Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Raupen, Trauermücken und Schildläuse

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

weeand

avatar
Admin
Dann denke Ich dass bei mir kein Ungeziefer in die Vitrine gekommen ißt. Leider......
Vor ein paar Wochen sah Ich beim Din. polybulbon eine Art Spinnengewebe. Zu erst dachte ich Spinmilben. Aber das Gewebe war anders.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aber Ich konnte nicht feststellen woher es kommt. Dann heutemorgen sah Ich dieses Biest.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Eine Raupe oder ......
Ich habe den ganzen Orchidee ins Wasser gelegt und da kamen Sie. Drei von diesen Raupen. Die hab Ich dan weggenommen. Hoffentlich war es genügend.


Dan sah Ich heute auch einige Schildläuse auf den Sophr. mantiqueirae. Ich hab die mit den Fingernagel weggenommen. Ich werde die Pflanze jeden Tag gut beobachten.
FRAGE: Genügt das oder soll Ich auch noch was anderes machen?

Und drittens hab Ich schon längere Zeit solche kleine Fliegen gesehen. Ich denke dass es Trauermücken sind.
An sich sind die harmlos, hab Ich gelesen. Aber die Larve nicht immer.
FRAGE: Soll Ich überhaupt etwas machen und so ja wass?


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Hallo André, wegen der Raupen (vermutlich die eines Kleinschmetterlings) kann ich Dir wenig raten. Sie machen solche Gespinste, um sich in der Menge darin aufzuhalten. Üblicherweise sind es viele. Das solltest Du gut beobachten.
Schildläuse fangen of harmlos an. Es sind wenige und die lassen sich noch manuell entfernen. Beobachte akribisch und auch die Nachbarpflanzen. Profilaktisch könntest Du mit Spiritus einpinseln (sprühen ist noch effektiver). Davon gehen alle Stadien kaputt. Wichtig ist, alle Stellen zu treffen.
Wegen der Mücken kann ich nichts raten.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Hallo André,

neulich hab ich auch mit Blumenerde Trauermücken eingeschleppt. Die waren schon recht lästig. Deshalb
habe ich

a) Gelbsticker besorgt, das wirkt ganz gut gegen die adulten Tiere

und b) habe ich SF-Nematoden im Internet bestellt.
Es gibt eine recht kleine Packungsgröße für ca. 2m²

Die beiden Sachen haben nun ganz gut gewirkt, seit mehreren Tagen sind auf der Erdoberfläche tote Larven, die Nematoden leisten ganze Arbeit.

weeand

avatar
Admin
Peregrinus schrieb:Hallo André, wegen der Raupen (vermutlich die eines Kleinschmetterlings) kann ich Dir wenig raten. Sie machen solche Gespinste, um sich in der Menge darin aufzuhalten. Üblicherweise sind es viele. Das solltest Du gut beobachten.
Schildläuse fangen of harmlos an. Es sind wenige und die lassen sich noch manuell entfernen. Beobachte akribisch und auch die Nachbarpflanzen. Profilaktisch könntest Du mit Spiritus einpinseln (sprühen ist noch effektiver). Davon gehen alle Stadien kaputt. Wichtig ist, alle Stellen zu treffen.
Wegen der Mücken kann ich nichts raten.
Danke Matthias für deinen Rat. ja1
Was das Spiritus anbetrifft, sol Ich es mit Wasser mengen?
Schädet es die Pflanzen nicht zu sehr?



Zuletzt von weeand am 18.10.15 19:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

weeand

avatar
Admin
eleinen schrieb:Hallo André,

neulich hab ich auch mit Blumenerde Trauermücken eingeschleppt. Die waren schon recht lästig. Deshalb
habe ich

a) Gelbsticker besorgt, das wirkt ganz gut gegen die adulten Tiere

und b) habe ich SF-Nematoden im Internet bestellt.
Es gibt eine recht kleine Packungsgröße für ca. 2m²

Die beiden Sachen haben nun ganz gut gewirkt, seit mehreren Tagen sind auf der Erdoberfläche tote Larven, die Nematoden leisten ganze Arbeit.
Hallo Ellen, Danke für deine Hinweise. Ich werde das Internet mal besuchen und schauen ob es auch in die Niederlände zu bekommen ist.
ja1


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Nein, nicht mischen. Es schadet Orchideen überhaupt nicht, soviel ich bisher feststellen konnte.
Spiritus (reiner Alkohol) verdunstet innerhalb weniger Minuten. Den Schädlingen zerstört es die Körperhülle oder andere lebenswichtige Körperteile und sie sterben daran schnell.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

weeand

avatar
Admin
Peregrinus schrieb:Nein, nicht mischen. Es schadet Orchideen überhaupt nicht, soviel ich bisher feststellen konnte.
Spiritus (reiner Alkohol) verdunstet innerhalb weniger Minuten. Den Schädlingen zerstört es die Körperhülle oder andere lebenswichtige Körperteile und sie sterben daran schnell.
Sehr gut. Danke Smile


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

Robert

avatar
Orchideenfreund
Ich kann Matthias nur beipflichten.
Wenn ich die ersten Anzeichen von Schildläusen oder Spinnmilben sehe, gehe ich als erstes mit Brennspiritus dabei.
Wenn ich es zu spät gesehen habe, und es sind schon sehr viele drauf dann kommt bei mir die Keule.

http://spellmeier.no-ip.org

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo André,

bei den Trauermücken musst Du unbedingt aufpassen, so harmlos sie aussehen. Bei mir sind sie Staatsfeind Nr.1!

Grade wenn mann viele Pleurothallidinae hat sollte man aufpassen. Sie mögen das feuchte Substrat und die Larven futtern schon mal eine Menge Wurzeln weg, wenn Ihnen das lebende Moos nicht reicht. Grade bei solchen kleinen Pflanzen wie z.B. Scaphosepalum ovulare hast Du dann schnell einen großen Schaden bis Totalausfall, wenn die Wurzeln alle hinüber sind.

Wie Sabine schon geschrieben hat, solltest Du auf jeden Fall Gelbsticker aufhängen um zu schauen, wie stark der Befall ist. Nematoden habe ich noch nicht getestet, bei starken Befall würde ich das aber auch mal ausprobieren.


_________________
Viele Grüße

Eva

weeand

avatar
Admin
Pooferatze schrieb:Hallo André,

bei den Trauermücken musst Du unbedingt aufpassen, so harmlos sie aussehen. Bei mir sind sie Staatsfeind Nr.1!

Grade wenn mann viele Pleurothallidinae hat sollte man aufpassen. Sie mögen das feuchte Substrat und die Larven futtern schon mal eine Menge Wurzeln weg, wenn Ihnen das lebende Moos nicht reicht. Grade bei solchen kleinen Pflanzen wie z.B. Scaphosepalum ovulare hast Du dann schnell einen großen Schaden bis Totalausfall, wenn die Wurzeln alle hinüber sind.

Wie Sabine schon geschrieben hat, solltest Du auf jeden Fall Gelbsticker aufhängen um zu schauen, wie stark der Befall ist. Nematoden habe ich noch nicht getestet, bei starken würde ich das aber auch mal ausprobieren.

Hallo Eva,

Danke für die Warnung.
Wie Ich sehen kann, ist der Befall nicht so gross. Aber Ich bin dabei die Gelbsticker zu bestellen. Mann sieht ja nicht alles. Und es werden langsam immer mehr.


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

CAREX

avatar
Orchideenfreund
Hallo André,
nochmals zum Thema Brennspiritus und Orchideen:
Ich habe auch schon Woll-Läuse an weißen Phalaenopsis-Blüten (Baumarkt-Hybriden) mit reinem Brennspiritus eingepinselt, was keinerlei Schaden an den Phalaenopsis-Blüten hinterlassen hat.


Herzliche Grüsse

Otmar

weeand

avatar
Admin
CAREX schrieb:Hallo André,
nochmals zum Thema Brennspiritus und Orchideen:
Ich habe auch schon Woll-Läuse an weißen Phalaenopsis-Blüten (Baumarkt-Hybriden) mit reinem Brennspiritus eingepinselt, was keinerlei Schaden an den Phalaenopsis-Blüten hinterlassen hat.


Herzliche Grüsse

Otmar
Hallo Otmar,

Danke für dein Beitrag. Habe heute Nachmittage die Pflanze mit Brennspiritus gesprüht. Es ist ein Miniatur. Und deshalb bin Ich noch immer etwas ängstlich. scratch Werde sehen wie es ausgeht.


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten