Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cymbidium scheint Wurzelfäule zu haben ...

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

eeZee

avatar
Orchideenfreund
... wie gehe ich jetzt am besten vor?

Bilder sind [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ... ist jetzt schlimmer geworden. Die Knospen sind nun abgefallen. Ich habe eine Wurzel vorsichtig herausgezogen, sie ist bräunlich, und ganz weich. Wenn ich sie drücke kommt Wasser heraus.

Was soll ich nun machen? Umtopfen?

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Edu

Stell doch mal ein Foto von der Wurzel ein. So ist es schlecht dawas zu sagen

http://spellmeier.no-ip.org

eeZee

avatar
Orchideenfreund
Robert schrieb:Hallo Edu
Stell doch mal ein Foto von der Wurzel ein. So ist es schlecht dawas zu sagen

Hier sind ein paar Bilder ... Sad



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Da war das Substrat zu nass. Es ist ja auf der Oberfläche schon veralgt. Du solltest das Cymbidium schnellstens aus dem Topf holen und kontrollieren, was noch an guten Wurzeln vorhanden ist.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Tanja

avatar
Orchideenfreund
Hallo Edu!

Auf jeden Fall solltest du dir die Wurzeln ansehen, also umtopfen.

Sie scheint zu feucht gehalten zu sein.
Ich habe letztes Frühjahr auch ein Cymbidium umtopfen müssen und die Wurzeln sahen ähnlich aus, weil sie in Steinwolle stand, was mit meinen Gießgewohnheiten gar nicht ging.
Ich habe alles matschige an den Wurzeln entfernt und sie in einen Substrat-Mix aus Rinde, Sphagnum, Ton und Bims gesetzt. Wobei ich nur das gammelige Velamen abziehe und nichts abschneide.
Nachdem ich letztens geschimpft habe wie ein Rohrspatz, sie würde nicht blühen usw., entdeckte Robert bei einem Besuch den ersten Blütentrieb lachen ,mittlerweile sind es schon 2 und der Erste öffnet sich die Tage.
Eine andere steht hier schon 5 Jahre, wächst als bekäme sie Geld dafür und blüht nicht, also mach dir nichts draus, wenn deine nächstes Jahr nicht blüht. Einige sind scheinbar etwas nachtragend nachdenken .

Schau dir die Wurzeln an und pass' das Substrat an deine Gießgewohnheiten an. Meins muss nicht unbedingt bei dir funktionieren.
Ich habe schon viel versucht in Sachen Substrat und dieses jetzt scheint meinem Cymbidium gut zu gefallen, der einen zumindest Very Happy

Wichtig ist: Bügelfeucht halten, nicht nass! Viel füttern (Düngen) und ab Frühling/Sommer raus an die frische Luft bis es wieder kalt wird. Raus sobald es nicht mehr friert (+ 8° ist meine persönliche Grenze) und wieder rein vor dem ersten Frost im Herbst, dann trocken und kühl halten bis sich Blüten- oder Neutriebe zeigen.

eeZee

avatar
Orchideenfreund
Danke für Eure Tipps,

werde morgen das Pflänzchen umtopfen. Werde aber was das Substrat angeht etwas improvisieren müssen und etwas aus dem basteln, was ich hier habe. Rindenmulch, Orchideenerde, Blähton und etwas halbvertrocknetes Moos ... Ich dachte mir: unten Blähton, darüber Rinde, Orchideenerde, und oben Moos (tausche ich in den kommenden Tagen gegen frisches aus) ... hoffe das hilft

eeZee

avatar
Orchideenfreund
So, habe die Cymbidium wie bereits beschrieben umgetopft. Sie sah echt übel aus ... am Topfboden war es klatsch-nass ... dabei hatte ich sie kaum bis garnicht gegossen. Wie auch immer, nochmals vielen Dank für Eure Hilfe. Was denkt ihr, wann soll ich sie wieder gießen?

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Also wenn du sie kaum bis garnicht gegossen hast,dann ist der Übertopf dran schuld,sonst wären die Wurzeln nicht klatsch nass.
Der Übertopf ist zu eng, da kommt keine Luft dazu und unten steht tagelang unbemerkt Wasser.
Üblicherweise nach dem Umtopfen wird erstmal 2-3 Wochen nicht komplett gegossen, die Oberfläche vom Substrat wird angesprüht.

http://www.orchideen-wien.at

eeZee

avatar
Orchideenfreund
Eli1 schrieb:Hallo
Also wenn du sie kaum bis garnicht gegossen hast,dann ist der Übertopf dran schuld,sonst wären die Wurzeln nicht klatsch nass.
Der Übertopf ist zu eng, da kommt keine Luft dazu und unten steht tagelang unbemerkt Wasser.
Üblicherweise nach dem Umtopfen wird erstmal 2-3 Wochen nicht komplett gegossen, die Oberfläche vom Substrat wird angesprüht.

Hallo Eli,

Du hast recht, im Topf war es schon recht eng. Leider hatte ich keinen größeren hier und musste sie wieder in den selben Topf stecken. Im Frühjahr, wenn sie sich (hoffentlich) wieder erholt hat werde ich ihr einen größeren Topf spendieren. Muss es unbedingt ein Plastik-Topf sein? Oder kann es auch ein Ton/Terracotta-Topf sein, die saugen ja auch ordentlich Wasser aus dem Boden raus. Haben aber nur 1 Loch im Boden. Was denkst Du?

Eli1

avatar
Admin
Cymbidium kannst du auch in Terracotta setzen, ohne zusätzl. Übertopf.
Wenn man einen Übertopf zwecks Schönheit nimmt, dann soll dieser gute 2-3 cm größer sein und unten eine Lage Lecca Steine (Hydrokugeln) sonst ist der Wurzelballen im im Wasser.

http://www.orchideen-wien.at

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten