Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Was ist die richtige Beleuchtung für Orchis in der dunklen Jahreszeit?

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gast


Gast
Ich hab ja überwiegend Phalis hier..einige bekommen neue Blütentriebe aber leider vertrocknen die Knospen und fallen ab...daher geh ich davon aus das es einfach am Licht fehlt....klar können noch anderen Faktoren eine rolle spielen...aber ich geh jetzt erst mal von zu wenig Licht aus...da es, wenns draußen grau ist ist es hier schon recht dunkel in meiner Wohnung. Daher hab ich mir überlegt sie künstlich zu beleuchten...aber leider ist das gar nicht so einfach das passende zu finden.

Mit was beleuchtet ihr eure Orchis? Welche Lampen sind geeignet? Wie weit ist der abstand von Lampe zu Pflanze?

Mir worde gesagt so genannte Vollspektumlampen oder auch Pflanzenlampen sind nur für Menschen geeignet für die Pflanzen soll es doch ungeeignet sein. Hat jemand Erfahrung mit Künstlicher Beleuchtung....mir tut es leid für meine Orchis...es kostet denen doch schon einiges an Kraft zu wachsen und dann die Mühe umsonst wenn die Knospen abfallen... Sad

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Aleshanee

Wie ich vor ungefähr einem Jahr die Liebe zu den Orchideen entdeckte, hatte ich das gleiche Problem. Welches Licht sollte ich verwenden. Habe mich in mehreren Foren erkundigt. Leider wußte ich danach weniger als vorher, denn jeder hatte eine andere Meinung.
Einige meinten man soll entsprechende Pflanzen Lampen verwenden, aber das Licht kann man auf die Dauer nicht vertragen. Zumindestens ich nicht.

Nach etlichen hin und her habe ich mich auf den Hinweis eines Vereinsmitglied verlassen und ich muß sagen ich habe es nicht bereut. Die Orchideen wachsen sehr gut.

Ich verwende ganz normale Leutstoffröhren. Es sind T5 HO (High Output) mit der Farbnummer 845 und 860. Die eine hat etwas mehr blau und die andere etwas mehr rot Anteile. Die Röhren kosten ca.3€ was ein Spott Preis ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

In meiner Vitrine verwende ich Energiesparlampen mit Vollsprektum Tageslichtlampen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bis jetzt kann ich nichts negatives darüber sagen. Ich fahre damit sehr gut.

http://spellmeier.no-ip.org

Gast


Gast
Das Problem ist ich hab nix wo ich die Leuchtstoffröhren rein tun soll. Mir worde die Osram L Fluora empfohlen...aber ich brauche ja dann noch die passende Lampenvorrichtung (oder wie das heißt) dazu.... Je mehr man sich informiert umso verwirrender wird es finde ich. Der eine sagt so der andere sagt so...Wichtig für mich wäre ob die Pflanzen auch blühen unter den zum verkauf angebotenen Pflanzenlampen? E 14 und E27 habe ich ja hier... Aber eine Pflanzenlampe reicht nicht, man müßte mindestens 2 haben und die gemeinsam auf die Pflanzen richten....warum weiß ich jetzt leider im moment nicht...

Robert

avatar
Orchideenfreund
Also ich würde die nicht nehmen, denn T8 Röhren verlieren sehr schnell die Lichtmenge. Das heißt Sie wird immer dunkler, nur wir Menschen merken es nicht. Außerdem ist das ein rot/rosa Licht und wenn man das im Wohnzimmer hat ist das nicht so schön. Je nach dem was du für Orchideen und natürliches Licht du hast, (Süd, West, Ost Seite) mußt du entsprechend Licht zur Verfügung stellen.
Ich würde auf jeden Fall T5 Röhren nehmen, denn die sind sparsamer im Verbrauch und geben dabei mehr Licht ab und die altern nicht so wie die alten T8 Röhren.

Hier noch ein Link zu einigen Lampen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe dort die Dual pro und bin sehr dut damit zufrieden

http://spellmeier.no-ip.org

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Robert schrieb:Also ich würde die nicht nehmen, denn T8 Röhren verlieren sehr schnell die Lichtmenge. Das heißt Sie wird immer dunkler, nur wir Menschen merken es nicht. Außerdem ist das ein rot/rosa Licht und wenn man das im Wohnzimmer hat ist das nicht so schön. Je nach dem was du für Orchideen und natürliches Licht du hast, (Süd, West, Ost Seite) mußt du entsprechend Licht zur Verfügung stellen.
Ich würde auf jeden Fall T5 Röhren nehmen, denn die sind sparsamer im Verbrauch und geben dabei mehr Licht ab und die altern nicht so wie die alten T8 Röhren.

Hier noch ein Link zu einigen Lampen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe dort die Dual pro und bin sehr dut damit zufrieden


Jetzt kram ich diesen uralt-Thread mal wieder vor, weil er so gut zu der Frage passt, die sich mir gerade stellt.

Als unsere Veranda nebst neuem Treppenaufgang vor etlichen Jahrzehnten an das Haus angebaut wurde, setzten die Altvorderen ein Fenster (120x90x23cm) zum Flur hin mit ein.
Ich würde es mir jetzt gern als Orchideenvitrine umfunktionieren, bin mir jedoch noch unschlüssig, wie die Form der Beleuchtung aussehen soll - vor allem welches Röhren ich für die Pflanzen benötigen werde.
Geplant sind kleine Pflanzen, die es kühl bis temperiert und nicht ganz so lichtintensiv mögen. Pleurothallis, Dracula, Masdevallia o.ä.. In der warmen Jahreszeit erreichen die Sonnenstrahlen dieses "tote" Fenster noch ... wenn auch hauptsächlich von der Veranda aus.

Welches Lichtspektrum benötigen diese Orchi's ... auf dass ich die passende LSR auswählen kann?
Reicht das Licht von 2x24W aus? Für die 39W - LSR dürfte die Fensterbreite nicht ausreichen.

Für Denkanstöße jeglicher Art wäre ich sehr dankbar!

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine,

das Thema Licht kommt immer wieder auf und wurde schon in einigen Threads besprochen. Um nicht alles zu wiederholen (denn es ist wirklich einiges an Info Very Happy) ist hier ein [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und in diesen Beiträgen findest Du weiterführende Links zu Diskussionsthreads zum Thema Beleuchtung.

Du kannst auch bei uns über die Suchfunktion bestimmt noch einiges finden.

Stöber da mal durch. Wenn sich dann Fragen ergeben, immer raus damit!

Um die Menge des benötigten Lichtes einzuschätzen bräuchten wir auf jeden Fall die Größe des Fensters/ Orchideenvitrine.


_________________
Viele Grüße

Eva

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:Hallo Sabine,

das Thema Licht kommt immer wieder auf und wurde schon in einigen Threads besprochen. Um nicht alles zu wiederholen (denn es ist wirklich einiges an Info Very Happy) ist hier ein [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und in diesen Beiträgen findest Du weiterführende Links zu Diskussionsthreads zum Thema Beleuchtung.

Du kannst auch bei uns über die Suchfunktion bestimmt noch einiges finden.

Stöber da mal durch. Wenn sich dann Fragen ergeben, immer raus damit!

Um die Menge des benötigten Lichtes einzuschätzen bräuchten wir auf jeden Fall die Größe des Fensters/ Orchideenvitrine.

Hallo Eva,

die Größe des Fensters habe ich mit angegeben 120x90x23cm. Den angegebenen Link habe ich auch gefunden, konnte dort aber als Technikidiot nicht so recht das Richtige für mich herausfinden Crying or Very sad .

Gestern war ich auch in einem großen Baumarkt ... und war erschreckt, wie klein das Angebot diesbezüglich war. Weder gab es Fassungen für LSR die Feuchtraumgeeignet waren, geschweige denn Röhren mit entsprechenden Farbspektren.
Angeboten wurde mir dann in der Aquarienabteilung eine 90cm-LED-Leiste, die überwiegend mit roten und blauen LED's bestückt war .... der Verkäufer mir nicht sagen konnte, wie das Licht denn tatsächlich aussieht ... und dann auch noch 140€ kosten sollte affraid .

Für mich wäre es wirklich gut zu wissen, ob 2x24W einer T5 LSR ausreichen könnten - in der hellen Jahreszeit als eventuelle Zusatzbelichtung, na und während der Herbst- und Wintersaison für die Komplettbelichtung.
Und violettes Licht möchte ich im Sitzbereich auch auf garkeinen Fall sehen ... auch wenn es das optimale für's Pflanzenwachstum ist.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine,

es wäre noch gut zu wissen, ob das Fenster 120 hoch oder breit ist, damit man weiß, wieviel Licht unten ankommen wird.

Endgültig läßt sich die Frage nicht beantworten, da es darauf ankommt, was für Leuchtmittel Du benutzt. Ich habe gute Erfahrungen mit Biolicht 965 und Tageslichtweiß 865 gemacht. Ich benutze auch keine extra Feuchtraumfassungen sondern stinknormale Unterbauleuchten, wo ich dann nur das Leuchtmittel auswechsele. Die transparente Abdeckung nehme ich sogar ab, damit mehr Licht rauskommt und habe für jede Lampe einen Reflektor.

Von den speziellen Pflanzenlampen würde ich die Finger lassen. Die haben vielleicht das passende Farbspektrum aber zu wenig Lichtmenge und - intensität für so eine Vitrine. Das bringt dann so ziemlich gar nichts, außer Du hängst sie direkt über die Pflanzen.

Die Leuchtmittel bekommst Du günstig in Onlineshops. Im Baumarkt sind sie oft zu teuer.

Was die kühlen Orchis angeht, hast Du mal spaßeshalber die Temperaturen gemessen? Vor allem der Sommer und die Heizperiode im Winter wären interessant.


_________________
Viele Grüße

Eva

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:Hallo Sabine,

es wäre noch gut zu wissen, ob das Fenster 120 hoch oder breit ist, damit man weiß, wieviel Licht unten ankommen wird.

Endgültig läßt sich die Frage nicht beantworten, da es darauf ankommt, was für Leuchtmittel Du benutzt. Ich habe gute Erfahrungen mit Biolicht 965 und Tageslichtweiß 865 gemacht. Ich benutze auch keine extra Feuchtraumfassungen sondern stinknormale Unterbauleuchten, wo ich dann nur das Leuchtmittel auswechsele. Die transparente Abdeckung nehme ich sogar ab, damit mehr Licht rauskommt und habe für jede Lampe einen Reflektor.

Von den speziellen Pflanzenlampen würde ich die Finger lassen. Die haben vielleicht das passende Farbspektrum aber zu wenig Lichtmenge und - intensität für so eine Vitrine. Das bringt dann so ziemlich gar nichts, außer Du hängst sie direkt über die Pflanzen.

Die Leuchtmittel bekommst Du günstig in Onlineshops. Im Baumarkt sind sie oft zu teuer.

Was die kühlen Orchis angeht, hast Du mal spaßeshalber die Temperaturen gemessen? Vor allem der Sommer und die Heizperiode im Winter wären interessant.

Hallo Eva,

danke dir für die Antwort. Im Baumarkt wollte ich mir eigentlich auch erstmal ansehen, was so im Angebot ist. Gerade im Internet habe ich auch oft keine genauen Maßangaben gefunden, die für meinen eingeschränkten Bereich ganz wichtig wären.

Das Fenster ist übrigens 120cm hoch, 90cm breit und 23cm tief.
Ich mache nachher einfach mal ein Foto und stelle es ein.

Temperaturmäßig sollte es passen (abgesehen von den heißen Sommermonaten). Die Veranda ist eh recht kühl ... eigentlich schon grenzgängig für meine temperierten Pflanzen. Im Winter 12-max.15°C ... und ein Heizkörper ist von besagtem Fenster auch weit entfernt - stattdessen grenzt der fast unbeheizte Hausflur an eine unisolierte Glasscheibe an.
Und im Sommer ist es umgedreht ... während die Dachetage immer wärmer wird, ist es in der Veranda fast gleichbleibend kühl und angenehm. Wenn außen 1 Woche lang 30°C herrschen, habe ich darin auch 25°C, aber das wird bei jedem Pflanzenfreund so sein, der die hübschen, kleinen Orchis's für den kühleren Bereich kultiviert.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine

25°C max Temperatur sind überhaupt kein Problem. Das halten die kühl/ temperierten locker aus. Die Frage ist nur noch, wie steht es mit der Nachtabsenkung? Viele von den kühleren Orchideen haben mit bis zu 28°C kein Problem nur nachts muss es runter gehen, wie am natürlichen Standort. Und genau das ist meistens hier im Sommer in Mitteleuropa das Problem.


Wurzel schrieb:
Hallo Eva,

danke dir für die Antwort. Im Baumarkt wollte ich mir eigentlich auch erstmal ansehen, was so im Angebot ist. Gerade im Internet habe ich auch oft keine genauen Maßangaben gefunden, die für meinen eingeschränkten Bereich ganz wichtig wären.


Was für Maße meinst Du? Die Länge und Breite der Lampe?


_________________
Viele Grüße

Eva

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:Hallo Sabine

25°C max Temperatur sind überhaupt kein Problem. Das halten die kühl/ temperierten locker aus. Die Frage ist nur noch, wie steht es mit der Nachtabsenkung? Viele von den kühleren Orchideen haben mit bis zu 28°C kein Problem nur nachts muss es runter gehen, wie am natürlichen Standort. Und genau das ist meistens hier im Sommer in Mitteleuropa das Problem.

Aber nicht bei mir Very Happy
Im Sommer ist Nachtens das Fenster zum Hof eh angekippt und dadurch, dass unser Haus durch einen Holzvergaser beheizet wird ist die Temperaturabsenkung vorprogrammiert - wenn das Wasser der Pufferspeicher abgekühlt ist, wird es ohnehin kühler.
Es ist nicht so, dass ich mich mit den Ansprüchen meiner Wunschpflänzchen nicht beschäftigt hätte, schließlich betuttele ich schon lang genug nicht ganz erfolglos diverse Orchi's. Bislang war ich nur einfach noch nicht bereit ... oder nicht angepieckt genug Very Happy ... mich mit technischem Aufwand um andere Arten zu kümmern.
Der Knackpunkt ist bei mir halt derzeit die Beleuchtung ... hauptsächlich für die nicht ganz so hellen Monate des Jahres.

Ich bin euch Forumsmitgliedern auch sehr dankbar ... einmal für die schönen Ideen, die ihr so bringt ... und für die Tipps bei der Umsetzung ja1 . Es macht hier einfach Spaß!!!


Wurzel schrieb:
Hallo Eva,

danke dir für die Antwort. Im Baumarkt wollte ich mir eigentlich auch erstmal ansehen, was so im Angebot ist. Gerade im Internet habe ich auch oft keine genauen Maßangaben gefunden, die für meinen eingeschränkten Bereich ganz wichtig wären.


Was für Maße meinst Du? Die Länge und Breite der Lampe?

Die Länge der Lampen war immer noch mit angegeben ... in vielen Fällen nicht die Breite. Allerdings habe ich vorhin noch einmal genau nachgemessen .... und - oh Freude - die Breite des Fensters beträgt 94cm ... also bekomme ich die 36W LSR unter. Da hatte ich ein Modell mit Reflektor entdeckt, welches gut passen würde.

Und nun zum Bilderteil:

Den Birkenstamm beabsichtige ich aus dem Fenster zu entfernen, dafür soll dann ein schmalerer Robinienast rein. Die seitlichen Fensterzargen möchte ich mit Korkrinde verkleiden. Sieht erstens sehr natürlich aus und ist auch so grob strukturiert, dass sich dort prima Pflanzen anhängen lassen - Kückendraht vor weißer Wand ist nicht so meins...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Für Hinweise und Ideen jedweder Art bin ich dankbar ....


Sabine62

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine!                                                                                                                                      

Ich stehe komischer Weise zur Zeit vor dem fast gleichem Problem wie du.Wir haben auch so ein Fenster zum Flur,oder sagen wir mal nur eine Scheibe 1,40 hoch 1,00 breit, unser Vorgänger wollte da vor 30 Jahren eine Schlange halten.Wir haben dann die Innenscheibe entfernt sowie den Umbau weil dort kommt bei 3 m Entfernung vom Stubenfenster entfernt wenig Licht an nur vom Flurfenster.Deswegen kam es für Pflanzen nie in Frage.Jetzt möchte ich gern eine Vitrine haben und mein Sohn kam auf die Jdee das Fenster zu nutzen.Das Fenster soll mit Aluprofilen ausgebaut werden,beheizt werden einen Nebler kriegen ect.Aber das Licht stellt auch uns vor Probleme,erst waren LED´geplant und wider verworfen.Mein Sohn arbeitet im technischen Bereich und hat den Durchblick ich hoffe das wir etwas finden was nicht so ungemütlich ist wie dieses farbige Licht.        
Willst Du die Vitrine Beheizen?Aber mußt Du warscheinlich nicht.Die Idee mit Kork ist gut.Sind das bei dir Holzfenster, wegen der Feuchtigkeit?Du hast ja Lichtmäßig den Vorteil, das das nächste Fenster nicht weit ist.Wenn ich mehr weiß schreibe ich es.

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Sabine62 schrieb:Hallo Sabine!                                                                                                                                      

Ich stehe komischer Weise zur Zeit vor dem fast gleichem Problem wie du.Wir haben auch so ein Fenster zum Flur,oder sagen wir mal nur eine Scheibe 1,40 hoch 1,00 breit, unser Vorgänger wollte da vor 30 Jahren eine Schlange halten.Wir haben dann die Innenscheibe entfernt sowie den Umbau weil dort kommt bei 3 m Entfernung vom Stubenfenster entfernt wenig Licht an nur vom Flurfenster.Deswegen kam es für Pflanzen nie in Frage.Jetzt möchte ich gern eine Vitrine haben und mein Sohn kam auf die Jdee das Fenster zu nutzen.Das Fenster soll mit Aluprofilen ausgebaut werden,beheizt werden einen Nebler kriegen ect.Aber das Licht stellt auch uns vor Probleme,erst waren LED´geplant und wider verworfen.Mein Sohn arbeitet im technischen Bereich und hat den Durchblick ich hoffe das wir etwas finden was nicht so ungemütlich ist wie dieses farbige Licht.        
Willst Du die Vitrine Beheizen?Aber mußt Du warscheinlich nicht.Die Idee mit Kork ist gut.Sind das bei dir Holzfenster, wegen der Feuchtigkeit?Du hast ja Lichtmäßig den Vorteil, das das nächste Fenster nicht weit ist.Wenn ich mehr weiß schreibe ich es.

Guten Morgen Sabine,

oh ja ... wenn du bzw. dein Sohn mehr wissen gib mir gern Bescheid ja1 ja1 ja1 .
Beheizen möchte ich die Vitrine nicht ... mich reizen ja auch diese kleinen Arten für den kühlen/temperierten Bereich und ich freue mich eigentlich schon wahnsinnig darauf, diese Pflänzchen betutteln zu können.

Das Fenster ist aus Holz, ich habe in früheren Zeiten auch immer Pflanzen darin gepflegt. Sie wuchsen in diesem Fenster auch recht gut, wurden aber schnell zu groß (die Zarge ist auch nur 23cm tief) und im Winter fehlte dann das Zusatzlicht, so dass sie vergeilten.
Wir haben an dem alten Haus damals auch ganz viel gebaut und saniert ... ich hatte dann nicht mehr so die Zeit mich intensiv zu kümmern und das vorhandene Geld wurde halt in die wirklich notwenigen Bauarbeiten gesteckt ... ein Pflanzenfenster vergolden ... war zumindest damals nicht drin. Und dann habe ich die darin stehenden Pflanzen einfach verschenkt.
Meine Orchi's waren mir jedoch heilig Very Happy Very Happy Very Happy

Dann wünsche ich dir gutes Gelingen für dein Projekt ... hört sich gut an ja1 ja1 ja1

Sabine62

avatar
Orchideenfreund
Wurzel schrieb:                                                                                                                                 

Guten Morgen Sabine,

oh ja ... wenn du bzw. dein Sohn mehr wissen gib mir gern Bescheid ja1 ja1 ja1 .
Beheizen möchte ich die Vitrine nicht ... mich reizen ja auch diese kleinen Arten für den kühlen/temperierten Bereich und ich freue mich eigentlich schon wahnsinnig darauf, diese Pflänzchen betutteln zu können.

Das Fenster ist aus Holz, ich habe in früheren Zeiten auch immer Pflanzen darin gepflegt. Sie wuchsen in diesem Fenster auch recht gut, wurden aber schnell zu groß (die Zarge ist auch nur 23cm tief) und im Winter fehlte dann das Zusatzlicht, so dass sie vergeilten.
Wir haben an dem alten Haus damals auch ganz viel gebaut und saniert ... ich hatte dann nicht mehr so die Zeit mich intensiv zu kümmern und das vorhandene Geld wurde halt in die wirklich notwenigen Bauarbeiten gesteckt ... ein Pflanzenfenster vergolden ... war zumindest damals nicht drin. Und dann habe ich die darin stehenden Pflanzen einfach verschenkt.
Meine Orchi's waren mir jedoch heilig Very Happy Very Happy Very Happy

Dann wünsche ich dir gutes Gelingen für dein Projekt ... hört sich gut an ja1 ja1 ja1
                       



Mein Fenster ist auch aus Holz wie alle Fenster im Haus.Deswegen sollen die Aluprofile wegen der Feuchtigkeit vorgesetzt werden.Mit der Beleuchtung bin ich noch nicht weiter,erstmal soll die Vitrine stehen,das wird noch dauern.Aber ich bin schon froh ,das es überhaupt wird.Ich fand es jedenfalls witzig,daß ihr auch so ein Fenster habt oder zumindestens ähnlich.[/quote]

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Scheint so eine Marotte der 60-er Jahre zu sein. Bei Bekannten aus dem Dorf wurde es auch so ähnlich gebaut.
Ich bin auch immer noch auf Lampensuche Rolling Eyes

Bin nochmal durch einen anderen Baumarkt gegeistert.Was mich so irritiert, ist die Tatsache dass z.B. der 39W-Doppelbalken laut Maßangeben im Internet mit gut 90cm passt, die Doppelbalken mit gleicher Watt-Zahl im Baumarkt 120cm lang sind Suspect
Grrrmmmhhhh....

Sabine62

avatar
Orchideenfreund
Wurzel schrieb:Scheint so eine Marotte der 60-er Jahre zu sein. Bei  Bekannten aus dem Dorf wurde es auch so ähnlich gebaut.
Ich bin auch immer noch auf Lampensuche Rolling Eyes

Bin nochmal durch einen anderen Baumarkt gegeistert.Was mich so irritiert, ist die Tatsache dass z.B. der 39W-Doppelbalken laut Maßangeben im Internet mit gut 90cm passt, die Doppelbalken mit gleicher Watt-Zahl im Baumarkt 120cm lang sind Suspect
Grrrmmmhhhh....
                                                                                                                       

Hallo Sabine!

Ich habe mal im Netz geschaut,du meinst bestimmt 36w oder? die sind 120cm,wie ich gefunden habe das ist dann glaube ich bei der Watt Zahl immer gleich.Also zu breit für uns.Oder du hast was anderes gefunden.Wie ich gerade höre gibt es doch Sonderlängen die sind dann97 cm lang.Da kann das mit dem was Du gefunden hast hinhauen,wäre dann Sonderlänge, die es im Baumarkt nicht gibt.36 w in U-Form geht auch sind dann 67 cm.

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

die T8 30 Watt Leuchtstoffröhre ist 89 cm lang und die 36W Röhre 120 cm. Das Problem it der 30W Röhe ist die passende Lampe zu finden. Im Baumarkt bekommt man nur das Leuchtmittel aber keine Fassungen. Die muss man über den Elektronik- oder Fachhandel bestellen und die ist dann meistens ziemlich teuer, da sie nur für Spezialbereiche wie Werbung oder auch Aquaristik eingesetzt wird. Ich habe mir einmal aus Verzweiflung eine passende Fassung selbst gebaut, würde das aber u.a. auch wegen der 230V Spannung niemandem empfehlen, der nicht grade Elektriker ist. (An dieser Stelle schicke ich einen dickes Dankeschön an meine Schutzengel und hülle den Rest der Geschichte in tiefes Schweigen.)

Für kühl-temperierte Orchideen wären sowieso T5 Röhren besser, die geben nicht so viel Wärme ab und sind auch effizienter. (Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt die Beleuchtung ja ins Fenster rein.) In diesem Fall wären die T5 21 Watt Röhren am günstigsten, die sind knapp 85cm (849mm). Wie es da um die Lampen, bzw. Fassungen bestellt ist, kann ich leider nicht sagen, da ich 14W T5 Röhren benutze und die Lampen (günstige Unterbauleuchten) mittels beiliegendem Stecker einfach miteinander verbinde. Das wäre für euch allerdings nicht passend, da eine dieser Röhren ca. 54cm lang, für euch zu kurz und zwei natürlich zu lang sind.

Ich glaube aber, dass man für die 21W T5 ganz gut eine passende Lampe bekommt.


_________________
Viele Grüße

Eva

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
Ich habe mir letzten Winter eine Auflegeleuchte aus dem Aquarienhandel zugelegt. Die gibt es in verschiedenen Längen. Sie sind auch nicht allzu breit und nehmen dadurch nicht so viel Licht weg. Man kann sie seitlich ausziehen. Daran habe ich feine Ketten zum Aufhängen befestigt. Ich habe allerdings zusätzlich spezielle Leuchtstoffröhren für Pflanzen gekauft. Der Preis der Auflegeleuchte war nicht so extrem. - Den Pflanzen hat es gut getan. Sogar meine Cattleya schilleriana hat jetzt schon eine großer Knospe.
Liebe Grüße
Friedl

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:Hallo,

die T8 30 Watt Leuchtstoffröhre ist 89 cm lang und die 36W Röhre 120 cm. Das Problem it der 30W Röhe ist die passende Lampe zu finden. Im Baumarkt bekommt man nur das Leuchtmittel aber keine Fassungen. Die muss man über den Elektronik- oder Fachhandel bestellen und die ist dann meistens ziemlich teuer, da sie nur für Spezialbereiche wie Werbung oder auch Aquaristik eingesetzt wird. Ich habe mir einmal aus Verzweiflung eine passende Fassung selbst gebaut, würde das aber u.a. auch wegen der 230V Spannung niemandem empfehlen, der nicht grade Elektriker ist. (An dieser Stelle schicke ich einen dickes Dankeschön an meine Schutzengel und hülle den Rest der Geschichte in tiefes Schweigen.)

Für kühl-temperierte Orchideen wären sowieso T5 Röhren besser, die geben nicht so viel Wärme ab und sind auch effizienter. (Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt die Beleuchtung ja ins Fenster rein.) In diesem Fall wären die T5 21 Watt Röhren am günstigsten, die sind knapp 85cm (849mm). Wie es da um die Lampen, bzw. Fassungen bestellt ist, kann ich leider nicht sagen, da ich 14W T5 Röhren benutze und die Lampen (günstige Unterbauleuchten) mittels beiliegendem Stecker einfach miteinander verbinde. Das wäre für euch allerdings nicht passend, da eine dieser Röhren ca. 54cm lang, für euch zu kurz und zwei natürlich zu lang sind.

Ich glaube aber, dass man für die 21W T5 ganz gut eine passende Lampe bekommt.

Hallo Eva,
ich wollte auf jeden Fall die T5-Röhren verwenden.
Habe gestern Beleuchtungsmäßig mit einem recht kundigen Kollegen zusammen gesessen. Wir haben geschaut und gerechnet ... na jedenfalls werden 2 der 24W-T5- Röhren für meine Zwecke gut ausreichen. Hurraaa!!! Sie sollen auf jeden Fall IN das Fenster rein und was ich da an Modellen im Netz gefunden habe ist schon zufriedenstellend ja1 .
Jetzt muß ich mir nur noch jemanden greifen, der das Alles fachgerecht zusammenbastelt und anschließt. Obgleich mein Mann handwerklich sehr versiert ist .... aber in Bezug auf Elektroarbeiten sind wir da etwas zurückhaltender. Es gab auch bei uns vor Jahren mal sehr interessante Erfahrungen, wie es nicht sein sollte affraid Laughing .

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

wie das mit T5 Lampen ist weiß ich nicht, aber T8 Lampen werden mit steigender Wattzahl effizienter. Bei Längeren bekommt man also pro Watt und Euro mehr Licht.
Ganz wichtig denke ich ist auch ein vernünftiger Reflektor, den die meisten Halterungen im Baumarkt eh nicht haben. In "Growshops" wird man da am ehesten fündig, allerdings sind die mir meist zu teuer. Ich bin für den nächsten Winter auch am Suchen einer vernünftigen Lichtlösung. Abner je mehr ich drüber lese, desto ratloser bin ich...

Liebe Grüße

Michael

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Sabine,
viel basteln braucht man eigentlich nicht. Ich gehe immer in einer Zoohandlung. Dort bekommt man den Trafo und die Fassungen (was man für den Betrieb einer Leuchtstoffröhre benötigt) fix und fertig. Das ist alles sicher Isoliert und die Fassungen sind Wasser geschützt. Dort bekommt man auch die passenden Reflektoren.
Es ist nur alles zusammen zustecken und das war´s.

http://spellmeier.no-ip.org

cypher

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen,

da ich nun auch dazu übergehen wollte in der dunklen Jahreszeit der ein oder anderen Orchidee ein kleines " Solarium " zu bauen, ich jedoch die ein oder andere Frage nicht klären konnte und mehr oder weniger verwirrt bin muss ich hier einmal um Hilfe bitten :-)

Also klären konnte ich bereits dass die Verwendeten Leuchtmittel am besten eine gemischte Farbtemperatur von 4000 und 6500 K haben sollten sprich min. zwei T5 Röhren mit eben diesen Eigenschaften.

Soweit sogut... Nun kommen wir dazu, dass wir natürlich noch Lichtstrom ( Lumen ) und Lichtstärke ( Lux ) betrachten müssen.

Jetzt haben wir natürlich seitens der Hersteller meist nur die Lichtstrom Intensität in Lumen angegeben, diese Werten haben in der Definition nach meinem Wissen nun eine zu beleuchtende Grundfläche von 1qm aus einem Meter höhe...

Um jetzt zu wissen wie viele Röhren ich in welcher Höhe überhaupt anbringen muss damit Summe X Lux am Boden ankommt muss man glaube ich auch noch den Abstrahlwinkel des Leuchtkörpers wissen... Da hört es denn auch schon auf... Woher weiss ich diesen denn das ist doch sicherlich kaum möglich raus zu bekommen, da jede Aufhängung und jeder Reflektor hier anders abstrahlt und nirgendswo finde ich Infos dazu ;-(
Und tatsächlich machen hier schon wenige Grad Winkeländerungen in der Formel oder automatischen Rechnern, Lux Änderungen im Tausenderbereich aus... und ähnlich verhält es sich auch schon bei wenigen cm im Abstand zwischen Lampe und Pflanze ... Wenn ich drüber nachdenke ist es bei einer Leuchtstoffröhre ohne Reflektor vermutlich 360 grad , da sie Ihr Licht ja rundherum abgibt. Wenn ich nun einen Reflektor verwende kann ich wahrscheinlich nicht einfach 180 grad nehmen, da nicht das ganze Licht rückgespiegelt wird.

Aber nur wenn man weiß wie viel Lux wirklich am Boden ankommt( zu dessen Berechnung ich den nicht vorhandenen Winkel brauche ), weiss man doch wie viel Watt / Länge / Lumen man in der Basis also der Röhre braucht um am Ende auch den Abstand zwischen Lampe und Pflanze ausrechnen zu können. Mal davon ab, dass ich noch nirgendwo gelesen habe wie viel Lux eine Orchidee überhaupt benötigt... Ja vermutlich kommt es auf die Art an wie viel aber gewisse Richtwerte als Orientierung wären sicherlich hilfreich ob wir eher von 500 oder von 2500 reden :-)

Nach " Augenmaß" kann man hier vermutlich nicht gehen da das menschliche Auge die Unterschiede nicht wirklich wahrnimmt und für uns alles " hell" auf den Pflanzen aussieht :-) Vielleicht mach ich mir auch zu viele Gedanken haha .. aber vielleicht hat von euch ja einer einen Tipp.

Einfach kaufen und mit einem Luxmeter nachmessen ist natürlich ein wenig anstrengend wenn man fünf mal tauschen muss bis die Werte Stimmen :-) Aber vielleicht hat einer von euch ja schon mal ein wenig experimentiert und kann seine Erfahrung kund tun :-) Sorry für diesen Physik Unterrichts Post haha.

Grüße aus dem Norden

Dennis






Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Über unsere Suche, bitte bei Fragen auch mal suchen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

cypher

avatar
Orchideenfreund
Hallo Franz,

die beiden Artikel hatte ich auch schon gelesen ... vielleicht habe ich was übersehen oder missverstanden oder habe einen Denkfehler aber meine Fragen hatte das leider nicht erklärt... ich weiss wieviel Calvin ich brauche... Ich weiss auch wieviel Lumen die Röhren haben die in betracht kommen... ich weiss aber nicht wieviel Lux in brauche bei den Pflanzen und daraus abgeleitet wie hoch die Lampen hängen können/dürften/sollten oder anders ausgedrückt ich weiss vorher nicht wieviel Lux die Röhren bei Lumen X erzeugen bevor ich sie kaufe und eventuell nachmesse :-) ich glaube es bringt mir ja nix wenn ich mir zwei 28 Watt Osram Röhren kaufe mit 2600 Lumen ( eine 4000K und eine 6500K) und die dann nen Meter über den Pflanzen aufhänge.. ich glaube dann kommt unten einfach zu wenig an. da ich allein wegen der Wuchshöhe aber so ca. 50cm Abstand von Pflanze zu Licht brauche damit bei der ein oder anderen ein nach oben stehendes Blatt nicht 2cm unter der Röhre hängt weiss ich eben daraus abgeleitet nicht mehr ob z.B. zwei 2600er reichen ... und ich muss dazu sagen, dass ich nicht in einer Vitrine vor habe zu beleuchten sondern mir selbst was bauen muss von daher Flexibel in der Höhe bin... hilft wohl nur ausprobieren ob es funktioniert... und erstmal nach Daumenmaß die beiden Röhren auf ca. 50Cm höhe hängen... auch wenn ich ohne Messgerät dann nicht wirklich sagen kann ob unten genügend Lux/Licht ankommt...

Pooferatze

avatar
Orchideenfreund
Hallo Cypher,

der liebe Herr Calvin hat mit der ganzen Sache nichts zu tun, außer Du siehst die Sache mit der Pflanzenbeleuchtung eher religös. Cool  Das war der gute Kelvin, nach dem die thermodynamische Temperatur benannt ist.

Ganz abgesehen davon kannst Du für deine Frage ganz einfach [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] bemühen. Ab Abschnitt 2 werden deine Fragen beantwortet.

Wenn Du dann dein Ergebnis ausgerechnet hast, gibt es noch folgende Zusammenhänge;
1 fc = 10.764 lux = 10,76 lumen/m² = 1lm/ft²

Ich persönlich bezweifele aber, dass das genaue Ausrechnen der Entfernung dir ein besseres Ergebnis bringt. Pflanzen sind Lebewesen und damit in gewissem Maße flexibel, manche Spezies mehr, andere weniger. Mangelnde Stärke deiner Leuchtquelle kannst Du durch eine längere Beleuchtungszeit ein Stück wieder wettmachen. Natürlich alles im Rahmen der gegeben Größen (ca. 5000 K hat das normale Sonnenlicht, Orchideen bewegen sich zwischen 1000fc = schattig bis 4000fc = sehr hell). Eine winzige LED Funzel kannst Du 24h auf das Pflänzchen richten und es wird dir nichts bringen. Weiterhin sollte die Beleuchtungsezeit auch nicht 16h überschreiten. Aber das hast Du ja bestimmt schon alles gelesen.

Ich halte mich da eher an die "Pi mal Daumen" Regel. Weiter als 1m würde ich die Pflanzen nicht stellen. Ein weitere Zusammenhang ist nämlich der: halbiere die Distanz zum Licht und du vervierfachst die Menge.

Viel Spaß beim Rechnen.



Zuletzt von Pooferatze am 26.11.15 11:44 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


_________________
Viele Grüße

Eva

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten