage von Currlin ist [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] die Deiner sehr ähnlich ist, vielleicht ist sie es auch.  

Auch interessant in Bezug auf Kulturanleitung für Dendrobium nobile ist die [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] (die meisten Nobile Hybriden kommen wohl von Yamamoto). Das mit der Kälte scheint nur für eine kurze Zeit von ein bis zwei Monaten (September - Oktober) nötig.

Gruß Norbert

46 Re: Dendrobium nobile Hybride am 13.11.13 14:30

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo an Alle,

kleines update, die Nodien meiner Nobile entpupen sich nun als Blütentriebe. freuen 
Und das wird jede Menge, denn insgesamt sind es vier Bulben an denen sie austreibt von oben bis unten.
Ich habe sie schon vor gut 2 Wochen wieder etwas wärmer gestellt, besser gesagt in die Küche, um das ganze zu fördern. Ich denke das es bald auch wieder Bilder von mir geben.

@Michaela

was macht eigentlich Deine Nodie? Blüte oder Kindel? Wenn die Nodie spitz wird kommt es zur Blüte.
Gruß Norbert

47 Re: Dendrobium nobile Hybride am 07.12.13 10:54

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo an Alle,

meine Dendrobium hat es mal wieder geschafft. Das zweite Mal dieses Jahr, dafür aber um so üppiger. Der Trieb, der dieses Jahr schon mal blühte, hat ebenso Blüten angesetzt. Fünf Nodien waren auf der Strecke gelieben.
Die diesjährigen Neutriebe habe allerdings auch abgschlossen und sind nicht mal ganz die Hälfte hochgekommen.
Gruß Norbert

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

48 Re: Dendrobium nobile Hybride am 07.12.13 17:04

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
ja1 

Toller Anblick und bestimmt auch ein toller Duft!
Viele Grüße
Eva

49 Re: Dendrobium nobile Hybride am 07.12.13 18:36

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,

oh ja, ein toller Anblick ist das ganz sicher. Mit so einer Fülle hät ich nicht gerechnet. Das habe ich bisher noch nie so hinbekommen. Ich weiß nicht wie ich den Duft beschreiben soll. Ich bild mir immer ein, dass es nach Honig bzw. bienenwachs riecht. Bei dieder Fülle an Blüten ist es sogar schon etwas weiter weg wahrzunehmen. Gruß Norbert

50 Re: Dendrobium nobile Hybride am 07.12.13 23:05

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Norbert, das sieht wunderschön aus! Hast Du wirklich gut hingekriegt! ja1 

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 9]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten