Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Nicht alles ist „Rozengeur en Maneschijn“

+2
Eli1
weeand
6 posters

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

weeand

weeand
Admin
War es nur so das alles immer bestens ist. Im Gegenteil. Leider gibt es immer mal Pflanzen die nicht das machen was wir gerne wollen.
Wenigstens bei mir. Deshalb meine Frage was ist hier passiert.
Innerhalb 14 Tage sieht mann Pfütze und Flecken aud den Blättern erscheinen. Bei meine Masdevallia scabrilinguis sind fast alle Blätter gefallen. Bei meine Masdevallia filaria sieht mann Pfütze und Flecken. Bei Lepanthes dodsonii entstehen Flecken und dann verschrumpeln die Blätter. Alle Umstände haben sich nicht geändert, es ist nur kühler geworden. Ich wässere um fünf Uhr. Es gibt viel Luftbewegung. Fast alle Blätter bewegen mehr oder weniger. LF ist von 75% bis 95%. Temperatur 12,5 Grad bis 19.5 Grad
Diese Pflanzen wachsen alle zwischen 1500m und 2100m. Temperiert also.
Kann die Ursache dann zu kalt und wahrscheinlich zu nass sein? Oder gibt es da noch andere Ursachen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
L. dodsonii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
L. dodsonii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
M. scabrilinguis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
M. filaria

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
M. filaria


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

Eli1

Eli1
Admin
Ich vermute,dass kalt und feucht die Ursache ist, der Ventilator ersetzt nicht die wirkliche Frischluft, auch wird vielleicht das Lichtangebot fehlen?
Bei 95% LF braucht man eher nicht wässern, zumindest nicht täglich.


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Ohhh schade Sad weinen
Kühl mögen die Kleinen ja, und feucht auch. Aber mir hat mal jemand ein Video aus der Natur gezeigt, trotz unseren Ventilatoren haben wir viel zu wenig Luftbewegung und auch zu wenig Frischluft. Die Pilzsporen haben dann ein Leichtes.
Ich habe ein Warmhaus und meistens 85%. Damit mir nichts fault und gammelt mache ich einmal täglich die Tür ganz weit auf um Frischluft hinein zu lassen. Da ich eine Folie vor dem Eingang habe, trifft es die Orchideen nicht mit voller Wucht. Die Temperatur sinkt mal kurz auf 12°C. Und dann mache ich wieder zu.
Das härtet auch die Pflanzen etwas ab. Und keine feuchten Blätter nach 16.00 Uhr im Winter.

Ich würde verschiedene Dinge ausprobieren. Öffters Frischluft rein lassen, Evt. 1-2°C höher heizen und nicht zu spät sprühen.
Bei mir läuft ein Ventilatur ständig. Ein zweiter von Morgens um 9 bis 21 Uhr. Weitere zwei wenn es zu heiß wird.
Vielleicht solltest du ein Pilzmittel sprühen. Ich habe das von Wolfgang Ermert und bin sehr zufrieden damit. winken

konrad

konrad
Orchideenfreund
Andrè,

zu deinem Problem kann ich leider nichts sagen, aber ich habe eine Frage.

Du schreibst : "Ich wässere um fünf Uhr"   gießen  affraid affraid affraid dann sieht das bei mir so aus müde   schlafen

weeand

weeand
Admin
Eli1 schrieb:Ich vermute,dass kalt und feucht die Ursache ist, der Ventilator ersetzt nicht die wirkliche Frischluft, auch wird vielleicht das Lichtangebot fehlen?
Bei 95% LF braucht man eher nicht wässern, zumindest nicht täglich.

Danke Eli, ja1
Ich habe auch gedacht das es die Kombination ist, Kälte und Feucht.
Ich habe drei PC Lüfter die 24/7 laufen. Und es kommt, vor allem Nachts Frischluft von draussen. Aber du hast natürlich recht. Es ersezt nicht die wirkliche Frischluft.

Ich werde aber ab jetzt nur jeden zweiten Tag wässern und nicht täglich. Und ich werde das etwas früher tun. Anstatt 17.00 uhr um 15.00 uhr.

sabinchen schrieb:Ich würde verschiedene Dinge ausprobieren. Öffters Frischluft rein lassen, Evt. 1-2°C höher heizen und nicht zu spät sprühen.
Bei mir läuft ein Ventilatur ständig. Ein zweiter von Morgens um 9 bis 21 Uhr. Weitere zwei wenn es zu heiß wird.
Vielleicht solltest du ein Pilzmittel sprühen. Ich habe das von Wolfgang Ermert und bin sehr zufrieden damit.

Danke Sabine, ja1
Bei mir kommt recht viel Frischluft in der Vitrine. Die Vitrine befindet sich auf einem beheizten Dachboden, immer 19 Grad. Um meine Vitrine zu kühlen wird immer wenn es zu warm wird kühle/kalte Aussenluft in die Vitrine geblasen. Vor allem abends wenn ich auf 12.5°C abkühlen möchte. Noch mehr Frischluft geht einfach nicht. Es laufen bei mir daneben noch 3 grossen PC-Lüfter vollständig. Ich möchte noch einen vierten reinbrengen die aktiviert wird wenn die LF über die 90% kommt.
Ich werde aber bestimmt früher sprühen, so um drei mittags.

Das Pilzmittel kenne ich nicht. Woher kann mann das bekommen?


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

weeand

weeand
Admin
konrad schrieb:Andrè,

zu deinem Problem kann ich leider nichts sagen, aber ich habe eine Frage.

Du schreibst : "Ich wässere um fünf Uhr"   gießen  affraid affraid affraid dann sieht das bei mir so aus  müde   schlafen
Laughing Laughing Laughing  Das hättest du von mir nicht gedacht, oder Smile  sprühen um fünf. Alles für das Hobby, für die Pflanzen. Razz
Ich wässere gerne um fünf mittags

Ich denke die meisten haben schon verstanden das es mittags um fünf war und nicht morgens. Das gerade du das nicht verstanden hast, ist doch ein wenig enttäuschend für mich, Ich dachte du wärst schlauer  nachdenken  nachdenken  zunge  freuen


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

konrad

konrad
Orchideenfreund
weeand schrieb:
konrad schrieb:Andrè,

zu deinem Problem kann ich leider nichts sagen, aber ich habe eine Frage.

Du schreibst : "Ich wässere um fünf Uhr"   gießen  affraid affraid affraid dann sieht das bei mir so aus  müde   schlafen
Laughing Laughing Laughing  Das hättest du von mir nicht gedacht, oder Smile  sprühen um fünf. Alles für das Hobby, für die Pflanzen. Razz
Ich wässere gerne um fünf mittags

Ich denke die meisten haben schon verstanden das es mittags um fünf war und nicht morgens. Das gerade du das nicht verstanden hast, ist doch ein wenig enttäuschend für mich, Ich dachte du wärst schlauer  nachdenken  nachdenken  zunge  freuen

freuen moegen

Aber ehrlich Andrè, nach meiner Meinung ist 15 bis 17 Uhr zu spät, ich sprühe immer möglichst früh, so zwischen 9 bis 10 Uhr,
das ist eine Zeit, die einem Rentner zuzumuten ist Very Happy , und die Orchideen haben noch Zeit abzutrocknen.

Wie du weißt habe ich in jeder Vitrine 2 x 80 mm Ventis, die von 7 Uhr bis 21 Uhr 30 laufen, es sind 12 V Lüfter, die die meiste Zeit
mit 9 V laufen

Restrepia

Restrepia
Fachmoderator Miniatur-Orchideen
Hallo André,

Rozengeur en Maneschijn musste ich erst googlen, obwohl ich nur rund 50 km von der holländischen Grenze aufgewachsen bin ...

Ich glaube auch, dass tägliches Wässern, erst recht am Nachmittag, bei den derzeitigen Temperaturen und Lichtverhältnissen zu viel ist, selbst für Pleuros. Ich habe zur Zeit einen Nebler jeden Vormittag vier Stunden am laufen, der pro Stunde 5 Liter Wasser vernebelt. Wenn der Heizlüfter an ist, ist von dem Nebel nichts zu sehen, wenn der Heizlüfter aber - an sonnigeren Tagen - nur bläst, aber nicht heizt, ist es im GH richtig neblig. Für die Pleuros reicht das soweit, dass ich maximal einmal in der Woche mit der Schlauch wässere, aber dann gründlich. Zwischendurch gebe ich ab und zu nach Bedarf einzelnen Pleuros mit einer kleinen Gießkanne wenig Wasser. Die Arten mit den Bulben kriegen zwischen zwei Bewässerungstagen gar nichts. Dieses Wässern mache ich aber grundsätzlich vormittags und nur, wenn draußen die Sonne scheint, weil ich nicht will, dass die Pflanzen tagelang richtig nass sind, auch die Pleuros nicht. Ich habe nicht den Eindruck, dass bei mir in puncto Wasser irgendjemand zu kurz kommt.

Unabhängig davon: dass Pflanzen Faulstellen, Fraßstellen, Löcher und sonstige Blattschäden haben und dass sich gelegentlich auch mal eine verabschiedet, ist normal. Das ist auch bei mir (und vermutlich bei den meisten Orchideenhaltern) und auch am Original-Standort so. Ich habe schon etliche Orchideen am Natur-Standort gesehen, und die allermeisten davon hätten bei einer DOG-Bewertung allenfalls Heiterkeit ausgelöst.

Grüße

Wilfried

weeand

weeand
Admin
konrad schrieb:

Aber ehrlich Andrè, nach meiner Meinung ist 15 bis 17 Uhr zu spät, ich sprühe immer möglichst früh, so zwischen 9 bis 10 Uhr,
das ist eine Zeit, die einem Rentner zuzumuten ist Very Happy , und die Orchideen haben noch Zeit abzutrocknen.

Wie du weißt habe ich in jeder Vitrine 2 x 80 mm Ventis, die von 7 Uhr bis 21 Uhr 30 laufen, es sind 12 V Lüfter, die die meiste Zeit
mit 9 V laufen


Am Anfang habe ich immer morgens gewässert. Bevor ich zur Arbeit ging.. Dann hatte ich ein Gespräch mit Koos Wubben, ein Züchter. Er is oft in Kolombien und Ecuador gewesen. Und ich laß ein Artikel im OrchideenJournal. Beide sprachen darüber daß es morgens meistens klar und trocken ist. Ab ungefehr 15.00 uhr kommt Nebel und Regen. Alles wird klatschnaß. Deshalb habe ich mich entschieden um fünf Nachmittags zu wässern. Bei mir laufen 3 PC-Lüfter 9V unabgebrochen.

Aber ich will nicht eigensinnig sein (obwohl ich Lehrer war). Wink
Ich werde Morgen zwischen 9 und 10 uhr wässern.


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

weeand

weeand
Admin
Restrepia schrieb:Hallo André,

Rozengeur en Maneschijn musste ich erst googlen, obwohl ich nur rund 50 km von der holländischen Grenze aufgewachsen bin ...

Ich glaube auch, dass tägliches Wässern, erst recht am Nachmittag, bei den derzeitigen Temperaturen und Lichtverhältnissen zu viel ist, selbst für Pleuros. Ich habe zur Zeit einen Nebler jeden Vormittag vier Stunden am laufen, der pro Stunde 5 Liter Wasser vernebelt. Wenn der Heizlüfter an ist, ist von dem Nebel nichts zu sehen, wenn der Heizlüfter aber - an sonnigeren Tagen - nur bläst, aber nicht heizt, ist es im GH richtig neblig. Für die Pleuros reicht das soweit, dass ich maximal einmal in der Woche mit der Schlauch wässere, aber dann gründlich. Zwischendurch gebe ich ab und zu nach Bedarf einzelnen Pleuros mit einer kleinen Gießkanne wenig Wasser. Die Arten mit den Bulben kriegen zwischen zwei Bewässerungstagen gar nichts. Dieses Wässern mache ich aber grundsätzlich vormittags und nur, wenn draußen die Sonne scheint, weil ich nicht will, dass die Pflanzen tagelang richtig nass sind, auch die Pleuros nicht. Ich habe nicht den Eindruck, dass bei mir in puncto Wasser irgendjemand zu kurz kommt.

Unabhängig davon: dass Pflanzen Faulstellen, Fraßstellen, Löcher und sonstige Blattschäden haben und dass sich gelegentlich auch mal eine verabschiedet, ist normal. Das ist auch bei mir (und vermutlich bei den meisten Orchideenhaltern) und auch am Original-Standort so. Ich habe schon etliche Orchideen am Natur-Standort gesehen, und die allermeisten davon hätten bei einer DOG-Bewertung allenfalls Heiterkeit ausgelöst.

Grüße

Wilfried

Eerstmal danke für dein Beitrag. ja1
Rozegeur en Maneschijn.... ich habe das Deutsche Äquivalent leider nicht gefunden, und ich bin 14km von die Deutsche Grenze aufgewachsen Smile

Ich liebe Wasser geben und befürchte immer das meine Pflanzen austrocknen. Ich muss also mein Verhalten ändern Laughing
Ich denke dass ich das folgende mache:
Ich werde jeden zweiten Tag wässern. Meine Pflanzen trocknen wahrscheinlich etwas schneller als bei dir, da viel Luft (vor allem abends) von aussen in die Vitrine geblasen wird.
Ich werden morgens wässern anstatt am nachmittag.
Am nachmittag werde ich mein Nebler länger laufen lassen.
Und dann mal sehen was passiert.

Ich bin ein slechte Verlierer. Und es frustriert mir wenn ich eine Pflanze verliere und eigenlich nicht gut weiß WARUM.
Letztes Jahr wären wir nach Kolumbien gegangen. Leider hat die Reise nicht statt gefunden. Aber ich habe auch viele Bilder von Pleurothallids in situ gesehen. Dann sieht mann schon das die Pflanze in unsere GW/Vitrinen/Fensterbank viel schöner aussehen und meistens auch älter werden. Laughing


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

Miniorchideen

Miniorchideen
Fachmoderator Miniatur-Orchideen
Hallo André,

Wilfried schrieb: "Ich glaube auch, dass tägliches Wässern, erst recht am Nachmittag, bei den derzeitigen Temperaturen und Lichtverhältnissen zu viel ist, selbst für Pleuros. Für die Pleuros reicht das soweit, dass ich maximal einmal in der Woche mit der Schlauch wässere, aber dann gründlich. Zwischendurch gebe ich ab und zu nach Bedarf einzelnen Pleuros mit einer kleinen Gießkanne wenig Wasser. Die Arten mit den Bulben kriegen zwischen zwei Bewässerungstagen gar nichts. Dieses Wässern mache ich aber grundsätzlich vormittags und nur, wenn draußen die Sonne scheint, weil ich nicht will, dass die Pflanzen tagelang richtig nass sind, auch die Pleuros nicht. Ich habe nicht den Eindruck, dass bei mir in puncto Wasser irgendjemand zu kurz kommt.

Unabhängig davon: dass Pflanzen Faulstellen, Fraßstellen, Löcher und sonstige Blattschäden haben und dass sich gelegentlich auch mal eine verabschiedet, ist normal. Das ist auch bei mir (und vermutlich bei den meisten Orchideenhaltern) und auch am Original-Standort so."

Da bin ich vollständig bei Wilfried, ich halte es ähnlich. ja1


_________________
LG Leo

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten