Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Verschiedene Dünger, ich brauche bitte Hilfe

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Kaylani

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ihr Lieben,

wie ich schon sagte, ich fahre zu einem Orchideenzüchter in den Niederlanden. Ich möchte dort auch Dünger kaufen aber der gute Mann bricht nur gebrochen Deutsch. Es wird also Verständigungsschwierigkeiten geben.
Er hat verschiedene Dünger im Angebot:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe verschiedene Orchideen: Phaleonopsis, Cattleya, Vanda, Dendrobium nobile und Phaleonopsis, Zygopetalum, Cambria, Cybidium. Alles Hybriden denke ich  nachdenken .
Was brauche ich für welche Orchidee und was ist nicht unbedingt notwendig?

Leider hat sich der Besuch um eine Woche verschoben aber nicht schlimm. So habe ich mehr Zeit heraus zu finden, was ich wirklich brauche.
Kann mir jemand bei der Auswahl helfen? Es sollen maximal drei verschiedene Dünger werden.



Zuletzt von Kaylani am 04.01.19 13:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Einen link repariert)

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Birgit,

da werde ich dich enttäuschen. Es gibt nicht den perfekten Dünger und Jeder hat andere Erfahrungen und Erfolge.

Hast Du hier schon einmal gelesen? > [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Kaylani

avatar
Orchideenfreund
Hallo Franz,

herzlichen Dank für den Link, da werde ich mich mal rein lesen. Sehr viele Informationen staun .

Ich habe ja so gar keine Ahnung was Dünger betrifft.
Wenn ich Regenwasser zur Verfügung habe wird natürlich darin getaucht. Allerdings lebe ich mitten in der Stadt und ich bin damit auf das Sammeln von Freunden angewiesen.
Habe ich kein Regenwasser, benutze ich Destilliertes Wasser mit 1/5 Leitungswasser. Düsseldorfer Wasser hat einen Leitwert von 775 Rolling Eyes . ( Ich muss mir unbedingt mal ein Leitwert Messgerät besorgen  Embarassed  ).
Vielleicht wird das dann auch mit Düngen leichter nachdenken .

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
staun

Orchideen-Dünger 30-10-10 = hoher Stickstoffanteil --> kann zur Wachstumszeit angewendet werden

Orchideen-Dünger 20-20-20 = ausgewogener Dünger --> Ganzjahresdünger

--> wenn man bei diesen Düngern der Düngeempfehlung folgt (1g pro Liter) beträgt der Leitwert 1200 - 1400 µS !!! telefonieren


Blühender Dünger --> so etwas habe ich noch nicht gehört --> offensichtlich handelt es sich um Kalksalpeter (vgl. Bild), der für eine zusätzliche Kalkversorgung verwendet wird

Osmotischer Langzeitdünger --> wird wohl Osmokote Langzeitdünger sein, der dem Orchideensubstrat zugesetzt werden kann --> nicht zu empfehlen

Orchideen-Dünger Dolokal --> Dolomitkalk --> wird überlicherweise dem Substrat vor dem Eintopfen der Orchideen zugesetzt



Welchen Dünger hast du denn bisher verwendet?

Kaylani

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
das ist mal eine hilfreiche Information, ich danke dir vielmals Very Happy .

Ich habe bisher günstige Flüssigdünger aus dem Baumarkt verwendet Embarassed , aber weniger, bzw. seltener als die angegebene Dosierung. Ausnahmen waren meine Vandas und meine Cybidium. Ich will es besser machen, deshalb meine Frage.
Mit deinen Informationen kann ich viel anfangen ja1 .

UweM. schrieb:
--> wenn man bei diesen Düngern der Düngeempfehlung folgt (1g pro Liter) beträgt der Leitwert 1200 - 1400 µS !!! telefonieren

Ist der Leitwert nicht viel zu hoch? Sollte ich den Dünger, nehmen wir mal an den 20-20-20, dann geringer dosieren?



Zuletzt von Kaylani am 09.01.19 13:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zusätzliche Frage)

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Wenn in dem Dünger aus dem Baumarkt auch Spurenelemente enthalten sind, wäre der OK. Welche Inhaltsstoffe (NPK) stehen denn auf dem Etikett?

Bei deinen "wenigen" Pflanzen würde ich dir zu einem Flüssigdünger raten.

Der vorliegende 20-20-20 Dünger (Salzkristalle) ist schwer dosierbar und zieht nach wenigen Wochen auch Feuchtigkeit an.... Als Dosierung würde ich maximal 1g auf 4 Liter Regenwasser oder destiliertes Wasser vorschlagen...

Kaylani

avatar
Orchideenfreund
Ich habe den flüssigen Dünger von Obi verwendet, es ist eine NPK-Dünger-Lösung 3 + 3 + 5.
Mir ist noch eingefallen, dass ich auch dieses [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] verwendet habe. Leider steht die Zusammensetzung nicht drauf. Wie ich schon mal sagte, ich hatte bisher keine Ahnung von Dünger für Orchideen.
Du hast recht, flüssiger Dünger ist besser. Anderseits vertraue ich einem Dünger von einem Züchter mehr und dieser hat leider keinen flüssigen Dünger.
Deswegen noch mal ein dickes Danke für deine Dosierungsempfehlung  moegen .

Und na ja, 30 Orchideen in einer kleinen Zweizimmer Wohnung mit nur zwei Fenstern sind für mich viel Wink .

Kaylani

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen,

eine Frage habe ich noch. Wenn ich Dünger zusetze, kann ich dann pures destilliertes Wasser, ohne die Zumischung von Leitungswasser verwenden?

Ich habe jetzt erst mal den Orchideen-Dünger 20-20-20, den ich wie empfohlen mit 1g auf 4 Liter Wasser dosiere.
Aber meine Vandeen und Cattleya brauchen etwas mehr, oder?

Nächsten Monat werde ich den Rain Mix Dünger kaufen.

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... die richtige Düngung macht vielleicht 10 % der einzelnen Kulturparameter aus.

Bei dem aktuellen Lichtmangel benötigen Orchideen eher wenig Dünger. Cattleyen sind zudem noch in der Ruhephase.

Für die Grundlagen der Orchideenkultur empfehle ich dir mal ein Orchideenbuch - die gibt es schon für 10 €. Ich empfehle oft den Autor Jörn Pinske - es gibt aber auch andere.

Kaylani

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,

Danke für Deine Antwort  Very Happy
Ich habe Pflanzenlampen, also kein Lichtmangel. Eine Vanda hat gerade geblüht und eine Cattleya hat aktuell noch eine Blüte. Die andere Cattleya wächst fleißig, und bildet viele Neutriebe. Also kein Anzeichen für eine Ruhephase, die hatte sie eher im Sommer.

Ich fühle mich hier bei euch sehr gut aufgehoben, besonders wenn ich spezielle Fragen habe Wink Very Happy . Die Informationen die ich hier nachlesen kann und die ich von Euch bekomme, stehen so umfassend in keinem Buch ja1 .

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten