Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Blähton waschen

5 verfasser

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Blähton waschen Empty Blähton waschen 12.07.19 18:26

Zwergi

Zwergi
Orchideenfreund
Hallo,

ich bin gerade beim Substrat mischen, habe Lamstedter Blähton ( soll der salzärmste Ton sein) als Zuschlagsstoff gekauft. Nach 3maligem Waschen mit Regenwasser habe ich im letzten Waschwasser immer noch 102 ppm - ist das o.k.? Habe früher nur 2mal gewaschen und nicht gemessen, einfach verwendet. Ist die Salzkonzentration nicht noch sehr hoch mit 102 ppm? Der pH liegt bei 6.
Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

Schönen Abend
Ralf

2Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 12.07.19 19:39

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Ralf
Was isn ppm? Shocked Shocked
Ich kenne nur µS, wenns das selbe ist, ist alles im grünen Bereich Smile



LG




Leni

3Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 12.07.19 22:44

weeand

weeand
Admin
Leni schrieb:Hallo Ralf
Was isn ppm? Shocked Shocked
Ich kenne nur µS, wenns das selbe ist, ist alles im grünen Bereich Smile



LG




Leni
Ich denke ppm steht für Parts per Million, aber um welcher Parts geht es hier. Calcium oder Stickstoff oder.......

Im Internetz gelesen:
Microsiemens (μS) = 1.56 x Parts Per Million (ppm)
Also 102 ppm ist 159.12 µS
Leider wissen wir nicht um welcher Stoff es sich hier handelt. Wahrscheinlich Salze


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

4Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 13.07.19 7:06

Zwergi

Zwergi
Orchideenfreund
Hallo Leni,

André hat Recht, ich meine parts per million (ppm). Habe mich mit der Umrechnung auch nur an diese Formel gehalten und
zur Messung ein TDS-Messgerät benutzt. So habe ich auch gedüngt. Vielleicht ist es falsch.
Danke für Eure Mühe.

Liebe Grüße
Ralf

5Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 13.07.19 12:15

weeand

weeand
Admin
Zwergi schrieb:Hallo Leni,

André hat Recht, ich meine parts per million (ppm). Habe mich mit der Umrechnung auch nur an diese Formel gehalten und
zur Messung ein TDS-Messgerät benutzt. So habe ich auch gedüngt. Vielleicht ist es falsch.
Danke für Eure Mühe.

Liebe Grüße
Ralf
Hallo Ralf,

160 µS ist sehr niedrig. Ich dünge meine Miniaturen mit ungefehr 100 - 150 µS (und manchmal nur Wasser 30 µS)
Ich benütze auch Blähton für meine Phalaenopsis-arten und die andere grössere Pflanzen die ich habe (Fensterbank).
Die dünge ich jetzt, weil sie blühen und wachsen, mit ungefehr 600 µS. Einmal in der Woche. Im Winter geht das dan zurück auf ungefehr 200-300 µS
16oµS ist dann eher (zu) wenig.


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

6Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 13.07.19 14:19

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Hallo Ralf,

ich setze meine Cattleyen (und so manches Andere) in reinen groben Blähton und pflanze entweder in Gittertöpfe für Teichpflanzen zum Hängen oder in normale Kunststofftöpfe zum Aufstelllen.
Dazu nehme ich den für Hydrokultur abgepackten, groben Blähton. Dieser wird erst kräftig mit Leitungswasser durchgespült um den anhaftenden Staub zu entfernen. Anschließend in Regen- bzw. Osmosewasser, dem eine Kappe Dünger (meist Wuxal) zugesetzt wurde, in einem Kübel mit durchlöchertem Einsatz eingeweicht. Das lasse ich dann für ein paar Stunden oder über Nacht stehen, im Anschluss wird es je nach Bedarf verwendet. Nach oben decke ich mit feinem Blähton ab. Läuft ganz gut, und das seit Jahren.

Viele Grüße
Walter

7Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 13.07.19 15:36

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Um einen realen Leitwert oder PPM-Wert zu erhalten, sollte man den Blähton für 48 Stunden in Regenwasser oder ähnlichem einweichen...

Alternativ kann man auch ca. 250 ml Blähton und 250 ml Regenwasser in einem geschlossenen Gefäß für ca. 2 Stunden schütteln... so machen es die Profis Embarassed


Das Problem mit Blähton (aber auch anderen mineralischen Substraten bzw. Rinde) fängt dann ca. nach 6-12 Monaten an:

es reichert sich stark mit den Mineralien aus dem Dünger an, die von den Pflanzen nicht verbraucht worden sind!!!

Es werden schnell Werte von 1000 - 2000 Mikrosiemens erreicht - die Wurzeln sterben ab und später auch die Pflanzen.

Wer das hier nicht glaubt, sollte mal den Blähton aus seinem Substrat nach ca. einem Jahr (wie oben beschrieben) messen...

Rückmeldungen wären hier dann hilfreich... What a Face


Weitere Hinweise sind auch hier zu finden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

8Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 13.07.19 16:14

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Ich gieße hauptsächlich mit Osmose- und/oder Regenwasser und dünge nur gelegentlich dazu, so hoffe ich derartige Probleme zu vermeiden...

9Blähton waschen Empty Re: Blähton waschen 13.07.19 18:11

Zwergi

Zwergi
Orchideenfreund
Hallo an Alle,

vielen Dank für Eure umfangreichen Antworten. Ich dünge auch mit 400 - 600 µs mit Hesi. Eine Versalzung meines Substrates ist
(des alten im Topf) ist schon naheliegend - ich habe sehr viele, zum Teil sehr lange Wurzeln, außerhalb der Töpfe. Es wird ja immer gesagt, es gäbe so etwas wie Substratflucht bei schlechten Substrateigenschaften.
Ich habe mir jetzt FloraKleen bestellt und hoffe, mit der Anwendung wieder bessere Bewurzelungen zu erzielen.


Liebe Grüße
Ralf

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten