Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Brassia Hybride....wie umtopfen?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

rohar

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

ich habe da eine Brassia Hybride die ich, wenn möglich, retten möchte. Mein Problem mit der Pflanze ist ihr Wuchs. Das Ding will kletztern, war schon letztes Jahr als ich sie geschenkt bekommen habe recht groß und hatte damals schon zwei 'Etagen' außer/oberhalb des Topfes angelegt, nun sind da Neutriebe dran, natürlich noch weiter oben und das Ganze will nicht so recht vorwärts kommen. Waren die Wurzeln an den alten Trieben ausserhalb des Substrats schon nicht wirklich super, so sind die an den Neuen eher nicht vorhanden, bzw trocken und kurz.

Gefühlt meine ich, die Neutriebe müssten irgendwie in 'Substratnähe', damit sie dort reinwurzeln können, nur wie?

Also auch ganz generell mal die Frage, wie geh man mit so kletternden Orchideen in Töpfen pflanztechnisch um.

Abgesehen davon denke ich, dass die ganze Pflanze das Umtopfen vertragen könnte, ich trau mich da grad nur nicht ran, weil ich befürchte, dass ich damit alles aus dem Gleichgewicht bringe und das, was sie noch am Leben erhält, zerstöre.

Standort: bislang Fensterbank, Ostseite jetzt umgesiedelt in die in Bau befindliche Vitrine wg höherer LF
Substrat: Noch nicht umgetopft
Temperatur: ca. 22 °C
LF: Grauenhaft ..... jetzt im Winter bei 35 %, deshalb siehe oben

Liebe Grüße,

Roland

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Roland,

Da hast du Recht, sie könnte Hilfe gebrauchen  nachdenken

Wie gut zu sehen ist, klettert diese Orchide. Deshalb topfe ich diese regelmässig neu. Die älteste, am tiefsten liegende Bulbe versenke ich recht tief im Substrat und verteile die Rinde möglichst um die höheren auch. Dann ist zwar die Rinde an einer Seite des Topfes (bei mir Glas) höher, aber   ueberlegen.

Deine Pflanze hat schon länger keine neues Substrat bekommen und hat offensichtlich wenige neue Wurzeln. 
Ich persönlich würde zunächst Sphagnum um die Bulben tun um das Wurzelwachstum der neuen Bulben anzuregen. Das würde ich feucht halten und die Bewurzelung abwarten. Dann, wenn ein gutes Wurzelwachstum erfolgte, würde ich sie austopfen, die alten verbrauchten Bulben entfernen und neu eintopfen.
gießen



Zuletzt von Biene am 09.03.18 20:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)

rohar

avatar
Orchideenfreund
Danke für die Antwort!

Dann werde ich mal eine Phalaenopsis aus dem eh zu großen Topf schmeissen und die Hybride dort reinsetzen. Da sollte genug Platz sein, um das mit dem tiefen topfen hin zu bekommen.

Wären grobe Kokoschips da in Ordnung?
Ich will die eh ausprobieren und hab grad welche da, die nur kurz einmal gewaschen werden müssen.

Oder braucht die Brassia etwas mehr feine Material? Die Wurzeln sind ja irgendwie mitteldick.

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Roland,

zu Kokoschips kann ich dir nichts sagen. Habe ich keinerlei Erfahrungen.
Meine Brassien habe ich in SGK. Für diese benutze ich die mittlere Grösse.
Beachte, dass die älteren Bulben, wenn sie zu tief kommen, schnell faulen können. Gerade bei herkömmlicher Kultur.

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Roland,

für die Wurzeln wäre das schon ok. Es kommt auf dein Gießverhalten an. Kokoschips halten lange die Feuchtigkeit.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten