Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vanda/Ascocenda in Rinde?

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 17:46

Ulrich

avatar
Orchideenfreund
Schaut euch doch mal diese Diskussion an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Eigene Erfahrungen habe ich zwar noch nicht, aber alles, was ich gehört und gelesen habe, geht dahin, dass die Orchideen aus dieser Gruppe keine Art von Substrat vertragen. Aber Mala Lana hat anscheinend Erfolg damit, sie in grober Rinde zu ziehen. Was sagt ihr dazu?
Viele Grüße - Ulrich

http://www.ulrichbangert.de/orchid/index.php

2 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 18:04

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo,

dieser Link geht auf Facebook. Wer dort nicht angemeldet ist, kann es nicht lesen.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

3 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 18:09

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
Angi schrieb:Hallo,

dieser Link geht auf Facebook. Wer dort nicht angemeldet ist, kann es nicht lesen.

...das stimmt leider. Ich bin bei Facebook auch nicht angemeldet und werde mich auch nicht anmelden, deshalb kann ich es leider nicht lesen!

4 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 18:10

Ulrich

avatar
Orchideenfreund
Naja, ich habe die Hoffnung, dass der eine oder andere hier auch bei Facebook ist.

http://www.ulrichbangert.de/orchid/index.php

5 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 18:25

Eli1

avatar
Admin
Ulrich schrieb:Schaut euch doch mal diese Diskussion an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Eigene Erfahrungen habe ich zwar noch nicht, aber alles, was ich gehört und gelesen habe, geht dahin, dass die Orchideen aus dieser Gruppe keine Art von Substrat vertragen. Aber Mala Lana hat anscheinend Erfolg damit, sie in grober Rinde zu ziehen. Was sagt ihr dazu?
Viele Grüße - Ulrich

Lieber Ulrich
Da müsste man zusätzlich dieser Gruppe beitreten, sorry,das mach ich nicht.

http://www.orchideen-wien.at

6 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 18:32

Eli1

avatar
Admin
Gehört IMHO, in die Kulturfragen.

http://www.orchideen-wien.at

7 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 18:45

Angi

avatar
Globalmoderator
Vielleicht mag Ulrich die Frage ja auch hier selber formulieren und schreiben...


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

8 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:07

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
So wie ich das verstanden habe, möchte er wissen, ob hier jemand seine Vandeen und Co. in Rinde kultiviert, obwohl die weitläufige Meinung ist, dass das nicht funktioniert.

Ich kultiviere meine Vandeen/Ascocentren alle in grober Rinde. Seit ca. 4 Jahren.

9 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:11

Melelhidril

avatar
Orchideenfreund
Ich hab ihm mal bei FB geschrieben... Ich glaub, er ist grad ein wenig eingeschüchtert... Braucht er aber gar nicht sein... Wink

Ulrich, lies dich mal durch die beiden Threads zum Thema "Orchidee in Glasvase"... Die sind zu dem von mir erwähnten Thema mit der Substrat-Glas-Kultur... Vielleicht ist das ja auch was für deine Orchi... Ne Vase hast du ja schon Smile

10 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:26

Ulrich

avatar
Orchideenfreund
Auf Anregung von Tonja gebe ich eine kurze Zusammenfassung der Diskussion bei FB: Ich hatte dort zwei Fotos meiner neuen Ascda. Princess Mikasa gepostet und geschrieben, dass ich sie ins Glas gepflanzt habe. Darauf schrieb Mala Lana, dass sie ihre Vandas/Ascocendas erfolgreich in grober Rinde im Körbchen zieht. Ich war zunächst ungläubig, weil ich immer nur gelesen habe, dass diese kein Substrat vertragen, aber sie hat versichert, dass sie sehr erfolgreich mit ihrer Methode ist und hat auch Fotos gepostet, die das belegen. Die Rinde scheint gar nicht mal so sehr grob zu sein. Sie schreibt auch, dass sie in einer Orchideengruppe ist, d. h. Sachverstand kann man wohl voraussetzen. Ich wollte gerne dazu weitere Meinungen aus diesem Forum hören. Tonja schrieb, dass hier Mitglieder die Vandas in Semi-Hydrokultur ziehen. Auch das würde mich interessieren. Ich werde mal den betr. Thread suchen.
Edit: Habe die zwei Threads gefunden. Sie beziehen sich jedoch anscheinend mehr auf die Kultur allgemein von Orchideen in der Vase und weniger auf die Vanda-/Ascda-Gruppe speziell. Leider sind sie sehr umfangreich und ich möchte sie nicht von vorn bis hinten durchforsten.



Zuletzt von Ulrich am 22.05.15 19:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

http://www.ulrichbangert.de/orchid/index.php

11 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:30

Melelhidril

avatar
Orchideenfreund
Die Rede war da von einer Art Semi-Hydro. Das nennt sich Substrat-Glas-Kultur (kurz: SGK) und scheint auch bei Vandeen gut zu funktionieren...

12 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:33

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Die Semi-Hydrokultur halte ich persönlich für völlig ungeeignet für Vandeen.
In diversen Facebook-Gruppen ist gerade ein regelrechter Hype um diese Kulturform. Da wird jede Orchidee ohne Rücksicht auf die Anforderungen an die Kultur in Glasgefäße mit Blähton gestopft.
Doch gerade bei Vandeen wird das nicht funktionieren. Die brauchen viel Luft um die Wurzeln und müssen schnell abtrocknen.

13 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:37

Melelhidril

avatar
Orchideenfreund
Deswegen schrieb ich in meinem Posting, dass es um eine "Art" Semi-Hydro geht... Gemeint ist aber SGK... Ich hab es im englischen FB-Thread erwähnt, und Ulrich hat das Wort so übernommen.

Da steht nix in Blähton, sondern in Holzkohle, Moos und Rinde in verschiedenen Größen...

14 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:42

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Auch das ist meiner Meinung nach für Vandeen ungeeignet. Ich habe im Winter schon Probleme, dass die Körbe mit dem Substrat schnell genug abtrockenen.
Das geht am Anfang alles immer wunderbar. Nur langfristig funktioniert es meist nicht.

15 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 19:52

Eli1

avatar
Admin
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

16 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 20:29

Ulrich

avatar
Orchideenfreund
Was mich betrifft, sind es gerade meine ersten Versuche mit Ascocenda und deswegen will ich keine Experimente machen sondern mich an etablierte und bewährte Methoden halten. Und bisher hatte ich den Eindruck, dass das für die Kultur im Glas zutrifft. Zusätzlich ist diese Kulturform einfacher und weniger pflegeaufwändig als die frei hängende.

http://www.ulrichbangert.de/orchid/index.php

17 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 20:30

Melelhidril

avatar
Orchideenfreund
Ulrich, poste bitte mal das Foto, das du bei FB auch hochgeladen hast... Sonst bekommt man möglicherweise den falschen Eindruck davon, was du meinst, wenn du von "im Glas" schreibst... Das hat hier nämlich in der Regel eine etwas andere Bedeutung... Wink

18 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 20:36

Ulrich

avatar
Orchideenfreund
Hier sind die Fotos:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie gesagt, ich hatte den Eindruck, dass die Kultur im Glas ohne Substrat für die Vanda-artigen etabliert und bewährt ist.

http://www.ulrichbangert.de/orchid/index.php

19 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 20:36

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Melelhidril schrieb:Ulrich, poste bitte mal das Foto, das du bei FB auch hochgeladen hast... Sonst bekommt man möglicherweise den falschen Eindruck davon, was du meinst, wenn du von "im Glas" schreibst... Das hat hier nämlich in der Regel eine etwas andere Bedeutung... Wink

Das ist eine gute Idee. Wink
Kultur im Glas geht natürlich auch. Allerdings ohne jegliches Substrat. Ich komme damit allerdings nicht zurecht. Anderes Problem ist, dass ich garkeinen Platz für ein Glas am Fenster habe...

20 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 20:38

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Ulrich schrieb:Hier sind die Fotos:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie gesagt, ich hatte den Eindruck, dass die Kultur im Glas ohne Substrat für die Vanda-artigen etabliert und bewährt ist.

Ja, so kannst du es machen. Ich würde sie aber noch ein ganzes Stück höher setzen. Mir wären zu viele Blätter im Glas.

21 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 22.05.15 21:45

Jill

avatar
Orchideenfreund
Also bitte nicht Semi Hydro Kultur mit Substrat Glas Kultur (SGK) vermengen oder verwechseln. Soweit ich weiß, hält Edith Vandeen in Semihydro und das klappt sehr gut. Im Glas mit SGK Kultur klappt es ebenfalls.

Ich selbst warte auf eine Vanda (Trudelia) cristata, die ich in SGK kultivieren werde, da mir Zeit und Lust für tägliches Tauchen fehlen. Der Aufbau von SGK ist immer gleich bei jeder Orchidee, da gibt es keine Extrawurst für Vandeen.

Mit Semihydrokultur habe ich (nicht bei Vandeen) sehr gute Erfahrungen gemacht, die Kultur mit SGK im Glas ist allerdings noch eine ganze Ecke pflegeleichter.

Liebe Grüße! Jill

P.S.: ich bin nicht und werde ebenfalls nie bei Facebook sein.

22 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 8:50

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
Ich tauche auch nur alle 4 - 5 Tage.

23 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 13:05

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
ich möchte mich hier nun auch ein mal zu Wort melden!

ich halte seit ca. 5 Jahren mehr als 20 Vandeen/Asccocenda im Holzkörbchen mit grober Rinde. Das funktioniert prima und erspart das tägliche Tauchen.
So muss ich nur alle zwei bis drei Tage das komplette Körbchen tauchen. Ich bin damals von der Haltung im Glas (nur im Glas ohne Substrat oder Hydro), so wie Ulrich es hat, abgekommen. Das ständige rein und raus der Wurzeln zum Tauchen, fand ich umständlich und es ist auch mehrmals etwas abgebrochen! Außerdem sahen die Gläser nach einer Zeit unansehnlich aus und mussten geputzt werden.
Für mich war es definitiv nicht die richtige Art solche Orchideen zu kultivieren.
Nur wurzelnackt war für mich auch keine Alternative, also habe ich einen Versuch gestartet mit Körbchen und grober Rinde. Das hat bei Vanda Nr 1 super funktioniert! Die zweite Vanda ist mir leider an Stammfäule eingegangen, denn ich hatte sie tatsächlich zu viel gewässert!
Im groben Substrat muss man sehr darauf achten, dass die Wurzeln zwischen dem Tauchen Zeit haben wieder ordentlich abzutrocknen. Das erfordert am Anfang eine gute Beobachtung, aber das findet man sehr schnell heraus und dann ist die Kultur sehr unkompliziert!

Ich habe wirklich sehr guten Erfolg damit und viele blühende Vandeen, Ascocendas usw.

24 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 14:09

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Meine 6 Vandeen bzw. Ascodena fühlen sich bei mir auch in Töpfen mit grober Rinde wohl. Damit die Wurzeln besser abtrocknen können, habe ich die Töpfe noch mit vielen Löchern versehen.
Das Wurzelwachstum ist bemerkenswert und tauchen muss ich auch nur noch alle 3 Tage.

25 Re: Vanda/Ascocenda in Rinde? am 23.05.15 15:08

lotus1804

avatar
Orchideenfreund
eleinen schrieb:Meine 6 Vandeen bzw. Ascodena fühlen sich bei mir auch in Töpfen mit grober Rinde wohl. Damit die Wurzeln besser abtrocknen können, habe ich die Töpfe noch mit vielen Löchern versehen.
Das Wurzelwachstum ist bemerkenswert und tauchen muss ich auch nur noch alle 3 Tage.

Elen,ich habe auch einige Vandeen in Plastetöpfen. Einer von mehreren Gründen, sie in die Töpfe zu setzen war, dass die Wurzeln aus den Körben rausgewachsen sind und jedesmal beim Tauchen anstießen.
Ich dachte, das Problem bekomme ich mit den Töpfen in den Griff. Falsch gedacht... Die suchen sich den direkten Weg zu den Löchern und wachsen wieder raus. augenrollen

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten