Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Die Gattung Phymatidium und Phymatidium falcifolium und delicatulum im Speziellen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo

Phymatidium ist eine Gattung von zwergigen bis zwergigsten Orchideen aus Südamerika, die in gerade zu perfekter Art und Weise in eine Vitrine passen. Kleinst, aber mit einer enormen Blütenpower.
Insgesamt sind 10 Arten anerkannt, die alle in Brasilien vorkommen, einzigst delicatulum wagt sich bis nach Argentinien. Smile Smile Smile

Phymatidium aquinoi – Rio de Janeiro bis Rio Grande do Sul
Phymatidium delicatulum – Südbrasilien – Argentienien
Phymatidium falcifolium (syn. Tillandsioides) – Süd und Südostbrasilien
Phymatidium geiselii- Espírito Santo
Phymatidium glaziovii – Rio de Janeiro
Phymatidium hysteranthum – Südostbrasilien
Phymatidium limae - Rio de Janeiro
Phymatidium mellobarettoi – Südostbrasilien
Phymatidium mycrophyllum - Süd und Südostbrasilien
Phymatidium vogelii – Sao Paulo


Entdeckt beziehungsweise erstbeschrieben wurden sie 1833 durch Lindley, und der Gattungs Typus ist die Art falcifolium.
.

Alle Arten der Gattung Phymatidium zeichnen sich duch einen Bulbenlosen Wuchs aus. Die Blätter sind von Grasartiger Struktur, schmal lanzettlich und variieren in der Farbe von Satt grün bis gelb grün. Die Art falcifolium bildet zwergige Horste aus und ein ungeübtes Auge könnte annehmnen, es handele sich hierbei um eine kleine Tillandsie. Die Laubfärbung variiert, je mehr Licht, desto heller das Laub.. Die Wuchsform aller mir bekannten Arten ist ", Kopf nach Oben" und immer zwergig, z.B. ist die Gesamtgröße von delicatulum ohne Blütentriebe ca. 3 cm, mit Blütentrieben kann es dann gut das Doppelte sein. In der Kultur befinden sich fast ausschließlich 2 Arten, delicatulum und falcifolium. Während falcifolium schmale, grasartige Blätter hat, sind es bei delicatulum gegabelte oder zickzack artig geformte Blätter. Da ich von den anderen Arten nie eine „live“ gesehen habe und nur Bildmaterial der Arten kenne, lässt sich feststellen, dass fast alle anderen Arten im Habitus delicatulum sehr sehr ähneln, ebenso in den Blüten. Unter Umständen könnte die ein oder andere Art in Kultur sein, beschriftet mit delicatulum. Unter guter Pflege explodiert die Gattung während der Blütezeit, zig Blütenstengel, dicht besetzt, zieren dann die Pflanze. Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Kultur: Allen Arten kann man sehr schön mit den jahreszeitlichen Temperaturverläufen pflegen, das bedeutet, im Sommer darfs Pendel nach warm ausschlagen, im Winter temperiert, auch mal kurzzeitig auf kühl.Die Gattung Phymatidium sind alles Zweigepiphyten, die auf Zweigen wachsen, die gerne mit Flechten, Tillandsien und Moosen bewachsen sind, allerdings längst nicht so üppig wie in den Nebelwäldern der Anden.

In den Lichtansprüchen liegt die Gattung zwischen absonnig und halbschattig, zu dunkel auf keinen Fall halten, direkte Sonne meiden. In der Tendenz wird sie in der Kultur eher zu dunkel gehalten. Dies ist nicht zwingend groß nachteilig, führt allerdings zu weniger Blüten. Sad Sad Sad

Phymatidium mag als Zweigepiphyt sehr gerne Luftbewegung und hohe Luftfeuchte Werte, die sehr wohl über Tag schwanken dürfen. Das heißt: Im Sommer darfs schon über Mittag runter auf 50 % gehen, wenn zum Abend es wieder brav ansteigt auf 70%, über Nacht sich steigert und Morgens immer noch satte 80 % hat.
Die Luftbewegung ist ein Bereich, der in der Kultur jedem anfänglich Probleme bereiten wird. Es ist leider die Größe, die am allerwenigsten faktisch schön zu belegen ist.
Die Kunst ist, die Luftbewegung zu schaffen, die unseren Lieblingen gut tut und die zu vermeiden, die schon ein bisserl zuviel ist und sie austrocknen wird. Der Grad ist schmal und verlangt eine Reifezeit


Substrat:Auf Grund der Tatsache Zweigepiphyt zu sein, bedeutet in Kultur immer aufgebundene Kultur. Man kann sicher Phymatidium in den Topf zwingen und sich alles mögliche erdenken, um es am Leben zu erhalten, es wird wohl nie gelingen Daher immer aufgebunden und zwar mit wenig Moos maximal an der Basis der Blätter ein Hauch von Moos zur Ankultur. Der Rest ist blank. Verwendbare Materialien als Unterlage sind Kork, Pinienbrocken, Pappel und Robinie, aber auch das ein oder andere Rindenstück aus Nachbars Garten

Düngung: Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuchungen und ich kann hier nur aus eigener Erfahrung berichten: Ich habe nie wirklich darauf geachtet, ich taxiere sie aber im mittleren Bereich ein, also zwischen 250-500 µS.


Endbetrachtung: Phymatidium ist aus meiner Sicht eine tolle Gattung, die es viel mehr verdient hätte, mehr in den Fokus zu rücken. Sie bieten sich gerade in der heutigen Zeit an, denn viele User erreichen ihre tollen Kulturerfolge in Vitrinen, meistens im Temperiert warmen Bereich. Während im mittleren Bereich Phalaenopsis wachsen, kann sehr wohl in den höheren Regionen Ornithocephalus Arten oder andere Zweigepiphyten wie Trichocentrum, Zygostates, Rodriguezia ..wachsen.
Phymatidium delicatulum am Naturstandort

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] orchidspecies.com by Jay Pfahl

Phymatidium falcifolium

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Phymatidium hysteranthum
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

LG

Leni

konrad

konrad
Orchideenfreund
Hallo Leni ja1  ja1  ja1 

Sannchen-Pannchen

Sannchen-Pannchen
Orchideenfreund
Hey Leni, das ist schon mal sehr informativ und hilfreich, weil ich mir gerne das Phymatidium tillandsoides zulegen wollte. Ich habe eine Frage: warum ist denn Luftbewegung wichtig, muss es eine konstante Luftbewegung sein oder reicht auch z. B. der Luftstrom, wenn man dran vorbei geht, und wie bringst du die zustande?

Robert

Robert
Orchideenfreund
Hallo Sannchen-Pannchen,

wie Leni schon in Ihren Beitrag schrieb, wäre es sinnvoll eine Vitrine zu benutzen. Denn meines Erachten kann man diese Verhältnisse nicht auf der Fensterbank erzeugen.
In jeder Vitrine ist ein Lüfter vorhanden (sollte zumindest) um Schimmel und Krankheiten vorzubeugen. In der Regel verwendet man einen PC-Lüfter dazu.
Durch den Lüfter erzeugt man in der Vitrine eine Luftzirkulation, das ist damit gemeint.

Sannchen-Pannchen

Sannchen-Pannchen
Orchideenfreund
Ein PC-Lüfter! Dafür kann man die auch benutzen? - Interessant, man lernt nie aus ja1 

konrad

konrad
Orchideenfreund
Hallo,
ich will mal einige Bilder beisteuern.
Phymatidium delicatulum März 2007

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

August 2009  es hing immer einfach im Wintergarten LF ca.50 %, nix Vitrine.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Eben aufgenommen  Sad  ,ich nehme sie jetzt wieder aus der Vitrine.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Phymatidium tillandsioides,aus einer Pflanze wurden ca. 30 Stück. Wollte nie blühen,in diesem Jahr zum Erstenmal

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Fotos habe ich zum Teil schon mal bei Miniatur-Orchideen eingestellt,aber ich denke,die passen
ganz gut hierhin.

Sannchen-Pannchen

Sannchen-Pannchen
Orchideenfreund
Hahaha, Konrad, genau durch diesen Mini-Thread bin ich überhaupt erst auf Orchideenfreunde.net aufmerksam geworden, weil ich nach Phymatidium gegoogelt hatte, und habe dieses Riesenkissen, auch ganz ohne Blüten, schon sehr bewundert Laughing 

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Der Rest drum herum ist auch nicht von schlechten Eltern. Super!ja1 

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten