Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Trichopilia hennisiana und Trpla. suavis

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

aktuell blühen zwei besonders schöne und großblütige Trichopilein: Trpla. hennisiana und Trpla. suavis (diese ist nicht der allerschönste Klon, aber immerhin...). Sie gehören wie alle Trichopilien zur Oncidium-Verwandtschaft (Subtribus Oncidiinae).

Die Gattung Trichopilia besteht aus rd. 45 Arten, welche überwiegend in Zentral-, mit einigen Arten aber auch in Südamerika beheimatet ist. Ihre Blütentriebe entspringen nach einer mehrmonatigen Ruhezeit aus der Basis des ausgereiften Neutriebes, bevor der nächste Neutrieb gebildet wird. Man kann die Gattung auch im nichtblühenden Zustand der Pflanzen erkennen, denn alle Arten haben charakteristische plattgedrückte Bulben, welche ein langes lederartiges Blatt tragen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Trichopilia hennisiana

Trpla. hennisiana ist in Kolumbien und Ecudor in Höhenlagen zwischen etwa 1500 und 2500 m beheimatet. Sie erfordert eine temperiert bis kühle Kultur. Sie ist wie auch Trpla. suavis eine sehr große Pflanze mit ca. 10 cm langen Bulben und etwa 30 cm langen Blättern. Ihre Infloreszenzen tragen je etwa ein halbes Dutzend Blüten. Sie gehören mit ca. 12 Durchmesser zu den größten der Gattung und sind einheitlich weiß bis cremefarben mit gelbem Lippenzentrum. Blütezeit ist wie bei den allermeisten Trichopilien das Frühjehr.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Trichopilia suavis

Trpla. suavis entspricht im Habitus und der Größe Trpla. hennisiana. Auch ihre Blüten sind etwa gleichgroß, aber auf weißer bis cremefarbener Grundfärbung mit mehr oder weniger kräftig rosavioletten feinen Punkten übersät. Das Lippenzentrum ist ebenfalls gelb. Heimat von Trpla. suavis sind Höhenlagen zwischen ca. 1000 und 1700 m von Costa Rica bis Kolumbien. Die Kultur erfolgt am besten im temperierten Bereich. Blütezeit ist ebenfalls das Frühjahr.

Freundliche Grüße
Rolf

pit

pit
Orchideenfreund
hallo Rolf,

dein Beitrag erinnert mich an meine Trichopilia, die ich mal vor Jahren bei Orchideen Nothhelfer erstanden hatte. Er selbst hatte sie von einer Sammlerauflösung erhalten und kannte den Namen nicht.
In einem Nachbarforum wurde sie eindeutig als Trichopilia peruviana identifiziert. Sie hatte in den Abendstunden einen unglaublich starken, herrlichen Duft, der im ganzen Haus wahrnehmbar war.
Leider ist mir die Pflanze auf Grund falscher Pflege damals eingegangen und ich hab sie bis dato in keiner Händlerliste mehr gefunden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

werner b

werner b
Orchideenfreund
Servus,
Gerhard Krönlein (Eisenheimer Orchideen) hat T. peruviana. Er hat immer wieder so Einzelpflanzen auf Ausstellungen zum Verkauf dabei.
ich habe nie die Abgrenzung zu T. fragrans verstanden, habe aber auch keine entsprechende Literatur dazu.

pit

pit
Orchideenfreund
danke Werner,

da muss ich mal anrufen. Ich bin im Sommer im Fränkischen-da könnt ich mal vorbei schauen!

Vielen Dank für den Tipp!!!

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten