Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vanda/Ascocenda in Rinde?

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 15:12

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
lotus1804 schrieb:

Elen,ich habe auch einige Vandeen in Plastetöpfen. Einer von mehreren Gründen, sie in die Töpfe zu setzen war, dass die Wurzeln aus den Körben rausgewachsen sind und jedesmal beim Tauchen anstießen.
Ich dachte, das Problem bekomme ich mit den Töpfen in den Griff. Falsch gedacht... Die suchen sich den direkten Weg zu den Löchern und wachsen wieder raus. augenrollen

...das kenne ich auch, aber ich finde es nicht schlimm, wenn die Wurzeln aus den Töpfen oder Körben herauswachsen, eher im Gegenteil, ich finde es sieht ganz hübsch aus. Wenn das Tauchbehältnis groß genug ist, werden die Wurzeln auch nicht verletzt!

27 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 16:00

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Nun will ich auch was dazu schreiben.
SGK ( Substrat Glas Kultur) kommt meinen bis zu 14 tägigen Abwesenheiten entgegen,da ich sie in der Zeit nicht tauchen kann.
Seit letztem Jahr habe ich meine Vandeen in SGK.Sie hatten geblüht.
Jetzt kommen zwei zur Blüte.
Bilder wenn sie erblüht sind.

Der Substrataufbau ist im Gegensatz zur sonstigen SGK ausschließlich mit grober Pinienrinde da die Wurzeln viel " Luft" brauchen.
Es entsteht ein feuchtes Klima in der Vase,so das die Wurzeln nicht vertrocknen.
Alles weiter im SGK Thread.
Jeder sollte die für seine Verhältnisse richtige Kulturform herausfinden.


Liebe Grüße

Will

28 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 16:21

Jutta

avatar
Orchideenfreund
uliorchi schrieb:ich halte seit ca. 5 Jahren mehr als 20 Vandeen/Asccocenda im Holzkörbchen mit grober Rinde. Das funktioniert prima und erspart das tägliche Tauchen.
Uli mach doch mal bitte ein Foto von deinen Körbchen, dann kann man sich das vielleicht besser vorstellen. Meine sitzen nur im Körbchen ohne Substrat, ich denke deshalb wäre ein Foto nicht hilfreich Smile

29 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 16:50

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
uliorchi schrieb:
lotus1804 schrieb:

Elen,ich habe auch einige Vandeen in Plastetöpfen. Einer von mehreren Gründen, sie in die Töpfe zu setzen war, dass die Wurzeln aus den Körben rausgewachsen sind und jedesmal beim Tauchen anstießen.
Ich dachte, das Problem bekomme ich mit den Töpfen in den Griff. Falsch gedacht... Die suchen sich den direkten Weg zu den Löchern und wachsen wieder raus. augenrollen

...das kenne ich auch, aber ich finde es nicht schlimm, wenn die Wurzeln aus den Töpfen oder Körben herauswachsen, eher im Gegenteil, ich finde es sieht ganz hübsch aus. Wenn das Tauchbehältnis groß genug ist, werden die Wurzeln auch nicht verletzt!

Hübsch finde ich das auch. Aber bei 35 Vandeen muss ich mehrere auf einmal tauchen in einem Gefäß. Und das war mir dann doch zu heikel mit den Wurzeln. Ich habe etliche Pflanzen, die kaputte Wurzelspitzen haben.
Aber das muss jeder für sich selber rausfinden, wie er am Besten zurecht kommt.

30 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 17:41

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
Lotus ich tauche auch immer mehrere Körbchen gleichzeitig und habe mir dafür so eine Stapelbox für Großeinkäufe gekauft. Da passen immer drei, vier Vandeen auf einmal rein. Dann geht das ganz gut!

Das Bild ist nichts besonderes, nur auf die Schnelle geschossen, dass ihr seht was ich meine!

....im Gesamten sieht das so aus bei mir!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

damit ihr seht wie es im Körbchen aussieht, hier noch ein Bild

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...oder so....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

31 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 24.05.15 9:03

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Uli, ich habe auch so eine Box Wink

32 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 25.05.15 0:07

Ulrich

avatar
Orchideenfreund
Danke für die zahlreichen Beiträge. Einige bestätigen ja die Aussage der Besucherin bei Facebook, dass man die Vanda-artigen auch in grober Rinde ziehen kann.

Uli, du schreibst:
uliorchi schrieb:Ich bin damals von der Haltung im Glas (nur im Glas ohne Substrat oder Hydro), so wie Ulrich es hat, abgekommen. Das ständige rein und raus der Wurzeln zum Tauchen, fand ich umständlich und es ist auch mehrmals etwas abgebrochen!
Das verstehe ich so, dass Du jedesmal zum Tauchen die Pflanzen aus dem Glas genommen hast. Kann mir vorstellen, dass das umständlich ist! So mache ich es nicht, ich lasse sie drin, gieße das Wasser in das Glas, lasse vollsaugen und gieße das Wasser dann wieder ab. Überlege, ob ich mir einen Schlauch besorge, damit ich sie beim Abgießen des Wassers stehen lassen kann.

http://www.ulrichbangert.de/orchid/index.php

33 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 25.05.15 11:12

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
Ulrich, das hast du völlig richtig verstanden! Ich habe anfänglich auch immer das Glas mit Wasser aufgefüllt und eine Weile stehen lassen und danach wieder alles ausgekippt Wenn du davon aber 10 und mehr Gläser mit Vandeen hast, musst du ganz schön viel Wasser haben! Oder viel Zeit, um sie alle nacheinander aufzufüllen. Das war für mich dann auch nicht die richtige Lösung.
Dann habe ich begonnen alle Vandeen aus den Gläsern zu holen und in einer Wanne zu tauchen, wie du selbst festgestellt hast ist das auch nicht wirklich auf Dauer praktikabel ohne die Wurzeln zu verletzen
Vor allem, wenn du öfter einmal weg bist und jemand anders deine Vandeen versorgen muss, ist das fast unmöglich.

Also habe ich die Lösung mit den Körbchen und der groben Rinde favorisiert und ich komme bestens klar damit. Zumal der Pflegeaufwand, sich jetzt in Grenzen hält! Die Vandeen fühlen sich offensichtlich wohl und blühen regelmäßig. Allerdings brauchen sie schon mal drei, vier Monate Zeit, um sich umzugewöhnen.

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten