Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Dendrobium speciosum

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

R237

R237
Orchideenfreund
Hallo Werner
jetzt ist es ja schon wieder wärmer und man könnte schon daran denken die D.speciousum rauszustellen.

Ein zweite Frage gleich dazu. Dendrobium speciosum ist ja recht robust und dankbar. Deshalb habe ich da 2 stehen, die auch gut wachsen. Es sind:

Dendrobium speciosum var. Grandiflorum x speciosum intervarietal "Patsy" (2063)

und die

Dendrobium speciosum var. curvicaule "Palmerstone" AM/AOS x self (2064)

Hat die schon jemand zur Blüte gebracht oder kann man da vorraussagen wie die sich vom Habitus entwickeln und welche Blüten (Größe und Farbe) die treiben ? Im Moment sind die recht ähnlich im Wuchs.

Eine von denen wollte ich einem Freund für sein Gewächshaus schenken. Der hat sehr viel Platz.

Danke
Grüße

27Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 1:23

plantsman

plantsman
Orchideenfreund
Moin,

Dendrobium speciosum ist eine der Orchideen, die schon länger in den Gruson-Gewächshäusern rumhängt. Wie allgemein üblich etwas blühfaul hat sie, trotz guter Größe, nur alle Jubeljahre mal ein paar Blütentriebe gemacht. Gepflegt wurde sie so, wie es immer zu lesen steht: Sommer feucht und hell im Freien, Winter sonnig und fast trocken.
Wenn man aber manche Bilder vom Standort sieht, erkennt man, das die Art eigentlich sehr reichblütig sein kann. Was ist also der Grund für das etwas schlechte Verhalten der Art in unseren Kulturen?

Während der Kultur ist aufgefallen, das im Laufe des Dezember reichlich neues Wurzelwachstum zu sehen ist. Da fragt man sich, warum die Art trocken gehalten werden soll, wenn die Wurzeln anfangen wollen, Wasser aufzunehmen. So haben wir die Pflanzen April 2017 aus ihren kleineren Ampeln genommen, geteilt/verjüngt und in etwas größere "Hanging Baskets" in grobe Pinienrinde gesetzt. Im Gegensatz zu sonst haben sie nun auch im Winter stets ausreichend Flüssigkeit bekommen, also Sommerhalbjahr feucht-warm und Winterhalbjahr mäßig feucht-kühl mit Temperaturschwankungen. Dazu noch sommerlicher Freiluft-Aufenthalt, bis Anfang Oktober, an einer leicht absonnigen, aber hellen Stelle und auch wöchentlich einen ganz normalen Volldünger (15:10:15) in einer Konzentration von 0,1 %.
Die Stämme sind nun deutlich größer als die alten und das Blühergebnis zeige ich euch im folgenden Bild. Die Pflanze konnte man mit ihren 18 Blütenständen leider gar nicht ganz ins Bild bekommen. Gesamtdurchmesser etwa 60 cm. Dadurch konnten wir sogar erkennen, das wir zwei Klone haben, einen kompaktwüchsigen mit etwas kleineren Blüten und einen in allen Organen größeren. Wir müssen die Ampel wohl nochmal auseinandernehmen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wie so oft, ist es nicht verkehrt, allgemeine Aussagen auch mal zu hinterfragen. Wenn man sich nämlich die Klimatabellen aus der Heimat ansieht, erkennt man, das es dort Winter/Frühling zwar regenärmer ist, trocken ist es aber keinesfalls.

https://www.plantsmans-pflanzenseite.de/

28Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 5:42

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Toll!!! ja1 ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

29Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Dendrobium speciosum am 25.01.20 7:34

diehey

diehey
Orchideenfreund
Hallo plantsman,
ein Toller Erfolg, aber noch besser ist Dein Bericht über die Kultur der Pflanze, habe auch solch eine Pflanze die blüh faul ist.
Werde meine Kultur nun etwas umstellen meine ist seit November ohne Wasser es zeigen sich immer noch keine Blüten.
LG
Dieter

30Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 7:46

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Klasse gemacht! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

31Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 9:54

jolly

jolly
Orchideenfreund
Sehr schöner Erfolg und vielen Dank für den interessanten Bericht.
Ich könnte mir vorstellen, dass es gar nicht so selten ist, dass manche tradierten Kulturanleitungen zum Teil etwas daneben liegen, aber immer wieder zitiert werden ohne sie zu hinterfragen, auch weil es vor der Internet-Ära schwieriger war, etwa an Klimatabellen vom Standort zu kommen.
Liebe Grüße, Achim

32Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 11:18

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Ein wahres Blütenmeer, ganz toll!!!

Vielen Dank auch für die Infos zu Deiner Kultur!
Ganz trocken ist es wohl an den wenigsten Standorten über längere Zeit. Zumindest morgendlicher Tau infolge der starken nächtlichen Abkühlung im "Winter" mildert die Trockenzeiten wohl meist ab.

Viele Grüße
Walter

33Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 11:45

plantsman

plantsman
Orchideenfreund
Moin,

jolly schrieb:........auch weil es vor der Internet-Ära schwieriger war, etwa an Klimatabellen vom  Standort zu kommen.

ja, das macht vieles deutlich leichter, vor allem weil die Dichte der Stationen stark zugenommen hat. Es gab damals zwar auch schon Bücher mit derartigen Tabellen, aber oft waren diese von Standorten, die teilweise mehrere ..zig Kilometer entfernt waren.
Meine Empfehlung: climate-data.org.

Die Besucher bleiben auch immer wieder stehen und so soll es ja sein. Der Duft ist dagegen etwas speziell, erinnert mich sehr an "Rapsfeld", so´ne Mischung aus lecker und Kopfschmerzen Laughing .

https://www.plantsmans-pflanzenseite.de/

34Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 11:51

Eli1

Eli1
Admin
Toller Kulturerfolg ! ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

35Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 12:17

weeand

weeand
Admin
Besonders schön. Toller Kulturerfolg. ja1


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

36Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 25.01.20 15:16

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund
Herrlich! ja1 ja1 Danke für die Pflegetipps.

37Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 27.01.20 11:19

Ed

Ed
Orchideenfreund
Toller Pflegeerfolg, plantsman und schönes Foto und informativer Bericht.ja1 ja1

jolly ich teile deine Meinung es ist schon unglaublich was im Netz, in Bezug zu Orchideen, so alles weiterverbreitet wird.


38Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 27.01.20 17:48

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen ja1 ja1 ja1

39Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 28.01.20 13:14

musa

musa
Orchideenfreund
Wow!
Gratuliere zum Erfolg!
Michael

R237

R237
Orchideenfreund
Hallo plantsman und Werner. Klasse Blüten. Ich habe mir zum Thema Dendrobium speciosum folgende Seite angesehen und man kann beinahe alles zur Kultur rauslesen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Sehr empfehlenswert. Unter "Culture" gibts Hinweise zur Kultur. Gerry spielt natürlich mit Heimvorteil. Aber man sehe sich die „Distribution Map“ und die „Gallery“ für die „In the Wild Pics“ an. Da sieht man den Naturstandort aller seiner gefundenen Arten. Und ja frisch bis frostig ist es dort, steinig, exponiert, im Sommer schön warm, aber auch luftfeucht im Winter. Er beschreibt zwei Pflegeformen. Seine trockene "lieblose" Pflege und die eines Kollegen, der die Pflanzen so feucht hält, daß die Töpfe mit Moosen überwachsen. Ich habe meine in ein mineralisches, sehr offenes Substrat gesetzt um die Pflanze länger im gleichen perforierten Topf lassen zu können. Sie bleibt draußen bis zum Frost und wenn die Blüten kommen stelle ich ein Foto ein. Ich bin spezialisiert auf Optimismus ! !

Zitat von Gerry:
"The first thing that must be said about growing D. speciosum is this: D. speciosum, in all of its forms, is pretty easy to grow. I live in western Sydney and I have experienced temperatures ranging from -6C all the way up to +46C. Cold temperatures do not appear to worry it. However, if frost actually settles on the leaves, the news is not going to be good."

"Das erste, was über die Pflege von D. speciosum gesagt werden muss, ist Folgendes: D. speciosum ist in all seinen Formen ziemlich einfach zu halten. Ich lebe im Westen von Sydney und habe Temperaturen von -6 ° C bis + 46 ° C erlebt. Kalte Temperaturen scheinen es nicht zu beunruhigen. Wenn sich jedoch tatsächlich Frost auf den Blättern festsetzt, werden die Nachrichten nicht gut sein."

41Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 12.11.20 17:32

R237

R237
Orchideenfreund
R237 schrieb:Hallo plantsman und Werner. Klasse Blüten. Ich habe mir zum Thema Dendrobium speciosum folgende Seite angesehen und man kann beinahe alles zur Kultur rauslesen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Sehr empfehlenswert. Unter "Culture" gibts Hinweise zur Kultur. Gerry spielt natürlich mit Heimvorteil. Aber man sehe sich die „Distribution Map“ und die „Gallery“ für die „In the Wild Pics“ an. Da sieht man den Naturstandort aller seiner gefundenen Arten. Und ja frisch bis frostig ist es dort, steinig, exponiert, im Sommer schön warm, aber auch luftfeucht im Winter. Er beschreibt zwei Pflegeformen. Seine trockene "lieblose" Pflege und die eines Kollegen, der die Pflanzen so feucht hält, daß die Töpfe mit Moosen überwachsen. Ich habe meine in ein mineralisches, sehr offenes Substrat gesetzt um die Pflanze länger im gleichen perforierten Topf lassen zu können. Sie bleibt draußen bis zum Frost und wenn die Blüten kommen stelle ich ein Foto ein. Ich bin spezialisiert auf Optimismus ! !

Zitat von Gerry:
"The first thing that must be said about growing D. speciosum is this: D. speciosum, in all of its forms, is pretty easy to grow. I live in western Sydney and I have experienced temperatures ranging from -6C all the way up to +46C. Cold temperatures do not appear to worry it. However, if frost actually settles on the leaves, the news is not going to be good."

"Das erste, was über die Pflege von D. speciosum gesagt werden muss, ist Folgendes: D. speciosum ist in all seinen Formen ziemlich einfach zu halten. Ich lebe im Westen von Sydney und habe Temperaturen von -6 ° C bis + 46 ° C erlebt. Kalte Temperaturen scheinen es nicht zu beunruhigen. Wenn sich jedoch tatsächlich Frost auf den Blättern festsetzt, werden die Nachrichten nicht gut sein."
Jetzt stelle ich auch fest, daß bei trockener Haltung Dendrobium speciosum auch lange im Freien gelassen werden kann. Ich würde so von Gerry beschrieben aber nicht unter 0 gehen. Aber bis dahin vertragen die das und ich glaube für die, die noch keinen so schönen Blüherfolg hatten, wie Werner und Plantsman, könnte das der Auslöser für ein Blühen im Frühjahr sein. Wenns dann im Dezember in die Minusgrade geht kann man die Pflanze reinholen und dann an einen kühlen Ort stellen. Dadurch treiben die auch später durch und man hat nicht das Problem, daß die Pflanzen noch mitten im Winter bei Lichtmangel in der Regel ohne Zusatzbeleuchtung austreiben. Ab Februar mit mehr Licht und Sonne ist das besser für die Blütenbildung. Ein münchner Händler hat mir ebenfalls geraten die Pflanzen sehr kühl zu stellen. Bis 0 Grad wäre kein Problem. Ob die Pflanzen es allerdings gut vertragen wenn sie monatelang bei konstant niedrigen Temperaturen z.b. 0-5 Grad stehen, weiß ich nicht.

42Dendrobium speciosum - Seite 2 Empty Re: Dendrobium speciosum am 13.11.20 17:30

Christian N

Christian N
Moderator
Hallo plantsman,

wieder ein sehr interessanter Bericht.

Genau das, was Du bei D. speciosum heraus gefunden hast, trifft nach meinen Erfahrungen auch für andere im Winter kühl und "trocken" zu haltende Dendrobien zu.

Wenn ich sie nicht durch völlige Trockenheit quäle, sondern die Feuchtigkeit (= Summe aus LF und Wassergaben) entsprechend der winterlichen Temperaturen reduziere, blühen sie reicher, weil sie nicht so viel Substanz verlieren.


Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten