Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Habe eine Coel.cristata mit Wolläusen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gatto33

Gatto33
Orchideenfreund

Hallo,

vor ca.einem Monat hab ich eine Coel.cristata bei einer Orchideengärtnerei bestellt,diese kam auch wohlbehalten bei mir an und sah auch gut aus.Hab sie auch gleich auf den Balkon gestellt.
Da ich am Woe öfter weg bin und ich dachte,bei uns gehen die Temperaturen in den Frostbereich,hab ich sie dann übers Woe reingestellt zu meinen abnderen Orchideen.
Gestern nehme ich die Coel. in die Hand um sie wieder auf den Balkon zu stellen,da sehe ich,das das Gute Stück Wolläuse hat.
Ich bin selber Gärtnerin und weiss definitiv wie die Viecher ausschauen.
Keine meiner Orchideen hatte jemals Probleme mit Schädlingen,ich bin drauf und dran,die zurückzuschicken.Ich hab da gestern angerufen,deren Chefin ist grad im Urlaub.
Was würdet ihr machen?
Nachdem ich in einer Region wohne,wo es jetzt bald mal einen Nachtfrost geben kann,muss der Transfer bald erfolgen,da ich leider nicht die Möglichkeit einer Quarantänestation habe.

Grüssle Andrea

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Andrea, unverhofft kommt oft. Wie Du schreibst hatte sie nach der Anlieferung noch keinen sichtbaren Befall. Ehe Du jetzt mit dem Lieferanten in den Beweisstreit gehst, Du bist Gärtnerin und weißt welche Mittel da wirken. Beweis und Gegenbeweis ist immer eine fatale Sache. Deshalb würde ich sofort handeln und im Hinterkopf behalten, wo kam die Pflanze her und bin ich bereit da noch einmal etwas zu ordern.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Andrea

Ich stimme Franz da komplett zu.
Wäre auch meine Strategie.

Coldcase

Coldcase
Orchideenfreund
Wollläuse kann man sich gut draussen holen . Natürlich wehen sie auch von draussen rein .
Ich hatte noch nie grosse Probleme mit Wollläusen , persönlich finde ich auch , dass die eigentlich gut zu bekämpfen sind . Da viele ihre Pflanzen erstmal behandeln , ob sie nun Befall zeigen oder nicht , wenn sie sie aus der Sommerfrische holen , ist so eine Behandlung auch gut wegzustecken . Zuerst wird eine Pflanze bei mir mit dem Duschstrahl gut abgespült , dann baden die Pflanzen bei Befall in Spruzit , klitschnass in der Dusche , die Brühe wird auch über Nacht im Topf gelassen und am nächsten Morgen weggekippt ( wenn man nicht neu topfen möchte ) . Das wiederhole ich nach 14 Tagen mit Careo . Bisher hab ich danach keinen weiteren Befall gehabt .

Zeitgleich kann man den Befall der Gärtnerei mitteilen mit der freundlichen Frage , ob man sich hier irgendwie einigen könnte . Aber die Viecher müssen weg , das sollte erstmal oberstes Gebot sein . Bilder sind hier auch meistens von Vorteil .

Ich drück dir die Daumen , dass sich das regelt .

Gatto33

Gatto33
Orchideenfreund
Danke Euch,

ich denke,ich werde dort nochmal anrufen und die dann zurückschicken.Ich hab halt leider gar keinen Platz um die separat zu stellen und zu behandeln und bevor die mir alles andere ansteckt.

Grüssle Andrea

Christian N

Christian N
Moderator
Hallo Andrea,

die wunderschöne Coelogyne cristata gehört in jede Sammlung.
Schade, daß Du mit Deiner Pflanze Pech hast.

Nachdem ich größere Wolllausattacken in der Vergangenheit mit den üblichen Mitteln erfolgreich bekämpft habe, bin ich aber dazu über gegangenen, gelegentlichen Befall mit 70% Isopropanol-Lösung (Rubberalkohol) einzupinseln.
Der wirkt auch bei anderen tierischen Schädlingen.
Das pflanzliche Gewebe wird nicht geschädigt, die menschliche Haut auch nicht. Deshalb gibt es das Mittel in jeder Apotheke, allerdings zu Preisen für eine Flasche, für die Du im Internet einen kleinen Kanister bekommst.
Bei mir steht immer ein Fläschchen und ein Pinsel bereit und jeder Befall wird im Keim erstickt.

Bei der Anspruchslosigkeit der Coelogyne cristata kann ich mir nicht vorstellen, daß man keinen Platz für diese Orchidee finden kann, der von anderen Pflanzen separiert ist.

In der Zeit, in der Du die Pflanze einpackst und zum Paketversand bringst, hast Du die Pflanze auch gegen die Schädlinge behandelt.

Viel Erfolg dabei!



Gruß
Christian

Gatto33

Gatto33
Orchideenfreund
Hallo Christian,

ich hätte ja gerne ein systemisches Mittel(wirkt in der kompletten Pflanze)angewandt,wie ich erfahren habe von der Orchideengärtnerei gibts momentan aber leider nix zugelassenes für Orchideen.
Naja,ich werd berichten wie das weitergeht.

Grüssle Andrea

Gatto33

Gatto33
Orchideenfreund
habe die Coel.cristata zurückgeschickt,die behandeln sie mir und Winterausgang bekomm ich sie dann wieder.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten