Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

... und noch einmal LED

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1... und noch einmal LED Empty ... und noch einmal LED am 09.01.19 11:46

TPPoldi

TPPoldi
Orchideenfreund
Hallo,

ich beabsichtige aus einem ungenutzten Terrarium ( L=100 cm, B=60 cm, Höhe=150 cm) eine Pflanzenvitrine zu bauen.
Das Terrarium ist aus Aluminiumprofilen und Forex-Platten gebaut. Die Vorderfront ist komplett aus Glasschiebescheiben, die des Gewichtes wegen in einen oberen und einen unteren Bereich durch ein Alu-Profil geteilt sind.
Das ganze soll im oberen und mittleren Bereich mit Orchideen und Bromelien und im unteren Bereich mit Farnen und sonstigem Grünzeug bepflanzt werden.
Zur Technik: Da das Terrarium in meinem Wohnzimmer stehen wird, wird auf eine Beheizung verzichtet. Die Luftfeuchtigkeit wird über eine Beregnugsanlage und evtl. einen Nebler geregelt. Die Beleuchtung macht mir ein wenig Kopfzerbrechen. Ich möchte eine komplette LED-Beleuchtung einsetzen. Aus der Aquaristik kenne ich wasserdichte, aneinandergereite LED-Module (je Modul 3 LEDs, 6500K, insgesammt 120 lm bei 1,2W). Ich dachte an 40 Module an der Decke und jeweils 10 Module am oberen (135 cm), mittleren (60 cm) und unteren Alu-Profil (15 cm). (Bilder kann ich leider noch nicht hochladen)

Wie ist eure Meinung dazu (im besonderen zur Beleuchtung)? Wird das reichen?

Gruß
TPPoldi

2... und noch einmal LED Empty Re: ... und noch einmal LED am 09.01.19 17:48

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Hallo TPPoldi,

sicher werden Dich nachfolgende Ausführungen nicht zufrieden stellen, aber werden Dir helfen, Geld und Zeit zu sparen.

Dem Vorstellungsthread habe ich entnommen,daß Du Dich erst kurze Zeit für Orchideen interessierst.

Ob Du schon Erfahrungen mit Pflanzenvitrinen hast, konnte ich dort nicht entnehmen.

Wenn nicht, hast Du gleich 2 Baustellen:

Orchideenkultur erfordert einige Erfahrungen, wenn man nicht ständig neue Pflanzen für die eingegangenen Versuchskaninchen nachkaufen will, und Orchideen sind teuer!

Pflanzenvitrinen für Orchideen lassen sich recht einfach ausstatten, aber auch nur mit Erfahrung.

Technik (und die stammt meist aus der Terraristik) kann auch teuer werden, vor allem wenn man gleich das ganze Programm installieren will.

Licht können Orchideen in der Vitrine gar nicht genug bekommen, aber möglichst von oben, alles andere wirkt unnatürlich.
Waagerecht wachsende Pflanzen und Blüten sehen einfach nicht gut aus.
Es gibt hohe Vitrinen mit seitlich senkrecht angeordneten seitlichen Leuchten. Die werden aber in der Regel nachgerüstet, wenn aus Platzgründen auch unten Orchideen aufgehängt werden und unter Lichtmangel leiden.

Luftfeuchtigkeit entsteht natürlich mit der Wasserversorgung der Pflanzen aber die reicht i.d.R. nicht aus.
Bewährt hat sich Seramis als Bodenschicht, 2cm hoch reicht völlig aus. Die wird mit Wasser gesättigt, das setzt natürlich voraus, daß der Boden dicht ist. Anhand der Färbung kann man den Feuchtigkeitsgehalt von Seramis prima kontrollieren.

Auf Nebler oder sauteure automatische Sprühsysteme würde ich zunächst ganz verzichten und dafür 1x täglich die senkrechten Wände sprühen.

Bewährt hat sich bei mir auch eine schwache Heizdecke unter dem Vitrinenboden, weil der Bodengrund etwärmt mehr Feuchtigkeit abgibt.

Das Ganze wird mit einem, oder in Deinem Fall zwei, kleinen Lüftern abgeschlossen,die für die erforderliche Luftbewegung sorgen. PC- oder USB-Lüfter reichen völlig.

Eine Beheizung in Wohnräumen erübrigt sich. Die Beleuchtung sorgt tagsüber für einen leichten Temperaturanstieg und die Abschaltung am Abend für eine Nachtabsenkung.


Für so eine Zimmervitrine kommen erst einmal nur Orchideen aus dem warmen Bereich infrage, die keine hohe Tag/Nacht-Temperaturdifferenz benötigen und auch keine ausgeprägte jahreszeitliche Ruhezeit.


Ich wünsche Dir mit Deiner Vitrine viel Erfolg.

Gruß
Christian





3... und noch einmal LED Empty Re: ... und noch einmal LED am 10.01.19 6:31

pit

pit
Orchideenfreund
Ich habe led's der Fa. Sanlight im Einsatz und bin zufrieden

4... und noch einmal LED Empty Re: ... und noch einmal LED am 10.01.19 7:23

TPPoldi

TPPoldi
Orchideenfreund
Hallo Christian N,

danke für die ausfühliche Antwort.
Ich weiß, dass mein Vorstellungsthread etawas kurz geraten ist.
Näturlich hätte ich erwähnen sollen, dass ich seit über 30 Jahren Terrarianer bin und über die notwendige Technik, ausser der LEDs, verfüge.
Vor 20 Jahren hatte ich schon einmal Regenwaldterrarien für meine Pfeilgiftfrösche, allerdings ohne Orchideen und mit HQL-Beleuchtung.
HQL hat eigentlich immer funktioniert. Man hat sich keine Gedanken über Lux, Lumen usw. gemacht.

Ich bin mir bei meinen ausgesuchten LED-Modulen total unsicher, ob diese in Anzahl und Anordnung ausreichen werden.

Gruß
TPPoldi

5... und noch einmal LED Empty Re: ... und noch einmal LED am 10.01.19 9:18

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Wie ich schon angedeutet habe, wird sich das Terrarium erst nach und nach mit Orchideen füllen.

In der Regel sind das die epiphytischen, die aufgehängt werden.

Außerdem benötigen die von mir empfohlenen Orchideen ohne Ruhezeit meist auch weniger Licht.

Du kannst also mit weniger Lampen anfangen und sehen, wie sich die Orchideen entwickeln.
Wenn sich das Terra nach und nach mit Orchideen füllt, kannst Du bei Bedarf Lampen nachrüsten.



Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten