Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Mit SGK als blutiger Anfänger durchgestartet

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast

avatar
Gast
Erst mal vielen Dank für die wirklich nette Begrüßung hier! Also ich habe 5 Orchideen: Eine weiße Phalaenopsis, eine pinke Phalaenopsis Andromeda, diese beiden waren ein Geschenk aus einer Gärtnerei. Dann habe ich eine Phalaenopsis Harlekin und eine Miniorchidee in Pink aus dem Baumarkt gerettet, sowie eine Dendrobium ähnlich Berry Oda bei Aldi gekauft. Die weiße habe ich mittlerweile 3 Jahre, alle anderen ca 2 Monate. Anfang Januar bin ich auf SGK gestoßen, das hat mir so gefallen, dass ich zuerst die Miniorchidee in SGK gesetzt habe. Ich hatte keine Sägespäne, also habe ich selbst welche erzeugt. Gesägt was das Zeug hielt, bis ich genug zusammen hatte! Jeden Abend mit der Taschenlampe das Innenleben betrachtet und Spaß dabei gehabt. Vor ca 10 Tagen nahm das Moos eine dunklere Farbe an, jetzt kann ich irgendwie kein Moos mehr sichten. Einige Wurzeln erscheinen mir bräunlich. Trotzdem habe ich die dreijährige weiße auch in SGK getopft. Nachdem ich mich an alle Schritte gehalten habe, scheint diese sich hier wohler zu fühlen. Aber jetzt endlich zu meiner Frage: Im nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich Holzkohleminibriketts verwendet habe. Diese haben den Wasserstand scheinbar aufgesaugt. Eignen die sich überhaupt und muß ich eher Wasser nachfüllen? Danke schon mal für eure Antworten


Viele Grüße von Susanne

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Hi Susanne,
ich glaube das ist hier der falsche Thread.
Sieht gut aus.
Mir ist aufgefallen das Bilder im Hochformat hier auf der Seite liegen.
Besser ist Querformat.

Die Rinde über der Holzkohle könnte noch größer sein.
Die Brikett lösen sich auf,war jedenfalls bei mir so.Ich hab dann den 1 cm über der aufgelösten Holzkohle aufgefüllt.
Hobelspäne gibt es als Hamsterstreu in fast jedem Supermarkt oder Tierfutterhandel.
Ich bevorzuge feine,1 bis 7 mm Pinienrinde wegen der braunen Farbe.
Ich wünsche Dir gutes gelingen.

Liebe Grüße

Will

Hauzi

Hauzi
Orchideenfreund
Hallo! Smile

Danke für die Anmerkung. Es stimmt man dürfe keine behandelte Holzkohle (Briketts) verwenden. Hab diesbezüglich auf der SGK-Website noch etwas ergänzt.
Hast du Holzkohlebriketts auch bei der ersten Pflanze verwendet? Kannst du den pH-Wert des Standwassers irgendwie bestimmen? Sorry, bei mir sind keine Bilder zu sehen. Vielleicht kannst du die nochmal hier reinstellen?
Gehe ich Recht in der Annahme, dass nur die untersten Wurzeln bräunlich werden?

gez. Hauzi

https://www.pflanzenfreunde.com

4 Holzkohle am 24.02.16 0:19

Gast

avatar
Gast
Ich habe die erste genauso bestückt. Ich benutze Regenwasser. PH-Wert kann ich noch nicht ermitteln. Und ja die unteren Wurzeln sind betroffen. Sorry ich hatte nur ein Bild in Hochformat. Morgen folgt ein anderes. Danke für die Infos
Gruß von Susanne

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten