Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

hilfeeeee meine neuen Knospen fallen ab

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
hallo,
ich bin neu hier und wäre euch dankbar wenn ihr mir helfen könntet.
Folgendes: Letztes Jahr um diese Zeit bekam ich zwei Phals. Ich stellte sie auf das Südfenster wo es hell ist. Nach 1-2 Monaten merkte ich das neue Knospen einfach abfielen. Ich war richtig depremiert.
Nun gut, musste mich damit abfinden. Die Stengel trockneten aus und ich schnitt sie zurück.
Vor ca. 3 Monaten kamen dann aufeinmal neue Blätter dazu... Es spriesen auch neue Stengel. Stengel wurden schön grün und vorne zeigten sich die ersten Knospen bei beiden Phals.
Meine Freunde war riesig.
Vor 2 Wochen merkte ich das es sich irgendwie nicht viel tat.
Übrigens meine Nachbarin über mir, hat ihre Phals auf den gleichen Fenster, hat die Heizung aufgedreht auf 4 und die Phals stehen auf dieser Heizungsbank. Auch ihre bekamen ganz viele neue Knospen und sind mittlerweile alle schon auf...
...und meine? Bei meinen fiel vor ne woche die erste Knospe ab.......... nicht schon wieder, nicht auch dieses Jahr.......... bitte nicht. Alles zureden half nicht.. Sie fallen alle ab und wachsen nicht mehr weiter.
Ich gieße bzw tauche alle 10-14 tage, ich mache extra fast keine Heizung an. Ich dünge sie ab und an. Irgendwelche Insekten haben sie auch nicht.
ich verzweifle so langsam... Warum tun sie das?
Warum? Bei allen meinen Nachbarn stehen die Phals auf den gleichen Fenster und bei allen blühen und gedeihen sie nur bei mir nicht.
Bitteeeeeeee helft....

lg
slavi

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Wir heeeeeelfen die seeeeehr gerne....
aber das geht am Besten mit einem Foto. Very Happy

Denn so spontan würde ich mal anmerken, dass für eine Phalaenopsis ein Südfenster nicht grade erste Wahl ist. Wenn es bei deiner Nachbarin aber blüht, dann könnte ein Foto mehr Aufschluss geben.

Die allgemeinen Kulturbedingungen für Phalaenopsis Hybriden können wir dir hier leider nicht nochmal aufschreiben. Die findest Du problemlos in der entsprechenden Rubrik "Einsteigerfragen" und "Phalaenopsis".


_________________
Viele Grüße

Eva

Gast


Gast


hier das bild... die 2 großen knospen sie stehen so seit über ne Woche... tut sich nichts.. Und einige der ganz kleinen sind schon gelb und fallen dann ab...

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Kannst du auch noch ein Bild von der ganzen Pflanze samt Wurzelbereich machen? Das Gelbwerden und Abfallen der Knospen ist oft nur ein Symptom anderer Ursachen.

So wie es aussieht würde ich erstmal trockene Heizungsluft + Südfenster tippen. Das führt ganz oft zu Knospenfall. Vielleicht hat deine Nachbarin Luftbefeuchter an den Heizkörpern oder so viele Pflanzen, dass dadurch die LF erhöht wird. Oder sie gießt häufiger, oder oder oder... Very Happy

Das bisschen, was ich vom Substrat von oben auf dem Bild erkennen kann, sieht nach starken Ablagerungen aus, das ist auch nicht gut. Es kann also sein, dass der Wurzelbereich geschädigt ist. Es kann aber auch an der Aufnahme liegen. Deswegen bitte noch ein Foto von der Pflanze (Blätter samt Wurzelbereich.)


_________________
Viele Grüße

Eva

Gast


Gast
[url=https://servimg.com/view/19375479%0A%0A%0A%0A%0Adas ist die wo die Konspen abfallen%0A%0A%0A%0A%0A/10][/url]

Gast


Gast


hier noch einmal

Gast


Gast


und so stehen beide im Fenster

Gast


Gast
Pooferatze schrieb: Vielleicht hat deine Nachbarin Luftbefeuchter an den Heizkörpern oder so viele Pflanzen, dass dadurch die LF erhöht wird. Oder sie gießt häufiger, oder oder oder... Very Happy


Nein sie hat keinen Luftbefeuchter, sie gießt auch im gleichen abstand. Bei ihr ist es denk ich nur wärmer, ihre Heizung brummt....

Ach mann ich versteh das gar nicht..... Das dumme ist ja, letztes Jahr passierte das gleiche.... Jetzt wieder.... Die Blätter und Triebe sehen so schön saftig und grün aus... und dann sowas... bin total traurig darüber

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Im Großen und Ganzen sehen deine Pflanzen noch ganz gut aus. Das haben wir schon ganz andere Sachen gesehen. Laughing

Auf dem Substrat sind Ablagerungen und die Wurzeln im Topf sind auch nicht mehr ganz in Ordnung. Wahrscheinlich durch das Gießwasser "verbrannt". Was nimmst Du zum Gießen?

Deine Pflanze müsste mal neues Substrat bekommen, viele Wurzeln sind geschädigt. Das verhindert die ausreichende Wasser und Nährstoffzufuhr. Es scheint aber doch noch einiges an gesunden Wurzeln da zu sein. Deswegen tippe ich als als weiteren Grund auf Heizungs- und Zugluft. (Es sieht aus, als ob das Fenster gekippt ist.) Die Luftwurzeln sind außerhalb des Topfes ein viel trockeneren Luft ausgesetzt, als die im Topf. Durch die Restfeuchte im Substrat herrscht ein etwas anderes Kleinklima.


_________________
Viele Grüße

Eva

Jour

avatar
Orchideenfreund
Die Frage nach dem gekippten Fenster möchte ich auch stellen, ich vermute stark dass die Ursache in zu kalter Luft zu suchen ist.
Sieht man oft auch, wenn Phalaenopsen in der Winterzeit zwischen Geschäft und Wohnung nicht (oder unzureichend) eingepackt werden!

Den Standort zu wechseln (genau dort am Tisch vom ersten Foto oder ähnlich) würde eventuell helfen: Etwas weiter weg von der kalten Glasscheibe/der Zugluft und auch nicht direkt über der Heizung. Das daraus resultierende Weniger an Licht (weil weiter weg vom Fenster) wird von Phalaenopsis toleriert.
Ich hätte auch noch einen Vorschlag eines Weihnachtswunschs an die Familie: Ein schöner Übertopf anstatt dem darunter befindlichen Langenscheidt-Wörterbuch. Wink

Düngung und Wasserqualität glaube ich kann man ausschließen, die scheinen zwar nicht optimal zu sein (zu hartes Wasser / zu viel Dünger), angesichts des allgemeinen Zustands der Pflanze sehe ich diese aber nicht als verantwortlich für die gelben Knospen.

Und wie ebenfalls schon von Eva erwähnt: Nach der Blüte sollte in frisches Substrat umgetopft und weicheres Gießwasser benutzt werden.


Jochen

Gast


Gast
erst mal vielen Dank das ihr euch die Mühe macht der Sache auf den Grund zu gehen... Das ist echt lieb.

Was die Frage angeht, ob das Fenster gekippt ist... Nein, ist es nicht, grad weil ich Angst vor Zug hatte. Habe sogar die Heizung runtergestelltt, weil warme Luft aus der Heizung kam und ich dachte vielleicht deshalb die eingegangenen Knospen.

Was das Langenscheid Duden dort zu suchen hat... Laughing hat auch einen Grund... Aus purer Verzweiflung dachte ich ich stell die Pflanze etwas höher, damit mehr Licht an die Wurzeln fällt, da nichts passendes zur Hand war, legte ich 2 dicke Bücher drunter... Embarassed

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Du schreibst ganz oben, dass du wegen der Pflanzen kaum die Heizung anmachst. Phalaenopsen wollen es aber warm und kuschelig. Du könntest dann zeitgleich noch etwas die Luftfeuchtigkeit erhöhen, stell die Pflanzen auf Untersetzer, die du mit feuchtem Blähton füllst.
Ansonsten kann ich auch nur umtopfen raten (falls die Knospen jetzt bald abfallen, dann direkt danach), sonst nach der Blüte.

Viel Erfolg

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo,

ich würde die Phalaenopsis umtopfen und ihr auch einen etwas größeren Topf gönnen.
Könnte es sein, dass die Blütentriebe an die kalte Scheibe kommen? Wenn ja könnte das auch mit ein Grund sein warum die Knospen abfallen. Womit düngst du die Orchidee und wie oft? Wie Eva schon schrieb sehen die Wurzeln bzw. auch das Substrat etwas "angegriffen" (evtl. Blumendünger) aus.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Daz

avatar
Orchideenfreund
Ich hätte noch zwei Fragen. Wurden die Pflanzen gedreht? Das mögen sie gar nicht, wenn die Knospen bereits da sind. Ist Obst (Äpfel, Bananen) im selben Zimmer? Das gibt ebenfalls einen Abort.

Gast


Gast
Daz schrieb:Ich hätte noch zwei Fragen. Wurden die Pflanzen gedreht? Das mögen sie gar nicht, wenn die Knospen bereits da sind. Ist Obst (Äpfel, Bananen) im selben Zimmer? Das gibt ebenfalls einen Abort.

hmm ja, aber erst jetzt nach dem die Knospen verwelkten. Dann hab ich probiert es mal weg von der Fensterscheibe zu nehmen. Vorher hab ich sie nicht gedreht nur in die Küche zum tauchen gebracht.

Gast


Gast
Angi schrieb:Hallo,

ich würde die Phalaenopsis umtopfen und ihr auch einen etwas größeren Topf gönnen.
Könnte es sein, dass die Blütentriebe an die kalte Scheibe kommen? Wenn ja könnte das auch mit ein Grund sein warum die Knospen abfallen. Womit düngst du die Orchidee und wie oft? Wie Eva schon schrieb sehen die Wurzeln bzw. auch das Substrat etwas "angegriffen" (evtl. Blumendünger) aus.

Ja das werde ich tun, sobald sie die Knospen abgeworfen hat.

Bin mal gespannt ob die andere, die auch so schöne neue grüne Triebe hat auch Knospen abwerfen wird... Vermute mal schon. Letztes Jahr haben es auch beide getan.

Ihr wisst gar nicht wie traurig mich das macht. Ich trau mich gar nicht eine neue zu kaufen, weil ich denke die wird sowieso Knospen abwerfen. Wenn sie nicht wachsen würde würde ich sagen ok, ist halt so.. aber zu sehen wie sie gedeiht um am Ende keine Blüte zu sehen ist ganz schön depremierend.

Bei allen die ich kenne, wachsen sie wie irre. Meine Mutter ihre hat fast 20 Blüten auf einen Stengel... koopf

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
slavi schrieb:
Ich gieße bzw tauche alle 10-14 tage, ich mache extra fast keine Heizung an. Ich dünge sie ab und an.

Hast du schon mal die Temperatur auf der Fensterbank gemessen? Stelle mal ein Thermometer über Nacht auf die Fensterbank zwischen dem Blumentopf und dem Fenster...und lese die Temperatur am frühen Morgen ab, oder noch besser mit einem Maximum/Minimum Thermometer...

Gießen: mit welchem Wasser gießt/tauchst du deine Pflanzen?

Düngen: mit welchem Dünger düngst du, wie oft und in welcher Konzentration?

Gast


Gast
UweM. schrieb:


Hast du schon mal die Temperatur auf der Fensterbank gemessen? Stelle mal ein Thermometer über Nacht auf die Fensterbank zwischen dem Blumentopf und dem Fenster...und lese die Temperatur am frühen Morgen ab, oder noch besser mit einem Maximum/Minimum Thermometer...

Gießen: mit welchem Wasser gießt/tauchst du deine Pflanzen?

Düngen: mit welchem Dünger düngst du, wie oft und in welcher Konzentration?

ja, das mit Temperatur messen werde ich mal tun.

Was das Gießen angeht, ich weiss gar nicht ob das Wasser hier hart ist oder nicht. Wie kann ich das feststellen und was würden Sie empfehlen, in Bezug auf das Gießwasser?

Jetzt in der Wachstumszeit hab ich jedes 2x beim Tauchen auch gedüngt. Jeweils ne halbe Messkappe auf 1 1/2 l Wasser mit den "rewe" Orchideendünger.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Slavi,

sei mir nicht böse, aber die Grundsätze zur Orchideenpflege, grade zu Phalaenopsis und Multihybriden kannst Du dir hier im Forum ganz einfach erlesen. Wenn Du z.B. im Bereich "Phalaenopsis" schaust, hat unsere Admin Eli einen Artikel über die grundsätzliche Pflege erstellt. Da werden solche Fragen wie Wasserqualität, Licht- und Temperaturansprüche erklärt, damit grade Einsteiger ganz schnell und einfach einen Überblick über die Pflege bekommen.
Und auch sonst findest Du bei uns im Forum viel Informatives über die allgemeine Pflege. Wenn Du dann noch unbeantwortete Fragen hast, helfen wir dir gerne wieder weiter.

Viel Spaß beim Stöbern!


_________________
Viele Grüße

Eva

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
slavi schrieb:
ja, das mit Temperatur messen werde ich mal tun.


Slavi,

...und wie sieht es mit einem Ergebnis aus?

...oder fallen keine Kospen/Blüten mehr ab?

Gast


Gast
UweM. schrieb:



Slavi,

...und wie sieht es mit einem Ergebnis aus?

...oder fallen keine Kospen/Blüten mehr ab?

Leider nicht besser. Mittlerweile sind auch die 2 größten Knospen eingegangen von welchen ich noch gehofft habe sie würden es sich anders überlegen.

Bei der 2. Phala sind auch alle Knospen gelb geworden.

Was ich jedoch nicht verstehe, warum haben sie neue schöne Stengel bekommen, warum haben sie überhaupt Knospen bekommen und sogar recht viele, wenn sie dann aufeinmal mitten drin aufhören.
Es muss doch alles richtig gewesen sein mit gießen, mit Lichtverhältnissen, usw., sonst wären sie doch gar nicht bis zu diesen Wachstumsstadium kommen können, ohne irre ich?

Auf beiden sind neue schöne Blätter gekommen, neue schöne Triebe mit Knospen und dann hören sie einfach mitten drin auf...

Ach man........  Embarassed

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Slavi,

du solltest nicht so viel jammern - davon wachsen die Pflanzen auch nicht besser...

Wie oft soll ich eigentlich noch nach der Temperatur auf der Fensterbank fragen?

Offensichtlich hast du kein Interesse daran, deine Kulturbedingungen zu verbessern...

Gast


Gast
UweM. schrieb:

du solltest nicht so viel jammern - davon wachsen die Pflanzen auch nicht besser...

Ja Du hast wohl recht, jammern bringt nichts.

UweM. schrieb:
Wie oft soll ich eigentlich noch nach der Temperatur auf der Fensterbank fragen?

Offensichtlich hast du kein Interesse daran, deine Kulturbedingungen zu verbessern...

Entschuldige bitte, die Temperatur beträgt 19° und es liegt mir sehr daran die Kulturbedingungen zu verbessern, wäre dem nicht so hätte ich niemanden um Rat gefragt.

Liebe Grüße

Daz

avatar
Orchideenfreund
Dauerhaft 19 °C sind zu kalt. Und nein, Deine Kulturbedingungen müssen nicht zwangsläufig okay sein. Phala Phalaenopsis sind Angstblüher, weshalb man sie zur Blüteninduktion in den Gärtnereien etwa sechs Wochen lang in ein 16 - 17 °C kühles Haus stellt.

Die Nachttemperatur sollte 18 °C nicht dauerhaft unterschreiten, die Tagestemperatur 30 °C nicht dauerhaft überschreiten.

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... der letzte Versuch:

slavi schrieb:
... ich mache extra fast keine Heizung an...

Auf der Fensterbank (zwischen Fenster und dem Orchideentopf - so lautete meine Frage) sollen bei dir Nachttemperaturen von 19 °C sein, obwohl du nach deinen eigenen Aussagen fast keine Heizung anmachst (was auch immer das heißt)...? Shocked

Phalaenopsen gehören zu den Warmhauspflanzen, d.h. mindestens 22-24 °C am Tag und um die 18 °C in der Nacht. Gemeint ist jetzt nicht die Raumtemperatur - sondern dort, wo die Orchideen auch stehen bzw. dort, wo sich die Knospen befinden!

Die restlichen Pflegemaßnahmen sind hier im Forum schon ausreichend geschildert worden.

Wem das nicht reicht, der/die sollte sich zum Weihnachtsfest ein kleines Orchideenbüchlein schenken lassen...

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten