Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Orchiata Pinienrinde aus NeuSeeland

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

laetitia

avatar
Orchideenfreund
ich starte mal eine Anfrage an: hat Jemand Erfahrung mit der neu angebotenen Pinienrinde aus Neuseeland, die laut Verkäufer besser sein und länger halten soll (Umtopfen nur alle 5 Jahre). Da ich neugierig bin, habe ich mir einen Sack von der gröberen Körnung 3 besorgt. Ich habe den Sack zunächst in meiner trockenen und kühlen Garage abgestellt, neben meiner normalen Rinde (mit der ich sehr zufrieden bin) und habe die Plastiktüte aufgeschlitzt, wegen Hitzestau. Nach 3 Wochen will ich sie mal testen und hole mir eine Ladung. Schon beim Bedienen kommt mir ein unangenhmer Modergeruch entgegen, außerdem ist auf jedem Holzstück ein eigenartiger grauer Belag und zuletzt konnte ich ein Stück Rinde mit zwei Fingern zermalmen (wie soll sie 5 Jahre halten ohne Verrrotten). Ich dachte gleich, falsche Verpackung oder Lagerung, verpilztt. Ich habe es gleich beim Händler gemeldet. Er meint, es sei völlig normal, die Orchiata hat immer diesen Belag, ist grau-braun und riecht so.
Ich frage mich, ob ich sie nicht besser im Garten verbuddeln und abschreiben soll

Grüßle
Laetitia

Kuuki

avatar
Orchideenfreund
Ich habe einen Beutel mit 12-18mm Körnung. Die Rinde ist trocken, riecht nach Pinie und nicht modrig, ist fest, dunkel und trocken ohne Belag. Sie sieht so aus, wie auf Fotos im Internet. Für mich klingt es auch nach verpilzt. Bei wem der Fehler liegt, kann ich nicht beurteilen. Aber dass der Händler meint, das wäre ganz normal, wundert mich schon. Wenn sie jetzt schon zerfällt, ist sie wohl nicht gut geeignet für deine Orchideen. :/

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Laetitia,

normal ist das sicher nicht; ich verwende ausschließlich Orchiata von Meyer (12-18mm und 18-25mm) und bin sehr zufrieden. Die Rinde ist hart, hat eine schöne braune Farbe und ist absolut nicht muffig und ohne weißen Belag. Bei dem Händler würde ich nochmals reklamieren!!
5 Jahre Haltbarkeit hat sie bei mir allerdings auch nicht, hängt aber sicher auch von den Kulturbedingungen ab.

Liebe Grüße

Michael

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Laetitia

ich verwende seid 2 Jahren auch das gleiche Substrat. Ich bin damit sehr zufrieden.
Deine Beschreibung kann ich nicht bestätigen, meine Substrat ist genau so wie Michael es beschrieben hat.

http://spellmeier.no-ip.org

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten