Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Dendrobium Hibiki & PNG Dendrobien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Timchen

avatar
Orchideenfreund
Liebe Orchideenfreunde !
Ich bin seit heute im Forum und möchte direkt meinen ersten Beitrag eröffnen.

Vor einigen Wochen habe ich ganz überraschend mein Herz für Dendrobien entdeckt, bzw. schon vor Monaten...
Es fing mit einem in Blüte stehenden Den. Nora Tokunaga x aberrans, das bei Lucke in Neukirchen stand, an.
Zuvor hatte ich mich nie wirklich mit Dendrobien auseinandergesetzt, da sie mir immer als uninteressante Gattung erschienen. Mit den bei Lucke Coke erstandenen Pflanzen aus der Sektion Latouria, änderte sich das schon ein wenig.
Da ich wie immer nicht an dieser kleinen Schönheit vorbeigehen konnte, war sie also wenige Momente später mit in meinem Auto und damit begann dann auch die erste Suche nach Informationen bezüglich Kultur, Herkunft der Eltern, Sektion etc.
Und siehe da ! Es gedeiht ganz wunderbar und belohnt mich im Moment mit drei neuen Blütentrieben und für die dunkle Jahreszeit sogar mit gutem Wachstum.
Was dann mein Interesse an der Welt der Dendrobien geweckt hat.
Vor zwei Wochen dann, bin ich irgendwo auf das Bild von Den. Hibiki gestoßen, der Wuchs und die Art der Blüte war mir zwar nicht gänzlich unbekannt, jedoch bisher nicht interessant für mich.
Also schaute ich mir das Ganze mal genauer an und was ich sah und las gefiel mir... offenbar eine nahezu perfekte Hybride, die es auf alle Fälle in meine Sammlung schaffen sollte.
Gedacht, und drei Tage später dann gemacht, fuhr ich mit meinem Partner nach Schwerte und kaufte mir dort kurzerhand die Auserkorene, von der ich unter anderem las, dass sie mit Cattleya gut zusammen kultiviert werden könnte.

Nun mein Anliegen!
Gibt es Jemanden der diese Pflanzen mit großem Erfolg kultiviert hat und der mir genaue Angaben zur Pflege und Haltung dieser Pflanze machen kann ?
Eine andere Sache ist dann noch die an den Spitzen gelben Blätter, die aussehen als litten sie an Eisen oder Kupferüberschuss / -mangel.
Die dritte Frage die mich brennend beschäftigt: Zu welcher Sektion gehört die Pflanze denn nun ? Zur Sektion Pedilonum oder zu Calyptrochilus (also Den.bracteosum und Den.laevifolium) ? Gibt es da eine dogmatische Antwort ?

Danke im Voraus und entschuldigt den langen Text!

Pooferatze

avatar
Moderator
Hallo Tim,

wir kommst Du auf Sektion Pendilonum? Beide Elternteile sind aus der Sektion Calyptrochilus. Wenn es dir um Kulturtipps dabei geht, wirst Du mehr Erfolg haben, wenn Du dir die Eltern genauer anschaust als die ganze Sektion.

Grundsätzlich sind genaue Kulturanleitung immer mit Vorsicht zu genießen. Letztendlich spielen die Kulturbedingungen jedes einzelnen eine große Rolle dabei. Auch werden PNG Dendrobien trotz geographischer Gemeinsamkeit in der Herkunft durchaus unterschiedlich kultiviert. Das hängt von Fundort und Spezies ab.
Du findest aber jede Menge Erfahrungsberichte und Infos im WWW und auch bei uns über die Suchefunktion. Oder ließ dich mal durch unseren Dendrobien Fachbereich.


Was die Blattschäden angeht können wir dir immer besser anhand eines Fotos helfen. Gelbe Blattspitzen können unterschiedliche Ursachen haben.


_________________
Viele Grüße

Eva

Timchen

avatar
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Timchen

avatar
Orchideenfreund
Ich habe an Kupfer oder Eisenüberschuss gedacht...

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Timchen schrieb:Ich habe an Kupfer oder Eisenüberschuss gedacht...

Warum?

Die Frage nach einer richtigen Düngerzusammenstellung mit Überschuß/Mangel an einzelnen Nährelementen sind ein denkbar schlechtes Thema  für ein Forum. Hier kann man schnell in Kaffeesatzleserei verfallen - zumal wir nicht wissen, mit welchem Dünger du oder der Händler von dem zu Pflanze erworben hast gedüngt hat. Eine Rückfrage beim Händler wäre hier zielführender.
Wenn du eine belastbare Antwort auf diese Frage haben möchtet, musst du die Blätter deiner Orchidee opfern und an ein Labor senden. Kostenpflichtig können die dir dann eine Blattanalyse erstellen... und dir ggfs. eine Empfehlung für die kommende Kulturführung mitteilen.

Da es keine Antwort auf deine Frage nach einer optimalen Kulturführung für deinen beiden Dendrobien hier im Forum gegeben hat, würde ich dir folgendes Vorgehen vorschlagen:

Über das Internet kannst du die Eltern deiner hier genannten Hybriden schnell ermitteln. Mit den Namen der Naturformen kannst du unter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Informationen über die Herkunft der einzelnen Arten und dann auch mögliche notwendige Kulturdaten ermitteln. Daraus kann man dann letztendlich ungefähre Kulturinformationen ableiten.

Deine Frage nach der richtigen Sektion (Untergattung) für deine Pflanzen ist schnell beantwortet: Hybriden werden keiner Sektion zugeordnet, sondern nur Naturformen.



Zuletzt von UweM. am Do 16 Nov - 13:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Pooferatze

avatar
Moderator
UweM. schrieb:
...
Da es keine Antwort auf deine Frage nach einer optimalen Kulturführung für deinen beiden Dendrobien hier im Forum gegeben hat, würde ich dir folgendes Vorgehen vorschlagen:

Über das Internet kannst du die Eltern deiner hier genannten Hybriden schnell ermitteln....

Warum? Die Namen der Eltern hat Tim selbst schon in seinem ersten Beitrag genannt. scratch  

Aber das ist auch in ungefähr das, was ich bereits als Antwort auf den ersten Beitrag geschrieben hatte.  Very Happy


Timchen schrieb:Ich habe an Kupfer oder Eisenüberschuss gedacht...

Die Blätter sehen wenn nach Überschuss, dann aufgrund der Blattspitzen nach allgemeinen Düngerüberschuss aus. Aber, wie Uwe schon sagt, müsste man dazu wissen welchen Dünger du benutzt und wie oft du ihn in welcher Konzentration  anwendest.


_________________
Viele Grüße

Eva

Timchen

avatar
Orchideenfreund
Zu Uwe,

Es mag stimmen das Hybriden nicht in Sektionen eingeteilt werden, es ist für den Kultivierenden jedoch eine Hilfe und eine sehr gute Orientierung die Pflanze in eine Sektion zu stecken bzw. stecken zu können.
Im Falle Den. Hibiki handelt es sich sogar um eine Primärhybride und die Eltern Den. bracteosum und Den. laevifolium sind offenbar in einer Sektion angesiedelt ( worauf sich meine Frage richtigerweise eigentlich bezog ), daher denke ich ist es unter Auslassung wissenschaftlicher Gepflogenheiten etc. meines Erachtens nach sinnvoll Den.Hibiki für sich in eine Sektion einzuteilen.


Bezüglich des Düngers,
Ich habe die Pflanze bisher nicht gedüngt und bin ohnehin sehr sparsam damit, ich persönlich verwende Dünger von Wuxal.
Welcher Dünger bei den Schwerter Orchideenzuchten benutzt wird weiß ich nicht, die Pflanze ist jedoch ein Import und steht wohl noch nicht so lange in Schwerte.
Wink

Pooferatze

avatar
Moderator
Hallo Tim,

mit Wuxal solltest Du bei PNG Dendros vorsichtig sein. Viele von ihnen sind extrem salzempfindlich und vertragen keine hohen Düngergaben. Wuxal hat jedoch in der angegebenen Dosierung einen sehr hohen Leitwert. Daher solltest du auf jeden Fall ein Leitwertmessgerät benutzen, wenn Du diesen Dünger bei solchen empfindliche Pflanzen einsetzt. Sonst hast Du sie schneller gehimmelt als dir lieb ist.

In Schwerte benutzen sie wahrscheinlich den eigenen Dünger, der im Gegensatz zu Wuxal in der empfohlenen Dosierung einen extrem niedrigen Leitwert hat.


_________________
Viele Grüße

Eva

Timchen

avatar
Orchideenfreund
Liebe Eva,

Ich finde Wuxal in der Verwendung auch nicht so optimal aber Oma hat ihn vom Großmarkt mitgebracht (ich besorge mal anderen ).....
Eigentlich kann ich mich über das Dendrobium nicht beschweren, aber die Blätter gehen mir schon ans Gemüt. Ich bin sehr mitfühlend mit meinen Pflanzen (was mein Mann immer abbekommt ). Rolling Eyes Smile


Achso, das Wuxal habe ich im übrigen noch nie wie angegeben dosiert, ich verdünne das immer sehr stark. Razz

Edda

avatar
Orchideenfreund
Hallo Timchen,

Herzliche Willkommen im Forum. moegen

Vielleicht hilft Dir dieser Link etwas weiter: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Von einer anderen Quelle habe ich mir noch notiert:
Sommer bis 30°C
Winter bis 20°C
nicht unter 10-12°C
möglichst hell, nur wenn Blätter zu warm werden beschatten
Nach der Wachstumsphase = November bis Februar nur soviel gießen, dass die Pflanze nicht schrumpft.

Timchen schrieb:
Gibt es Jemanden der diese Pflanzen mit großem Erfolg kultiviert hat ...

Dafür habe ich mich wohl noch nicht wirklich qualifiziert.
Ich habe meine seit einem Jahr und bis vor ein paar Wochen ging es ihr bestens. Momentan versuche ich selbst herauszufinden, weshalb meine jetzt statt zu blühen irgendwie "herbstlich" wirkt... Schade, letzten Winter hat sie "ewig" geblüht.

Viel Erfolg mit Deiner.

Viele Grüße, Edda

Pooferatze

avatar
Moderator
Edda und Tim,

wenn euer Den. Hibiki die Blätter gelb werden läßt und verliert, ist das völlig normal. Beide Elternteile blühen an den blattlosen älteren Pseudobulben. Und wenn ihr mal genau hinschaut müsste euer Den. Hibiki das auch tun. Ich würde euch daher auf jeden Fall empfehlen die Wassergaben im Winter etwas zu reduzieren und mich bei der Kultur jetzt eher im temperierten Bereich zu bewegen.

Mit der Hybridisierung verfolgt man neben dem Erzeugen von größeren, farbigeren und langanhaltenderen Blüten auch immer noch andere Ziele, wie z.B. einen kompakteren Wuche oder die Temperaturtoleranz zu erhöhen. In diesem Fall handelt es sich bei den Elternteilen um ein warmwachsendes Dendrobium (ca. 20°c nachts und 30°C tagsüber) und ein temperiertkühl wachsendes Dendrobium (ca.13°C nachts bis 22°C tagsüber). Meiner eigenen Erfahrung nach kommen die meisten Orchideen eher mit etwas kühleren Temperaturen zurecht als mit zu warmen.

Bei der Blüteninduktion führt in vielen Fällen eine durchgängig starke Nachtabsenkung der Temperaturen sowie eine trockenere und kühle Ruhezeit zum Erfolg. (In diesem Fall keine strenge sondern nur leichte Trockenzeit) Bei eurem Pflänzchen würde das insofern Sinn machen als Dendrobium bracteosum am Naturstandort eine Nachtabsenkung von durchschnittlich 10°C hat und von Dezember bis März deutlich weniger Regen. Ähnliches gilt auch für Den. laevifolium auch da regent es von Dezember bis März deutlich weniger.

Jetzt noch weiter die Bedigungen an den Naturstandorten der Elternteile zu vertiefen wäre wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen, aber an den Gemeinsamkeiten kann man ganz gut erkennen, dass reduzierte Wassergaben im Winter angebracht sein könnten und ein Verlust der alten Blätter durchaus normal ist.


_________________
Viele Grüße

Eva

Edda

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Sie bestätigt, was ich bisher beobachtet habe und mir an Verbesserungsmaßnahmen überlegt habe: Ich werde eine trockenere Ruhephase einleuten und es nächsten Spätsommer/Frühherbst auf den Balkon stellen, um eine starke Nachtabsenkung zu erreichen.

Viele Grüße, Edda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten