Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Oncidium stacyi ein rattenschwänziges Oncidium

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

Michaela

Michaela
Orchideenfreund
Sabinchen, die ist ja der absolute Knaller ja1 ja1 ja1

Isi

Isi
Orchideenfreund
Hallo Sabine,

das ist ja der reinste Wahnsinn, wunder- wunderschön. sunny sunny

LG
Peter

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
vielen lieben Dank! winken

Ich glaube der Erfolg ist darin zu suchen, dass ich alles was ich bisher wußte, gesehen habe  und erzählt bekommen habe über Bord werfen mußte.
Ich mußte meine Kultur total verändern damit meine Pflanzen in meinem Gewächshaus überlebten.
Zum Teil mache ich vieles anders als gewohnt oder mir vorher erzählt wurde.
Wichtig ist beobachten, beobachten, beobachten. Und viele Bücher lesen. Aber eins zu eins kann man das nie umsetzen. Alles ist ein Kompromiss.
Und man muß den Mut zum Risiko haben. So erfährt man am meisten. winken

Und das betrifft nicht nur das Oncidium sondern auch die Cattleyen.



Zuletzt von sabinchen am Di Aug 14, 2018 6:40 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Eli1

Eli1
Admin
Klasse !!!! ja1 ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Alle Jahre wieder

Mein Trichocentrum (Oncidium) stacyi blüht wieder. Sie duftet sehr stark würzig. Das längste Blatt ist 1,95 Meter lang und seit sie zweitriebig ist werden sie nur noch ca. 1,40 Meter.
Zum fotografieren muss ich sie an den Klappladen der Terassentür hängen, sonst bekomme ich sie nicht komplett drauf.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und noch etwas näher. 9 Blüten und 8 Knospen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Großartig, Sabine! Und heuer zweitriebig, herzlichen Glückwunsch!!

Ich hatte meine Pflanze vor zwei Jahren beim Ländervergleich mit, wo sie zwar beste österreichische Pflanze wurde, aber das viele Hin und her so übel genommen hat dass sie bald darauf ex ging. Ließ ein Blatt nach dem anderen fallen bis es aus war. Zum Heulen!
Und dann waren keine Pflanzen mehr zu bekommen.

Heuer in Dresden habe ich dann bei Peruflora zwei Pflanzen und ein Päckchen mit Jungpflanzen ergattern können. Bis jetzt alles soweit zufriedenstellend, die großen Pflanzen scheinen angewurzelt und treiben, auch die Jungpflanzen leben noch alle. Nur bis zur Blüte wird es wohl noch ein bisschen dauern. Selbst die großen Pflanzen hatten nur drei oder vier Triebe, die müssen wohl noch etwas stärker werden...

Viele Grüße
Walter

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Vielen lieben Dank Walter.winken
Das ist sehr schade drum.weinen Ja die sind nicht einfach und oben drein auch noch empfindlich.
Schau mal bei O&M, der hatte Jungpflanzen in einer ordendlichen Größe. Ich habe mir vor zwei Jahren eine zweite von Schwerte (glaube ich nachdenken ) eingekauft. Die ist jetzt auch schon 60cm

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
ja1 ja1

Liebe Grüße

Will

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Tolle Pflanze !

Ich führe hier mal die Internet-Einzelorchideenbewertung ein und urteile:

Goldmedaille für botanische Art,
Goldmedaille für die Blüte,
Goldmedaille für Kulturzustand !

Ich versuche jetzt,im 3. Anlauf Jungpflanzen diser Art groß zu ziehen.

Die letzten sind von o&m, wie auch die vorherigen.
Offensichtlich brauchen sie viel Wärme und Luftfeuchte bei gleichzeitigem schnellem Abtrocknen, ein ziemlicher Spagat.

Übrigens ist mir bei den Jungpflanzen von o&m wieder aufgefallen, was offensichtlich eine Unsitte bei den Orchideengärtnern geworden ist:
Ich erhalte eine Jungflanze, in x Jahren blühfähig, und wenn ich mir die Pflanze genauer anschaue, dann sind mehrere Pflänzchen so dicht aufgebunden, daß sie wie eine (größere) Pflanze wirken.

Das ist in meinen Augen eine Mogelpakung, weil ich eigentlich eine kräftige Jungpflanze möglichst schnell zum Blühen bringen will.


Kostendruck und Konkurrenzpreise in allen Ehren, aber ich kenne noch Zeiten, wo solche “Gemeinschaftstöpfe“ die Ausnahme waren, und das Standardsortiment an Orchideenarten, von den Orchideengärtnern herangezogen, den Kunden als blühfähige Pflanzen angeboten wurde.

Was auch den Vorteil hatte, daß den Anfängern jahrelanges Warten und Mißerfolge bei der schwierigeren Kultur der Jungpflanzen erspart blieb.



Gruß
Christian



Eli1

Eli1
Admin
Ein ganz wunderbares Stück ! ja1 ja1 ja1

http://www.orchideenhobby.at

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Vielen lieben Dank an alle. winken
Und ganz lieben Dank an dich Christian für die Bewertung. moegen
Zur Kultur möchte ich erklären, dass die Pflanze auf einem Korb sitzt. Zwischen Pflanze und Substrat ist bei allen Rattenschwänzigen eine Sperrschicht wie z.B. Kork.  Gegossen wird nur die Rückseite und die Wurzeln gesprüht ohne dass die Blattbasis nass wird.
Ist umständlich, aber garantiert keinen Blattfall. Die Pflanzen hängen außerdem im Luftstrom eines Ventilators oder Umluftheizung.
Warm mögen sie natürlich auch.

Ich habe mir bei O&M oder Schwerte.....hmmm müsste ich erst mal nachschauen vor ca. 2.5 Jahren eine Jungpflanze gekauft. Die alten Blätter waren ca. 14cm und das nächste gerade im Wuchs ca. 20cm wurde 34cm. Das Neue im Jahr darauf wuchs auf 41cm Länge, und das dieses Jahr ist das Blatt schon 60cm.
Ich denke noch ein Jahr und dann blüht sie auch.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei O&M habe ich mir noch die Hybride jonesianum x stacyi gekauft. Mit der verfahre ich genau gleich. Es sind zwei Pflanzen die wirklich sehr winzig waren und auf Kork montiert sind. Aber nun wachsen sie wunderbar. Von ursprünglich 4 cm sind sie nun auf ca. 12cm herangewachsen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Jetzt möchte ich gerne noch ein Bild nachreichen. Das Oncidium blüht immer noch unverändert schön und alle Blüten sind offen.
Der würzige Duft ist fast betäubend.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Hi Sabine!

Echt stark! ja1 ja1 ja1

Liebe Grüße

Will

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Vielen lieben Dank Will winken

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Man kann die Bilder von dieser Pflanze nicht oft genug zu sehen bekommen.

Ich versuche jetzt meinen 3. Anlauf mit 2 Jungpflanzen, um eine blühfähige Pflanze zu erhalten.


Gruß
Christian

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Vielen lieben Dank Christian. winken
Es wird schon klappen. Der Winter ist da immer ein heikles Thema, da versuche ich immer die Blätter trocken zu halten.
Klappt auch nicht immer. Hier und da gibt es eben mal ein Fleckchen auf den alten Bulben. Rolling Eyes

Leni

Leni
Orchideenfreund
Einfach toll Sabine ja1 ja1 ja1


LG




Leni

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Dankeschön Leni Very Happy winken

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Diese Art wird schon wegen ihrer Größe selten in den Sammlungen bleiben. Glücklicherweise wächst sie in die Vertikale und nicht in die Horizontale.

Bei Aufnahmen vom Standort fällt auf, daß die “Rattenschwänze“ immer an der Unterseite waagerechter Äste hängen.
Das ist aber die Stelle, an der Niederschläge und Tauwasser abfließen.
Bei der Empfindlichkeit der Art gegenüber Staunässe müssten eigentlich die Niederschläge am Standort sehr gering sein oder mit starker Luftbewegung verbunden sein.
Und im Winter dürfen die Temperaturen auch nicht zu stark sinken.

Das ist wirklich eine schmale Gratwanderung, wie schon angedeutet.

Nach meinen Erfahrungen vertragen alle Rattenschwanzoncidien Feuchtigkeit besser, wenn sie möglichst warm gehalten werden.
Wenn sie dann allerdings nicht genug Licht bekommen, wachsen sie rückwärts.

Die Kultur dieser interessanten Orchideen ist eine echte Herausforderung, aber ohne Schweiß kein Preis !


Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten