Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Dracula chimaera

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Dracula chimaera am 24.08.12 9:30

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
bot. Name: Dracula chimaera

Gattung: Tribus Epidendreae, Subtribus Pleurothallidinae

Synonyme: Masdevallia chimaera, Masdevalli9a wallisii, Masdevallia backhousiana, Masdevallia chimaera var. wallisii.

Erstbeschreiber / Jahr: Reichenb. f. 1872 als Masdevallia / Luer 1978 in Dracula.

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Kolumbien.

Wuchsform: epiphytisch und lithophytisch in Nebelwäldern wachsend.

Temperaturbereich: kühl bis temperiert.

Ruhezeit: nur Wachstumspausen.

Lichtbedarf: schattig bis mäßig hell, im Frühjahr und Sommer Sonne geschützt.

Luftfeuchtigkeit/ Frischluftbedarf: 70 bis 90% rel. LF, viel Frischluft.

Wasserbedarf: während des ganzen Jahres gut wässern (kein kalkhaltiges Wasser) und sehr stark verdünnt düngen.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: Bevorzugt im Topf, Substrat sollte aus grober Borke bestehen.

Kulturform: Niedrige Nachttemperatur ist für gute Entwicklung der Blüte sehr wichtig, deshalb im Sommer bis Herbst gut an schattiger, geschützter Stelle im Freien zu halten.

Besonderheiten: Blüht teils mehrmals aus dem gleichen Blütenstiel, deshalb erst nach dem Eintrocknen entfernen.

Bemerkungen: Große Tag- / Nachtdifferenz bezüglich Temperatur einhalten.

Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene.

Hauptblütezeit: Winter.

Platzbedarf: gering.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Zuletzt von Franz am 25.08.12 7:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bild eingefügt)

http://www.bordercollie.ranch.de

2 Re: Dracula chimaera am 12.09.12 14:23

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Franz
Ich habe folgende Erfahrung gemacht, die zur Standard-Dracula Kultur abweicht.
Alle Dracula Arten mit eher breit eliptischen Blättern haben einen tendenziell schwächeren Zuwachs im Jahr, als die Arten mit schmalen Blättern wie inaequalis, houtteana, citrina, e.t.c.
Schwach Düngen sagt jeder, hat wahrscheinlich vor Jahrzehnten einmal jemand behauptet, der Rest hat es nachgemacht und behauptet.
Fakt ist, wenn man schwach düngt, wächst die Dracula.
hat denn jemand mal probiert eine Dracula mit 800 µS zu bombardieren? Die Dracula Wurzel ist für eine Plaurothallidinae eher dick, was wieder den Schluss zulässt, sie könnten mehr Dünger ab.
Ich lasse mal die Katze ausm Sack, meine Draculas haben auch Konzentrationen für Stanhopeas von 1000 µS überlebt, oder besser, ich hatte den Eindruck, die sind quietschfidel.
Substrat grobe Borke empfehle ich eher nicht. Ist längst überholt, entweder kokos oder Lava oder beides im Mix.

LG

Leni

3 its Dracula time am 23.08.13 16:07

Gast


Gast
.... ich häge es jetzt einfach mal hier dran.....

Hab meine im Freien in der moosigen Schattenhalle gut über die heißen Tage gebracht....
Anbei: Dracula chimaera und wesentlich kleinere Dracula hirsuta.

meine "vampira" - sofern es eine echte ist, könnte heuer auch das erste Mal blühen :-)

LG
Bernd



4 Re: Dracula chimaera am 23.08.13 16:24

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Bernd,

schöne Kleinode sind dies. Ich bin immer wieder erstaunt, welche angedeutete Gesichtsmasken da von Einigen gebildet werden. Orchideen können fast alles, aber immer wieder faszinierend.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

5 Re: Dracula chimaera am 08.07.14 16:08

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Moin,

nach ausgiebigem Literaturstudium und langer Recherche über die Temperaturverhältnisse an den Standorten bin ich zum Schluss gelangt, zahlreiche Arten könnten temperiert mindestens so gut wie kühl wachsen.

Vor einigen Wochen war ich dann in einer für solche Pflanzen bekannten und sehr empfehlenswerten Gärtnerei am Niederrhein, linke Seite. Mitgekommen sind schließlich gorgona, bei der ich Depp gleich einen Blütenstand abgebrochen habe, und chestertonii. Dracula gorgona hat momentan zwei Knospen und einen dritten Blütentrieb, chestertonii eine Knospe und zwei weitere Blütentriebe. Neutriebe kommen reichlich, und den Pflanzen scheint nichts zu fehlen.

Es ist natürlich noch zu früh, aus diesen Erfahrungen Aussagen abzuleiten. Aber ich gewinne den Eindruck, dass diese Gattung weniger heikel zu sein scheint als oft erzählt wird. Der Leni sieht das offenbar ähnlich. Kultiviert noch jemand unter uns Dracula im Terrarium?

Beste Grüße,
Stefan

6 Re: Dracula chimaera am 11.07.14 16:07

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Nachtrag 1: Diesen Morgen ist Dracula chestertonii aufgeblüht. Die Blüte steckt allerdings so verquer im Laub und zeigt auch noch nach unten, dass ich sie nicht fotografieren kann.

Nachtrag 2: Gestern habe ich eine Gärtnerei besucht und genau hingesehen. Sollte es hier Terrarienleute geben, die es probieren wollen: Im Zweifel die Größe erfragen. Manche Arten streuen stark. Übrigens schon die zweite Gärtnerei, in der sie sich auch von der Lehrmeinung verabschiedet haben, die Pflanzen sollten am besten unter dem Tisch hängen. Sie werden gemeinsam mit Masdevallia kultiviert, ohne Sonderbehandlung.

Beste Grüße,
Stefan

7 Re: Dracula chimaera am 02.08.14 14:49

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Nachtrag 3: Sechs Blütentriebe an Dracula posadarum.

Stress, sicher bedingt durch die hohen Temperaturen momentan, zeigt einzig Dracula sodiroi. Die vier anderen Dracula wachsen kräftig. Drei sind in Knospe.

Beste Grüße,
Stefan

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten