Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Comparettia falcata

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Comparettia falcata am 17.05.16 22:39

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Comparettia falcata

hat unter den ca.ein Dutzend Arten der Gattung Comparettia wohl die weiteste Verbreitung von Mexiko über ganz Mittelamerika und die Karibik bis ins nördliche Südamerika.
Auch das Vorkommen in Höhenlagen von 200 - 3000m ü.d.M. (bevorzugter Bereich 1000 - 2000m ) unterstreicht die Anpassungsfähigkeit dieser Miniaturart.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei der Kultur ist jedoch zu beachten, daß es sich auch bei dieser Art um sog. Zweigepiphyten handelt.
Sie benötigen für eine erfolgreiche Kultur hohe LF bei bewegter Luft und ein kurzes Abtrocknen zwischen den Wassergaben.

Bei der oben gezeigten Infloreszenz waren die Blütenknospen an der Stängelspitze eingetrocknet.
Ich wollte den Stiel schon abschneiden wegen der Enge in der Vitrine.
Aber dann trieben zwei Verzweigungen insgesamt 9 Blüten.


Gruß
Christian

2 Re: Comparettia falcata am 12.12.17 12:55

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

jetzt blüht sie wieder

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

und diesmal bekommt sie auch noch einen Seitentrieb an der Infloreszenz.

In der Vitrine befindet sich noch eine C. falcata. Diese hat einige Tage früher geblüht, die Blüten haben sich jedoch nicht richtig geöffnet und haben nicht lange gehalten.
Da beide Pflanzen seit vielen Monaten identische Bedingungen haben, zeigt dieses Beispiel, wie wichtig für die Blüte eine gut wachsende Pflanze ist.
Das zweite Exemplar ist kleiner, aber der wichtige Unterschied ist das fehlende Moospolster. Beide Pflanze wachsen in Blockkultur auf gepreßtem Kork, die kleinere jedoch wurzelnackt ohne Moos. Und das macht offensichtlich den Unterschied, obwohl die Zweigepiphyten eigentlich wurzelnackt wachsen.

Ich muß allerdings anmerken, dass die Orchideen inder Vitrine ohne Nebelanlage nur 1x täglich besprüht werden und die rel. Luftfeuchtigkeit zwischen 70 und 90% schwankt. Eigentlich ist das zuwenig, ich muß wahrscheinlich 2x sprühen.

C.falcata bietet sich an, wenn man den Einstieg bei Comparettia oder überhaupt bei Zweigepiphyten plant.
Diese Art ist nach meinen Erfolgen/Mißerfolgen nicht ganz so empfindlich, wie C. macroplectron oder coccinea.


Gruß
Christian

3 Re: Comparettia falcata am 12.12.17 12:58

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Gefällt mir sehr gut ja1 !

4 Re: Comparettia falcata am 12.12.17 15:51

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Schöner Blüherfolg! Aber sind die Blätter da dehydriert? Oder ist das so fast normal?


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

5 Re: Comparettia falcata am 12.12.17 17:07

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Franz,

gut beobachtet, auf dem Foto sieht man das Problem mit dem Wasserhaushalt in der Vitrine.

Eigentlich wollte ich erreichen, dass die Orchideen oberflächlich abtrocknen, bevor sie wieder Wasser bekommen. Grund hierfür ist ein hygienischer, es soll die Ausbreitung von Pilzerkrankungen vermieden werden (Ich habe meine Comparettias bisher überwiegend durch Welkepilze verloren).

Wie man sieht, kann man das auch übertreiben!

Eine andere Alternative, u.a. auch Pilzbefall zu erschweren, wäre die Verwendung von keimarmen Regenwasser.
Im Winter habe ich damit keine Probleme und bis zum Frühjahr werde ich mir etwas in Richtung UV-Wasserklärung besorgen.

Seitdem ich meine empfindlicheren Orchideen nicht mehr im gleichen Regenwasser tauche, konnte ich schon erste Erfolge erzielen.


Gruß
Christian

6 Re: Comparettia falcata am 12.12.17 17:20

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Danke für die Erklärungen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

7 Re: Comparettia falcata am 12.12.17 18:47

jolly

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian und Franz,
auch bei meinen Comparettias werden zumindest die älteren Blätter in der winterlichen Ruhezeit nach der Blüte teilweise etwas runzlig - lederartig. Dies scheint der Pflanze jedoch nichts auszumachen, wenn in der Wachstumszeit wieder häufiger gesprüht / gegossen wird.
Ich glaube, dass die Comparettias eher durch zu feuchte und stehende Luft kaputt gehen als durch Trockenheit.
Liebe Grüße, Achim

8 Re: Comparettia falcata am 13.12.17 9:24

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Achim,

da hast Du wohl recht, im Zweifelsfall würde ich die Comparettias auch eher zu trocken, als zu naß halten.

Die Vitrine, in der sich die Pflanzen befinden, ist ein umfunktioniertes 80cm Aquarium mit dicht schließendem Deckel.
1x am Tag wird für ca. 1/2 Stunde gelüftet, ansonsten sorgt ständig ein kleiner PC-Lüfter für Luftbewegung. Dabei schwankt die rel.LF wie schon erwähnt zwischen 70 und 90 %.
Unter diesen Bedingungen kann ich die Pflanzen besprühen, was sonst in Vitrinen mit ständig höherer LF unweigerlich zu Ausfällen geführt hat.

Die Kultur dieser Orchideen bleibt für mich eine Schmale-Grad-Wanderung. In diesem Zusammenhang stelle ich mir wieder die Frage, ob die Lebenserwartung bei Comparettia generell nicht so hoch ist, wie bei anderen Orchideen.
Ich glaube, dies irgendwo im Forum gelesen zu haben.


Gruß
Christian

9 Re: Comparettia falcata am 22.12.17 17:47

niemand

avatar
Orchideenfreund
die pflanzen sind schwierig auch in der heimat
hier haben die pflanzen zwei trockenzeit über je 3 monate
man sieht auch in der natur oft tote pflanzen ...die lebenszeit scheint sehr kurz zu sein
selten findet man pflanzen mit mehr als drei bulben
wenn sie in der natur wachsen dann in massen ,meist auf dünnen ästchen der guavenbäume
meist auf toten ästchen ,vergammelt der ast fallen damit auch die pflanzen auf den boden
die pflanzen sind sehr schwer zu sehen ,meist findet man sie indem man die wurzel sucht ,die leichter zu sehen sind
ansonsten wachsen sie gern in vernachlässigten kaffeesträuchern
bei mir hier gern zusammen mit Rodriguezia granadensis ,wobei man mit viel glück auch die naturhybride finden kann

10 C.falcata Standortfoto am 03.01.18 22:35

niemand

avatar
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


hier mal ein standortfoto ...rechts daneben eine R.granadensis
in einem tal das ich kenne kommen die in mengen vor
da braucht man schon gute augen
und das foto ist nun schon sehr aus der nähe gemacht ....und wer erkennt die Rodriguezia bzw ich sehe zwei eine mit kapsel
allein das artet schon zum suchspiel aus

11 Re: Comparettia falcata am 06.01.18 15:56

Christian N

avatar
Orchideenfreund
danke für die Standortbeschreibungen.

Wenn die Comparettien auch in der Natur ihre Probleme haben, ist es doch gut zu wissen, dass sie offensichtlich Kulturfolger sind und mit der vom Menschen geschaffenen Umgebung klarkommen.

Gruß
Christian

12 Re: Comparettia falcata am 19.01.18 0:48

niemand

avatar
Orchideenfreund
ja es gibt etliche orchideen die besonders gern in kulturpflanzen wachsen
wobei sie dann zur regelrechten plage werden können
üblicher weise sucht man immer zuerst in vernachlässigten kaffeeplantagen ,
dann guavenbäumen ,vernachlässigten citrusbäumen
oder Totumobäumen ...auf diesen findet man dann ab und an auch seltener arten
wenn es eine art auf einem baum hat ,dann meist in grossen mengen
auch z.b Oncidium pusillum wächst so

in sehr feuchten gegenden können auch Zaunpfosten aus holz sehr interessant sein ,weil auf ihnen manchmal Masdevallien ,Restrepien oder Pleurothallis wachsen

gerodete Abhänge an strassen lieben die orchideen auch
so findet man dort oft in mengen Epidendren vom typ radicans
allerdings in vielen farben ...über weiss ,hellgelb ,dunkelgelb ,rot ,dunkelrot
rosa ......Sobralien wachsen auch gern an strassenrändern

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten