Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wasser mischen ? aber wie ?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 16:57

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
gießen wollte fragen wie ich Leitungswasser ( 12 Grad DH ) mit Destiliertem Wasser mischen kann, um eine gute Leitfähigkeit zu erreichen?.
Dachte an ein Mischungsverhältnis von 1 Teil Leitungswasser zu 2 Teilen Destiliertem Wasser? wäre einfach zu mischen da immer 5 Liter Kanister vorhanden sind!
Wollte aber erstmal euere Meinung hören (lesen), im moment mische ich 1 zu 1 blume 

Wünsche allen ein tolles Wochenende !!!

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
was meinst du mit "gute Leitfähigkeit"? Ich habe zu Hause 21-23° Gesamthärte. Mit Halbe-Halbe bin ich immer gut gefahren. Es kommt auch immer darauf an was du pflegst. Pflanzen mit dicken Wurzeln vertragen mehr als die mit dünnen feinen Wurzeln.

matucana

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,

mit dem Härtegrad allein ist schwer zu arbeiten. Auf der Homepage deines Wasserversorgers sollte auch die elektrische Leitfähigkeit eures Wassers angegeben sein. Daraus kannst du dann mit einem einfachen Dreisatz das Mischungsverhältnis bestimmen.

Wenn du z.B. Regenwasser "herstellen" willst, musst du so mischen, dass es ca. 30 µS/cm ergibt.

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
also nach einigem recherchieren habe ich dieses gefunden ; Elektrische Leitfähigkeit (25°C) EN 27888 µS/cm 2000 545 wobei die 2000 die Obergrenze ist und die 545 der gemessene Wert bei 25° Celsius.

so und wie berechne ich nun was bei meinem Mischverhältnis von 1 zu 2 für ein Wert herauskommt ???affraid 

schonmal Dank für Antworten und das fleissige Rechnen ^^

Gruss Uwe

Daz

avatar
Orchideenfreund
Also eine 100-Liter-Umkehrosmoseanlage für 60 - 80 € + 65 € für ein Hannah DIST 3 (Circa-Preise frei Haus) machen sich schnell bezahlt und schon kann man das gewünschte Wasser herstellen. Wink 

matucana

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,

bei einer Leitähigkeit von 545 µS/cm und einem Mischungsvoerhältnis von 1:2 hat dein Tauchwasser eine Leitfähigkeit von ca. 185 µS/cm.

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
matucana schrieb:Hallo Uwe,

bei einer Leitähigkeit von 545 µS/cm und einem Mischungsvoerhältnis von 1:2 hat dein Tauchwasser eine Leitfähigkeit von ca. 185 µS/cm.
also bei ein teil Leitungswasser und 2 teile Destilliertem Wasser ? ist der Wert dann ok , sry für das fragen aber bin blutiger Anfänger^^

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
185 µS/cm wäre schon ok. Du mußt aber bedenken, mit Dünger wird es viel mehr. Für Cattleyen kann man 300-500µS haben. Phalaenopsis, Cataseten und ähnliche vertragen das auch.
Hast du Pleurothallis oder Lephantes ist das schon grenzwertig oder sogar zu viel. Ich glaube Bulbophyllum mag es auch nicht so stark. Für meine Odontoglossum, kühlen Oncidien, Miltonien und deren Hybriden ist das auch schon mehr als genug. Da hast du wenig Möglichkeiten noch zu düngen.

Simon

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
meine erste ausführliche Antwort ist leider einer Tastenkombination zum Opfer gefallen, darum jetzt der Kerninhalt.
Die Leitfähigkeit für dein Wasser kannst du wie folgt berechnen:
Du nimmst die 545μS als Ausgangspunkt. Das heißt ein Liter Leitungswasser hat 545μS.
Wenn du einen Liter Leitungswasser nimmst und 2 Liter destilliertes Wasser bekommst du 185μS raus.
Die Rechnung:
(545/3000) *1000 = 185μS (3000 ist die Gesamtwassermenge also 3000ml = 3l)
Die Klammer ergibt die Leitfähigkeit pro ml also mal 1000 ergibt die Leitfähigkeit pro Liter.
Mit 185μS kannst du immer gießen, was einem Mischverhältnis von 1/2 entspricht. (1/2 bedeutet 1L+2L=3L)
Bei empfindlichen Orchideen solltest du aber 1/7 Mischen, was einem Wert von 68μS entspricht. (also 1L Leitungswasser + 7 Liter destilliertes Wasser = 8 Liter Gießwasser mit 68μS je Liter)

Ich gieße allerdings mit 350μS und meine Orchideen vertragen es wunderbar. Meine empfindlichen Orchideen gieße ich mit 87μS was für mich ein Verhältnis von 1/3 bedeutet und bestens vertragen wird.

10 Re: Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 18:48

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
Pluton schrieb:Hallo Uwe,
meine erste ausführliche Antwort ist leider einer Tastenkombination zum Opfer gefallen, darum jetzt der Kerninhalt.
Die Leitfähigkeit für dein Wasser kannst du wie folgt berechnen:
Du nimmst die 545μS als Ausgangspunkt. Das heißt ein Liter Leitungswasser hat 545μS.
Wenn du einen Liter Leitungswasser nimmst und 2 Liter destilliertes Wasser bekommst du 185μS raus.
Die Rechnung:
(545/3000) *1000 = 185μS (3000 ist die Gesamtwassermenge also 3000ml = 3l)
Die Klammer ergibt die Leitfähigkeit pro ml also mal 1000 ergibt die Leitfähigkeit pro Liter.
Mit 185μS kannst du immer gießen, was einem Mischverhältnis von 1/2 entspricht. (1/2 bedeutet 1L+2L=3L)
Bei empfindlichen Orchideen solltest du aber 1/7 Mischen, was einem Wert von 68μS entspricht. (also 1L Leitungswasser + 7 Liter destilliertes Wasser = 8 Liter Gießwasser mit 68μS je Liter)

Ich gieße allerdings mit 350μS und meine Orchideen vertragen es wunderbar. Meine empfindlichen Orchideen gieße ich mit 87μS was für mich ein Verhältnis von 1/3 bedeutet und bestens vertragen wird.
STRG+Alt+F4 = nette Kombi lol! 

bin nun total verwirrt, wenn ich nun Dünger zugebe erhöht sich die Leitfähigkeit, tue ich kein Dünger bei "verhungern" die Pflanzen? Die Rechnung iss schon klar ABER wie rechne ich den Dünger zu ? nehme im moment immer die halbe angegebene Menge an Dünger! Verwirrt mich mal weiter!!!hammer nachdenken 
Gruss Uwe

11 Re: Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 19:12

Simon

avatar
Orchideenfreund
Das mit dem Dünger ist so ne Sache.
Ich verwende den Dünger von Schwerte in normaler Dosierung bei jedem 2. Gießen (noch, im Winter natürlich weniger).
Bisher hatte ich keinerlei Probleme damit. Daher würde ich mir keine Gedanken über die Einrechnung von Dünger machen.

Achja und die Kombi war str + w. Das schließt bei firefox den aktuellen tab ><

12 Re: Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 19:57

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
dann mal vielen herzlichen Dank an alle die sich für mich den Kopf zerbrochen haben^^, bin um einiges schlauer ......"ABER"...... werde wohl mit der Zeit noch so einiges lernen mit eurer Hilfe *schleim*!!Aber im moment prasseln so viel neue Infos über mich das ich bestimmt die hälfte wieder vergesse^^

Gruss Uwe

13 Re: Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 20:34

Simon

avatar
Orchideenfreund
Wir helfen doch gerne Smile

Wenn du was vergisst macht es nichts, da es hier ja steht und ansonsten findest du ansich alle Infos [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

14 Re: Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 20:53

Eli1

avatar
Admin
Hallo Uwe
Ganz einfach:
Ich rate zu einem Kauf des Hannah DIST 3, (ich habs schon sehr lange)
Der Messbereich ist ausgelegt von 0-1999 µS/cm und ist somit ideal die Kontrolle.
Gibts beim großen A.

Ist auch super: 100-Liter-Umkehrosmoseanlage, denn Aqua Destill. wird mit der Zeit teuer,für eine paar Orchis auf der Fensterbank gehts wahrscheinlich.

http://www.orchideen-wien.at

15 Re: Wasser mischen ? aber wie ? am 02.11.13 22:51

Robert

avatar
Orchideenfreund
Uwe da muss ich Eli recht geben,
denn ich bin auch erst so mit deiner Methode angefangen und solange man 08/15 Orchideen hat geht das alles.
Aber wenn man später anfängt mit Naturformen usw. dann kommt man ohne die Geräte nicht weiter.
Ich stehe auf den Standpunkt: Ich weiß was ich für Wasser habe und kann dementsprechend das Wasser für die betreffenden Orchideen aufbereiten.

http://spellmeier.no-ip.org

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten