Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Umtopfen in einen Korb

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Umtopfen in einen Korb am 25.11.12 15:57

nikko

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
heute entdeckte ich ein sehr vernachlässigtes Dendrobium nobile in einer meiner Ecken... Es hat schon sehr viel bessere Zeiten gesehen und jetzt war der Moment gekommen zu helfen. Mein Plan war die Pflanze in einen Hängekorb zu setzen. Der war schnell gebaut, aber wie verhindert man, das das Substrat an den Seiten herausrieselt?
Ich gestehe, ich gehören zu Denen, die nur schweren Herzen etwas wegwerfen... So fand sich ein Rest des Mückengitters von Frühling noch in einer Schublade. Die Idee: Das aus Kunstof bestehende Gitter erst in den Korb legen, dann die Pflanze und das Substrat dazugeben.
Das sieht dann so aus:
Korb mit Gitter:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So sieht es dann von der Seite aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier nun die ganze Pflanze:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Als Substrat habe ich ein käufliches Fertigprodukt (Compo Sana Orchideenerde) genommen. Besteht hauptsächlich aus Rindenstücken und etwas Torf. Das Mückengitter wird sicher irgendwann mürbe, aber wenn alles klappt, dann durchwurzelt die Pflanze das Substrat und hält es fest. Drei kleine Neutriebe hat sie ja noch, eine Chance gibt es also! Drückt mir die Daumen...

2 Re: Umtopfen in einen Korb am 26.11.12 9:34

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Nils,

das Fliegengitter ist eine gute Idee.

Ich hatte mal Jute genommen - davon würd´ ich auf jeden Fall abraten. Das gammelt schön vor sich hin. Absolut unbrauchbar.

3 Re: Umtopfen in einen Korb am 26.11.12 9:35

PaphDaddy

avatar
Orchideenfreund
...ich hatte mal Dachpappe drin Embarassed - das war auch nicht so toll und optisch nicht besonders ansprechend. Danke für den schönen Beitrag!

4 Re: Umtopfen in einen Korb am 28.11.12 10:37

Karola

avatar
Orchideenfreund
Juteband habe ich auch mal genommen und genau dieselbe Erfahrung gemacht: das gammelt wie blöd! Jetzt bin ich ebenfalls bei Fliegengitter angekommen. Hat absolute Antigammelvorteile - allerdings ergibt sich bei mir jetzt schon das Problem, daß ich das beim nächsten umtopfen wohl zerschneiden muß, um die Wurzeln, die durchgewachsen sind, verletzungsfrei raus zu bekommen.

Gruß,
Karola.

5 Re: Umtopfen in einen Korb am 28.11.12 10:55

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Karola,

viele nutzen das System Korb in Korb. Wenn du das bisherige Körbchen auseinander pflückst, wird das nicht ohne Wurzelschäden ablaufen. Den jetzigen Korb in einen größeren Korb geben ist da für die Pflanze erheblich besser.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

6 Re: Umtopfen in einen Korb am 28.11.12 14:07

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Franz schrieb:Hallo Karola,

viele nutzen das System Korb in Korb. Wenn du das bisherige Körbchen auseinander pflückst, wird das nicht ohne Wurzelschäden ablaufen. Den jetzigen Korb in einen größeren Korb geben ist da für die Pflanze erheblich besser.

Gruß Franz

Hallo Karola,

das würde ich Dir auch empfehlen.
Meine größere Vanda hab´ ich mal aus dem Korb gezupft, um sie in einen größeren zu setzen.
Eine Rießen-Schweinerei und die Wurzeln werden so oder so dabei beschädigt, auch wenn man noch so gut aufpasst.
Das mach´ ich nieee mehr!

7 Re: Umtopfen in einen Korb am 28.11.12 16:31

Karola

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr zwei,

Wurzeln im Fliegengitter sind kein Problem - das Fliegengitter kann ich mit einer Schere entweder ganz oder zumindest fast ganz zerlegen. Klar wird der Rest dann mit eingetopft.

Eher ein Problem sind Wurzeln, die direkt am Korb festgewachsen sind. Aber auch da hatte ich bisher keine Probleme: den Korb in seine Einzelleisten zerlegen so weit es geht, dann fällt auch schon das Substrat raus. Danach die Leiste zusammen mit der Wurzel einweichen - und ruck zuck ist die Wurzel frei.

Ein größeres Problem sind aufgebundene, die in die Unterlage gewachsen sind.... meist hilft auch da einweichen alles zusammen, dann kann ich die Wurzel verletzungsfrei rausziehen. Wenn das nicht hilft: wenn genug Wurzeln da sind, kann sie auf diese eine verzichten. Wenn nicht genug Wurzeln da sind, brauch ich in aller Regel auch keine größere Unterlage. Am schlimmsten finde ich diesen Presskork mit Löchern: den braucht man nur schief ansehen, und schon zerlegt er sich. Außerdem bietet er jede Menge Unterschlupf für Wurzeln - und genau da zerlegt er sich nicht! *stöhn*

Gruß,
Karola.

8 Re: Umtopfen in einen Korb am 29.11.12 8:16

nikko

avatar
Orchideenfreund
Hallo Karola,
das sind genau die Erfahrungen, die ich auch gemacht habe!
Die Wurzeln einweichen hilft enorm und Presskork ist echt das Letzte!

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten