Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sterile Werkbank

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 3]

1 Sterile Werkbank am 07.05.14 0:13

Gast


Gast
Hallo in die Runde

Ich habe versucht einiges über die Suchfunktion zu finden.
Habe es aber jetzt mal aufgegeben. Leider fangen die Interessanten Themen
immer an und brechen wenn es interessant für mich wird ab.

So, ich würde mir gerne eine Sterile Werkbank bauen. So wie viele andere auch
würde ich im Groben nach der Anleitung von "Orchideenvermehrung.at" arbeiten.
Nun kommen wir zu meinen zwei Problemen oder Fragen.

Ich habe hier ein Geblöse gefunden welches ich gerne verwenden würde.
Wäre es nutzbar? Und mein zweites Problem ist der Hepa Filter.
Ich finde einfach nur Filter für Staubsauger oder nur Großmengenabnahme.
Wäre es nicht möglich bei dem Gebläsemodell einfach vor das Ansaugrohr
einen Vorfillter zu setzten und vorm Luftauslas den HEPA Filter zusetzten?

Dann wäre der obere Kasten wie in der Anleitung überfällig. Mein Gebläse würde pracktisch
hochkannt stehen. Die Luft würde von oben nach unten gesaugt bzw. geblasen.
Da wo normalerweise laut Anleitung der HEPA Filter hin kommt, könnte ich eine feine Matte
anbringen um die Luft zu verteilen.

Wäre das möglich?

2 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 10:18

Jour

avatar
Orchideenfreund
Eine Frage vorbweg: In welcher Größenordnung soll denn die Nodienvermehrung stattfinden?
Macht in deinem Falle eine sterile Werkbank Sinn?

Michi1979 schrieb:Ich habe versucht einiges über die Suchfunktion zu finden.
Habe es aber jetzt mal aufgegeben. Leider fangen die Interessanten Themen
immer an und brechen wenn es interessant für mich wird ab.
Ich finde dass die Anleitungen von Lotte und Thomas Ederer in punkto steriler Wekbank sehr detailliert sind -- Berechnungen zu Gebläseauswahl, Filter, Überlegungen, Bauplan und ungefähre Kostenaufstellung ...
Was erwartest du mehr?

Michi1979 schrieb:Ich habe hier ein Geblöse gefunden welches ich gerne verwenden würde.
Wäre es nutzbar?
Grundsätzlich: Strömungsgeschwindigkeit > 0.5m/s im Arbeitsbereich -> benötigter Volumenstrom/h.
Druckdifferenz Vorfilter + HEPA-Filter -> benötigte Druckdifferenz des Gebläses.

Michi1979 schrieb:Und mein zweites Problem ist der Hepa Filter.
Ich finde einfach nur Filter für Staubsauger oder nur Großmengenabnahme.
Such' nach der Filterklasse, also "H14".
Auf die Schnelle allein bei eBay gefunden: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Michi1979 schrieb:Wäre es nicht möglich bei dem Gebläsemodell einfach vor das Ansaugrohr
einen Vorfillter zu setzten und vorm Luftauslas den HEPA Filter zusetzten?
Grundsätzlich ja, nur ist die Durchströmgeschwindigkeit aufgrund des kleinen Querschnitts deutlich höher als bei einer räumlichen Trennung von Gebläse und Filter.

Michi1979 schrieb:Da wo normalerweise laut Anleitung der HEPA Filter hin kommt, könnte ich eine feine Matte
anbringen um die Luft zu verteilen.
Mit einer einfachen Matte wird sich da nichts großartig verteilen; es sollte ja der komplette Arbeitsbereich möglichst gleichmäßig von der Luft durchblasen werden, damit keine unsterile Raumluft am/um den Arbeitsbereich gelangt.
Deswegen macht es schon Sinn, Gebläse und Filter leicht räumlich zu trennen bzw. vor dem HEPA-Filter absichtlich den Luftstrom einmal umzulenken und zu verwirbeln.


Jochen

3 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 11:44

Gast


Gast
Jour schrieb:Eine Frage vorbweg: In welcher Größenordnung soll denn die Nodienvermehrung stattfinden?
Macht in deinem Falle eine sterile Werkbank Sinn?

Wo steht denn in diesem Beitrag etwas von Nodienvermehrung?

Michi1979 schrieb:Ich habe versucht einiges über die Suchfunktion zu finden.
Habe es aber jetzt mal aufgegeben. Leider fangen die Interessanten Themen
immer an und brechen wenn es interessant für mich wird ab.

Jour schrieb:Ich finde dass die Anleitungen von Lotte und Thomas Ederer in punkto steriler Wekbank sehr detailliert sind -- Berechnungen zu Gebläseauswahl, Filter, Überlegungen, Bauplan und ungefähre Kostenaufstellung ...
Was erwartest du mehr?

Hhm, es ist aus dieser Anleitung nicht ersichtlich wie alt sie ist. Die Technik entwikelt sich weiter.
Nur weil zu der Zeit optimal war, muss es das nicht heute auch sein.

Michi1979 schrieb:Ich habe hier ein Gebläse gefunden welches ich gerne verwenden würde.
Wäre es nutzbar?http://www.iventilatoren.at/axialer-plastikrohrventilator-dalap-ap-hobby-p-1748.html


Jour schrieb:Grundsätzlich: Strömungsgeschwindigkeit > 0.5m/s im Arbeitsbereich -> benötigter Volumenstrom/h.
Druckdifferenz Vorfilter + HEPA-Filter -> benötigte Druckdifferenz des Gebläses.


Da ich mich mit diesen Berechnungen nich auskenne frage ich ja hier im Forum

Michi1979 schrieb:Und mein zweites Problem ist der Hepa Filter.
Ich finde einfach nur Filter für Staubsauger oder nur Großmengenabnahme.

Jour schrieb:Such' nach der Filterklasse, also "H14".
Auf die Schnelle allein bei eBay gefunden: HEPA H14 bei eBay

Für meine Hobbymäßige Versuchszwecke wäre diese Werkbank zu groß.
Wollte sie kleiner bauen.


Michi1979 schrieb:Da wo normalerweise laut Anleitung der HEPA Filter hin kommt, könnte ich eine feine Matte
anbringen um die Luft zu verteilen.

Michi1979 schrieb:Mit einer einfachen Matte wird sich da nichts großartig verteilen; es sollte ja der komplette Arbeitsbereich möglichst gleichmäßig von der Luft durchblasen werden, damit keine unsterile Raumluft am/um den Arbeitsbereich gelangt.
Deswegen macht es schon Sinn, Gebläse und Filter leicht räumlich zu trennen bzw. vor dem HEPA-Filter absichtlich den Luftstrom einmal umzulenken und zu verwirbeln.

Ich habe mal eine Zeichnung gebastellt.
Denke mal, dass ich mich hier falsch ausgedrückt habe.
Es ist nicht so einfach etwas zu erklären ;0)

4 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 12:04

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Michi1979 schrieb:
Hhm, es ist aus dieser Anleitung nicht ersichtlich wie alt sie ist. Die Technik entwikelt sich weiter.
Nur weil zu der Zeit optimal war, muss es das nicht heute auch sein.


Für meine Hobbymäßige Versuchszwecke wäre diese Werkbank zu groß.
Wollte sie kleiner bauen.



Hallo Michi,

es bleibt Dir überlassen was und wie Du baust und ob Du damit Erfolge hast.

Aber:

Nicht umsonst wird in der Anleitung von Lotte und Thomas eine erfolgreiche, mehrfach nachgebaute Sterilbox beschrieben.

Die heutigen Sterilboxen werden noch immer nach diesem Prinzip gefertigt und die beschriebenen techn. Werte werden da notwendig sein.

Für hobbymäßige Versuchszwecke kannst Du auch die Aussaat über dem Dampftopf versuchen, deshalb ist es Deine Entscheidung entweder - oder.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

5 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 12:36

Gast


Gast


Franz schrieb:Hallo Michi,

es bleibt Dir überlassen was und wie Du baust und ob Du damit Erfolge hast.

Aber:

Nicht umsonst wird in der Anleitung von Lotte und Thomas eine erfolgreiche, mehrfach nachgebaute Sterilbox beschrieben.

Die heutigen Sterilboxen werden noch immer nach diesem Prinzip gefertigt und die beschriebenen techn. Werte werden da notwendig sein.

Für hobbymäßige Versuchszwecke kannst Du auch die Aussaat über dem Dampftopf versuchen, deshalb ist es Deine Entscheidung entweder - oder.

Du mußt aber auch bedenken, dass Lotte und Thomas im ganz großem Stil vermehren.
Ausserden, wie alt ist diese Bauanleitung? Das ist leider nicht zu sehen.

Es gibt auch im Internet einen Bericht von der Hobbythek. Dort heißt es, dass man Orchideen Privat
so gut wie gar nicht pflegen kann. Die Ansprüche sind einfach zu hoch.
Heute hat Jeder eine Orchidee. In der Zeit kann sich einiges ändern.
Vielleicht gab es zu der Zeit als diese Anleitung erstellt wurde auch noch keinen anderen Lüfter.

6 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 13:24

Eli1

avatar
Admin
Hallo Michi
Eines nur dazu:
...Nicht umsonst wird in der Anleitung von Lotte und Thomas eine erfolgreiche, mehrfach nachgebaute Sterilbox beschrieben....

Sie haben bis heute Erfolg mit dieser "alten" Sterilbox.
Warum das Rad neu erfinden ???
Vielleicht fragst du mal selber bei ihnen nach?


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

7 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 13:42

Gast


Gast
Ich wollte doch einfach nur wissen ob meine Variante auch gehen würde.
Hält man hier im Forum nur an altem fest? Hat noch nie Jemand etwas neues getestet?
Ich verstehe das nicht. Mir ist aufgefallen, dass hier im Forum oft nur auf andere Seiten
verwiesen wird. Hier findet man weder selbstversuche noch Nachbauten.
Warum nicht? Ich bin doch in dieses Forum gekommen um Informationen zu bekommen
weil ich davon ausgegangen bin, dass es hier Leute mit langjährigen Erfahrungen gibt.

8 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 13:50

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Michi,

sorry, wenn man alles in Frage stellt und anders gestalten will, dann sollte man es doch auch so selbst versuchen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

9 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 13:52

Gast


Gast
Der VW Käfer ist auch immer gut gefahren aber trotzdem hat
man über Jahre festgestellt das man Autos verbessern konnte.

10 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 14:13

Eli1

avatar
Admin
.....Ich bin doch in dieses Forum gekommen um Informationen zu bekommen
weil ich davon ausgegangen bin, dass es hier Leute mit langjährigen Erfahrungen gibt................

und eben deshalb haben wir dir hier.....
Du vergisst bei dem Autobeispiel was : die Sicherheitsmöglichkeiten haben sich ernorm verbessert.
Bei der Werkbank kommt noch immer die gleich gute Qualität heraus. Very Happy mit dem alten VW würd ich heute nimmer fahren.
Schönen Tag noch  Cool 


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

11 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 14:26

Jour

avatar
Orchideenfreund
Michi1979 schrieb:Wo steht denn in diesem Beitrag etwas von Nodienvermehrung?
Stand nicht dort. Ich nahm es an, weil du in deinem zweiten Thread direkt nach Nodienvermehrung fragtest.
Die dazugehörige Frage gilt aber auch für die Aussaat von Samen.

Michi1979 schrieb:Ich wollte doch einfach nur wissen ob meine Variante auch gehen würde.
Ich denke schon. Probier's aus.
Das einzige was deinen "neuen" Entwurf von "alten" Entwürfen unterscheidet, ist die fehlende obere Gehäusebox -- so what?

Michi1979 schrieb:Hält man hier im Forum nur an altem fest? Hat noch nie Jemand etwas neues getestet?
Ich verstehe das nicht.
Was soll "alt" sein an einer sterilen Werkbank?
Was hast du dir erwartet -- komplizierte Bauanleitungen, Reinraum, eine Fix-Fertig-Kaufversion für kleines Geld?

Michi1979 schrieb:Mir ist aufgefallen, dass hier im Forum oft nur auf andere Seiten verwiesen wird. Hier findet man weder selbstversuche noch Nachbauten.
Warum nicht?
Es ist für den Orchideen-Liebhaber mit Aufwand verbunden und man sieht erst Jahre nach der Aussaat Erfolge.
Auch die Orchideen-Gärtnereien tun sich diesen Aufwand nur selten selbst an, viele nehmen die Hilfe von professionellen Labors in Anspruch.

Michi1979 schrieb:Ich bin doch in dieses Forum gekommen um Informationen zu bekommen
weil ich davon ausgegangen bin, dass es hier Leute mit langjährigen Erfahrungen gibt.
Mhm. Was ist an den bekommenen Informationen nicht passend gewesen, was war unvollständig, was war nicht nach deinem Geschmack?

Mir scheint, du möchtest Anpassungen (jetzt auf die Werkbank bezogen) vornehmen, und erwartest dass einer hier das genauso schon erprobt hat -- und obwohl wir gar nicht wissen, was du genau vorhast, welches Budget vorhanden ist, wie die Umgebung bei dir Zuhause aussieht, welche Fähigkeiten und Möglichkeiten vorhanden sind -- sollte hier eine Aussage getroffen werden, dass es so mit Sicherheit und ohne Vorkenntnisse klappt.
Siehst du die Schwierigkeit für uns?

Und auch wenn wir eine Vorstellung davon haben, bleibt immer noch die Frage: Warum möchtest du Anpassungen vornehmen? Aus Kostengründen, aus Platzgründen, weil was Neues 'schicker' wäre, weil Vermehrung/Aussaat im großen Stil geplant ist?
Das verstehe ich nicht.

Michi1979 schrieb:Der VW Käfer ist auch immer gut gefahren aber trotzdem hat
man über Jahre festgestellt das man Autos verbessern konnte.
Nimm statt Preßspanplatten MDF, statt Schrauben Edelstahl-Spax. Es gibt statt der HEPA-Filter auch ULPA-Filter. Auch neuere Gebläse die leiser sind und mehr Durchsatz haben kann man einbauen.
Hilft der Sache nicht, beruhigt aber vielleicht.  Wink


Smile
Jochen

12 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 15:10

LuteousForb

avatar
Orchideenfreund
Ich sehe es ja ganz pragmatisch, die Sterilbox macht was sie soll - einen sterilen Arbeitsplatz bieten.
Wozu also etwas neu entwickeln? Kann man machen, nur mehr als steril geht ja nicht?!

Und viele haben trotz lanjähriger Orchideenerfahrung noch nie selbst gesäät. Das liegt eben an den damitzusammenhängenden Problemen die entstehen können und die Mühe die damit verbunden ist.

13 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 17:50

Gast


Gast
Mir ging es hauptsächlich um den Lüfter.
Aber ich hätte mal auf andere hören sollen.
Dieses Forum macht auf Grund seiner unfreundlichkeit ja bei Facebook die Runde.
Ich hätte nur hören müssen. Aber ist jetzt auch egal.
In einer anderen Gruppe wurde mir auch geholfen.

Wünsche den netten Leuten hier noch viel Spaß.
Ich werde das Forum verlassen.

14 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 17:58

LuteousForb

avatar
Orchideenfreund
Ich weiß nicht, wo hier ein unfreundliches Wort gefallen sein soll, Laughing Jour war sogar ausserordentlich bemüht!
Wenn noch niemand eine Konstruktion ausprobiert hat, wie du sie vorhast, kann dir auch niemand Tipps dazu geben.

Aber gut, viel Spaß 'drüben'.

15 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 18:31

Eli1

avatar
Admin
Michi1979 schrieb:
Dieses Forum macht auf Grund seiner unfreundlichkeit ja bei Facebook die Runde.


Wünsche den netten Leuten hier noch viel Spaß.
Ich werde das Forum verlassen.

Ich finde diesen Satz völlig unpassend,unfreundlich ist hier keiner.
Aber es gibt auch schon mal beratungsresistente User; ich kann dir jederzeit das "Verlassen der Forums" abnehmen.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

16 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 19:16

Simon

avatar
Orchideenfreund
Michi1979 schrieb:Mir ging es hauptsächlich um den Lüfter.
Aber ich hätte mal auf andere hören sollen.
Dieses Forum macht auf Grund seiner unfreundlichkeit ja bei Facebook die Runde.
Ich hätte nur hören müssen. Aber ist jetzt auch egal.
In einer anderen Gruppe wurde mir auch geholfen.

Wünsche den netten Leuten hier noch viel Spaß.
Ich werde das Forum verlassen.

Hi Michi,
immer mal mit der Ruhe.
Ich weiß das man besonders die Beträge von Juror negativ oder auch als Angriff ansehen kann.
Er wollte dir aber wirklich nur helfen. Die Art und Weise wie er geschrieben hat könnte besser sein,
aber wir sind alle nur Menschen, keiner hier macht das Forum als Beruf o.ä. sondern alles ausschließlich
in unserer Freizeit. Als ich damals hier neu in Forum kam, war ich zuvor bei orchideen-forum angemeldet.
Eine solch miese Behandlung habe ich in all meinen Jahren im Internet, noch in keinem Forum erlebt.
Sowas kannte ich nur noch aus den Anfängen meiner Zockerzeit wo man sich mit irgendwelchen Kindern
geflamed (für die Älteren unter uns, flamen = beleidigen, provozieren usw) hat.
In meiner Anfangszeit hier hatte ich, gelinde gesagt, ein wenig Ärger mit ein paar Leuten.
Aber da es mir hier so gut gefiel, hab ich mich durchgebissen und bin nicht gleich beim ersten Problem
abgehauen. Nahezu alle der damaligen Probleme haben sich komplett aufgelöst und ich könnte mir kein
anderes Orchideenforum vorstellen. Man muss halt, wie überall im Leben, die Leute kennen lernen und
wissen wie man mit wem umgehen muss. Ein Beispiel dafür ist Franz: Er ist, nach meinem Empfinden,
hier die Person mit den größtem Wissen und der meisten Erfahrung über Orchideen im Allgemeinen.
Wenn es um einzelne Gattungen geht, gibt es natürlich wieder andere Leute, wie z.b. Uwe für Frauenschuhe.
Wenn jetzt ein so ochideenerfahrener Mensch wie Franz einen Beitrag von einem "Neuling" ließt und der jenige
dort totalen Unsinn schreibt oder sich verbal daneben benimmt ließt, dann ist es logisch dass er auch mal deutliche
Worte findet und auch der Ton harscher sein kann. Ich war selbst über viele Jahre Admin von meheren großen Foren,
habe Communitys aus dem Nichts aufgebaut usw. Anfangs hat man unendliche Geduld mit den Leuten und
schreibt denen quasi die Worte aus Zuckerguss. Aber wenn irgendwann, wenn man dann zum 100. oder 200. Mal
sowas ließt, dann ist der Zuckerguss verbraucht. Man denkt sich dann "schon wieder so jemand" und schreibt dann
in einem ganz klaren und ernstem Ton oder wenn man mal einen schlechten Tag hat auch agressiv.
Das sind einfach Dinge bei denen man abwarten muss, die Leute kennen lernen um dann zu wissen wie jemand
tickt und wie dessen Wortwahl zu verstehen ist. Manche Menschen schreiben generell recht harsch, aber haben dabei
keinerlei negativen Gedanken. Das ist nunmal wie sie schreiben und es kann falsch verstanden werden.
Es wird natürlich immer Leute geben, mit denen man nie klarkommen wird. Hier im Forum gibt es auch noch mind 3-4
Leute die mich am liebsten ausweiden würden. Aber so ist das nunmal. Wir sind so viele verschiedene Menschen hier
und man kann nicht jeden mögen und mit jedem klar kommen.
Ich finde es jedes Mal schade wenn jemand aus dem Forum verschwindet. Es ist sogut wie nie nötig.
Ein Frauenschuh-Spezialist den ich fachlich sehr geschätzt habe, ist Ende letzten Jahres nach einem Streit gegangen.
In dem Streit ging es nichmal um was wichtiges, sondern nur um persöhnliche Vorlieben bei der Kultivierung,
ob eine bestimmte Orchidee nun diesen oder jenen Namen hat und ob dieser oder jener Züchter gut oder schlecht ist,
was dann zu einer hitzigen Diskussion wurde und in einem erbitterten Streit endete, bei dem dann auch die Mods eingreifen
mussten. Die Gemüter waren damals so erhitzt, dass sich auch keiner der Streitenden mehr die Zeit genommen hat,
sich zu beruhigen und das etwas distanzierter zu betrachten. Dadurch haben wir ein großartiges Mitglied des Forums verloren.

Bitte verstehe meinen Text jetzt nicht als Angriff oder ähnliches. Komm erstmal zur Ruhe, vergiss diese Diskussion und
sieh die vielen schönen Seiten dieses Forums.

Was die Facebook-Seite betrifft, schreib mir bitte mal eine PN, da bin ich jetzt doch mal sehr neugierig.
Und was das "schlechte" Gerede von anderen Leuten über dieses Forum betrifft, sind das noch Relikte aus der Gründungszeit.
Ein paar Leute haben es offenbar immer noch nötig eine Schlammschlacht führen zu wollen. Soweit ich es hier im Forum
mit bekommen habe, wurde das nie erwiedert. Dieses Forum ist mal aus dem oben genannten nach einigen Streits entstanden.
Aber das wird hier auch niemanden auf die Nase gebunden, hier sagt keiner "oh die sind soooo böse und dumm".
Die Entstehungsgeschichte habe ich auch nur durch Zufall erfahren und da es für alle hier abgeschlossen ist, hat sich auch
niemand darüber ausgelassen.

Wegen deines letzten Posts brauchst du dir auch keine Gedanken machen, sofern du hoffentlich bleiben solltest.
Es interessiert hier keinen, ob man irgendwann mal sowas geschrieben hat oder nicht.
Wir sind hier eine Community, in der keiner einem Anderen etwas böses will oder nachtragend ist.
Gut, es gibt Ausnahmen wie z.b. bei mir :Daber das ist absolut zu vernachlässigen.

Nun noch etwas zum ursprünglichem Thema: Orchideenvermehrung ist eine sehr komplizierte Sache.
Ich kenne in Deutschland und den USA fast jeden großartigen Orchideenzüchter persöhnlich und bin mit einigen
auch gut befreundet. Fast alle von ihnen, lassen die Aussaat ihrer Orchideen von Laboren durchführen, da es zum einen
sehr schwierig ist (das wäre für die Züchter aber kein Problem) und zum anderen sehr teuer selber zu auszusäen.
Deshalb haben auch viele Zuchtbetriebe ihre eigenen Labore geschlossen und setzen auf Betriebe die sich auf sowas
spezialisiert haben.
Viele von uns haben schon oft mit dem Gedanken gespielt das selber zu machen. Aber auf Grund des großen Auswands und
der ggf hohen Kosten, haben es nur eine handvoll von uns selber ausprobiert. Die meisten von den wenigen Leuten, haben
dann die Wasserdampf-Methode verwendet und auch gute Ergebnisse erzielt. Gescheitert sind dann manche an der Phase
vom Glas zur getopften Orchidee, weil die kleinen Pflanzen soviel Aufmerksamkeit brauchen wie ein Baby und in der Zeit
vieles schief gehen kann, selbst wenn man alles komplett richtig macht. Es ist nunmal Natur.
Ich selbst habe es auch schon versuchen wollen, bin dann aber zu der Entscheidung gelangt, dass ich die Aussaat lieber
von Profis machen lasse, wie z.b. von Lotte & Thomas.
Auch der Kauf von Flaschenware ist schwierig. Man hat zwar dann die Schwierigkeiten der Aussaat übersprungen, hat dann aber
immernoch die Hürde von der Flasche bis zum Topf.
Wenn es dir darum geht, eine Orchidee von der Samenkapsel bis zur Blüte zu bringen, dann sag ich "nur Mut!".
Sollte es dir darum gehen, das beste Ergebnis aus deinen Samenkapseln heraus zu bekommen, dann rate ich dir es von Anderen
machen zu lassen, wie halt Lotte & Thomas.
Was deinen Eindruck der vielen Verlinkungen betrifft: Ansich verlinken wir kaum. Aber wenn dann ist es aus gutem Grund.
Denn bevor wir uns hier irgendwas zusammenreimen und am Ende totalen Unsinn schreiben, verlinken wird lieber zu einem gut
geschriebenen Artikel oder einer guten und passenden Seite. Abgesehen davon, sind gerade die Leute von uns, die schon lange
dabei sind, auch in anderen Foren angemeldet und verlinken dann zu ihrem eigenen Beitrag anstatt den plump zu kopieren oder
eine halbherzige Zusammenfassung davon zu posten. Die Verlinkung kann manchmal verwirrend sein, da manche von uns wo
anders einen komplett anderen Nickname haben. Wenn du in der Zockerszene nach "Simon" fragen würdest, könnte dir keiner was
sagen, fragst du wiederum nach "Pluton" werden dir sicher viele etwas über mich sagen können und das obwohl ich den Nick seit
Jahren dort nicht mehr verwende.

Ich hoffe sehr du überlegst dir das Ganze nochmal.
Bis dahin

P.S. falls du möchtest kannst du mich auch gerne anrufen und wir sprechen mal in Ruhe über diese ganze Angelegenheit.

17 Re: Sterile Werkbank am 07.05.14 22:29

Gast


Gast
Hallo in die Runde

Als erstes möchte ich mich mal bei allen denen ich zu nahe getreten bin entschuldigen.
Leider kommt ein geschriebener Text oft anders rüber als wenn man sich gegenüber steht.
Ich bin halt ein Dickschädel und versuche manch mal einfach nur mit dem Kopf durch die Wand zu rennen.

Simon
Danke, dass du dir so viel Mühe gemacht hast und einen so langen Text geschrieben hast.
Da bekomme ich schon wieder ein schlechtes Gewissen. Du hast in vielen Punkten Recht.
Ich denke du bist ein Mensch mit dem ich sehr gut klar kommen werde.
Du schreibst was du denkst, aber aus meiner Sicht so, dass es sehr beruhigend rüber kommt ;0)
Liegt wahrscheinlich daran, dass du ein Zocker bist oder warst *lach*
Zocker verstehen sich halt. Dein Zockername sagt allerdings weder mir noch meinem Mann
etwas. Nun ja, wer weiß was du gezockt hast :0)

Was das Thema "schlechter Ruf von diesem Forum" angeht, so lag auch dieser Fehler bei mir.
Es ging um ein anderes Forum. Und diese so bösen Menschen welche das andere Forum verlassen haben, sind jetzt hier ;0)

Ich werde das Thema "Sterile Werkbank" jetzt hinter mir lassen.
Mir geht es nicht darum zu versuchen besondere Farbformen zu züchten.
Ich lebe praktisch für meine Orchis und würde sie einfach mal von Anfang an
selber ziehen. Deswegen würde mir das einschicken der Samenkapseln in ein Labor nichts bringen.
Erstens würde man mich auslachen weil es keine besonderen hochwertigen Samen sind, und zweitens
hätte ich dann die Pflanze nicht selbst gezogen. Also für mich uninteressant.

So, wie gesagt war ich nur etwas überdreht und hoffe das es mir keiner übel nimmt.
Ich bin jetzt wieder lieb und hoffe ihr seit es auch ;0)

18 Re: Sterile Werkbank am 08.05.14 19:23

Wodka

avatar
Orchideenfreund
Bei deiner Zeichnung fällt auf, daß der Querschnitt des Hepafilters sehr klein ist. Um den nötigen Luftstrom für die Arbeitsfläche zu bekommen müßte der Luftdruck auf den kleinen Querschnitt recht groß sein, würde deshalb auch schneller zusetzen. Der nachgeschaltete Filter ist nur eine unnötige Bremse, eine Lochscheibe wäre sinnvoller. Wenn du den Arbeitsschlitz, d.h. die offene Fläche wo du die Hände reinsteckst relativ klein machst, kommst du auch mit eine geringeren Gebläseleistung aus.

19 Re: Sterile Werkbank am 09.05.14 10:44

Jour

avatar
Orchideenfreund
Noch mal ein, zwei Sätze von mir zur Klarstellung:

Meine Antworten sind zu keinem Zeitpunkt negativ gedacht gewesen und es täte mir leid, wenn das anders rübergekommen sein sollte. Auch ich bin mir bewußt, dass Geschriebenes an (mehr oder weniger) anonyme Gegenüber oft zu wenig Ansatz bietet, um die Intention dahinter richtig einzuschätzen.
Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn da ein paar Smilies mehr zu sehen gewesen wären. Very Happy

michi1979 schrieb:Deswegen würde mir das einschicken der Samenkapseln in ein Labor nichts bringen.
Erstens würde man mich auslachen weil es keine besonderen hochwertigen Samen sind, und zweitens
hätte ich dann die Pflanze nicht selbst gezogen. Also für mich uninteressant.
Ich kann den Ansatz des 'eigenen Erfolgs' nachvollziehen (ein Grund, warum ich zB. Chilli gerne selber ziehe), Orchideen sind da allerdings ein Bereich bei dem man meiner Meinung nach auch etwas nüchtern und realistisch überlegen sollte. Es gibt aufgrund der Eigenheiten bei der Vermehrung deutlich mehr Frustpotential als bei anderen Pflanzen.
Ein Labor würde ich als reinen Dienstleister betrachten. Weder wird man ausgelacht, noch wird Samenqualität belächelt, noch sehe ich darin einen Grund, das Endergebnis nicht als 'meine Pflanze' zu bezeichnen. Man hat nach einer Kreuzung monatelang auf die Samenkapseln gewartet, und ist damit dann sicher, dass die neuen Pflanzen die bestmöglichen Chancen haben. Persönlich würde ich es als schlimmer empfinden, wenn nach Jahren durch irgendeinen blöden eigenen Fehler oder eine Unachtsamkeit beim Umlegen die ganzen Bemühungen umsonst gewesen wären.


@Simon
Simon schrieb:Man muss halt, wie überall im Leben, die Leute kennen lernen und
wissen wie man mit wem umgehen muss.
Da auch ich eine längere forenbezogene Vorvergangenheit als Moderator habe, bin ich durch eine ähnliche Entwicklung gegangen und kann den Text -- wie auch den Rest deines Beitrags -- nur unterschreiben.
Und ich nehme an, ich müsste WoW (Allianz oder Horde?) gespielt haben, um dir virtuell begegnet zu sein.

In einem Punkt darf ich dich korrigieren: beim oben erwähntem 'Juror', buche es aber als Vertipper.  Smile


Jochen

20 Re: Sterile Werkbank am 09.05.14 16:07

Simon

avatar
Orchideenfreund
Juro schrieb:
@Simon
Simon schrieb:Man muss halt, wie überall im Leben, die Leute kennen lernen und
wissen wie man mit wem umgehen muss.
Da auch ich eine längere forenbezogene Vorvergangenheit als Moderator habe, bin ich durch eine ähnliche Entwicklung gegangen und kann den Text -- wie auch den Rest deines Beitrags -- nur unterschreiben.
Und ich nehme an, ich müsste WoW (Allianz oder Horde?) gespielt haben, um dir virtuell begegnet zu sein.

In einem Punkt darf ich dich korrigieren: beim oben erwähntem 'Juror', buche es aber als Vertipper.  Smile


Was die Sache mit deinem Namen betrifft, handelt es sich dabei mal wieder um den Effekt des Skotom. (Auch wenn der Begriff
mitlerweile umdefiniert wurde und in der Medizin etwas anderes bezeichnet. Ursprünglich war die Bedeutung, dass man sieht
was man erwartet (eine Art der selektiven Wahrnehmung) und nicht das was wirklich dort steht. In deinem Fall wurde aus
Juro Juror. Im Krankenhaus habe ich einen krassen Fall erlebt: Mir wurde nach Hause ein Termin für die Rheumaambulanz
zugeschickt, mir aber von meinen Ärzten gesagt dass ich in der Zeit in der ich noch im KKH bin den Termin haben werde.
Dann bin ich kurz darauf für ein paar Stunden nach Hause gefahren um mich um meine Orchideen zu kümmern und die Post
mitzunehmen. Die Erwartung war nun, in den nächsten Tagen den Termin zu haben. Ich habe den Brief gelesen und dort stand
23.7.2014, wahrgenommen habe ich aber 23.4.2014, der zu dem Zeitpunkt nur noch wenige Tage fern war. Im KKH haben sich
4!!! Pfleger den Brief durchgelesen und alle haben 23.4.2014 wahrgenommen. Selbst als ich dann in der Ambulanz war, hat die
Krankenschwester an der Anmeldung den Brief mehrfach durchgelsen und nicht verstanden warum ich nicht in der Liste stand.
Erst zehn Minuten später haben wir dann gesehen, dass dort der 23.7. steht... Ein anderes Beispiel ist das Abendmahl von
Leonardo di ser Piero. Jeder erwartet ihn, seine Jünger und den Heiligen Gral. Es steht nicht ein Weinglas auf dem Tisch und
die Person die immer für Johannes gehalten wurde, ist in Wirklichkeit Maria Magdalena, was man auch eindeutig sehen kann)

Was nun meine virtuelle Präsenz betrifft, wird man bei WoW kein Glück haben. Ich habe es immer als Suchtkrüppel-Spiel
verabscheut, auch wenn ich es mal für ein paar Wochen auf einem Privaten Server gespielt habe. Man kennt mich bei
Ogame unter Pluton bzw Lustiger Lurch, bei Counterstrike Source unter Pluton (hat sogar mal nen eigenen Fanclub dort^^),
bei Runes of Magic als Reallifex und am ehesten bei Warcraft 3 als Pluton oder Reallife[iPP]. Letzteres zocke ich, seit seinem Erscheinen, bis heute.

21 Re: Sterile Werkbank am 10.05.14 11:55

Jour

avatar
Orchideenfreund
Simon schrieb:In deinem Fall wurde aus Juro Juror
Einigen wir uns auf Jochen.  Very Happy

Ah ja, dann lag ich doch daneben -- Counterstrike wäre meine zweite Wahl gewesen.


Jochen

22 Re: Sterile Werkbank am 30.01.15 21:41

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Michi1979,

was ist denn nun aus Deinem Vorhaben geworden?

Letztes Jahr August habe ich einige meiner Dendrobium nobiles miteinander gekreuzt und die Samenkapseln hängen jetzt immer noch grün dran. Schon mal nicht schlecht finde ich.
Als nächstes folgt die Aussaat, für die ich sicher nur die Wasserdampfmethode anwenden werde. Der Reiz liegt ja gerade drin eigene Erfahrung machen zu können.
Sicher werde ich nicht ganz original nach der Methode von Lotte & Thomas vorgehen. Etwas Improvisation gehört mit dazu. Jetzt könnte ich natürlich hier im Forum meine Improvisationsvorstellung vortragen und die Forumsmitglieder befragen ob das so oder so ginge. Wenn das aber keiner vorher so oder so gemacht hat, wird niemand sagen können wie das Ergebnis hinterher ausfallen wird. Allenfalls könnte man nach Vorstellungskraft eine Einschätzung abgeben.

Und nun doch noch meine Frage an Euch. Pferdeäpfel sollen ja ein ausgezeichneter Dünger für Cattleyen sein. Wenn das so ist, wäre es nicht auch möglich sich das Nährmedium nur mir rein organischen Material (Auszug aus Pferdeäpfel, Banane, Ananas ...) + Saccharose anzusetzen? Sicher hat es keiner von Euch mal so gemacht aber wäre das möglich?


Simon schrieb:
Als ich damals hier neu in Forum kam, war ich zuvor bei orchideen-forum angemeldet.
Eine solch miese Behandlung habe ich in all meinen Jahren im Internet, noch in keinem Forum erlebt.
Sowas kannte ich nur noch aus den Anfängen meiner Zockerzeit wo man sich mit irgendwelchen Kindern
geflamed (für die Älteren unter uns, flamen = beleidigen, provozieren usw) hat.
In meiner Anfangszeit hier hatte ich, gelinde gesagt, ein wenig Ärger mit ein paar Leuten.

Ach Du warst da auch mal? Die sehen sich da als die Elite der Orchideen-Liebhaber hatte ich den Eindruck.

23 Re: Sterile Werkbank am 31.01.15 5:28

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
So lange der spezifische Pilz zum Aufschließen der Samen fehlt hat alles andere keinen Sinn.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

24 Re: Sterile Werkbank am 31.01.15 7:34

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Franz, ich dachte in vitro wird ohne Pilz gearbeitet!???

Das wichtigste im sterielen Nährboden ist der Zucker, oder irre ich mich da?



Zuletzt von NorbertK am 31.01.15 12:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Namenskorrektur von Hans auf Franz, Sorry Franz)

25 Re: Sterile Werkbank am 31.01.15 8:23

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Bei in vitro wird auch kein Extrakt aus Pferdemist eingesetzt. Da gehören außer Zucker auch ein paar andere Bestandteile im Nährboden zur Keimung dazu.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 3]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Ähnliche Themen

-

» Sterile Blüten

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten