Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sterile Werkbank

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51 Re: Sterile Werkbank am 07.10.18 13:31

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Angela
Super Erfolg ja1 ja1 ja1
Ich plane nun auch in den nächsten 1-2 Jahren in die Vermehrung einzusteigen Smile


LG


Leni

52 Re: Sterile Werkbank am 07.10.18 14:17

Ulja

avatar
Orchideenfreund
Danke euch. Und ja, ich habe noch ein paar mehr Gläser, so u.a. auch die Aussaat-Gläser, welche zu gegebener Zeit in noch mehr umgelegte Gläser verwandelt werden...
Neben dem Platz benötigt man natürlich viel Geduld und Routine. Es ist doch auch ein zeitraubendes Hobby. Insbesondere die Vor- und Nachbereitung muss überlegt sein. Vorher das Bereitstellen sowie die Sterilisation von allem, was in die Sterilbank gelangt, welche natürlich auch zuvor gereinigt und desinfiziert wird. Und nach der Aussaat / dem Umlegen außerdem auch das korrekte Beschriften aller Gläser.
Es ist schon ein Aufwand, dafür kann man selbst Kreuzungen ziehen, die so nicht im Handel erhältlich oder besonders rar sind. Ich wünsche euch, wenn ihr euch der Sache annehmt, schon jetzt viel Erfolg!

https://www.six-orchids.de

53 Re: Sterile Werkbank am 07.10.18 20:51

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Angela,
das sieht echt super aus. ja1
Du bist wirklich richtig fleißig.

Ich muss erst Mal etwas kürzertreten, der Platz für das Jungfolk reicht nicht mehr.

Aber genau wie du schreibst, ich habe mir die Hybriden, die nicht erhältlich sind
einfach selbst gemacht.

54 Re: Sterile Werkbank am 07.10.18 23:03

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hallo Angela
Super Erfolg ja1 ja1 ja1
Ich plane nun auch in den nächsten 1-2 Jahren in die Vermehrung einzusteigen Smile

Haben wir Dich etwa infiziert? What a Face llaachen

55 Re: Sterile Werkbank am 07.10.18 23:26

Leni

avatar
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:
Leni schrieb:Hallo Angela
Super Erfolg ja1 ja1 ja1
Ich plane nun auch in den nächsten 1-2 Jahren in die Vermehrung einzusteigen Smile

Haben wir Dich etwa infiziert? What a Face llaachen
Hallo Norbert
Schon irgendiwe auch. Ihr habt mir durch eure Berichte Mut gemacht.
Infiziert an sich bin ich schon lange, eigentlich seit ich Albi Anfang der 90 ziger kennen gelernt habe.
Hintergrund ist, dass ich doch etliche sehr seltene Naturarten besitze, die man kaum bekommt. Es wäre ein Frevel, sie nicht zu vermehren Smile
Zum anderen bin ich sehr stark an afrikanischen Eulophien interessiert. Man bekommt sie nicht. Saatgut kann ich aber ohne Probleme in Spüdafrika bestellen, da stehen inzwischen die Kontakte. Da du für Saatgut kein Cites brauchst ( hab ich in Bonn und beim Zoll angefragt) ist es der einfachste Weg, diese Arten hier zu vermehren.
Doch zunächst brauche ich Platz und Zeit.
Ersteres bekomme ich bis Frühjahr 19 gewuppt, mehr Zeit sollte ich ab Herbst 2019 haben und dann kann es losgehen. Ich kann eventuell eine Sterilbank bei uns aus der Gruppe erwerben.


LG



Leni

56 Re: Sterile Werkbank am 07.10.18 23:54

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Wobei in Deinem Bestand offensichtlich wirklich sehr viele ausgefallene Sachen bei sind. ja1
Ich drücke Dir die Daumen das alles wie geplant klappt.

57 Re: Sterile Werkbank am 15.10.18 15:17

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Leni schrieb: Saatgut kann ich aber ohne Probleme in Spüdafrika bestellen, da stehen inzwischen die Kontakte. Da du für Saatgut kein Cites brauchst ( hab ich in Bonn und beim Zoll angefragt) ist es der einfachste Weg, diese Arten hier zu vermehren.  
LG
Leni

...das BNatSchG hat da aber eine andere Definition: Pflanzen und Pflanzenteile (=Saatgut) unterliegen dem Cites und benötigen daher eine Einfuhrgenehmigung Embarassed

Orchideen in vitro sind davon ausgenommen und dürfen u.U. importiert werden.


Die Frage ist, ob das gesendete Saatgut als Orchideensamen erkannt wird Shocked

58 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 0:08

Leni

avatar
Orchideenfreund
UweM. schrieb:
Leni schrieb: Saatgut kann ich aber ohne Probleme in Spüdafrika bestellen, da stehen inzwischen die Kontakte. Da du für Saatgut kein Cites brauchst ( hab ich in Bonn und beim Zoll angefragt) ist es der einfachste Weg, diese Arten hier zu vermehren.  
LG
Leni

...das BNatSchG hat da aber eine andere Definition: Pflanzen und Pflanzenteile (=Saatgut) unterliegen dem Cites und benötigen daher eine Einfuhrgenehmigung Embarassed

Orchideen in vitro sind davon ausgenommen und dürfen u.U. importiert werden.


Die Frage ist, ob das gesendete Saatgut als Orchideensamen erkannt wird Shocked
Hallo Uwe
Ich weiß nicht woher du das hast, denn Samen sind Keine Pflanzenteile im Sinne eines Teiles einer Pflanze. Zumindestens kannst du dir es so merken. Ich habe beide Anfragen und deren Antworten noch hier, sowohl vom Zoll als auch vom BfN
Wenn du verdotzelte Paphiblätter importieren willst, dann brauchst du ein CITES, weil es ein Pflanzenteil ist. ( Das ist eine Anspielung auf einen vor deutschen Gerichten verhandelten Fall)
Dazu passt auch. Eine namhafter deutscher Zuchtbetrieb im Bereich der Phals lässt alle seine Nachzuchten in Taiwan in Gläsern produzieren und es gibt einen regen Versand des Saatgutes nach Taiwan. Einfach so Smile
Sodele, ich habe jetzt eine halbe Stunde recherchiert und habe hier es gefunden, es betrifft die Ausnahmen und hier, um es präziser zu sagen, alle Orchideen des Anhangs 2 oder auch B genannt.
Guggst du [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich denke, das ist für dich auch sehr interressant Smile



LG



Leni

59 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 6:35

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Hallo Angela,
gratuliere zu deinem Erfolg. Das sieht ja sehr vielversprechend aus. Super und weiter so. ja1 ja1 ja1

60 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 7:54

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Leni schrieb:
UweM. schrieb:
Leni schrieb: Saatgut kann ich aber ohne Probleme in Spüdafrika bestellen, da stehen inzwischen die Kontakte. Da du für Saatgut kein Cites brauchst ( hab ich in Bonn und beim Zoll angefragt) ist es der einfachste Weg, diese Arten hier zu vermehren.  
LG
Leni

...das BNatSchG hat da aber eine andere Definition: Pflanzen und Pflanzenteile (=Saatgut) unterliegen dem Cites und benötigen daher eine Einfuhrgenehmigung Embarassed

Orchideen in vitro sind davon ausgenommen und dürfen u.U. importiert werden.


Die Frage ist, ob das gesendete Saatgut als Orchideensamen erkannt wird Shocked
Hallo Uwe
Ich weiß nicht woher du das hast, denn Samen sind Keine Pflanzenteile im Sinne eines Teiles einer Pflanze. Zumindestens kannst du dir es so merken. Ich habe beide Anfragen und deren Antworten noch hier, sowohl vom Zoll als auch vom BfN
Wenn du verdotzelte Paphiblätter importieren willst, dann brauchst du ein CITES, weil es ein Pflanzenteil ist. ( Das ist eine Anspielung auf einen vor deutschen Gerichten verhandelten Fall)
Dazu passt auch. Eine namhafter deutscher Zuchtbetrieb im Bereich der Phals lässt alle seine Nachzuchten in Taiwan in Gläsern produzieren und es gibt einen regen Versand des Saatgutes nach Taiwan. Einfach so Smile
Sodele, ich habe jetzt eine halbe Stunde recherchiert und habe hier es gefunden, es betrifft die Ausnahmen und hier, um es präziser zu sagen, alle Orchideen des Anhangs 2 oder auch B genannt.
Guggst du [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich denke, das ist für dich auch sehr interressant Smile



LG



Leni

OK, danke für diesen Hinweis. Da ist ja tatsächlich mal was zum Positiven hin geändert worden.

Lange Zeit ( bzw. auch heute noch) sind auch Samen als Pflanzenteile definiert gewesen. Damals ( wie lange ist das eigentlich her - 20 Jahre, oder noch länger?) war ich als einziger Vertreter aus der Orchideenszene zu einer Anhörung zu diesen Themen der BundesNaturSchutzBehörde nach Bonn gereist. In einer Diskussion ging es damals auch um das Thema Samen von Pflanzen bzw. Orchideen - nach dem BNatSchG sind Samen als Pflanzenteile gesehen worden.

Offensichtlich gibt es heute eine Unterscheidung für Orchideen-Samen des Anhangs I und II - Samen von Orchideen des Anhangs II sind ein Ausnahmetatbestand des Gesetzes und dürfen gehandelt werden.

61 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 10:02

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe
Genau so ist es Smile Du kannst dir also aus Australien Samen von einer afrikanischen Orchidee Anhang B senden lassen oder aus Südafrika Samen von Disas oder Eulophias Smile

LG




Leni

62 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 10:58

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Wenn jetzt die Samen vor Ort geblieben wären, was wäre mit ihnen dann passiert? Wenn es vor Ort nicht die Möglichkeit der in Vitro Aussaat gibt, was passiert dann mit den Samen? Wie die Natur das macht wissen wir ja, aber reicht das? Auf der einen Seite diese Schutzmaßnahme und auf der anderen schwinden die natürlichen Habitate immer mehr.

63 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 14:46

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Norbert
CITES ist ein Handelsabkommen, das den Handel regelt. Es wurde eingeführt, um den Plünderungen durch Sammler den Nährboden entzieht, was auch funktioniert.
Als Maßnahme zum Schutz der Habitate vor dem Gierschlund des Kapitals ist das natürlich eine wirkungslose Maßnahme.
Die heutigen Entscheider haben für den Schutz der Habitate weder Interesse noch Ideen. Abgesehen davon, dass dort (Tropengürtel) alle Pflanzen und Tiere komplett platt gemacht werden, werden auch alle dort lebenden Völker und Menschen vertrieben oder abgeschlachtet ( Siehe Indonesien, Peru e.t.c)
Du als Einzelner kannst das nicht verhindern, aber: Du kannst boykotieren, dich informieren, du kannst deinem Unmut darüber zeigen und auf die Strasse gehen.
Was die Orchideen anbetrifft, so kannst du nur beten, dass Leute in die Gebiete gehen und das Zeugs rausholen, was aber wohl nicht passiert.


LG



Leni

64 Re: Sterile Werkbank am 17.10.18 17:18

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Leni, ich stimme Dir voll zu, nur ist das Ausstellen von CITES Bescheinigungen, egal ob Einfuhr- oder Ausfuhrerlaubnis, auch noch mal für sich ein Geschäftsmodell. Insofern kann man sagen "It's all about Money".

65 Re: Sterile Werkbank am 18.10.18 8:23

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... das Ausstellen von Bescheinigungen ist Arbeit für Menschen - die dafür auch bezahlt werden müssen.

Alternativ könnten auch die Steuern für diese Dienstleistung erhöht werden - dann zahlt das aber die Gemeinschaft. affraid

Letztendlich muss dann jeder für sich entscheiden, ob sich die gesamten Kosten für einen Import noch lohnen oder man auf Nachzuchten aus der (heimischen) inVitro Kultur zurückgreift Shocked

66 Re: Sterile Werkbank am 18.10.18 14:12

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Ich glaube kaum das diese Behörde nur alleine vom Ausstellen von Bescheinigungen tragfähig ist/wäre.  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] werden hierfür Gebühren erhoben und erst das Jahr zuvor wurde hierzu die EG (jetzt EU) Verordnung 338/97 eingeführt, wodurch der Bearbeitungsaufwand urplötzlich sprunghaft angestiegen ist. Ein Schelm wer dabei böses denkt.

67 Re: Sterile Werkbank am 18.10.18 22:10

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej zusammen.

Es ist vollkommen egal, ob irgendetwas geschützt wird.
Es gibt einfach zu viele Menschen, die Lebensraum brauchen.

Ich denke, das geht alles irgendwann den Bach runter.
Aber macht euch keine Sorgen, die Natur erfindet sich immer wieder neu.
Nur dann vielleicht ohne Menschen.

68 Re: Sterile Werkbank am 19.10.18 1:07

Leni

avatar
Orchideenfreund
Befi schrieb:Hej zusammen.

Es ist vollkommen egal, ob irgendetwas geschützt wird.
Es gibt einfach zu viele Menschen, die Lebensraum brauchen.

Ich denke, das geht alles irgendwann den Bach runter.
Aber macht euch keine Sorgen, die Natur erfindet sich immer wieder neu.
Nur dann vielleicht ohne Menschen.
Hallo Bernd
Das ist so nicht richtig. Uns wird seit Jahrzehnten erzählt, dass die Welt an Überbevölkerung leidet. Das ist eine sehr einfache Lüge, die wir schon in der Schule ins Hirn geblasen bekommen haben.
Und deswegen hinterfragen wir sie nicht.
In Afrika kann der Staat Tansania mit seinen Böden bei Standard, also nachhaltiger Landwirtschaft unter seriösen Schätzungen 1 Milliarde Menschen ernähren. Die Ackerböden, die dem Menscher zur Verfügung standen, bevor das große Roden des Kapitals begann, würden komplett ausreichen jeden auf der Welt satt zu bekommen und nochmals mehrere Milliarden dazu.
Durch den den Begriff der Überbevölkerung wird suggeriert, der einfache, dumme Mensch in Entwicklungsländern zervögelt alles und ist selbst daran schuld. Damit wird simple eine einfache, perfide Vorgehensweise in der Welt überdeckt.
Landraub und Arbeitsplatzvbernichtung lasssen einfach dann Migration entstehen und Menschen suchen ihr Glück in Ballungsräumen.
Nach wie vor ist es das Sytem, das gierig alles vernichtet dem schnöden Mammon zu Liebe , oder anders, wir stiliesieren aktuell das Kapital zur einzigsten Gottheit.
Wir haben alles im Überfluss und müssten, wenn wir dieses System verlasssen, nichts weiteres aus der Natur holen, alles ist da. Kein Baum müsste in den Tropen mehr fallen, keine Meere mehr überfischt und vergiftet werden. Wir bräuchten all diese Gifte nicht und vieles mehr, aber kehren wir zurück zum Thema. Es ist gut, dass man für Anhang B keine Cites braucht beim Samenimport Smile


LG



Leni

Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Ähnliche Themen

-

» Sterile Blüten

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten