Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kindel bei Phalaenopsis abtrennen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Violett

avatar
Orchideenfreund
Habe jetzt mal eine etwas dumme Frage, beschäftigt mich aber doch sehr. Meine Phalaenopsis bekommt zum zweiten Mal Kindel, insgesamt 4 St. alle schon mit 2 bis 3 Luftwurzel (3 - 6 cm lang) und mit jeweils 2 - 3 Blättern. Meine Phalaenopsis ist eine sehr kräftige gesunde Pflanze mit unwahrscheinlich vielen Blättern, Luftwurzeln und mittlerweile 6 Trieben. Blüten hat sie im Moment nicht (im Winter waren es aber 18 Blüten). Nur das zur Info, da ich im Moment kein Foto habe.

Jetzt zu meiner Frage. Anfang 2015 hatte sie schon mal zwei Kindel. Die hatte ich dann dann mit einem scharfen sauberen Messer von dem Trieb abgetrennt und in Substrat gepflanzt. Sind auch beide gut gewachsen und haben schon 2 Blüten bekommen. Nur jetzt bin ich verunsichert. Habe gelesen, dass man ein Stück Trieb von der Mutterpflanze an den Kindeln beim Abtrennen dranlassen soll. Was ratet ihr mir? Die Triebe an denen die Kindel sitzen sind nämlich grün und kräftig und ich möchte meiner Lieblingspflanze nicht unnötig schaden. Oder würde ihr eine Verjüngungskur gut tun? Bis jetzt mußte ich noch keine vertrockneten Triebe abschneiden, sind alle grün geblieben nach der Blüte.

Ich weiß es klingt ein bißchen dumm, bin aber ratlos was ich machen soll.  Embarassed  Würde mich über Antworten sehr freuen. Vielen Dank

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo,

könntest du uns bitte mal ein Foto von der Pflanze und ihrem Kindel einstellen? Danke!


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Violett

avatar
Orchideenfreund
Im Moment eher schlecht. Mal sehen ob ich das heute abend noch machen kann. Bin nicht so gut in Fotos machen und hochladen. Embarassed

Violett

avatar
Orchideenfreund
Ok geb ja nicht auf Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Da ist mein Liebling im Herbst/Winter 2015

Violett

avatar
Orchideenfreund
Puh ich bin ja wirklich blöd, jetzt weiß ich wie es geht. So sieht meine Orchi jetzt aus. Die Bilder sind leider etwas unscharf. Hoffe ihr könnt alle vier Kindel sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Daz

avatar
Orchideenfreund
Das sind wirklich miese Bilder. zunge Den Zustand der Kindel kann man also nicht wirklich erkennen, sie sind aber allemal groß genug, um sie abnehmen zu können.

Der Vorteil, wenn man etwas vom Blütentrieb mit abschneidet, ist, dass das Kindel nicht verletzt wird, was beim Amputieren sonst einfach unweigerlich passiert. Meist ist das unkritisch, man sollte die Schnitte einfach 24 Stunden trocknen lassen, ggf. Kohlepuder oder Schwefel auf den Schnitt aufbringen, und erst dann einpflanzen.

Es ist mir bloß nicht klar, warum Du das fragst. Bei der Pflanze ist es völlig egal, was Du tust. Soweit die verwackelten Fotos es erkennen lassen, sind da keine schlafenden Augen mehr an diesen Trieben, die nochmals Blüten hervorbringen würden, also einfach ganz ab damit.

Phips

avatar
Orchideenfreund
Sind die Wurzeln von der Mutterpflanze im Topf wirklich alle in Ordnung? Ich könnte mir vorstellen, dass sie frisches Substrat brauchen.

Daz

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,

das geben die Fotos aber nun definitiv nicht her. nachdenken Die bräunliche Verfärbung ist wahrscheinlich eine leichte Düngerverbrennung, die sich bei hartem Ausgangswasser kaum vermeiden lässt.

Und die Frage war es auch nicht ... Wink

Eli1

avatar
Admin
Ich würde umtopfen , die Kindel abtrennen, extra einsetzen. Wie die Wurzeln sind, sieht sie dann schon, wir sehen die Wurzeln im Topf natürlich nicht.

http://www.orchideen-wien.at

Violett

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank, die Wurzeln im Topf sind noch alle ok und grün. Nur auf dem Substrat sind einige vertrocknete. Ich weiss dass sie dringend umgetopft werden muss. Wollte das aber erst nach dem Abtrennen der Kindel machen, damitt sie nicht unnötig Stress hat, oder? Ok dann werde ich die Kindel mit einem Stück Trieb abschneiden. Und was soll ich machen, vorher oder nachher umtopfen?

Phips

avatar
Orchideenfreund
Hallo Oliver,

du hast natürlich Recht, es war nicht die Frage und sehen konnte man es auch nicht.  Darum habe ich es auch als Frage gestellt. Very Happy

Mir gab einfach die Tatsache, dass eine "normale weiße" ohne Grund so Kindeln soll zu denken. Aber wie Violett schreibt sind die Wurzeln gut.

Violett, meinen Glückwunsch zu dieser Pflanze. Welche Reihenfolge du nimmst ist gleich. Falls du genug Platz hast könntest du die Kinder auch dort belassen. Es sieht auch schön aus wenn Mutter und Kinder gleichzeitig blühen. Aber das war wieder nicht deine Frage, sorry. Cool

Violett

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank, also ich denk mal, dass ich erst einmal die Kindel abtrenne und eintopfe und und dann die große umtopfe. So laufe ich auch nicht Gefahr bei den Kindel beim umtopfen der Mutterorchi was abzubrechen. Dran lassen möchte ich die Kindel nicht, habe meiner Einkeltochter eine davon versprochen Very Happy Wie schon vorher geschrieben hatte ich vor einem Jahr an derselben Pflanze zwei Kindel. Denen geht es gut und haben auch schon Blüten. Sieht witzig aus die kleinen Miniorchis mit sehr großen Blüten Laughing

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten