Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Paphinia herrerae

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Paphinia herrerae am 13.10.13 19:16

Annette

avatar
Orchideenfreund
Hallo liebe Orchideen-Freunde.

Bin hier neu angemeldet und weiß nicht ob dies hier das richtige Forum für meine Frage ist, bzw. wie ich ein neues Forum mit meiner Frage erstellen kann. Vielleicht könnte mir da jemand freundlicherweise weiter helfen. Smile

Aber jetzt zu meiner Frage:

habe mir eine Paphinia herrerae zugelegt und möchte nun wissen, wie sie gepfleget werden muss. Sie hängt im Ostfenster in einem Lattenkörbchen mit Spagnummoos.

2 Re: Paphinia herrerae am 02.11.13 9:38

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Annette,

sicher ist dieses Forum richtig für Deine Frage! Leider habe ich aber deine Frage gerade erst gefunden!

Ich besitze auch eine P. herrerae (und noch drei andere Arten dazu), welche kürzlich mit vier Blüten geblüht hat. Ein weiterer Blütentrieb entwickelt sich gerade. Ich habe an anderer Stelle dieses Forums P. herrerae mit Fotos vorgestellt.

Alle Paphinias wollen es sehr warm und luftfeucht. Vermeide im Sommer zu viel Sonne, sonst vergilben die Blätter und werden abgeworfen! Pass auf Thripse und Spinnmilben auf, die sich vor allem bei trockener Luft schnell einstellen!

Wie Du schon erkennen kannst, ist sie vor allem um diese Jahreszeit und in trockener Zimmerluft ein schwieriger Pflegling! Lass sie im Mooskörbchen, aber halte das Moos nicht zu nass, sonst ist der Verlust der Wurzeln mit nachfolgender Fäulnis gewiss! Halte es also nur schwach feucht, aber niemals trocken! Halte Dich zurück mit sprühen - bei den Lichtverhältnissen im Herbst und Winter und fehlender Frischluft/Luftbewegung würden die Neutriebe durch stehendes Wasser schnell wegfaulen! Lüfte so oft es geht, aber lass die Temperatur nicht längerfristig unter 17/18 Grad sinken!

Ich drücke Dir beide Daumen, dass sie den Winter übersteht!

Freundliche Grüße
Rolf

3 Re: Paphinia herrerae am 08.11.13 13:46

Annette

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rolf,

erstmal vielen Dank für deine Antwort und die Infos über Paphinia herrerae. Habe deine tollen Fotos von dieser Orchidee schon in diesem Forum gesehen sie sehen super schön aus und ich hoffe das ich auch solche Blüten an meiner Pflanze bekommen werde.

Frage:
Meinst du es würde ausreichen wenn ich nur das Moos mit Sprühnebel besprühe, damit das Moos nicht zu nass wird?

Könntest du mir vielleicht auch einen Tipp geben zur Gongora leucochila, da die Blätter gelb werden. Sie ist in Spagnummoos gepflanzt hängt am Ost-Fenster bei einer Temperatur zwischen 18-20°C.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße

Annette

4 Re: Paphinia herrerae am 08.11.13 14:08

Eli1

avatar
Admin
Hallo Annette Very Happy 
Ich hab das mal in die Rubrik: Hilfe zur Kultur verschoben.
Es wäre auch sehr nett wenn du dich [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
vorstellen würdest und ein wenig über dein Orchideen, Haltung ...erzählen würdest. Danke


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

5 Re: Paphinia herrerae am 08.11.13 14:33

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Annette,

wenn es Dir möglich ist, hänge oder stelle die Pflanze an ein helles Küchenfenster! In der Küche entstehen immer durch Kochen Wärme und Luftfeuchtigkeit. Ich empfehle, den Wurzelballen ca. alle 14 Tage kräftig zu gießen/sprühen - mit einem guten Dünger (auch im Winter!). Dazwischen das Moos nur leicht besprühen, wenn es beginnt an der Oberfläche zu trocknen (wenn es weiterwächst, ist dies ein guter Fingerzeig, dass Du es richtig machst!).

Zu Gongora kann ich Dir wenig sagen, weil mich diese Gattung nie interessiert hat. Aber topf die Pflanze mal aus und kontrolliere die Wurzlen! Wenn sie im Moos steht, kann es sein, dass sie zu nass gehalten wurde und alle Wurzeln abgestorben sind. Es wäre dann logisch, dass die Blätter erst gelb und dann abgeworfen werden!

Sollten die Wurzeln noch intakt sein, frag doch mal den Jessetucker in diesem Forum - er kennt sich mit da sicher besser aus als ich! Sein Profil bzw. seine Beiträge zu Stanhopea (zu deren Verwandtschaft gehört Gongora ebenso wie Paphinia) findest Du unter Subtribus Stanhopeinae.

Freundliche Grüße
Rolf

6 Re: Paphinia herrerae am 08.11.13 15:14

Leni

avatar
Orchideenfreund
Rolf schrieb:Hallo Annette,

sicher ist dieses Forum richtig für Deine Frage! Leider habe ich aber deine Frage gerade erst gefunden!

Ich besitze auch eine P. herrerae (und noch drei andere Arten dazu), welche kürzlich mit vier Blüten geblüht hat. Ein weiterer Blütentrieb entwickelt sich gerade. Ich habe an anderer Stelle dieses Forums P. herrerae mit Fotos vorgestellt.

Alle Paphinias wollen es sehr warm und luftfeucht. Vermeide im Sommer zu viel Sonne, sonst vergilben die Blätter und werden abgeworfen! Pass auf Thripse und Spinnmilben auf, die sich vor allem bei trockener Luft schnell einstellen!

Wie Du schon erkennen kannst, ist sie vor allem um diese Jahreszeit und in trockener Zimmerluft ein schwieriger Pflegling! Lass sie im Mooskörbchen, aber halte das Moos nicht zu nass, sonst ist der Verlust der Wurzeln mit nachfolgender Fäulnis gewiss! Halte es also nur schwach feucht, aber niemals trocken! Halte Dich zurück mit sprühen - bei den Lichtverhältnissen im Herbst und Winter und fehlender Frischluft/Luftbewegung würden die Neutriebe durch stehendes Wasser schnell wegfaulen! Lüfte so oft es geht, aber lass die Temperatur nicht längerfristig unter 17/18 Grad sinken!

Ich drücke Dir beide Daumen, dass sie den Winter übersteht!

Freundliche Grüße
Rolf
Hi
Rolf hat im Endeffekt alles auf den Punkt gebracht. Paphinia ist eine Herausforderung schon im GWH oder der Vitrine, wobei hier der alles entscheidende Faktor die Wärme ist in Verbindung mit der richtigen Feuchte.
Auch ich drücke dir absolut alle Daumen, möchte aber vielleicht dir den Tip geben, Orchideen nach deinen Bedingungen zu kaufen, denn seltenst lassen sich die Bedingungen an die Orchidee anpassen.


LG

Leni

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten