Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Rhyncholaelia digbyana

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51 Re: Rhyncholaelia digbyana am So 1 Apr - 18:57

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Dieter,

das ist schon erstaunlich, die Triebe müssen also in der kältesten und dunkelsten Zeit des Jahres genügend Substanz aufbauen, um eine Blüte hervorzubringen.

Andererseits scheint auch die Gesamtgröße des Rhizoms, also die Substanz der Pflanze, für die Blüte eine Rolle zu spielen.

Ich bekam einmal den Hinweis, dass digbyana am ehesten blüht, wenn die Triebe über den Rand des Pflanzgefäßes hinaus gewachsen sind.


Gruß
Christian

52 Re: Rhyncholaelia digbyana am So 1 Apr - 19:20

juebie

avatar
Orchideenfreund
Hallo Dieter,
hier ist das curriculum vitae meiner Pflanze - ich schreibe alle meine Beobachtungen immer in einer history auf. Damit kannst Du bestimmt etwas anfangen.
Temperaturen bei mir im GWH im Winter (auch ganz oben) ebenfalls runter bis auf 12°C - und vor allem: LICHT. Die Schattierung geht bei 40.000 Lux zu.

2014 13.09. 12-er Topf Rinde, 5 Bulben, 1 NT groß, hat schon geblüht. GWH, 05.11. NT,
2015 05.11. NT bekommt Wurzeln, 21.03. Wollläuse – Folidol, 15.04. NT offen ohne BS,
2015 29.04. Im Topf viele neue Wurzeln, 23.08. 1.NT neu, 18.09. 2.+3.NT, 19.09. 4.NT,
2015 01.11. Wurzeln, 04.12. 1.NT mit BS, 05.12. 2.NT mit BS, 19.12. 2.Trieb mit BS tot,
2016 16.01. BS an der Basis dick, 09.02. Knospe aus BS, 15.02. Blüte öffnet, 10.03. Bl. ab,
2016 06.07. unglaubliches Wurzelwachstum, 05.10. 1.NT, 31.12. BS , Trieb recht klein,
2017 12.02. NT fast normal groß, 28.02. BS ist dick, 11.03. BS platzt, 24.03. Blüte auf,
2017 11.04. Blüte und BT geschnitten, 10.05. Vortrieb Wurzeln neu, derzeit 11 Triebe,
2017 08.08. Wurzeln wachsen, 26.08. 1.NT beginnt, 27.12. 1.NT ausgewachsen vor Öffnen,
2018 07.02. NT öffnet mit sehr großer BS, 10.02. BS dick, 10.03. 1 Knospe lang aus BS,
2018 14.03. Blüte auf,

Grüße
Jürgen

53 Rhyncholaelia digbyana am So 1 Apr - 21:44

diehey

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,
meine Pflanze ist noch nie über den Topf hinaus gewachsen und blüht jedes Jahr. Aus in dem Jahr wo sie geteilt wurde hat sie geblüht.
Hallo juebie,
meine Pflanze hängt im Wintergarten ganz oben unter den Stegdoppelplatten die Temperatur ist ähnlich, bei mir gibt es keine Schattierung und die Ausrichtung des Wintergartens ist nach Süden.

LG
Dieter

Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten